DTAD

Ausschreibung - Oberbaumaterial für Eisenbahnen in Mainz (ID:7837718)

Auftragsdaten
Titel:
Oberbaumaterial für Eisenbahnen
DTAD-ID:
7837718
Region:
55116 Mainz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
27.12.2012
Frist Vergabeunterlagen:
10.01.2013
Frist Angebotsabgabe:
10.01.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Rahmenvertrag über die Lieferung von Schienenbefestigungsystemen Herstellung und Lieferung von neuen Schienenbefestigungssystemen W14 K 686,a, W14 687 a, W 14 K900, Schraub- Dübel- System für W-Befestigung, W 21, W 97, System 300-1-60 für feste Fahrbahn, Schraub-Dübel Inhalt:Spannklemmen, Winkelführungsplatten und Zwischenlagen, Schwellenschrauben und Schraubdübel, Zwischenplatten, Grundplatten
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  410566-2012

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
DB Netz AG
Theodor-Heuss-Allee 7
Kontaktstelle(n): DB AG Beschaffung Oberbaumaterial, Rheinstraße 2a, 55116
Mainz
Zu Händen von: Niels Kunze
60486 Frankfurt am Main
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 61311570018
E-Mail: niels.kunze@deutschebahn.com
Fax: +49 61311570239
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Sonstige
I.3) Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen Sonstige: Eisenbahndienste
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Rahmenvertrag über die Lieferung von Schienenbefestigungsystemen
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Lieferauftrag Kauf Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Deutschland, Niederlande, Polen, NUTS-Code
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
dynamischen Beschaffungssystem (DBS) Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern Höchstzahl der an der geplanten Rahmenvereinbarung Beteiligten: 12 Laufzeit der Rahmenvereinbarung Laufzeit in Jahren: 1 Geschätzter Gesamtauftragswert über die Gesamtlaufzeit der Rahmenvereinbarung Geschätzter Wert ohne MwSt: 23 500 000 EUR
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Herstellung und Lieferung von neuen Schienenbefestigungssystemen W14 K 686,a, W14 687 a, W 14 K900, Schraub- Dübel- System für W-Befestigung, W 21, W 97, System 300-1-60 für feste Fahrbahn, Schraub-Dübel Inhalt:Spannklemmen, Winkelführungsplatten und Zwischenlagen, Schwellenschrauben und Schraubdübel, Zwischenplatten, Grundplatten
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
34946200
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja Angebote sind möglich für ein oder mehrere Lose
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
ca. 4,2 Mio. Stück Geschätzter Wert ohne MwSt: 23 500 000 EUR
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja Zahl der möglichen Verlängerungen: 1 Voraussichtlicher Zeitrahmen für Folgeaufträge bei verlängerbaren Liefer- oder Dienstleistungsaufträgen: in Monaten: 3 (ab Auftragsvergabe)
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Laufzeit in Monaten: 15 (ab Auftragsvergabe)

Angaben zu den Losen

Los-Nr: 1

Bezeichnung: Herstellung und Lieferung von neuen

Schienenbefestigungsystemen W 14 k 686a

1) Kurze Beschreibung

W 14 K 686a für Betonschwelle B 90 W-54, B 70 W-54, B 70 W-2.4-54 bestehnd
aus
4* Winkelführungsplatte Wfp 14 K-12
2*Zwischenlage Zw. 686a
4* spannklemmen Skl 14

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

34946200

Los-Nr: 2

Bezeichnung: Herstellung und Lieferung von neuen

Schienenbesfestigungssystemen W 14 K 687a

1) Kurze Beschreibung

W 14 K 687a für Betonschwelle B 90 W-60, B 70 W-2.4-60 bestehend aus
4*Winkelfürhungsplatte Wfp 14K-12
2* Zwischenlage Zw 687a
4*Spannklemmen Skl 14

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

34946200

Los-Nr: 3

Bezeichnung: Herstellung und Lieferung von neuen

Schienenbefestigungsystemen W 14 K 900

1) Kurze Beschreibung

W 14 K 900 für Betonschwelle B 90 W-60 B 70 W-60 bestehend aus:
4*Winkelfürhungsplatte Wfp 14 K 900-12
2*Zwischenlage Zw 900
4*Spannklemmen Skl 14

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

34946200

Los-Nr: 4

Bezeichnung: Herstellung und Lieferung von neuen Schraub-Dübelsystemen für

W-Befestigung

1) Kurze Beschreibung

Schraub-Dübel-System für W-Befestigung bestehend aus
4*Schwellenschraube verzinkt
4*Kunstoffschraubdübel

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

34946200

Los-Nr: 5

Bezeichnung: Herstellung und Lieferung von neuen

Schienenbefestigungssystemenn W21

1) Kurze Beschreibung

W21 für Betonschwelle B07 bestehend aus:
4*Winkelführungsplatte 21
2*Zwischenlage Zw 1000
4*Spannklemmen Skl 21

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

34946200

Los-Nr: 6

Bezeichnung: Herstellung und Lieferung von neuen

Schienenbefestigungsystemen W97

1) Kurze Beschreibung

W 97 für Betonschwelle B 70 W-60 bestehend aus:
4*Winkelführungsplatte
2*Zwischenlage Zw 86 a
4*Spannklemmen SKL 1 97

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

34946200

Los-Nr: 7

Bezeichnung: Herstellung und Lieferung von neuen

Schienenbefestigungssystemen 300-1-60

1) Kurze Beschreibung

System 300-1-60 für feste Fahrbahn bestehend aus:
4*Winkelführungsplatte
2*Zwischenlage Zw 692
4*Spannklemmen Skl 15
2* Grundplatte Grp 21/150
2*Zwischenplatte Zwp 104/150 NT

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

34946200

Los-Nr: 8

Bezeichnung: Herstellung und Lieferung von neuen Schraub-Dübübelsystemen

300-1-60 Feste Fahrbahn

1) Kurze Beschreibung

Schraub-Dübel-System für System300-1-60 Feste Fahrbahn bestehend aus:
4*Schwellenschraube verzinkt
4*Kunststoffschraubdübel

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

34946200

3) Menge oder Umfang

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften: gemäß Verdingungsunterlagen
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird: Bietergemeinschaften und andere gemeinschaftliche Bieter haften gesamtschuldnerisch für die angebotene Leistung. sie haben im Teilnahmeantrag sämtliche Mitglieder der Bietergemeinschaft zu benennen sowie eines ihrer Mitglieder als bevollmächtigten Vertreter des Vergabeverfahrens und Abschluss des Vertrages zu bezeichnen.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Erklärung , dass kein Insolvenzverfahren oder Liquidationsverfahren anhängig ist -Erklärung, dass für den Zeitraum der letzten 5 Jahre keine rechtskräftig festgestellten Verstöße im sinne von SektVO § 21 und Absatz 2 vorliegen -Erklärung das keine Steuer und Abgabeschulden bestehen -Erklärung über Eintragungen im Gewerbezentralregister - Erklärung über die ordnungsgemäße Gewerbeanmeldung - Erklärung das keine unzulässigen wettbewerbsbeschränkenden Abreden getroffen wurden Erklärung zur kartellrechtlichen Compliance und Korruptionsprävention: -Erklärung, dass das Unternehmen im Bezug auf die Vergabe bzw. keine unzulässige wettbewerbsbeschränkende Abrde getroffen hat oder sich daran beteiligen wird. Unzulässige wettbewerbsbeschränkende Abreden sind Maßgabe von § 1ff. GWB und Art. 101 AEUV (ehemals Art. 81 EG-Vertrag) insbesondere Verabredungen oder Empfehlungen auf Gewinnabschläge, Gewinnbeteiligungen, die zu fordernden Preise, Entrichtung von Ausfallentschädigung oder Abstandzahlungen u.ä. - Erklärung, dass das Unternehmen sich zu einem unbeschränkten Wettbewerb und zur Kurruptionsprävention bekennt und sichergestellt hat, dass sich die Unternehmensführung der Bedeutung bewusst ist, die der Beachtung aller geltenden Wettbewwerbs- und Kurruptionsgesetze zukommt. Der Auftragsgeber behält sich vor, bei Anhaltspunkten für eine schwerwiegende Verfehlung zusätzliche Nachweise zu fordern. Vordruck abrufbar bei Ivonne.Schmitt@Deutschebahn.com oder Niels.kunze@deutschebahn.com
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Erklärung über seinen Umsatz in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit dieser Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen - Erklärung über den jährlichen Gesamtumsatz der letzten drei Jahre Vordruck Abrufbar bei Ivonne.Schmitt@DeutscheBahn.com oder Niels.Kunze@DeutscheBahn.com
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren Einige Bewerber sind bereits ausgewählt worden (ggf. nach einem bestimmten Verhandlungsverfahren) nein
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Mindestzahl 1: und Höchstzahl 12
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der
Verhandlung bzw. des Dialogs Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote nein
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
MZ/12/364589
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
10.1.2013 Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
10.1.2013
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
Durch den Wirtschaftsteilnehmer sind als Teilnahmebedingung neben den unter III.2 bis III.2.3 genannten Erklärungen/Nachweise erforderlich: -Erklärung, dass er nicht durch die Deutsche Bahn AG wegen Verfehlungen gespert und vom Wettbewerb ausgeschlossen ist. Darüber hinaus hat er zu erklären, dass ihm bekannt ist, dass eine eventuelle Unrichtigkeit dieser Erklärung zum Ausschluss vom Vergabeverfahren sowie zur fristlosen Kündigung eines erteilten Auftrags wegen Verletzung einer vertraglichen Nebenpflicht aus wichtigem Grund fürhren kann. -Erklärung über die beabsichtigte Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich in elektronischer Form bereit gestellt. Form der geforderten Erklärungen/Nachweise Alle geforderten Nachweise sind zwingend vorzulegen, ein Verweis auf frühere Bekanntmachungen wird nicht akzeptiert. Auflistung nach o.g. Reihenfolge in einer Anlage kurz und prägnant zusammengefasst. Nur diese Informationen werden für die Bieterauswahl berücksichtigt. Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht. Alle unter III.2.1. bis
III.2.3. und VI.3 geforderten Erklärungen/Nachweise sind im offenen
Verfahren mit dem Angebot und bei einem Aufruf zum Teilnahmewettbewerb mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen. Die Erklärungen und Nachweise sind in einem verschlossenen Umschlag an die benannte Kontaktstelle zu richten.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern des Bundes Villemombler Straße 76 52123 Bonn
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbefehlen: Es gelten die Vorgaben gemäß §§ 107Abs. 3 Nr4 und 101b Abs. 2 GWB
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
21.12.2012
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen