DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Neubau der Kindertagesstätte in Osterholz-Scharmbeck (ID:13775978)


DTAD-ID:
13775978
Region:
27711 Osterholz-Scharmbeck
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Fassadenbau, Fassadenreinigungsarbeiten, Fenster, Türen, etc. aus Kunststoff, Sonnenschutzarbeiten, Einbau von Türen, Fenstern, Zubehör
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Fenster + Türen + Sonnenschutz + Fassadenverkleidung
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
07.02.2018
Frist Angebotsabgabe:
21.02.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
DE-27711: Neubau der Kindertagesstätte
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Lebenshilfe Osterholz gGmbH, Loger Straße 35,
27711 Osterholz- Scharmbeck, Tel.: 04791 - 9415- 0,
Fax: 04 791 - 9415- 10, info @lebenshilfe- ohz.de.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Fenster + Türen + Sonnenschutz
+ Fassadenverkleidung
Allgemeine Merkmale
der baulichen Anlage: Neubau der Kindertagesstätte
Komponistenviertel. Art der Leistung: Fenster
+ Türen + Sonnenschutz + Fassadenverkleidung.
Umfang der Leistung: Neubau der Kindertagesstätte
Komponistenviertel. Beschreibung der Baumaßnahme:
Die Lebenshilfe plant den Neubau der Kindertagesstätte
Komponistenviertel, Mozartstraße 51, 27711
Osterholz- Scharmbeck. In der Einrichtung sollen 2
Kindergarten- und 3 Krippengruppen Platz finden. Bei
dem Neubau handelt es sich um ein zweigeschossiges
Gebäude in Massivbauweise. Die Wände werden gemauert.
Die Decke ist als Stahlbetondecke geplant. Im
Erdgeschoss ist der Betrieb der Kindertagesstätte und
im Obergeschoss sind Abstellflächen geplant. Zur Erschließung
des Obergeschosses sind zwei Bodentreppen
geplant. Die Außenwände sind als zweischaliges
Mauerwerk mit Putz geplant. Teilbereiche der Außenwände
(um Fensteröffnungen) erhalten aus gestalterischen
Gesichtspunkten farbige Verkleidungen aus
Fassadenplatten. Das Dach ist als Pultdach geplant
mit Brettschichtholz Sparren und Zinkblechdeckung
(Traufhöhe ca. 6,57 m, Dachneigung ca. 11 Grad). Im
Bereich der Terrassen im Obergeschoss wird die Stahlbetondecke
über Erdgeschoss als Flachdach ausgeführt
mit umlaufender Attika (Traufhöhe ca. 4,27 m).
Dachformat: 1. Pultdach, Zinkblech, Grundfläche ca.
780 m². 2. Flachdach, Grundfläche ca. 430 m², Attika
Höhe ca. 4,10 m. 3. Vordach, Grundfläche ca. 12 m²,
Attika Höhe ca. 3,30 m. Es kommen Kunststofffenster
mit Rollläden zum Einsatz. Im Gebäude werden
die Decken komplett mittels Rastereinlegedecken abgehängt
in denen die Beleuchtung integriert wird. Der
Bodenbelag ist überwiegend Kautschuk, in den Bäder
kommen Fliesen zum Einsatz. Die Nettogrundfläche
beträgt ca. 1518 m², der Bruttorauminhalt ca. 8007
m³. Ablauf: Beginn der Arbeiten soll ca. Oktober 2017,
Fertigstellung der Gesamtbaumaßnahme ca. Juni / Juli
2018 und Betriebsbeginn August 2018 sein. Schwerpunktpositionen:
Fenster + Türen + Sonnenschutz +
Fassadenverkleidung: Kunststofffenster, Aluminium
Außen- und Innenelemente, Fensterbänke, Sonnenschutz
/ Rollläden und Fassadenverkleidung.

Erfüllungsort:
Kindertagesstätte Komponistenviertel, Mozartstraße 51,
27711 Osterholz- Scharmbeck.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabeunterlagen:
Gegebenenfalls Höhe und Bedingungen für die
Zahlung des Betrages, der für die Unterlagen zu entrichten
ist: Keine.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Lebenshilfe Osterholz gGmbH, Loger Straße
35, 27711 Osterholz- Scharmbeck, Tel.: 04791 -
9415- 0, Fax: 04791 - 9415- 10, info@lebenshilfe-ohz.de.
21.02.2018, 10:30 Uhr.
Anschrift,
an die die Angebote zu richten sind, ggf. auch
Anschrift, an die Angebote elektronisch zu übermitteln
sind: Lebenshilfe Osterholz gGmbH, Loger Straße
35, 27711 Osterholz- Scharmbeck, Tel.: 04791 -9415- 0,
Fax: 04791 - 9415- 10, info@lebenshilfe-ohz.de.
Datum, Uhrzeit und Ort des Eröffnungstermins
sowie Angabe, welche Personen bei der Eröffnung der
Angebote anwesend sein dürfen: 21.02.2018, 10:30
Uhr, Lebenshilfe Osterholz gGmbH, Loger Straße 35,
27711 Osterholz- Scharmbeck, Tel.: 04791 - 9415-
0, Fax: 04 791 - 9415- 10, info @lebenshilfe- ohz.de.

Ausführungsfrist:
Zeitpunkt, bis zu dem die Bauleistung
beendet werden soll oder die Dauer des Bauleistungsauftrages;
sofern möglich, Zeitpunkt, zu dem die
Bauleistung begonnen werden muss: ca. 17. KW 2018
/ ca. 23. KW 2018.

Bindefrist:
Zuschlagsfrist:
12.03. 2018, 10:30 Uhr

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Siehe Vergabeunterlagen.

Zahlung:
Wesentliche Finanzierungs-
und Zahlungsbedingungen und/ oder Hinweise
auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen sie
enthalten sind: Keine.

Geforderte Nachweise:
Präqualifizierte Unternehmen
führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag
in die Liste des Vereins für die Präqualifikation
von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis).
Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes
Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert
sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation
erfüllen. Nicht präqualifizierte Unternehmen
haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot
das ausgefüllte Formblatt Eigenerklärung zur Eignung
vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen
sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen
auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen
präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter
der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation
von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis)
geführt werden. Gelangt das Angebot
in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch
die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen
durch Vorlage der in der Eigenerklärung zur Eignung
genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen
zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher
Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in
die deutsche Sprache beizufügen.

Sonstiges
Name und Anschrift der
Stelle, an die sich der Bewerber oder Bieter zur Nachprüfung
behaupteter Verstöße gegen Vergabebestimmungen
wenden kann: Nds. Ministerium für Wirtschaft,
Arbeit und Verkehr, Nachprüfungsstelle gem.
§ 21 VOB/ A, Auf der Hude 2, 21339 Lüneburg.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen