DTAD

Ausschreibung - Numerisch gesteuerte Maschinen für die Metallbearbeitung in Bremen (ID:13141523)

Übersicht
DTAD-ID:
13141523
Region:
28359 Bremen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Werkzeugmaschinen
CPV-Codes:
Numerisch gesteuerte Maschinen für die Metallbearbeitung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Lieferung von: 1 Stück Ultrapräzisionsschleifmaschine. Alle weiteren Anforderungen sind dem Abrufdokument zu entnehmen. Die E-Mail-Abrufadresse ist unter Punkt I.1) zu entnehmen.
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
28.06.2017
Frist Angebotsabgabe:
04.08.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Universität Bremen
Fachbereich 4, Produktionstechnik, Labor für Mikrozerspanung, Badgasteiner Str. 2, 28359 Bremen
Bremen
28359
Deutschland
Kontaktstelle(n): Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. h.c. Dr.-Ing. E. h. E. Brinksmeier, M. Sc. Daniel Berger
Telefon: +49 42121851141
E-Mail: d.berger@lfm.uni-bremen.de
Fax: +49 42121851119
NUTS-Code: DE501
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.uni-bremen.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Lieferung einer Ultrapräzisionsschleifmaschine.
Lieferung von:
1 Stück Ultrapräzisionsschleifmaschine.
Alle weiteren Anforderungen sind dem Abrufdokument zu entnehmen. Die E-Mail-Abrufadresse ist unter Punkt I.1) zu entnehmen.

CPV-Codes:
42632000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE501
Hauptort der Ausführung
Bremen.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)

Org. Dok.-Nr:
244675-2017

Auftragswert:
Wert ohne MwSt. 838.673,00 EUR

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
04.08.2017

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Siehe Vergabeunterlagen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Sonstiges
Kommunikation
Der Zugang zu den Auftragsunterlagen ist eingeschränkt. Weitere Auskünfte sind erhältlich unter: www.uni-bremen.de/de/unternehmen/die-universitaet-als-kundin.html
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Universität Bremen, Dezernat 3
Bibliothekstr. 1, Gebäude VWG Raum 1110
Bremen
28359
Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Thorsten Seliger
Telefon: +49 42121860581
E-Mail: thorsten.seliger@vw.uni-bremen.de
Fax: +49 4212189860581
NUTS-Code: DE501
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.uni-bremen.de

Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts

Haupttätigkeit(en)
Bildung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Beschreibung der Beschaffung:
Die Ultrapräzisionsschleifmaschine soll in der fertigungstechnischen wissenschaftlichen Forschung zur Erzeugung von Asphären, Freiformflächen und Linsenarrays in sprödharten Werkstoffen mit geometrisch unbestimmter Schneide eingesetzt werden. Als Werkzeuge sollen sowohl Schleifstifte als auch Umfangsschleifscheiben eingesetzt werden können, was mithilfe von zwei angebotenen Schleifspindeln gewährleistet werden soll. Da die Vielfalt des Aufbaus der eingesetzten Werkzeuge (Bindung, Korngrößen, Profil) beim Ultrapräzisionsschleifen groß ist, sollte die Werkzeugmaschine mit einer abseits der Werkstückspindel integrierten Abrichtstation für rotierende Abrichter ausgestattet sein, sodass die Einsatzvorbereitung der Werkzeuge dem jeweiligen Prozess angepasst werden kann. Auch die Möglichkeit zur Überprüfung des Profils und der Position von Werkzeug und Werkstück sollte in Form von taktilen oder optischen Messsystemen zur Verfügung stehen. Für die Erfassung der Prozesskräfte soll die Werkzeugmaschine eine Möglichkeit bieten, ein piezoelektrisches Messsystem (Dynamometer) zu integrieren. Des Weiteren ist eine Kapselung des Arbeitsraums vorzusehen, um eine Schleifbearbeitung mit Kühlschmierstoff zu ermöglichen, ohne dass dieser in Funktionsteile der Werkzeugmaschine eindringen kann. Die Rückführung aus dem Arbeitsraum, die Filterung und die Temperierung des Kühlschmierstoffs ist ebenfalls zwingend erforderlich.

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 12.09.2017
Ende: 31.05.2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein


Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

S. Vergabeunterlagen.

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 04.08.2017
Ortszeit: 12:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch
Englisch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30.09.2017

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 07.08.2017
Ortszeit: 10:00
Ort:
Bremen.
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Keine offene Submission.

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zusätzliche Angaben

1. Rügen sind ausschließlich an den unter I.1) genannten Auftraggeber zu senden.
2. Im bzw. in den Vergabeverfahren werden nur Post, Fax und E-Mail als Kommunikationsmittel zugelassen. Geben Sie dazu bitte immer die Vergabenummer UNIHB_2017_LfM-0620 an.
3. Werden im Vergabeverfahren Bescheinigungen von Auftraggebern oder amtlichen Stellen gefordert, sind sie – soweit sie nicht in deutsch verfasst wurden – inklusive einer beglaubigten deutschsprachigen Übersetzung einzureichen.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen
Contrescarpe 72
Bremen
28195
Deutschland
Telefon: +49 42136110333
E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen
Contrescarpe 72
Bremen
28195
Deutschland
Telefon: +49 42136110333
E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 23.06.2017

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen