DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ergänzungsmeldung - Öffentlicher Schienentransport/öffentliche Schienenbeförderung in Hannover (ID:13847384)


DTAD-ID:
13847384
Region:
30159 Hannover
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ergänzungsmeldung
Ergänzungsmeldung
Verfahrensart:
Nicht offenes Verfahren
Kategorien:
Personen-, Schülerbeförderung
CPV-Codes:
Öffentlicher Schienentransport/öffentliche Schienenbeförderung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Vergabe von gemeinwirtschaftlichen Verkehrsdienstleistungen im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) der Metropollinien „RS 1 Bremen-Farge – Bremen-Vegesack – Bremen Hbf – Verden/Aller“, „RS 2...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
02.03.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Deutschland-Hannover: Öffentlicher Schienentransport/öffentliche Schienenbeförderung
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH (LNVG)
Kurt-Schumacher-Straße 5
Hannover
30159
Deutschland
Kontaktstelle(n): Ralf Hoopmann
Telefon: +49 511533330
E-Mail: hoopmann@lnvg.de
Fax: +49 51153333299
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.lnvg.de
Freie Hansestadt Bremen
Contrescarpe 72
Bremen
28195
Deutschland
Kontaktstelle(n): Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa
E-Mail: VergabeSPNV@bau.bremen.de
NUTS-Code: DE5
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.bauumwelt.bremen.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Regio-S-Bahn Bremen/Niedersachsen
Vergabe von gemeinwirtschaftlichen Verkehrsdienstleistungen im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) der Metropollinien „RS 1 Bremen-Farge – Bremen-Vegesack – Bremen Hbf – Verden/Aller“, „RS 2 Bremerhaven-Lehe – Bremen Hbf – Twistringen“, „RS 3 Wilhelmshaven – Oldenburg – Delmenhorst – Bremen Hbf“, „RS 4 Nordenham – Hude – Delmenhorst – Bremen Hbf“, „RS 5 Rotenburg/W. – Verden/Aller“ sowie der Expresslinie „RS 3X Bad Zwischenahn – Oldenburg – Delmenhorst – Bremen Hbf“ für den Zeitraum Dez. 2022 bis Dez. 2036 durch die LNVG und die Freie Hansestadt Bremen; ca. 6 380 000 Zugkilometer/Jahr

CPV-Codes:
60210000

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Nicht offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ergänzungsmeldung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
94630-2018

EU-Ted-Nr.:
2018/S 043-094630

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
23.03.2018

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Sonstiges
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 28.02.2018

Referenz der ursprünglichen Bekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 020-041825

In der ursprünglichen Bekanntmachung zu berichtigender Text
Abschnitt Nummer: III.1.3)
Stelle des zu berichtigenden Textes: Möglicherweise geforderte Mindeststandards
Anstatt:
Vorlage einer Referenz (in Form einer Referenzbescheinigung) über einen während der letzten 6 Jahre erfolgreich ausgeführten Dienstleistungsauftrag im SPNV. Der Dienstleistungsauftrag muss nicht zwingend in allen 6 Jahren ausgeführt worden sein. Ein Dienstleistungsauftrag im SPNV gilt als erfolgreich ausgeführt, wenn die für eine nach Maßgabe des Verkehrsvertrages ordnungsgemäße Betriebsaufnahme vertraglich geschuldete Personalstärke und Fahrzeugzahl zum Zeitpunkt der vertraglich geschuldeten Betriebsaufnahme vom Auftragnehmer bereitgestellt wurde, der Betrieb auch – vorbehaltlich von außerhalb der Einflusssphäre des EVU liegenden Umständen – tatsächlich aufgenommen wurde und in keinem (bisherigen) Vertragsjahr ein über 5 % der ungeminderten Vergütung liegender Abzug von der Vergütung wegen Nicht- oder Schlechtleistungen, die das EVU zu vertreten hatte, vorgenommen sowie der Vertrag im (bisherigen) Verlauf nicht wegen Fehlverhaltens des EVU außerordentlich gekündigt wurde. Eine entsprechende Bescheinigung des jeweiligen Auftraggebers/eines der jeweiligen Auftraggeber (Referenzbescheinigung) ist mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen. Hierfür ist das Formblatt F8 zu verwenden.
muss es heißen:
Vorlage einer Referenz (in Form einer Referenzbescheinigung) über einen während der letzten 6 Jahre erfolgreich ausgeführten Dienstleistungsauftrag im SPNV. Der Dienstleistungsauftrag muss nicht zwingend in allen 6 Jahren ausgeführt worden sein, die Betriebsaufnahme muss allerdings innerhalb dieses Zeitraums erfolgt sein. Ein Dienstleistungsauftrag im SPNV gilt als erfolgreich ausgeführt, wenn die für eine nach Maßgabe des Verkehrsvertrages ordnungsgemäße Betriebsaufnahme vertraglich geschuldete Personalstärke und Fahrzeugzahl zum Zeitpunkt der vertraglich geschuldeten Betriebsaufnahme vom Auftragnehmer bereitgestellt wurde, der Betrieb auch – vorbehaltlich von außerhalb der Einflusssphäre des EVU liegenden Umständen – tatsächlich aufgenommen wurde und in keinem (bisherigen) Vertragsjahr ein über 5 % der ungeminderten Vergütung liegender Abzug von der Vergütung wegen Nicht- oder Schlechtleistungen, die das EVU zu vertreten hatte, vorgenommen sowie der Vertrag im (bisherigen) Verlauf nicht wegen Fehlverhaltens des EVU außerordentlich gekündigt wurde. Eine entsprechende Bescheinigung des jeweiligen Auftraggebers/eines der jeweiligen Auftraggeber (Referenzbescheinigung) ist mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen. Hierfür ist das Formblatt F8 zu verwenden.

Abschnitt Nummer: VI.3)
Stelle des zu berichtigenden Textes: Zusätzliche Angaben
Anstatt:
7) Im Hinblick auf eine etwaige spätere Angebotsabgabe ist bereits bei Bildung einer Bewerbergemeinschaft zwingend zu berücksichtigen, dass der Entschluss zur Mitgliedschaft in der Bewerbergemeinschaft (später Bietergemeinschaft) für jedes der beteiligten Unternehmen eine im Rahmen zweckmäßigen und kaufmännisch vernünftigen Handelns liegende Entscheidung sein muss. Sofern einer Bietergemeinschaft ausschließlich mehrere Unternehmen derselben Branche (gleichartige Unternehmen) angehören, ist ein derartiger Zusammenschluss nur zulässig, sofern – objektiv – ein jedes der beteiligten Unternehmen für sich aufgrund seiner betrieblichen oder geschäftlichen Verhältnisse nicht leistungsfähig ist und erst der Zusammenschluss zu einer Bietergemeinschaft sie in die Lage versetzt, sich an diesem Vergabeverfahren zu beteiligen. Dies gilt auch für den Fall, dass die Bietergemeinschaft nicht ausschließlich, sondern teilweise aus gleichartigen Unternehmen besteht.
muss es heißen:
7) bleibt frei

Abschnitt Nummer: IV.2.2)
Stelle des zu berichtigenden Textes: Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Anstatt:
Tag: 16.03.2018
Ortszeit: 12:00
muss es heißen:
Tag: 23.03.2018
Ortszeit: 12:00

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen