DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Neubau und Erneuerung von dezentralen Kleinkläranlagen in Feldatal (ID:4382796)

Auftragsdaten
Titel:
Neubau und Erneuerung von dezentralen Kleinkläranlagen
DTAD-ID:
4382796
Region:
36325 Feldatal
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
05.10.2009
Frist Vergabeunterlagen:
11.10.2009
Frist Angebotsabgabe:
28.10.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Art und Umfang der Leistung: Kleinkl?ranlagen - Hauptmassen (ca.): 600 cbm Erdaushub und -arbeiten; Liefern und Einbau von ca. 320 to Basalt 0/11 und ca. 600 to Hartstein; Verf?llung von 10 Klärgruben, Sanierung von 7 Klärgruben und Abbruch von ca. 60 m Kanalrohre bis DN 200; Neubau von 8 Betongruben (Monolith) DN 2300 und DN 2000; Neubau von 6 PE-Tanks in verschiedener Gr??e; Einbau von 17 SBR-Anlagen und UV-Hygienisierungen; 150 m Rohre bis DN 200 in PVC und 350 m Kabelschutzrohre DA 50 und DA 110 einschl. Erdarbeiten, ca. 350 m Stromleitung; Wartungsarbeiten. Verkehrssicherung während der Bauzeit; Absperrungen, usw.
Kategorien:
Abbruch-, Sprengarbeiten, Rohre, zugehörige Artikel, Diverse Reparatur-, Wartungsdienste, Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Baustelleneinrichtung, Gerüstarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Auftraggeber: Gemeinde Feldatal, Schulstraße 2, 36325 Feldatal, Tel.: 06637 /9602-0, Fax: 06637 / 9602-13.

b) Vergabeverfahren: öffentliche Ausschreibung nach VOB/A.

c) Art des Auftrages: Neubau und Erneuerung von dezentralen

Kleinkläranlagen.

d) Ort der Ausführung: Gemeinde Feldatal - OT Groß-Felda - Weiler Schellnhausen.

e) Art und Umfang der Leistung: Kleinkläranlagen - Hauptmassen

(ca.): 600 cbm Erdaushub und -arbeiten; Liefern und Einbau von ca. 320

to Basalt 0/11 und ca. 600 to Hartstein; Verfüllung von 10 Klärgruben, Sanierung

von 7 Klärgruben und Abbruch von ca. 60 m Kanalrohre bis DN 200; Neubau von

8 Betongruben (Monolith) DN 2300 und DN 2000; Neubau von 6 PE-Tanks in verschiedener

Gr??e; Einbau von 17 SBR-Anlagen und UV-Hygienisierungen; 150 m

Rohre bis DN 200 in PVC und 350 m Kabelschutzrohre DA 50 und DA 110 einschl.

Erdarbeiten, ca. 350 m Stromleitung; Wartungsarbeiten. Verkehrssicherung während

der Bauzeit; Absperrungen, usw.

f) Aufteilung in Lose: Eine Unterteilung der

Auftragsvergabe in Lose ist nicht vorgesehen.

g) Frist für die Ausführung: Baubeginn

sofort nach Auftragserteilung, spätestens am 30.11.2009, Fertigstellung

Kleinkläranlagen innerhalb von 24 KW nach Baubeginn.

h) Anforderungen der

Verdingungsunterlagen: Ingenieurbüro Martin Heß, Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße

13, 36 341 Lauterbach, Tel.: 06641 / 63011, Fax.: 06641 / 63629, E-Mail.: info@

ing-hess.de. Anforderungen vom 06.10.2009 - 11.10.2009. Versand der Unterlagen

ab dem 08.10.2009.

i) Kostenbeitrag für die Verdingungsunterlagen, Zahlungsweise:

Mit der Anforderung der Vergabeunterlagen, 2-fach, ist ein Verrechnungsscheck

in Höhe von 50,00 EUR (jeweils inkl. 19% MwSt.) als Entschädigung

für die Übersendung einzureichen. Die Rückerstattung der Zahlung ist ausgeschlossen.

Abholung oder Postversand der Unterlagen. Die Vergabeunterlagen im

GAEB-Format D83 werden per e-Mail versendet. Die e-Mail-Adresse ist anzugeben.

j) Anschrift, an die die Angebote zu senden sind: Gemeinde Feldatal, Schulstraße 2, 36325 Feldatal.

k) Das Angebot ist abzufassen in: deutscher Sprache.

l)Angebotseröffnung, Anschrift: Submission am 28.10.2009, 14.00 Uhr, Rathaus

Feldatal, Schulstraße 2, 36325 Feldatal, Sitzungssaal (eine eventuelle Abweichung wird an der Eingangstür ausgehängt).

t) Bindefrist: Die Bindefrist endet am 20.11.2009.

u) Änderungsvorschläge und Nebenangebote: Die Abgabe von Änderungsvorschlägen

und Nebenangeboten ist zugelassen.

v) Vergabeprüfstelle: Der

Bieter hat die Bewerbungsunterlagen komplett durchzulesen und zu beachten.

Das Angebot und eventuelle Angebotskorrekturen sind vom Bieter eindeutig und

zweifelsfrei zu formulieren und rechtsverbindlich an allen gekennzeichneten Stellen

zu unterschreiben. Unterschriften und Eintragungen in das Angebot haben mit

Notartinte oder DIN-Kugelschreiber zu erfolgen. Die Angebote sind zweifach, getrennt,

in fest verschlossenem Briefumschlag unter Bezug auf den Submissionstermin

und mit der Aufschrift: Feldatal - OT Groß-Felda - Weiler Schellnhausen:

Erneuerung/Neubau dezentraler Kleinkläranlagen zu kennzeichnen und bei der

Gemeinde Feldatal einzureichen. Die Kalkulationsunterlagen sind einfach im separaten

Briefumschlag, wie beschrieben, einzureichen. Auf den Umschlägen ist

kenntlich zu machen, ob es sich um das Original, die Zweitschrift oder die Kalkulation

handelt. Nachprüfstelle gem. ? 17 und ? 31 VOB/A ist die VOB-Stelle beim

Regierungspräsidium Gießen, Landgraf-Philipp-Platz 3, 35390 Gießen.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen