DTAD

Ausschreibung - Neuordnung Trinkwassernetz BM 2016 in Wolfsburg (ID:11522535)

Übersicht
DTAD-ID:
11522535
Region:
38448 Wolfsburg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Elektrische, elektronische Ausrüstung, Erschliessungsarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Erd-, Oberflächen- und Montagearbeiten für die Erneuerung der Trinkvvasserltg. Erneuerung von rd. 1.500 m vorh. Trinkwasserleitungen da 110 bis da 160 in PE, inkl. Neuverlegung von, ca. 50...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
21.01.2016
Frist Angebotsabgabe:
09.02.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Wasserverband Vorsfelde und Umgebung, Max-von-Laue-Weg 1, 38448 Wolfsburg, Tel.: 05363/943-0, Fax 05363/943-123, eMail: Info@vwvorsfelde.de.

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Neuordnung Trinkwassernetz BM 2016
Erd-, Oberflächen- und Montagearbeiten für die Erneuerung der Trinkvvasserltg. Erneuerung von rd. 1.500 m vorh. Trinkwasserleitungen da 110 bis da 160 in PE, inkl. Neuverlegung von, ca. 50 Trinkwasserhausanschlüssen bis ins Haus. Die Arbeiten sind in den u.s. Ortsschaften überwiegend im Straßen- und Gehwegbereich in offener Bauweise auszuführen. Die Erneuerungen der Hausanschlüsse erfolgt überwiegend in Pressverfahren. Grasleben rd. 500 m, da 160, Rennau rd. 110 m, da 110, Rühen rd. 840 m, da 110.

Erfüllungsort:
Grasleben, Rennau, Rühen

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nur in Verbindung mit einem Hauptangebot zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
Vergebe-Nr.: TW-BM2016

Vergabeunterlagen:
Angaben zum elektronische Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen: kein elektronisches Vergabeverfahren.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
09.02.2016. Anschrift, an die die Anträge zu richten sind: Vergabestelle, siehe Auftraggeber. Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe spätestens am 18.03.2016.

Ausführungsfrist:
Fertigstellung oder Dauer der Leistungen: Fertigstellung ,bis Ende Oktober 2016.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Vergabestelle, siehe Auftraggeber.

Geforderte Nachweise:
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqua-lifikation erfüllen. Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Teilnahmeantrag das ausgefüllte Formblatt -Eigenerklärung zur Eignung- vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste, des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikati-onsverzeichnis) geführt werden. Gelangt der Teilnahmeantrag in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der im Formblatt -Eigenerklärung zur Eignung- genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen. Referenznachweise für 3 Referenzen mit den gemäß Formblatt -Eigenerklärung zur Eignung- geforderten Angaben sind bereits mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen. Ebenfalls mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen sind die geforderten Angaben zum Personaleinsatz in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren. Das Formblatt Eigenerklärung zur Eignung- ist erhältlich. Darüber hinaus hat der Bewerber zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß Paragr. 6 Abs. 3 Nr. 3 VOB/A zu machen: - Der Bewerber hat den Nachweis zu erbringen, dass er Inhaber des DVGW-Zertifikates GW 301 Gruppe W3 bzw. W2 oder W1: pe und G3 bzw. G2 oder 81: pe ist. - Nachweis vergleichbarer Maßnahmen in den letzten 3 Jahren.

Besondere Bedingungen:
Rechtsform der/Anforderung an Bietergemeinschaften: gesamtschuldnensch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

Sonstiges
Nachprüfungsstelle (Paragr. 21 VOB/A): Landkreis Helmstedt, Südertor 6, 38350 Helmstedt.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen