DTAD

Ausschreibung - Neubau einer Containerabstellanlage am Umschlagbahnhof München-Riem im Osten der Landeshauptstadt München an der Bahnstrecke 5600 München Mühldorf, Bahn-km 7,085 - 8,300 in München (ID:10261133)

Übersicht
DTAD-ID:
10261133
Region:
81829 München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Installation von Beleuchtungs-, Signalanlagen, Leuchten, Beleuchtungszubehör, Leuchtschilder, Dienstleistungen in der Abwasserbeseitigung, Bitumen, Asphalt, Kies, Sand, Schotter, Aggregate, Naturstein-Baustoffe, Bauarbeiten für Eisenbahnlinien, Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Neubau einer Containerabstellanlage am Umschlagbahnhof München-Riem im Osten der Landeshauptstadt München an der Bahnstrecke 5600 München Mühldorf, Bahn-km 7,085 - 8,300
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
12.12.2014
Frist Vergabeunterlagen:
14.01.2015
Frist Angebotsabgabe:
14.01.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Auftraggeber:DB Netz AG (Bukr 16)
Theodor-Heuss-Allee 7
Kontakt: Farzad, Azadeh
z.H. Farzad, Azadeh
60486 Frankfurt Main
DE
Tel. 089-1308-2476
E-Mail:
Fax.
Internet-Adresse(n)
Hauptadresse des Auftraggebers
Adresse des Beschafferprofils
Weitere Auskünfte erteilen:
DB AG
Richelstr.3
Kontakt: Farzad, Azadeh
z.H. Farzad, Azadeh
80634 München
DE
Tel. 089-1308-2476
Fax
E-Mail:
Internet:
Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen
Angebote/Anträge auf Teilnahme sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Neubau einer Containerabstellanlage am Umschlagbahnhof München-Riem im Osten der Landeshauptstadt München an der Bahnstrecke 5600 München Mühldorf, Bahn-km 7,085 - 8,300
Südlich des Gleises 97 (sog. TSC-Gleis) ist auf einer derzeit unbebauten Fläche von ca. 300 m Länge und ca. 90 m Breite eine Containerabstellanlage zu errichten. Die Fahrflächen werden in Asphaltbauweise hergestellt. Auf den Flächen der Containerabstellung ist eine Schotter-Kies-Tragschicht mit Feinkies Deckschicht vorgesehen. Die entsprechende Entwässerungsanlage bestehend aus Absetzschächten und Sickermulden inkl. Speicherrigolen ist neu zu bauen.Auf der Containerabstellfläche wird eine Beleuchtung mit insgesamt 15 Masten mit einer Lichtpunkthöhe von 20 m installiert. Entlang des Gleises 97 welches als Abstellgleis genutzt wird, ist die bestehende Ladekante aufzuhöhen.Aufgrund der belasteten und schlecht tragfähigen Böden im Untergrund ist in Bereichen ein Bodenaustausch vorzunehmen.

Erfüllungsort:
81829 München Riem

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabeunterlagen:
Bedingungen für die Aushändigung von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen:
Die Unterlagen sind nicht kostenpflichtig

Termine & Fristen
Unterlagen:
14. 01. 2015- 13:00

Angebotsfrist:
Datum: 14. 01. 2015- 13:00
Ort: München, Richelstraße 3
Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen:
Bieter und deren Vertreter
ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

Ausführungsfrist:
Beginn: 9. 2. 2015 Ende: 20. 11. 2015

Bindefrist:
30. 01. 2015

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 v.H. der AuftragssummeBürgschaft für Mängelansprüche in Höhe von 3 v.H. der Abrechnungssumme

Zahlung:
Zahlungsbedingungen gemäß Vergabeunterlagen

Geforderte Nachweise:
Sonstige besondere Bedingungen für die Auftragsausführung:
Die Vergabeunterlagen beinhalten Leistungen, für die ein Präqualifikationsverfahren bei der Deutschen Bahn AG besteht. Diese sind: -Verzeichnis A (Bauen mit Betriebsbeeinflussung) -Erdkörper -Kabelführungssysteme sowie Ver- und EntsorgungsleitungenBekanntgabe der Einrichtung und Anwendung des Präqualifikationsverfahrens mit Aufruf zum Prüfsystem Sektoren im Amtsblatt der EU 2012/S 148-247793 vom 03.08.2012.Die entsprechende, zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe gültige Präqualifikation ist vom Bieter/Bietergemeinschaftsmitglied zu erklären. Soweit der Bieter beabsichtigt, für diese Leistungen einen Nachunternehmer einzusetzen, hat er diesen zu benennen und eine entsprechende Erklärung über dessen Präqualifikation abzugeben. Unternehmen, die für ein Verzeichnis bzw. eine Produktkategorie präqualifiziert sind, können gemäß den Regeln des Präqualifikationssystems mit Ihrem Angebot einen formlosen Antrag auf Erweiterung der Präqualifikation stellen. Im Auftragsfall gilt das Projekt als Referenzprojekt.Die entsprechende, zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe gültige Präqualifikation / Qualifikation ist vom Bieter/Bietergemeinschaftsmitglied zu erklären. Soweit der Bieter beabsichtigt, für diese Leistungen einen Nachunternehmer einzusetzen, hat er diesen getrennt nach Planungs- und Bauleistungen zu benennen und eine entsprechende Erklärung über dessen Präqualifikation / Qualifikation abzugeben.

III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN:

III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: -Erklärung, dass kein Insolvenzverfahren oder Liquidationsverfahren anhängig ist.Form der geforderten Erklärungen/Nachweise:Alle geforderten Erklärungen/Nachweise sind zwingend vorzulegen, ein Verweis auf frühere Bewerbungen wird nicht akzeptiert.Auflistung nach o. g. Reihenfolge in einer Anlage kurz und prägnant zusammengefasst. Nur diese Informationen werden für die Bieterauswahl berücksichtigt. Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht.Weitere erforderliche Erklärungen/Nachweise siehe Punkt VI.3

III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen (falls zutreffend):Form der geforderten ErklärungenAlle geforderten Erklärungen sind zwingend vorzulegen, ein Verweis auf frühere Bewerbungen wird nicht akzeptiert.Auflistung nach o.g. Reihenfolge in einer Anlage kurz und prägnant zusammengefasst. Nur diese Informationen werden für die Bieterauswahl berücksichtigt. Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht.Vorstehende Erklärungen können bei erfolgreicher Teilnahme an einem unter III.1.4 benannten Präqualifikationsverfahren der Deutschen Bahn AG durch Vorlage der Präqualifikationsurkunde erbracht werden, sofern sich keine wesentlichen Änderungen ergeben haben.

III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen (falls zutreffend):Form der geforderten Erklärungen/Nachweise:Alle geforderten Erklärungen/Nachweise sind zwingend vorzulegen, ein Verweis auf frühere Bewerbungen wird nicht akzeptiert.Auflistung nach o. g. Reihenfolge in einer Anlage kurz und prägnant zusammengefasst. Nur diese Informationen werden für die Bieterauswahl berücksichtigt. Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht.Vorstehende Erklärungen können bei erfolgreicher Teilnahme an einem unter III.1.4 benannten Präqualifikationsverfahren der Deutschen Bahn AG durch Vorlage der Präqualifikationsurkunde erbracht werden, sofern sich keine wesentlichen Änderungen ergeben haben.Weitere erforderliche Erklärungen/Nachweise siehe Punkt VI.3
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
ABSCHNITT IV: VERFAHREN

Besondere Bedingungen:
Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerische Haftung aller Gemeinschaftsmitglieder

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen