DTAD

Ausschreibung - Neubau eines Feuerwehrhauses in Langgöns (ID:4237281)

Auftragsdaten
Titel:
Neubau eines Feuerwehrhauses
DTAD-ID:
4237281
Region:
35428 Langgöns
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
19.08.2009
Frist Vergabeunterlagen:
14.09.2009
Frist Angebotsabgabe:
17.09.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Art und Umfang der Leistung: Neubau eines Feuerwehrhauses als 2-geschossiger Sozialtrakt und 1-geschossige Fahrzeughalle, nicht unterkellert.
Kategorien:
Estricharbeiten, Wandverkleidungs-, Tapezierarbeiten, Anstrich-, Verglasungsarbeiten, Fliesenarbeiten, Rohre, zugehörige Artikel, Bodenverlege-, Bodenbelagsarbeiten, Diverse Reparatur-, Wartungsdienste, Einbau von Türen, Fenstern, Zubehör, Putzarbeiten, Tischler-, Zimmererarbeiten, Installation von Zäunen, Geländern, Sicherheitseinrichtungen, Sanitär-,Klempnerarbeiten, Metall-, Metallbauerzeugnisse, Metall-, Stahlbauarbeiten, Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Installation von Heizungs-, Lüftungs-, Klimaanlagen, Fenster, Türen, etc. aus Holz, Installation von Brandmeldeanlagen, Brandschutz, Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste, Kühl-, Lüftungseinrichtungen, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Maurerarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Die Gemeinde Langg?ns schreibt für den Neubau des Feuerwehrhauses Langg?ns

folgende Leistungen öffentlich nach VOB/ A aus. a) Name, Anschrift des

Auftraggebers: Gemeinde Langg?ns, der Gemeindevorstand, St.-Ulrich-Ring 13,

35428 Langg?ns, Tel. 06403/ 90 20 0, Fax 06403/ 90 20 51. b) Vergabeverfahren:

Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A ? 17 Vergabe Nr. 7080 302.2. c) Auftragsart:

Bauauftrag nach VOB. d) Ort der Ausführung: An der alten Bach 7, 35428

Langg?ns. e) Art und Umfang der Leistung: Neubau eines Feuerwehrhauses als

2-geschossiger Sozialtrakt und 1-geschossige Fahrzeughalle, nicht unterkellert. f)

Losweise Vergabe: Fachlose 10 und 12 bis 22. Los 10: Schlosserarbeiten; Los 12:

Trockenbau; Los 13: Innen- und Außenputz; Los 14: Estricharbeiten; Los 15: R?ttelklinker;

Los 16: Fliesen- und Plattenarbeiten; Los 17: Bodenbelagsarbeiten; Los

18: Malerarbeiten; Los 19: Tischlerarbeiten; Los 20: Lüftungsinstallation; Los 21:

Atemschutzpflegestelle; Los 22: Schlauchpflege. g) Art und Umfang der einzelnen

Lose: Los 10 - Schlosserarbeiten: F?llstab-Treppengeländer im Sozialgeb?ude,

Laufl?nge ca. 5,30 m, ca. 4,50 m Stahltreppe mit F?llstab-Treppengeländer in der

Fahrzeughalle, ca. 35 lfm. umlaufendes Br?stungsgel?nder mit Knie- und Handlauf

in der FZH, Stahltreppe im Übungsturm, bestehend aus 9 Podesten, 9 Treppenl?ufen

Länge ca. 2,20 m, mit horizontalen F?llst?ben, 3 ?bungsbalkone im Außenbereich,

Abm. ca. 1,25 m x 4,60 m, mit je ca. 10 m Geländer, z.T. mit Blechf?llung,

Unterkonstruktion Schrägdach auf Schlauchturm ca. 30 m Quadratrohrprofile,

Rolltor 1,01/2,135 m an Übergang Turm / Schlauchpflege. Los 12 - Trockenbau:

ca. 140 qm Metallständerwände, Wanddicke 100 mm mit beidseitiger Bauplattenbeplankung,

ca. 90 qm Metallständerwände, wie vor jedoch Wanddicke 150 mm,

ca. 20 qm Metallständerwände, wie vor jedoch Wanddicke 200 mm, ca. 15 qm

Sanit?rvorw?nde. Decken: Schallschutzsegel als Einzelplatten ca.25 qm gesamt,

ca. 30 qm abgehängte Aluminiumpaneeldecke Modul 100, ca. 30 qm abgehängte

Aluminiumpaneeldecke Modul 300, ca. 225 qm abgehängte Gipskartondecke auf

Unterkonstruktion CD- Profilen, ca. 170 qm abgehängte Akustik-Mineralfaserdecke

mit sichtbarem Tragraster, alle Decken inkl. Wandanschl?ssen und Ausschnitten

für Einbauteile der TGA, ca. 125 qm Unterdecke aus Steinwollplatten. Los 13

- Innen- und Außenputz: ca. 400 qm mineralischer Putz MG II im Außenbereich,

ca. 20 qm Sockelputz MG III, ca. 450 qm Kalkzementwandputz MG PII b für bauseitigen

Anstrich in Fahrzeughalle und Nebenräumen FZH, ca. 90 qm Kalkzementwandputz

MG PII b als Unterputz für Keramikfliesenbel?ge, ca. 860 qm Kalkzementwandputz

MG PII b für bauseitigen Anstrich. Los 14: Estricharbeiten: ca. 330

qm Zementestrich, 55 mm stark, schwimmend verlegt im EG und ca. 140 qm Zementestrich,

55 mm stark, schwimmend verlegt im OG, ca. 190 qm Zementestrich,

65 mm stark, schwimmend verlegt im OG. Los 15: R?ttelklinker: ca. 730 qm Betonoberfl?che

fräsen und mit Dichtschlämme abdichten, ca. 470 qm Bodenbelag

aus Vollklinkerplatten R12 20 mm karminrot, ca. 80 qm Vollklinkerplatten R12 18

mm sandgelb und ca. 180 qm Vollklinkerplatten R12 16 mm karminrot, inkl. der

Ausbildung von Bewegungsfugen und umlaufenden Sockelplatten. Los 16: Fliesen-

und Plattenarbeiten: Bodenfliesen im D?nnbettm?rtel mit unterseitiger

Dichtschlämme auf bauseitigem Estrich verlegen, ca. 405 qm Bodenfliesen R10A

Format 30x30cm, ca. 65 qm Bodenfliesen R11B Format 20x20 cm im Erd- und

Obergeschoss, z.T. mit Fliesensockel 7 cm hoch, im Bereich der Duschtassen

Ausbildung mit Duschtassensystemfliesen in R11B, Format 15x15 cm, 230 qm

Wandfliesen in den Nassr?umen raumhoch, in den WCs t?rhoch, Wandanschluss

an Boden mit Hinterf?llschnur und dauerelastischer Versiegelung, ca. 10 lfm. Fliesenspiegel

in der K?che. Los 17: Bodenbelagsarbeiten: ca. 190 qm Linoleumbodenbelag,

2,5 mm Stärke, ganzfl?chig verklebt inkl. Anschleifen, Reinigen, Voranstrich

des Untergrundes, Verfugen & Verschwei?en sowie Einpflegen des Linoleumbelages,

mit umlaufenden Holz-Sockelleisten. Los 18: Malerarbeiten: ca. 1310

qm Dispersionsanstrich auf bauseitigem Putz, ca. 120 qm Dispersionsanstrich auf

bauseitigen GK-Wänden, ca. 10 Stck. Stahlt?ren streichen, ca. 38 Stck. Stahlzargen

streichen, ca. 225 qm Dispersionsanstrich auf abgeh?ngten GK-Decken, ca.

125 qm Dispersionsanstrich auf Steinwollplatten, ca. 150 qm Anstrich Bodensiegel

Lagerfläche FZH, Anstrich der Treppen- u. Podestgel?nder ca. 60 lfm., Anstrich

Br?stungsgel?nder Lager ca. 35 m. Los 19: Tischlerarbeiten (Innentüren und

Fensterbänke): ca. 26 Innentüren, einflügelig mit HPL-Oberfläche, Objektbeschlag

und Stahlumfassungszarge zum Einbau in Gipskarton oder Mauerwerk, z.T. als

Feuchtraumt?ren, 2 Feuerschutztüren Holzt?ren mit HPL-Oberfläche, 4 Stahlt?ren,

einflügelig mit Eckzarge mit Gegenzarge zum Einbau in Mauerwerk, 2 Stahlt?ren

wie vor jedoch 2-fl?gelig, 3 Stahlt?ren, einflügelig, Einbau in Betonfertigteil,

1 Stahlfeuerschutzt?r Einbau in Mauerwerk, Boden- oder Wandt?rstopper, Türen

z.T. mit Sockelschonern aus Edelstahl, ca. 50 lfm. Innenfensterbänke aus Holzwerkstoff,

formgepresst. Los 20: Lüftungsinstallation: Vollautomatische Abgasabsaugungsanlage

bestehend aus einteiligem Aluf?hrungsprofil, Schlaucheinheit,

Montageset vertikal und horizontal, Grabber-Stop-System. Die Anlage wird mittels

Druckdifferenzsteuerung gestartet und gestoppt. Inklusive Start-/Stop-Automat,

Abgasventilator, Drucksensor, Steuerleitung und aller Zuf?hrungen, Ventilator-

Einsatz mit Feuchtesteuerung für die Na?r?ume, mit Nachlauf und Intervallbetrieb

für die WCs, Luftkanal-Rauchschalter, Rohr-Ventilatoren, Zu- und Abluftger?t für

innenliegende Räume, mechanischem Volumenstromregler, Brandschutzklappen,

Dachhauben, Dachdurchf?hrungen, Sicht- und Wetterschutzgittern, Tellerventilen

für Ab- und Zuluft, Isolierung der Leitungen. Los 21: Atemschutzpflegestelle:

bestehend aus Spüle, Maskenschr?nken, Ger?teschr?nken, Schubkastenschr?nken,

Büro-Organisationsschrank, Arbeitsplatten 70 und 80 cm tief, Universalschrank,

Presslufthammerschrank, Flaschenschrank, inkl. Passst?cken und

Wandanschlussleisten. Standmischbatterie, Dosiergerät für Desinfektionsmittel,

Druckluftverteiler, Entnahmestelle für Druckluft, Energieversorgungseinheiten,

Universal-Transportwagen. Los 22: Schlauchpflege: Schlauchpflegehalbstrasse

mit Schlauchwaschmaschine mit Bürsten-Technik, inkl. Untergestell, Zusatzmodul

für die Hochdruck-Zuschaltung zur Schlauchw?sche, 3 Schlaucheinweichwagen,

Pr?fwanne, Pr?fmodul zur Druckprüfung, Schlauch-Schiebewagen, Schlauch-

Wickler und Steuereinheit. Vollautomatische Schlauchaufh?ngeanlage für max. 40

Schläuche inklusive Schlauch-?berh?ngeb?geln, dazugehöriger Lagerwagen,

Schlauchumlenkrolle. Sp?tere Wartung der Anlagen. h) Ausf?hrungsfristen für die

Baumaßnahme: Baubeginn KW 23/24 im Juni 2009, Bauende April 2010. i) Die

Verdingungsunterlagen können angefordert werden bis zum 14.09.2009 bei:

BauTec Bauplanung und Beratung GmbH, Neuländer 3a, 57299 Burbach, Tel.

02736- 2994-0, Fax 02736- 2994-12. j) Die Verdingungsunterlagen sind schriftlich

bei der unter i) genannten Adresse anzufordern unter Vorlage eines Verrechnungsschecks

über die unten benannten Summen, die Beträge werden nicht erstattet.

Die Beträge sind auf folgendes Konto einzuzahlen: Sparkasse Siegen, BLZ 460

500 01, Konto 51 023 638. Gebühr: Los 10: 15,00 EUR, Los 12: 15,00 EUR, Los

13: 15,00 EUR, Los 14: 15,00 EUR, Los 15: 15,00 EUR, Los 16: 15,00 EUR, Los

17: 15,00 EUR, Los 18: 15,00 EUR, Los 19: 15,00 EUR, Los 20: 22,20 EUR, Los

21: 15,00 EUR, Los 22: 15,00 EUR. k) Ablauf der Frist für die Einreichung der Angebote:

gemäß ? 18 Nr. 2 VOB/A zum Submissionsbeginn, siehe Punkt o. l) Anschrift,

an welche die Angebote zu richten sind: siehe a). m) Sprache, in der die

Anträge abgefasst sein müssen: Deutsch. n) Personen, die bei der Eröffnung der

Angebote anwesend sein dürfen: Bieter und / oder Bevollmächtigte. o) Datum,

Uhrzeit und Ort der Eröffnung der Angebote: Gemeindeverwaltung Langg?ns, St.-

Ulrich-Ring 13, 35428 Langg?ns, Sitzungszimmer U 10. Los 10 17.09.2009, 10.00

Uhr, Gemeindeverwaltung Zimmer U 10; Los 12 17.09.2009, 10.30 Uhr, Gemeindeverwaltung

Zimmer U 10; Los 13 17.09.2009, 11.00 Uhr, Gemeindeverwaltung

Zimmer U 10; Los 14 17.09.2009, 11.30 Uhr, Gemeindeverwaltung Zimmer U 10;

Los 15 17.09.2009, 12.00 Uhr, Gemeindeverwaltung Zimmer U 10; Los 16

17.09.2009, 12.30 Uhr, Gemeindeverwaltung Zimmer U 10; Los 17 17.09.2009,

13.00 Uhr, Gemeindeverwaltung Zimmer U 10; Los 18 17.09.2009, 13.30 Uhr,

Gemeindeverwaltung Zimmer U 10; Los 19 17.09.2009, 14.00 Uhr, Gemeindeverwaltung

Zimmer U 10; Los 20 17.09.2009, 14.30 Uhr, Gemeindeverwaltung Zimmer

U 10; Los 21 17.09.2009, 15.00 Uhr, Gemeindeverwaltung Zimmer U 10; Los

22 17.09.2009, 15.30 Uhr, Gemeindeverwaltung Zimmer U 10. p) Geforderte Sicherheiten:

zum Vertragsabschluss ist eine Vertragserf?llungs- und Gewährleistungsbürgschaft

in Höhe von 5% vorzulegen. q) Zahlungsbedingungen: nach

VOB/B ? 16 und den besonderen und zusätzlichen Vertragsbedingungen. r)

Rechtsform der Bietergemeinschaft: gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigten

Vertretern. s) Nachweise für die Beurteilung der Eignung des Bieters:

Eignungsnachweise gem. VOB/A ? 8, Nr. 3 (1) a-g; aktueller Gewerbezentralregisterauszug

gem. ? 150 Gewerbeordnung (nicht älter als 3 Monate); Tariftreuevereinbarung

gem. Vorschrift zur Bekämpfung unlauterer Beschäftigung; Auskunft

Finanzamt, Bescheinigungen Krankenkasse, Berufsgenossenschaft; Liste der

Nachunternehmer, sofern Leistungen nicht in der eigenen Firma erbracht werden.

t) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist: 14.10.2009. u) Nichtzulassung von Änderungsvorschlägen

und Nebenangeboten: Nebenangebote sind zugelassen. v)

Sonstige Angaben: Auskünfte zum Leistungsumfang und zur Ausführung erteilt:

siehe Punkt i). Zuständige Behörde zur Nachprüfung behaupteter Vergabeverst??e

ist die VOB-Stelle des Regierungspr?sidiums Gießen, Landgraf-Philipp-Platz

1-7, 35390 Gießen, Telefon: 0641 - 303 - 0, Telefax: 0641 - 303 - 2197, E-Mail: rpgiessen@

rpgi.hessen.de.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen