DTAD

Ausschreibung - Munition in Koblenz (ID:8172475)

Auftragsdaten
Titel:
Munition
DTAD-ID:
8172475
Region:
56073 Koblenz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
19.04.2013
Frist Angebotsabgabe:
06.05.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Granate, ASG, Nebel, DM55A1 (Nachfolgemodell), 76 mm, RP. Herstellung und Lieferung von Munition: 38 000 EA Granate, ASG, Nebel, DM55A1 (Nachfolgemodell), 76 mm, RP, Vers.-Nr: 1370-12-346-4054 Die Munition muss so rechtzeitig qualifiziert werden, dass die Liefertermine (bis spätestens 30.11.2013) eingehalten werden können. Eine Checkliste (ZMS), in der geregelt ist, was für die erforderliche Qualifizierung notwendig ist, kann bei o. a. Kontaktstelle (siehe I.1) angefordert werden.
Kategorien:
Waffen, Munition und zugehörige Teile
CPV-Codes:
Munition
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  129451-2013

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag Richtlinie 2009/81/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr
Ferdinand-Sauerbruch-Str. 1
Kontaktstelle(n): BAAlNBw - K2.4-
Zu Händen von: Herrn Flöck
56073 Koblenz
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 2614006621/6438
E-Mail: baainbwk2.4@bundeswehr.org
Fax: +49 2614006410
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers:
http//baainbw.ain/portal/a/i_bwb
Elektronischer Zugang zu Informationen: http//baainbw.ain/portal/a/i_bwb
Elektronische Einreichung von Angeboten und Teilnahmeanträgen:
http//baainbw.ain/portal/a/i_bwb
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr BAAINBw-E1.3 - Angebotssammelstelle Ferdinand-Sauerbruch-Straße 1 Kontaktstelle(n): BAAINB-E1.3 - Angebotssammelstelle 56073 Koblenz DEUTSCHLAND Telefon: +49 2614006200 E-Mail: baainbwe1.3-angebotssammelstelle@bundeswehr.org Fax: +49 2614005918 Internet-Adresse: www.baain.de
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Agentur/Amt auf zentral- oder bundesstaatlicher Ebene
I.3) Haupttätigkeit(en)
Verteidigung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber /
anderer Auftraggeber Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Granate, ASG, Nebel, DM55A1 (Nachfolgemodell), 76 mm, RP.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Lieferauftrag Kauf Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Diverse BwDepots im Inland.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Herstellung und Lieferung von Munition: 38 000 EA Granate, ASG, Nebel, DM55A1 (Nachfolgemodell), 76 mm, RP, Vers.-Nr: 1370-12-346-4054 Die Munition muss so rechtzeitig qualifiziert werden, dass die Liefertermine (bis spätestens 30.11.2013) eingehalten werden können. Eine Checkliste (ZMS), in der geregelt ist, was für die erforderliche Qualifizierung notwendig ist, kann bei o. a. Kontaktstelle (siehe I.1) angefordert werden.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
35330000
II.1.7) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Der Bieter muss im Angebot alle Auftragsteile, die er möglicherweise an Dritte zu vergeben gedenkt, sowie alle vorgeschlagenen Unterauftragnehmer und die Gegenstände der Unteraufträge angeben Der Bieter muss alle Änderungen angeben, die sich bei Unterauftragnehmern während der Auftragsausführung ergeben
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja Angebote sind möglich für ein oder mehrere Lose
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Siehe II.1.5).
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Abschluss 30.11.2013

Angaben zu den Losen

1) Kurze Beschreibung

Granate, Nebel, ASG, DM55A1 (Nachfolgemodell), 76 mm, RP, Vers.-Nr.:
1370-12-346-4054

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

35330000

5) Zusätzliche Angaben zu den Losen

Die Leistung kann in bis zu 4 Losen aufgeteilt werden. Eine Gesamtvergabe
der Leistung bleibt Vorbehalten.
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen für die Auftragsausführung,
insbesondere bezüglich der Versorgungs- und Informationssicherheit: Für die Ausführung des Auftrages gelten folgende besondere Bedingungen: — Die Firmenmitarbeiter müssen sicherheitsüberprüft äquivalent zu dem in Deutschland anzuwendenden „Sicherheitsüberprüfungsgesetz des Bundes“ sein. Ein Nachweis ist dem Teilnahmeantrag beizufügen; — Die Firmenanlagen müssen äquivalent zum deutschen Bundesimmissionsschutz-gesetz als auch zum deutschen Sprengstoff-gesetz genehmigt und überwacht sein. Ein Nachweis ist dem Teilnahmeantrag beizufügen; — Detaillierte Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit pyrotechnischer Munition müssen zusammen mit dem Teilnahmeantrag nachgewiesen werden; — Nationale Zulassungen zum Umgang mit Explosivstoffen (Laborieren/Delaborieren) sind zusammen mit dem Teilnahmen-antrag einzureichen. — Vorschriftenkonforme Lagermöglichkeiten müssen vorhanden sein. Ein Nachweis ist dem Teilnahmeantrag beizufügen; — Die Möglichkeiten einer Güteprüfung durch amtliche Stellen müssen gegeben sein; — Die Fähigkeit Munitionskstammkarten zu erstellen muss vorhanden sein; — Der Teilnehmer muss über ein zertifiziertes Qualitätssicherungssystem verfügen (mindestens DIN ISO 9001:2008). Ein Nach-weis ist dem Teilnahmeantrag beizufügen. — Einhaltung der Qualitätsforderungen nach AQAP 2130, jeweils neueste Ausgabe. Ein Nachweis ist dem Teilnahmeantrag beizufügen; — Stoffliche Qualifikation aller Explosivstoffe im System gemäß STANAG 4170/AOP-7.
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Beschleunigtes Verhandlungsverfahren Sicherstellung von Ausbildung und Einsatzbereitschaft in 2013.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der
Verhandlung bzw. des Dialogs Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote nein
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
6.5.2013 - 23:59
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch. Sonstige Teilnahmeanträge und Angebote mit allen Anlagen sind in deutscher Sprache vorzulegen.
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben:
Berücksichtigt werden nur Teilnahmeanträge, die in einem verschlossenen und äußerlich gekennzeichneten Umschlag bis zu dem unter
Abschnitt IV. 3.4
genannten Schlusstermin eingegangen sind. Per Fax oder elektronisch eingehende Teilnahmeanträge können nicht berücksichtigt werden. Der Umschlag ist ausschließlich an die im
Abschnitt I.1 unter „Angebote
oder Teilnahmeanträge sind zu richten an” in Verbindung mit Anhang A III) aufgeführte Anschrift zu adressieren und wie folgt zu kennzeichnen: Nicht öffnen - EU-Teilnahmewettbewerb. Verhandlungsverfahren, Q/K2DE/DA056/CB883. Schlusstermin: 6.5.2013; 24:00 Uhr.
II.1.8) Lose (für Angaben zu den Losen in Anhang B, verwenden Sie ein
Formular pro Los). Aufteilung des Auftrags in Lose: Ja; alle Lose. Anhang B - Angaben zu den Losen: Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber/ den Auftraggeber: BAAINBw K2.4
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Bundeskartellamt - Vergabekammer des Bundes Villemombler Straße 76 53123 Bonn DEUTSCHLAND E-Mail: info@bundeskartellamt.bund.de Telefon: +49 22894990 Internet-Adresse: www.bundeskartellamt.de Fax: +49 2289499163
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt Bundeskartellamt - Vergabekammer des Bundes Villmombler Straße 76 53123 Bonn DEUTSCHLAND E-Mail: info@bundeskartellamt.bund.de Telefon: +49 22894990 Internet-Adresse: www.bundeskartellamt.de Fax: +49 2289499163
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16.4.2013
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen