DTAD

Ausschreibung - Neuverlegung von Rohrleitungen in Ludwigshafen am Rhein (ID:2742965)

Auftragsdaten
Titel:
Neuverlegung von Rohrleitungen
DTAD-ID:
2742965
Region:
67063 Ludwigshafen am Rhein
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
10.06.2008
Frist Angebotsabgabe:
08.07.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Vergabestelle:
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Instandhaltung und Verlegung von Gas- und Wasserleitungen im Stadtgebiet Ludwigshafen.
Kategorien:
Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen
CPV-Codes:
Neuverlegung von Rohrleitungen
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  149440-2008

BEKANNTMACHUNG ? SEKTOREN Bauauftrag

ABSCHNITT I: AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Technische Werke Ludwigshafen AG, Industriestr. 3/3a, Kontakt Einkauf, z. Hd. von Bernd Ludwicki, D-67063 Ludwigshafen. Tel. (49-621) 505 25 83. E-Mail: bernd.ludwicki@twl.de. Fax (49-621) 505 28 90. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.twl.de. Weitere Auskünfte erteilen: Technische Werke Ludwigshafen AG, Industriestr. 3/3a, Kontakt NDT, z. Hd. von Jörg Grischy, D-67063 Ludwigshafen. Tel. (49-621) 505 22 17. E-Mail: joerg.grischy@twl.de. Fax (49-621) 505 28 40. URL: www.twl.de. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Anträge auf Teilnahme sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:
Erzeugung, Fortleitung und Abgabe von Gas und Wärme Strom Wasser. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Instandhaltung und Verlegung von Gas- und Wasserleitungen im Stadtgebiet Ludwigshafen.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Bauleistung. Ausführung. Hauptausführungsort: Ludwigshafen am Rhein. NUTS-Code: DEB34.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Abschluss einer Rahmenvereinbarung.
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung:
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer Laufzeit der Rahmenvereinbarung in Jahren: 3 Gesch?tzter Gesamtwert des Auftrags über die Gesamtlaufzeit der Rahmenvereinbarung Gesch?tzter Gesamtwert ohne MwSt. 9 000 000,00 EUR.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Instandhaltung und Verlegung von Gas- und Wasserleitungen im Stadtgebiet Ludwigshafen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
45231113.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Gesch?tzter Gesamtwert ohne MwSt.: 9 000 000,00 EUR.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.10.2008. Ende: 30.9.2011. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Siehe Vertragsbedingungen der TWL AG.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften(falls zutreffend):
Festpreis.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen für die Auftragsausführung:
Ja. S?mtlicher Schriftverkehr/Dokumentation und Besprechungen in deutscher Sprache. Diese Forderung gilt sowohl für das Ausschreibungs- und Vergabeverfahren, als auch für die Projektrealisierung. Anerkennung deutschen Rechts für den Vertrag.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Name und Sitz der Gesellschaft; Sitz der örtlichen Vertretung und zuständigen Service-Abteilung mit Angabe der Personalstärke; Gesellschaftsform mit Eigentumsverh?ltnissen; Unternehmensstandort; Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes (Steuerbehörde); Bescheinigung der Berufsgenossenschaft; Nachweis über vorschriftsm?ssige Eintragung im einschlägigen Berufs- oder Handelsregister nach Massgabe der Rechtsvorschriften des Herkunftslandes (Registerauszug darf nicht älter als 6 Monate sein).
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Erklärung, dass ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren über das Vermögen des Bewerbers nicht eröffnet worden ist und sich nicht in Liquidation befindet. Die Bewerber müssen finanziell, wirtschaftlich und selbstverständlich fachlich, technisch und logistisch in der Lage sein, die zu vergebenden Leistungen auszuführen. Unternehmenskennzahlen, Umsatz der letzten 3 Jahre, Mitarbeiter, Beifügung testierter Gesch?ftsberichte.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Bestätigung der Termineinhaltung gemäss Ziffer II.3 (Ausf?hrungsfristen); Produktpalette; Unternehmensorganisation für angefragten Produktbereich (Organigramm); Aktuelle Referenzen (nur abgeschlossene Projekte der letzten 5 Jahre) mit Angabe der Art der Verlegung und des realisierten Umfangs; Angaben zu den für die Ausführung der zu vergebenden Leistung zur Verfügung stehenden technischen Ausrüstung; Zertifizierung nach DVGW-W1 und G1 oder vergleichbare Zulassung (Nachweis ist für die Zulassung zum Wettbewerb erforderlich).
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf folgende Kriterien: die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für die Aushändigung von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen:
Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Anträge auf Teilnahme: 8.7.2008. IV.3.5) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können: Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer: Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Stiftstrasse 9, D-55116 Mainz.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
6.6.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen