DTAD

Ausschreibung - Öffentlicher Verkehr (Straße) in Darmstadt (ID:6115418)

Auftragsdaten
Titel:
Öffentlicher Verkehr (Straße)
DTAD-ID:
6115418
Region:
64285 Darmstadt
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
30.04.2011
Frist Vergabeunterlagen:
15.06.2011
Frist Angebotsabgabe:
22.06.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Durchführung von Auftragsverkehren in der Wissenschaftsstadt Darmstadt und dem Landkreis Darmstadt-Dieburg. Durchführung von Auftragsverkehren mit Kraftomnibussen im Namen und auf Rechnung der HEAG mobiBus ab dem 11.12.2011 (Fahrplanwechsel). 5 Lose - Vertragslaufzeit 5 Jahre bzw. 4 Jahre mit Option um Verlängerung um 1 weiteres Jahr
Kategorien:
Personen-, Schülerbeförderung
CPV-Codes:
Öffentlicher Verkehr (Straße) , Personensonderbeförderung (Straße)
Vergabe in Losen:
Ja
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  138287-2011

BEKANNTMACHUNG – SEKTOREN

Dienstleistungsauftrag ABSCHNITT I: AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
HEAG mobiBus GmbH & Co. KG Klappacher Straße 172 z. H. Gerhard Günther 64285 Darmstadt DEUTSCHLAND Tel. +49 6151709-4225 E-Mail: gerhard.guenther@heag.de Fax +49 6151709-4245 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers http://www.heagmobibus.de Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote/Anträge auf Teilnahme sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-,Oberleitungsbus- oder Busdienste ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Durchführung von Auftragsverkehren in der Wissenschaftsstadt Darmstadt und dem Landkreis Darmstadt-Dieburg.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungsauftrag Dienstleistungskategorie: Nr. 2 Hauptort der Dienstleistung Klappacher Straße 172, 64285 Darmstadt, DEUTSCHLAND. NUTS-Code DE711
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Durchführung von Auftragsverkehren mit Kraftomnibussen im Namen und auf Rechnung der HEAG mobiBus ab dem 11.12.2011 (Fahrplanwechsel). 5 Lose - Vertragslaufzeit 5 Jahre bzw. 4 Jahre mit Option um Verlängerung um 1 weiteres Jahr
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
60112000, 60130000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Ja
II.1.8) Aufteilung in Lose
Ja sollten die Angebote wie folgt eingereicht werden für ein oder mehrere Lose
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
Siehe Angaben unter Anhang B.
II.2.2) Optionen
Ja Beschreibung der Optionen: Option zur Vertragslaufzeit der Lose 1,2,3 und 5 = Verlängerung um ein Jahr !
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Beginn: 11.12.2011 ANGABEN ZU DEN LOSEN LOS-Nr.: 1 BEZEICHNUNG: 93 000 Fplkm p.a.
1) KURZE BESCHREIBUNG
Ca. 93 000 Fplkm p.a. Lfz. 4 Jahre + Option für 1 Jahr.
2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ÖFFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV)
60112000, 60130000
5) WEITERE ANGABEN ZU DEN LOSEN
Die Bewerber können für jedes Los einzeln ein Angebot abgeben. Angebote für Teile von Losen oder ein Gesamtangebot über alle Lose sind unzulässig. LOS-Nr.: 2 BEZEICHNUNG: 51 000 Fplkm p.a.
1) KURZE BESCHREIBUNG
Ca. 51 000 Fplkm p.a. Lfz. 4 Jahre + Option für 1 Jahr.
2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ÖFFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV)
60112000, 60130000 LOS-Nr.: 3 BEZEICHNUNG: 102 000 Fplkm p.a.
1) KURZE BESCHREIBUNG
Ca. 102 000 Fplkm p.a. Lfz: 4 Jahre + Option für 1 Jahr.
2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ÖFFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV)
60112000, 60130000 LOS-Nr.: 4 BEZEICHNUNG: 111 000 Fplkm p.a.
1) KURZE BESCHREIBUNG
Ca. 111 000 Fplkm p.a. Lfz: 5 Jahre.
2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ÖFFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV)
60112000, 60130000 LOS-Nr.: 5 BEZEICHNUNG: 268 000 Fplkm p.a.
1) KURZE BESCHREIBUNG
Ca. 268 000 Fplkm p.a. Lfz: 4 Jahre + Option für 1 Jahr.
2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ÖFFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV)
60112000, 60130000 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Die finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Bieters ist zu bejahen, wenn die Mittel die dem Bieter zur Verfügung stehen ausreichen, den Auftrag fach- und fristgerecht auszuführen. Der Bieter weist bei der Abgabe des Angebotes nach: Seine finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit durch eine aktuelle Bankauskunft der Hausbank des Bieters aus der sich Rückschlüsse über die wirtschaftlichen Verhältnisse des Bieters, seine Kreditwürdigkeit und Zahlungsfähigkeit ziehen lassen, sowie Erklärung des Bieters, dass über das Vermögen des Bieters kein Insolvenzverfahren oder ein dem Insolvenzverfahren vergleichbares Verfahren eröffnet wurde, sowie durch eine Liste der wesentlichen in den letzten 3 Jahren erbrachten Leistungen im öffentlichen Personennahverkehr mit Angabe des Umsatzes, der Leistungszeit sowie der Angabe von Referenzkunden. Vom Vergabeverfahren können Bieter ausgeschlossen werden (vgl. § 21 Abs. 4 SektVO), über deren Vermögen das Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist, die sich im Verfahren der Liquidation befinden, bei denen nachweislich eine schwere Verfehlung vorliegt, die ihre Zuverlässigkeit oder die Zuverlässigkeit der für das Unternehmen verantwortlich handelnden Personen in Frage stellt, die ihre Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung verletzen oder verletzt hat, die im Vergabeverfahren vorsätzlich unzutreffende Erklärungen in Bezug auf Ihre Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit abgegeben haben.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen Nachweis der fachlichen Leistungsfähigkeit: Durch Benennung der Person(en), die zur Führung des Nahverkehrsbetriebes eingesetzt werden sollen, einschließlich des Nachweises ihrer fachlichen Eignung (Kopie der Eignungsprüfungsurkunde oder Bestätigung durch die zuständige Behörde), oder durch Vorlage einer Genehmigung (Kopie) zur Durchführung von Personenbeförderung im Linienverkehr oder im Gelegenheitsverkehr gemäß den Gesetzen zur Personenbeförderung.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche
Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen Nein ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot die nachstehenden Kriterien 1. niedrigster Preis. Gewichtung 100 %
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber
HT-mB/001
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.3) Bedingungen für die Aushändigung von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen
15.6.2011 - 12:00 Die Unterlagen sind kostenpflichtig Nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Anträge auf
Teilnahme 22.6.2011 - 12:00
IV.3.5) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Anträge auf Teilnahme
verfasst werden können Deutsch.
IV.3.6) Bindefrist des Angebots Bis 5.8.2011
ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN
Der Auftraggeber behält sich gem. § 30 SektVO ausdrücklich die Aufhebung der Ausschreibung vor, bei Vorliegen eines triftigen Grundes hierzu (z.B. mangelnde Finanzierbarkeit). Die Bewerber können für jedes Los einzeln ein Angebot abgeben. Angebote für Teile von Losen oder ein Gesamtangebot über alle Lose sind unzulässig! Nachr. HAD-Ref.: 1419/64. Nachr. V-Nr/AKZ: HT-mB/001.
VI.4) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND Fax +49 6151125816 (normale Dienstzeiten); +49 6151126834 (00:00 bis 24:00 Uhr)
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen. Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 107 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
21.4.2011
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen