DTAD

Ausschreibung - Öffentlichkeitsarbeit in Bonn (ID:5472384)

Auftragsdaten
Titel:
Öffentlichkeitsarbeit
DTAD-ID:
5472384
Region:
53113 Bonn
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
21.09.2010
Frist Angebotsabgabe:
18.10.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Detaillierte Konzepte zur Planung, Koordination und Umsetzung der Öffentlichkeitsarbeit einschließlich Budgetierung. Presse- und Medien: ? Beratung in allen Fragen der Presse- und Medienarbeit, des Erscheinungsbildes sowie der Kontaktpflege zu den relevanten Stellen, ? Bearbeitung von Medienanfragen, ? Entwicklung einer Basispressemappe, ? Erstellung und Pflege eines Pressespiegels und eines bundesweiten Medienverteilers, ? Verfassen und Distribution von Pressemeldungen, ? Zuverf?gungstellung eines Fotoarchives/Bildrecherche, ? Qualitative und quantitative Medienresonanzanalyse, ? Vorbereitung und Durchführung von Pressekonferenzen, ? Organisation von Anzeigenschaltungen, ? Durchführung eines Medientrainings, ? Pflege der Presseseite auf der Homepage. Veröffentlichungen: ? Inhaltliche und fomale Gestaltung, ? Erarbeitung, Vorbereitung von Fachinformationen, Broschüren, Nachschlagewerken sowie Veranstaltungsunterlagen, ? Auswahl, Beauftragung und Überwachung der erforderlichen speziellen Dienstleister bzw. Lieferanten, wie Druckereien und Distributationsdienstleister. Veranstaltungen: ? Vorbereitung und Durchführung sowie Beschaffung der notwendigen speziellen Dienstleistungen und Fachmittel sowie Veranstaltungsredner, Moderatoren und kulturellen Beiträge, ? Erarbeitung von Veranstaltungskonzeptionen unter Berücksichtigung der vorhandenen Ressourcen, Veranstaltungsorte, Technik und Räumlichkeiten. Zu den Auftragselementen, die unter den Rubriken "Allgemeines", "Presse- und Medienarbeit", "Veröffentlichungen" und "Veranstaltungen" aufgezählt wurden, sind einzeln bepreiste Module zu erstellen, die vom Auftraggeber unter der Rahmenvereinbarung abgerufen werden können. Projektsprache ist deutsch. Sämtliche Ausarbeitungen, Unterlagen u.s.w. sind in deutscher Sprache zu erstellen. Dokumente und Arbeitsergebnisse müssen schriftlich zur Verfügung gestellt werden.
Kategorien:
Marketing- und Werbedienstleistungen
CPV-Codes:
Öffentlichkeitsarbeit
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  279946-2010

BEKANNTMACHUNG

Dienstleistungsauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Kreditmediator Deutschland GmbH (KMD) Taunusanlage 1 (Skyper, 20. O.G.) Kontakt: Anwaltskanzlei Karsten Drawe z. H. Rechtsanwalt Dipl.-Volkswirt Karsten Drawe 60329 Frankfurt am Main DEUTSCHLAND Tel. +49 61315760982 E-Mail: info@ra-drawe.de Fax +49 61315760983 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers http://www.kreditmediator-deutschland.de Weitere Auskünfte erteilen: Kreditmediator Deutschland GmbH (KMD) Taunusanlage 1 (Skyper, 20. O.G.) Kontakt: Kreditmediator Deutschland GmbH (KMD) z. H. Andreas Homann 60329 Frankfurt am Main DEUTSCHLAND Tel. +49 69244346602 E-Mail: andreas.homann@kreditmediator-deutschland.de Fax +49 69244346777 Internet: http://www.kreditmediator-deutschland.de Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Sonstiges Servicegesellschaft des Kreditmediators Deutschland in der Rechtsform einer GmbH Wirtschaft und Finanzen Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Dienstleistungen im Bereich Öffentlichkeitsarbeit.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungsauftrag Dienstleistungskategorie: Nr. 11 Hauptort der Dienstleistung Frankfurt am Main, Deutschland. NUTS-Code DE712
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Abschluss einer Rahmenvereinbarung
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer Laufzeit der Rahmenvereinbarung: Frist in Monaten 13 Gesch?tzter Gesamtwert des Auftrags über die Gesamtlaufzeit der Rahmenvereinbarung gesch?tzter Wert ohne MwSt. Spanne von 150 000,00 bis 300 000,00 EUR
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Konzeption, Planung, Koordination und Abwicklung der Öffentlichkeitsarbeit für den Kreditmediator Deutschland. Gegenstände der Rahmenvereinbarung sind Allgemeines, Presse- und Medienarbeit, Veröffentlichungen und Veranstaltungen. Allgemeines: ? Detaillierte Konzepte zur Planung, Koordination und Umsetzung der Öffentlichkeitsarbeit einschließlich Budgetierung. Presse- und Medien: ? Beratung in allen Fragen der Presse- und Medienarbeit, des Erscheinungsbildes sowie der Kontaktpflege zu den relevanten Stellen, ? Bearbeitung von Medienanfragen, ? Entwicklung einer Basispressemappe, ? Erstellung und Pflege eines Pressespiegels und eines bundesweiten Medienverteilers, ? Verfassen und Distribution von Pressemeldungen, ? Zuverf?gungstellung eines Fotoarchives/Bildrecherche, ? Qualitative und quantitative Medienresonanzanalyse, ? Vorbereitung und Durchführung von Pressekonferenzen, ? Organisation von Anzeigenschaltungen, ? Durchführung eines Medientrainings, ? Pflege der Presseseite auf der Homepage. Veröffentlichungen: ? Inhaltliche und fomale Gestaltung, ? Erarbeitung, Vorbereitung von Fachinformationen, Broschüren, Nachschlagewerken sowie Veranstaltungsunterlagen, ? Auswahl, Beauftragung und Überwachung der erforderlichen speziellen Dienstleister bzw. Lieferanten, wie Druckereien und Distributationsdienstleister. Veranstaltungen: ? Vorbereitung und Durchführung sowie Beschaffung der notwendigen speziellen Dienstleistungen und Fachmittel sowie Veranstaltungsredner, Moderatoren und kulturellen Beiträge, ? Erarbeitung von Veranstaltungskonzeptionen unter Berücksichtigung der vorhandenen Ressourcen, Veranstaltungsorte, Technik und Räumlichkeiten. Zu den Auftragselementen, die unter den Rubriken "Allgemeines", "Presse- und Medienarbeit", "Veröffentlichungen" und "Veranstaltungen" aufgezählt wurden, sind einzeln bepreiste Module zu erstellen, die vom Auftraggeber unter der Rahmenvereinbarung abgerufen werden können. Projektsprache ist deutsch. Sämtliche Ausarbeitungen, Unterlagen u.s.w. sind in deutscher Sprache zu erstellen. Dokumente und Arbeitsergebnisse müssen schriftlich zur Verfügung gestellt werden.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
79416000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
Es soll das gesamte (unter Punkt II 1.5) genannte Vorhaben für einen Zeitraum von 13 Monaten mit der Option der einmaligen Verlängerung um bis zu 12 Monate abgedeckt werden. ohne MwSt. Spanne von 150 000,00 bis 300 000,00 EUR
II.2.2) Optionen
Ja Beschreibung der Optionen: Der Auftraggeber hat die Option der einmaligen Verlängerung des Vertrages um bis zu 12 Monaten, sofern sein Wirtschaftsplan entsprechende Mittel vorsieht. Zahl der möglichen Verlängerungen 1 voraussichtlicher Zeitrahmen für Folgevertr?ge bei verl?ngerbaren Liefer- oder Dienstleistungsauftr?gen: in Monaten 12 (ab Auftragsvergabe)
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Dauer in Monaten 13 (ab Auftragsvergabe) ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten
Betriebs-/Berufshaftpflichtversicherungsdeckung über mindestens 300 000 EUR je Schadensfall für Personen-, Sach- und Vermögensschäden. Der Gesamth?chstbetrag für alle Schadensfälle liegt bei maximal 5 000 000 EUR (Nachweis ist mit dem Angebot vorzulegen).
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis
auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Die Erteilung von Einzelauftr?gen nach Maßgabe der Rahmenvereinbarung bzw. die Ausübung der Verl?ngerungsoption ist abhängig von der jährlichen Neubewilligung der hierfür erforderlichen Mittel im jeweiligen Wirtschaftsplan des Auftraggebers.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Ja Wechsel der Unterauftragnehmer sowie Heranziehung weiterer Unterauftragnehmer bzw. die R?ckverlagerung von Auftragselementen auf den Auftragnehmer sind nur im Einvernehmen mit dem Auftraggeber gestattet.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Vorlage der unter Punkt III.2.1), III.2.2) und
III.2.3) Ziffer 1. bis 8. geforderten Unterlagen.
Rechtsverbindliche Erklärung zum Nichtvorliegen der Ausschlusstatbest?nde gemäß ? 6 Abs. 4 und Abs. 6 EG VOL/A.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1. Vorlage von Bilanzen und Jahresabschlussunterlagen des Unternehmens für die Geschäftsjahr 2008 und 2009, falls und soweit deren Veröffentlichung nach dem Geselslchaftsrecht des Staates, in dem das Unternehmen ansässig ist, vorgeschrieben ist; 2. Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie den Umsatz bezüglich der besondere Leistungsart, die Gegenstand der Vergabe ist, jeweils bezogen auf die letzten 3 Gesch?ftsjahre; 3. Erklärung zum beabsichtigten Einsatz von Unterauftragnehmern.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1. Erklärung, welche Personen für die Ausführung der relevanten Dienstleistung verantwortlich sind aus der Geschäftsführung und welche zur Kundenbetreuung zur Verfügung stehen. Hierbei sind der berufliche Werdegang und die jeweiligen beruflichen Qualifikationen anzugeben. Die beruflichen Qualifikationen sind z.B. durch Zeugniskopien nachzuweisen; 2. 3 Referenzen zu den Erfahrungen des Bieters im Hinblick auf das Umfeld mittelständische Unternehmen, Banken, Wirtschaftsförderung, Vertretern des öffentlichen Lebens, Kammern und sonstigen Institutionen, die im relevanten Tätigkeitsfeld agieren; 3. 3 Referenzen zu den erforderlichen detaillierten Kenntnissen des Bieters über die wirtschaftlichen sowie wirtschafts- und finanzpolitischen Zusammenhänge; 4. 3 Referenzen zu konzeptionellen Leistungen für PR-Konzepte, insbesondere im Bereich Wirtschaftsförderung und Finanzdienstleistungen; 5. 3 Referenzen zu in den vergangenen 3 Jahren inhaltlich entwickelten, geplanten und durchgeführten Veranstaltungen; 6. Darstellung vorhandener Kontakte zu Medienvertretern in Deutschland; 7. 3 Referenzen zu in den vergangenen 3 Jahren entwickelten Publikationsleistungen in gleichen oder benachbarten Dienstleistungsbranchen; 8. Referenzliste der Kunden der letzten 3 Jahre, in den unter Punkt
II.1.5) genannten T?tigkeitsfeldern;
9. Sonstige Angaben zur technischen Leistungsfähigkeit, soweit sie vom Bieter für erforderlich gehalten werden, können auf einer maximal 10-seitigen Darstellung gemacht werden.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen
Berufsstand vorbehalten Nein
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche
Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen Ja ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren Bewerber sind bereits ausgewählt worden Nein
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden geplante Mindestzahl 3 Höchstzahl 7 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: 1. Vorgelegte Referenzen zu Punkt III 2.3) hinsichtlich des unter Punkt II 1.5) genannten Aufgabenbereichs (Gewichtung 30 %); 2. Qualität und Umfang der Qualifikationen, der für die Auftragsdurchführung verantwortlichen Personen (Gewichtung 25 %); 3. Qualität und Umfang des Netzwerkes im Bereich Öffentlicher Meinungsbildner und Medien in Deutschland (Gewichtung 25 %); 4. Dauer und Umfang der Praxis des Bieters speziell im Bereich der deutschen Wirtschafts- und Finanzpolitik (Gewichtung 20 %).
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der
Verhandlung bzw. des Dialogs Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Nein
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot die nachstehenden Kriterien 1. Preis. Gewichtung 40 2. Qualität und Inhalt des Angebotes. Gewichtung 45 3. Qualität und Inhalt des Verhandlungsgespr?ches. Gewichtung 15
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
4.2.142
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Die Unterlagen sind kostenpflichtig Nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
18.10.2010 - 17:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN
Teilnahmeanträge können nur schriftlich (nicht per E-Mail oder Telefax) in einem fest verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift "Teilnahmeantrag Öffentlichkeitsarbeit - nicht öffnen" in zweifacher Ausfertigung bei der Anwaltskanzlei Karsten Drawe, Erthalstr. 1 (Bonifaziusturm B, 5. O.G.), 55118 Mainz in Deutschland per Post oder direkt abgegeben werden.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern des Bundes beim Bundeskartellamt Kaiser-Friedrich-Straße 16 53113 Bonn DEUTSCHLAND E-Mail: poststelle@bundeskartellamt.de Tel. +49 22894990 Internet: http://www.bundeskartellamt.de Fax +49 2289499400
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erhältlich sind s. Punkt VI.4.1)
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
17.9.2010
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen