DTAD

Vergebener Auftrag - OP-Ausrüstung in Ludwigshafen am Rhein (ID:7848324)

Auftragsdaten
Titel:
OP-Ausrüstung
DTAD-ID:
7848324
Region:
67063 Ludwigshafen am Rhein
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
03.01.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
02 / 2012 OP-Abdeckungen. Lieferung von OP-Abdeckungen.
Kategorien:
Operationstechnik, Arbeitskleidung, Zubehör, Gummiwaren, Kunststofferzeugnisse
CPV-Codes:
Chirurgische Sets , Medizinische Kleidung , OP-Ausrüstung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  1285-2013

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Lieferauftrag Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Verschiedene Mitgliedskrankenhäuser der Einkaufsgemeinschaft Kommunaler
Krankenhäuser im Deutschen Städtetag eG
Gereonstraße 18-32
Zu Händen von: Bettina Schmitz
50670 Köln
DEUTSCHLAND
E-Mail: schmitz@einkaufsgemeinschaft-kommunaler-krankenhaeuser.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers:
http://www.bieter.ehealth-evergabe.de/portal
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Sonstige
I.3) Haupttätigkeit(en)
Gesundheit Sonstige: Dienstleistungs- und Einkaufsgemeinschaft
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: ja Klinikum der Stadt Ludwigshafen a. R. gGmbH Bremserstraße 79 67063 Ludwigshafen am Rhein DEUTSCHLAND LVR Viersen Viersen 41749 Viersen DEUTSCHLAND Klinikum Mittelbaden gGmbH Balger Straße 50 76532 Baden-Baden DEUTSCHLAND Oberhavel Kliniken GmbH Klinik Oranienburg und Klinik Hennigsdorf Robert-Koch-Str. 2-12 16515 Oranienburg DEUTSCHLAND Pleißental Klinik GmbH Ronneburger Str. 160 08412 Werdau DEUTSCHLAND Städt. Krankenhaus Dresden Neustadt Industriestraße 40 01129 Dresden DEUTSCHLAND
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags
02 / 2012 OP-Abdeckungen.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Lieferauftrag Kauf Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Annahmestellen der teilnehmenden Mitgliedskrankenhäuser. NUTS-Code
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Lieferung von OP-Abdeckungen.
II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
33162100, 33169400, 33199000
II.1.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf 1. Preis. Gewichtung 45 2. Qualität. Gewichtung 55
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
2012000036
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
Auftragsbekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl: 2012/S 95-157043 vom 19.5.2012
Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr: 1 - Bezeichnung: Klinikum der Stadt Ludwigshafen
V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
30.10.2012
V.2) Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 5 Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 5
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der
Zuschlag erteilt wurde Firma Hartmann
Los-Nr: 2 - Bezeichnung: Klinikum Viersen
V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
14.12.2012
V.2) Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 6 Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 6
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der
Zuschlag erteilt wurde Firma Sengewald
Los-Nr: 3 - Bezeichnung: Klinikum Mittelbaden
V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
14.12.2012
V.2) Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 6 Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 6
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der
Zuschlag erteilt wurde Firma Sengewald
Los-Nr: 4 - Bezeichnung: Oberhavel Kliniken
V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
30.10.2012
V.2) Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 7 Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 7
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der
Zuschlag erteilt wurde Firma Hartmann
Los-Nr: 5 - Bezeichnung: Pleißental Klinik Werdau
V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
30.10.2012
V.2) Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 7 Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 7
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der
Zuschlag erteilt wurde Firma Sengewald
Los-Nr: 6 - Bezeichnung: Klinikum Dresden-Neustadt
V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
27.12.2012
V.2) Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 6 Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 6
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der
Zuschlag erteilt wurde Firma Sengewald
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer bei der Bezirksregierung Köln Blumenthalstraße 33 50670 Köln DEUTSCHLAND
VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Sofern ein Bieter oder Teilnehmer meint, einen Verstoß gegen Vergabevorschriften erkannt zu haben, ist dieser Verstoß gegenüber dem Auftraggeber (der ausschreibenden Stelle) unverzüglich zu rügen. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung genannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber (der ausschreibenden Stelle) gerügt werden. Die Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens vor der Vergabekammer ist nur zulässig innerhalb einer Frist von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen. Auf § 107 GWB wird ausdrücklich hingewiesen.
VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
2.1.2013
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen