DTAD

Ausschreibung - Nahrungsmittel, Getränke, Tabak und zugehörige Erzeugnisse in München (ID:10784038)

Auftragsdaten
Titel:
Nahrungsmittel, Getränke, Tabak und zugehörige Erzeugnisse
DTAD-ID:
10784038
Region:
81673 München
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
27.05.2015
Frist Vergabeunterlagen:
29.06.2015
Frist Angebotsabgabe:
09.07.2015
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Gemeinsame Lebensmittelausschreibung gemäß Kooperationsvereinbarung durch die P.E.G. eG für 6 Mitglieder der AGKAMED GmbH mit unterschiedlich belegten Losen.
Kategorien:
Diverse Lebensmittel, Tabakwaren
CPV-Codes:
Besondere Nahrungsmittel , Diverse Nahrungsmittel , Homogenisierte Lebensmittelzubereitungen , Lebensmittel für Verkaufsautomaten , Lebensmittelmischungen , Nahrungsmittel, Getränke, Tabak und zugehörige Erzeugnisse , Trockenerzeugnisse , Verarbeitete Lebensmittel , Verschiedene Lebensmittel und Trockenerzeugnisse
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  181911-2015

Auftragsbekanntmachung

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
P.E.G Servicegesellschaft (Faltlhauser)
Kreillerstraße 24
Zu Händen von: Faltlhauser, Martin
81673 München
DEUTSCHLAND
E-Mail: martin.faltlhauser@peg-einfachbesser.de

Weitere Auskünfte erteilen:
die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.3) Haupttätigkeit(en)
Gesundheit
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: ja
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Lebensmittelausschreibung PEG/AGKAMED 2015.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Lieferauftrag Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: 82319 Starnberg – 82377 Penzberg – 65428 Rüsselsheim – 08228 Rodewisch – 72764 Reutlingen – 52351 Düren. NUTS-Code
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Gemeinsame Lebensmittelausschreibung gemäß Kooperationsvereinbarung durch die P.E.G. eG für 6 Mitglieder der AGKAMED GmbH mit unterschiedlich belegten Losen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
15000000, 15800000, 15880000, 15881000, 15890000, 15893000, 15893100, 15894000, 15894500 Beschreibung: Nahrungsmittel, Getränke, Tabak und zugehörige Erzeugnisse. Diverse Nahrungsmittel. Besondere Nahrungsmittel. Homogenisierte Lebensmittelzubereitungen. Verschiedene Lebensmittel und Trockenerzeugnisse. Trockenerzeugnisse. Lebensmittelmischungen. Verarbeitete Lebensmittel. Lebensmittel für Verkaufsautomaten.
II.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.2) Angaben zu Optionen
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Geschätzer Auftragswert über das gesamte Vergabevolumen: ca. 2 500 000 EUR.
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Siehe II.2.3).
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja Zahl der möglichen Verlängerungen: 2 Beginn der Bauarbeiten: Beginn 01.10.2015 Abschluss 30.09.2017
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
III.1.1) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
III.1.3) Sonstige besondere Bedingungen:
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Über das Vermögen des Bieters darf kein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt worden sein. Das Unternehmen des Bieters darf sich nicht in Liquidation befinden. — Der Bieter bestätigt, dass er der Verpflichtungen zur Zahlung der Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung nachgekommt und in den letzten 2 Jahren nicht gem. § 21 Abs. 1 i. V. m. § 23 des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes mit einer Geldbuße von mehr als 2 500 EUR belegt worden ist.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Der Bieter bestätigt, dass er die gewerberechtlichen Voraussetzungen für die Ausführung der angebotenen Leistung erfüllt. — Das Unternehmen des Bieters hat die Bestimmung der Lebensmittelhygieneordnung einzuhalten, muss HACCP-zertifiziert sein und eine gültige EU-Zulassung als Kühllager (Nachweis der geschlossenen Kühlkette) besitzen. — Das Unternehmen des Bieters muss den ethischen Grundsätzen gerecht wird (z. B. keine Kinderarbeit, Mindestlohn). — Es besteht kein Ausschlussgrund nach § 6 Abs. 4 VOL/A. — Der Bieter muss den Vorgaben der Anlieferungstermine nachkommen und diese zuverlässig einhalten.
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
2015000162
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
29.06.2015 - 23:59
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
09.07.2015 - 23:59
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
bis: 04.09.2015
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 09.07.2015 - 23:59 Ort: P.E.G. Servicegesellschaft mbH Kreillerstraße 24 81673 München Deutschland Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
VI.3) Zusätzliche Angaben
Weitere zusätzliche Informationen: Zu berichtigende oder zusätzliche Informationen in den entsprechenden Ausschreibungsunterlagen. Weitere Auskünfte, siehe entsprechende Ausschreibungsunterlagen.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Südbayern, Regierung von Oberbayern Maximilianstraße 39 80538 München Deutschland E-Mail: vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de Telefon: +49 8921762411 Internet-Adresse: http://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer Fax: +49 8921762847
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit der Bieter seiner gesetzlich definierten Rügeobliegenheit laut § 107 III GWB nicht unverzüglich ab Kenntnisnahme der Tatsache, welche seiner Meinung nach einen Vergaberechtsverstoß darstellt, nachkommt. Nach § 107 III Nr. 4 GWB ist ein Nachprüfungsantrag insbesondere unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Außerdem wird eindeutig auf die Frist des § 101 a/GWB hingewiesen, welcher den Auftraggeber verpflichtet nach Versand der Vorabinformation innerhalb eines bestimmten, beschriebenen Zeitkorridors die Zuschlagserteilung zu unterlassen.
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
22.05.2015
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen