DTAD

Ausschreibung - Niederflurbusse in Maintal (ID:4259383)

Auftragsdaten
Titel:
Niederflurbusse
DTAD-ID:
4259383
Region:
63477 Maintal
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
27.08.2009
Frist Vergabeunterlagen:
09.10.2009
Frist Angebotsabgabe:
16.10.2009
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Lieferung von 6 Niederflurbussen für den Stadtverkehr Maintal. Der Auftragsumfang erstreckt sich auf die Fertigung und Bereitstellung von. Insgesamt 6 Niederfluromnibussen in Stadtausf?hrung (12 m). Die Art und Ausstattung der Busse sind aus der Leistungsbeschreibung zu entnehmen. Die Auslieferung soll in zwei Jahresscheiben erfolgen. M?glichst noch in 2009 sind drei Fahrzeuge zu liefern, 2010 dann drei weitere. Alle Lieferdetails werden in einem vom Auftragnehmer zu erstellenden Pflichtenheft abgestimmt.
Kategorien:
Busse
CPV-Codes:
Niederflurbusse
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  237705-2009

BEKANNTMACHUNG Lieferauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Stadtverkehr Maintal GmbH, Berliner Str. 31, D-63477 Maintal. E-Mail: SVM-KOM-2009@rms-consult.de. Weitere Auskünfte erteilen: Rhein-Main-Verkehrsverbund Servicegesellschaft mbH, Am Hauptbahnhof 6, z. Hd. von Ingolf Hetzel, D-60329 Frankfurt am Main. Tel. +49 6927307-410. E-Mail: SVM-KOM-2009@rms-consult.de. Fax +49 6927307-477. URL: http://www.rms-consult.de. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: Rhein-Main-Verkehrsverbund Servicegesellschaft mbH, Am Hauptbahnhof 6, z. Hd. von Ingolf Hetzel, D-60329 Frankfurt am Main. Tel. +49 6927307-410. E-Mail: SVM-KOM-2009@rms-consult.de. Fax +49 6927307-477. URL: http://www.rms-consult.de. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Rhein-Main-Verkehrsverbund Servicegesellschaft mbH, Am Hauptbahnhof 6, z. Hd. von Ingolf Hetzel, D-60329 Frankfurt am Main. Tel. +49 6927307-410. E-Mail: SVM-KOM-2009@rms-consult.de. Fax +49 6927307-477. URL: http://www.rms-consult.de.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Sonstiges: Kapitalgesellschaft (100 % Beteiligung der Stadt Maintal). Sonstiges: Stadtverkehr. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Lieferung von 6 Niederflurbussen für den Stadtverkehr Maintal.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Lieferung. Kauf. Hauptlieferort: Berliner Straße 31, 63477 Maintal. NUTS-Code: DE719.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Lieferung von 6 Niederflurbussen für den Stadtverkehr Maintal. Der Auftragsumfang erstreckt sich auf die Fertigung und Bereitstellung von. Insgesamt 6 Niederfluromnibussen in Stadtausf?hrung (12 m). Die Art und Ausstattung der Busse sind aus der Leistungsbeschreibung zu entnehmen. Die Auslieferung soll in zwei Jahresscheiben erfolgen. M?glichst noch in 2009 sind drei Fahrzeuge zu liefern, 2010 dann drei weitere. Alle Lieferdetails werden in einem vom Auftragnehmer zu erstellenden Pflichtenheft abgestimmt.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
34121400.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
6 Niederfluromnibusse.
II.2.2) Optionen:
Ja. Beschreibung der Optionen: Einzelne Ausstattungsvarianten können optional angeboten werden. Nähere Angaben hierzu finden sich in der Leistungsbeschreibung.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.12.2009. Ende: 31.12.2010. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Die Zahlung erfolgt 30 Tage nach m?ngelfreier Abnahme, Übergabe und Rechnungserhalt per Überweisung.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Folgende Nachweise sind zu erbringen [Auszug aus der AzA Kap. 19 (6)]: a) Die Teilnahme am Vergabeverfahren setzt voraus, dass die Ausschlie?ungsgr?nde nach VOL/A ? 25 Nr. 1,2 nicht zutreffen. Dies ist dem Auftraggeber schriftlich zu bestätigen. b) Nachweis über den Eintrag ins Handelsregister eines EG/EFTA-Landes oder ein vergleichbarer Nachweis einer gewerblichen Eintragung; c) Nachweis über den Abschluss einer Betriebshaftpflichtversicherung mit Nen-nung der Deckungssumme; d) Nennung der Eigentümer des Unternehmens, die im Besitz von mehr als 24,9 % des Gesellschaftsverm?gens sind; Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 7 Nr. 4 VOL/A), die in Form anerkannter Pr?qualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 7 Nr. 4 VOL/A), die in Form anerkannter Pr?qualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Folgende Nachweise sind zu erbringen [Auszug aus der AzA Kap. 19 (6)]: e) Nachweis über die Fähigkeit, die komplette technische Wartung bzw. Instandhaltung der gelieferten Busse zu übernehmen; f) Nachweis über einen täglich verfügbaren Werkstattdienst im Rhein-Main-Gebiet entsprechend den in der Leistungsbeschreibung definierten Anforderungen. Dieser Werkstattdienst muss alle Service- und Reparaturarbeiten der im Rahmen dieser Ausschreibung hinzukommenden Fahrzeuge der SVM gewährleisten. g) Der Bieter hat eine gültige Zertifizierung seines Betriebes nach EN ISO 9001:2000 nachzuweisen und eine entsprechende Kopie mit dem Angebot einzureichen. Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 7 Nr. 4 VOL/A), die in Form anerkannter Pr?qualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. Kaufpreis. Gewichtung: 60 %. 2. Betriebskosten / Life Cycle Costs (LCC). Gewichtung: 30 %. 3. Kundendienst und Werkstattleistung. Gewichtung: 10 %.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
SVM-KOM-2009.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 9.10.2009 - 12:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 16.10.2009 - 12:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 31.12.2009. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Zur Vereinfachung und Beschleunigung des Vergabeverfahrens stellt die rms folgende Informationen über eine gesch?tzte Webseite im Internet zur Verfügung: ? Aufforderung zur Angebotsabgabe, ? Verdingungsunterlagen, ? ggf. zusätzliche Bieterinformationen. Die Bieter müssen sich fortlaufend und eigeninitiativ über neue Informationen durch Besuch der Webseite unterrichten. Erst nach Ablauf der Angebotsfrist erfolgt die Information der Bieter ausschließlich in schriftlicher Form. Die Adresse der Webseite und die Zugangsdaten sind in Abs. 5 der Aufforderung zur Angebotsabgabe beschrieben. Nachr. HAD-Ref. : 3016/2. Nachr. V-Nr/AKZ : SVM-KOM-2009.
VI.4) Fax:
+49 6151125816 (normale Dienstzeiten); +49 6151126834 (00:00 bis 24:00 Uhr).
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Dienstgebäude:Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten:Luisenplatz 2, D-64283 Darmstadt. Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Dienstgebäude:Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten:Luisenplatz 2, D-64283 Darmstadt.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Dienstgebäude:Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten:Luisenplatz 2, D-64283 Darmstadt.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
24.8.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen