DTAD

Ausschreibung - Netzwerke in Bückeburg (ID:12143705)

Übersicht
DTAD-ID:
12143705
Region:
31675 Bückeburg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Kabelinfrastruktur, Telekommunikationsdienste, Kommunikationsanlagen, Telefon, Fax, Netzwerke
CPV-Codes:
Ausrüstung für Telefonnetze , Fernmeldebedarf , Fernsprechausrüstung , Installation von Telefonleitungen , Internet-Telefondienste , Intranet , Kommunikationsnetz , Lokales Netz , Netzausrüstung , Netzwerke , Reparatur und Wartung von Funktelefongeräten , Spezielle Telefonnetzdienste für Geschäftsanwendungen , Telefonanschlüsse , Telefonapparate , Telefonkabel und zugehörige Ausrüstung , Telefonnetz , Telefonzentraldienste , Wartung von Fernmeldeeinrichtungen , Wartung von Funkverbindungseinrichtungen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Lieferung, Montage und Betrieb Telekommunikationslösung mit WLAN Telefonie. Leistungsbeschreibung. Leistungsbeschreibung Lieferung und Montage: — Redundant aufgebautes IP-Kommunikationssystem mit...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
27.07.2016
Frist Angebotsabgabe:
26.08.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Agaplesion Evangelisches Krankenhaus Bethel Bückeburg gemeinnützige GmbH
Herminenstraße 12 – 13
Bückeburg
31675
Deutschland
E-Mail: ausschreibung@temak.de
NUTS-Code: DE928
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-TEMAK-2016-0002

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Neubau Gesamtklinikum Schaumburger Land – Telekommunikationslösung mit WLAN-Telefonie.
Lieferung, Montage und Betrieb Telekommunikationslösung mit WLAN Telefonie.
Leistungsbeschreibung.
Leistungsbeschreibung Lieferung und Montage:
— Redundant aufgebautes IP-Kommunikationssystem mit ca. 450 IP-Systemendgeräten und 32 analogen Nebenstellen;
— 3 ISDN Primärmutiplexanschlüsse;
— SIP-Carrieranschluss mit 90 Kanälen;
— Voice over WLAN-Lösung mit ca. 280 Endgeräten;
— Alarmierungslösung mit Integration von Lichtrufanlage, Brandmeldeanlage und Gebäudeleittechnik;
— UC-Applikationen (Virtualisiert);
— ACD (Virtualisiert);
— Betrieb eines Patientenabrechnungssystems für den Internetzugang über WLAN.
Leistungsumfang Service und Instandhaltung:
— Der AN ist für den normgerechten gesamten Betrieb der Lösung 7 x 24h verantwortlich;
— Mit Hilfe der festgelegten Service Level Agreements (SLA) wird die vereinbarte Qualität in Hinblick auf die erbrachte Leistung durch nachweisbare, reportbare und messbare Kriterien festgelegt.

CPV-Codes:
32400000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE928
Hauptort der Ausführung
Stadt: 31683 Obernkirchen, Zum Schaumburger Klinikum 1, Gemarkung Vehlen.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
258553-2016

Aktenzeichen:
12-260/424

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
26.08.2016

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Befähigung u. Erlaubnis zur Berufsausübung, wirtschaftliche u. finanzielle sowie technische u. berufliche Leistungsfähigkeit sind nachzuweisen durch:
Eignungsnachweise, die in Form anerkannter Präqualifikations-Nachweise vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig bzw. durch Eigenerklärungen gem. Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen u. Bescheinigungen gemäß dem Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist den Vergabe-Unterlagen beigefügt.
Die Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister ist vorzulegen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Wirtschaftliche u. finanzielle Leistungsfähigkeit sind nachzuweisen mit:
Vorlage eines aktuell gültigen Berufs- oder Betriebshaftpflicht-Versicherungsschutzes. Die Vorlage von Jahresabschlüssen, falls deren Veröffentlichung in dem Land, in dem das Unternehmen ansässig ist, gesetzlich vorgeschrieben ist. Eine Erklärung über den Gesamtumsatz und den Umsatz in dem Tätigkeitsbereich des Auftrags für die letzten 3 Geschäftsjahre.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Technische u. berufliche Leistungsfähigkeit sind nachzuweisen durch:
1. geeignete Referenzen über früher ausgeführte Lieferleistungsaufträge in Form einer Liste der in den letzten höchstens 3 Jahren erbrachten wesentlichen Lieferleistungen mit Angabe des Werts, des Liefer- bzw. Erbringungszeitpunkts sowie des öffentlichen oder privaten Empfängers;
2. Angabe der technischen Fachkräfte oder der technischen Stellen, die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen, unabhängig davon, ob diese dem Unternehmen angehören oder nicht, u. zwar insbesondere derjenigen, die mit der Qualitätskontrolle beauftragt sind;
3. Beschreibung der technischen Ausrüstung, der Maßnahmen zur Qualitätssicherung u. der Untersuchungs- u. Forschungsmöglichkeiten des Unternehmens;
4. Angabe des Lieferkettenmanagement- u. Lieferkettenüberwachungssystems, das dem Unternehmen zur Vertragserfüllung zur Verfügung steht;
5. bei komplexer Art der zu erbringenden Leistung oder bei solchen Leistungen, die ausnahmsweise einem besonderen Zweck dienen sollen, eine Kontrolle, die vom öffentlichen Auftraggeber oder in dessen Namen von einer zuständigen amtlichen Stelle im Niederlassungsstaat des Unternehmens durchgeführt wird; diese Kontrolle betrifft die Produktionskapazität beziehungsweise die technische Leistungsfähigkeit u. erforderlichenfalls die Untersuchungs- u. Forschungsmöglichkeiten des Unternehmens sowie die von diesem für die Qualitätskontrolle getroffenen Vorkehrungen;
6. Studien- u. Ausbildungsnachweise sowie Bescheinigungen über die Erlaubnis zur Berufsausübung für die Inhaberin, den Inhaber oder die Führungskräfte des Unternehmens, sofern diese Nachweise nicht als Zuschlagskriterium bewertet werden;
7. Angabe der Umweltmanagementmaßnahmen, die das Unternehmen während der Auftragsausführung anwendet;
8. Erklärung, aus der die durchschnittliche jährliche Beschäftigtenzahl des Unternehmens u. die Zahl seiner Führungskräfte in den letzten 3 Jahren ersichtlich ist;
9. Erklärung, aus der ersichtlich ist, über welche Ausstattung, welche Geräte u. welche technische Ausrüstung das Unternehmen für die Ausführung des Auftrags verfügt;
10. Angabe, welche Teile des Auftrags das Unternehmen unter Umständen als Unteraufträge zu vergeben beabsichtigt;
11. bei Lieferleistungen:
a) Muster, Beschreibungen oder Fotografien der zu liefernden Güter, wobei die Echtheit auf Verlangen des öffentlichen Auftraggebers nachzuweisen ist, oder
b) Bescheinigungen, die von als zuständig anerkannten Instituten oder amtlichen Stellen für Qualitätskontrolle ausgestellt wurden, mit denen bestätigt wird, dass die durch entsprechende Bezugnahmen genau bezeichneten Güter bestimmten technischen Anforderungen oder Normen entsprechen.

Sonstiges
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-TEMAK-2016-0002
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
temak GmbH
Lindenstraße 5
Trier
54292
Deutschland
Kontaktstelle(n): temak GmbH
Telefon: +49 651/97879-30
E-Mail: ausschreibung@temak.de
Fax: +49 651/97879-32
NUTS-Code: DEB21
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-TEMAK-2016-0002
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
temak GmbH
Lindenstraße 5
Trier
54292
Deutschland
Kontaktstelle(n): temak GmbH
Telefon: +49 651/97879-30
E-Mail: ausschreibung@temak.de
Fax: +49 651/97879-32
NUTS-Code: DEB21
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-TEMAK-2016-0002

Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: gemeinnützige GmbH, gefördert durch öffentliche Mittel

Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Weitere(r) CPV-Code(s)
32410000
32412000
32412120
32420000
32429000
32500000
32550000
32551000
32551100
32551400
32552100
45314200
50330000
50333000
50333200
64214000
64214200
64215000

Beschreibung der Beschaffung:
Lieferung, Montage und Betrieb Telekommunikationslösung mit WLAN Telefonie.
Leistungsbeschreibung.
Leistungsbeschreibung Lieferung und Montage:
— Redundant aufgebautes IP-Kommunikationssystem mit ca. 450 IP-Systemendgeräten und 32 analogen Nebenstellen;
— 3 ISDN Primärmutiplexanschlüsse;
— SIP-Carrieranschluss mit 90 Kanälen;
— Voice over WLAN-Lösung mit ca. 280 Endgeräten;
— Alarmierungslösung mit Integration von Lichtrufanlage, Brandmeldeanlage und Gebäudeleittechnik;
— UC-Applikationen (Virtualisiert);
— ACD (Virtualisiert);
— Betrieb eines Patientenabrechnungssystems für den Internetzugang über WLAN.
Leistungsumfang Service und Instandhaltung:
— Der AN ist für den normgerechten gesamten Betrieb der Lösung 7 x 24h verantwortlich;
— Mit Hilfe der festgelegten Service Level Agreements (SLA) wird die vereinbarte Qualität in Hinblick auf die erbrachte Leistung durch nachweisbare, reportbare und messbare Kriterien festgelegt.

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 07.11.2016
Ende: 16.12.2016
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Fragen zu Vergabeunterlagen nur schriftlich bis 18.8.2016 per E-Mail an: ausschreibung@temak.de; Antworten werden auf der URL:
https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-TEMAK-2016-0002 unter „Zusätzliche Informationen“ zur Verfügung gestellt. Falls Sie sich nicht registrieren möchten,müssen Sie selbständig nach Änderungen schauen. Voraussichtl. Terminablauf: siehe Vergabe-Unterlagen.


Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

Siehe Vergabe-Unterlagen.

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 26.08.2016
Ortszeit: 14:30

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 25.10.2016

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 26.08.2016
Ortszeit: 14:30
Ort:
Temak GmbH,
Herrn Tobias Weirich,
Lindenstraße 5,
54292 Trier.
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Nur Vertreter des Auftraggebers.

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Entsprechend der Regelungen in § 160 GWB.

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Agaplesion Ev. Krankenhaus Bethel Bückeburg gemeinnützige GmbH
Herminenstraße 12 – 13
Bückeburg
31675
Deutschland

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 22.07.2016

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
17.11.2016
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen