DTAD

Ausschreibung - Niederflurbusse in Ingolstadt (ID:10228264)

Auftragsdaten
Titel:
Niederflurbusse
DTAD-ID:
10228264
Region:
85057 Ingolstadt
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
03.12.2014
Frist Vergabeunterlagen:
23.12.2014
Frist Angebotsabgabe:
06.02.2015
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Lieferung von bis zu 3 Niederflur-Standardlinienbussen. Lieferung von Kraftomnibussen.
Kategorien:
Busse
CPV-Codes:
Niederflurbusse
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  411209-2014

Auftragsbekanntmachung – Versorgungssektoren

Lieferauftrag Richtlinie 2004/17/EG
Abschnitt I: Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Stadtbus Ingolstadt GmbH
Hindenburgstraße 1
Kontaktstelle(n): Stadtbus Ingolstadt GmbH
Zu Händen von: Herrn Raßhofer
85057 Ingolstadt
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 84130546417
E-Mail: korbinian.rasshofer@stadtbus-ingolstadt.de
Fax: +49 84130546411
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des Auftraggebers: http://www.stadtbus-ingolstadt.de
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste
I.3) Auftragsvergabe im Auftrag anderer Auftraggeber
Der Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Lieferung von bis zu 3 Niederflur-Standardlinienbussen.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Lieferauftrag Kauf Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Ingolstadt. NUTS-Code DE211
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
dynamischen Beschaffungssystem (DBS) Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Lieferung von Kraftomnibussen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
34121400
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8) Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Bis zu 3 Kraftomnibusse.
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 1.6.2015 Abschluss 30.12.2015
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften: Siehe Lastenheft der Stadtbus Ingolstadt GmbH unter besondere Vertragsbedingungen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird: Bietergemeinschaften haben einen Vertreter zu benennen und eine von allen Teilnehmern der Bietergemeinschaft unterzeichnete Erklärung abzugeben, in der: — die Bildung der Arbeitsgemeinschaft festgelegt wird, — alle Mitglieder aufgeführt sind und ein bevollmächtigter Vertreter benannt ist, — festgelegt wird, dass alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften. Von jedem Mitglied der Bietergemeinschaft sind Gründe für den Zusammenschluss anzugeben. Es muss insbesondere dargetan werden, inwieweit der Zusammenschluss zu einer Bietergemeinschaft keine Wettbewerbsbeeinträchtigung nach sich zieht. Von jedem Mitglied der Bietergemeinschaft sind Gründe anzugeben, die bei genereller Beteiligungsfähigkeit dagegen sprechen, sich alleine um den Auftrag zu bewerben.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen:
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Entsprechende Bescheinigungen oder eine Eigenerklärung über das Nichtvorliegen der Ausschlussgründe gemäß § 21 Abs. 4 Sekt VO. Eine Eigenerklärung über das Nichtvorliegen der in § 21 Abs. 1 Sekt VO genannten Ausschlussgründe. Ein Auszug aus dem Handelsregister bzw. bei ausländischen Bietern ein Auszug aus einem gleichwertigen Register des Herkunftslandes. Der Auszug darf nicht älter als 3 Monate sein.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Eine Eigenerklärung über den Umsatz des Bieters für vergleichbare Leistungen in den letzten 3 Geschäftsjahren. Vorlage von Bilanzen oder Bilanzauszügen der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre, falls deren Veröffentlichung nach dem Geschäftsrecht des Mitgliedsstaates, in welchem der Bieter ansässig ist, vorgeschrieben ist. Angabe des jährlichen Mittels der vom Bieter in den letzten 3 Jahren beschäftigten Personen und seiner Führungskräfte in den letzten 3 Jahren.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Eine Liste der wesentlichen in den letzten 3 Jahren erbrachten vergleichbaren Leistungen.
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber:
2015 Standardlinienbus
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen (außer DBS) Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
23.12.2014 - 00:00 Kostenpflichtige Unterlagen: ja Preis: 20 EUR Zahlungsbedingungen und -weise: Überweisung des genannten Betrages auf das Konto der Stadtbus Ingolstadt GmbH. IBAN: DE06 7215 0000 0000 0056 60, SWIFT-BIC: BYLADEM1ING. Der Name und die Anschrift des Bieters ist unbedingt anzugeben. Vor Feststellung des Zahlungseinganges erfolgt keine Versendung der Verdingungsunterlagen.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
6.2.2015 - 00:00
IV.3.5) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
verfasst werden können Deutsch.
IV.3.6) Bindefrist des Angebots bis:
29.5.2015
IV.3.7) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben:
Nach Überweisung von 20 EUR auf das Bankkonto des Auftraggebers unter der kompletten Bieteranschrift werden die Verdingungsunterlagen per E-Mail versandt. Eine entsprechende E-Mail-Adresse ist dem Auftraggeber zeitgleich zur Banküberweisung bekannt zu geben.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern Postfach 80534 München DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de Telefon: +49 8921762411 Internet-Adresse: www.regierung.oberbayern.bayern.de Fax: +49 8921762847
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Wir verweisen auf § 107 Abs. 3 des Gesetztes gegen Wettbewerbsbeschränkung (GWB).
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt Stadtbus Ingolstadt GmbH Hindenburgstraße 1 85057 Ingolstadt DEUTSCHLAND Telefon: +49 84130546419 Fax: +49 84130546411
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
28.11.2014
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen