DTAD

Ausschreibung - Organisation von Kulturveranstaltungen in Braunschweig (ID:11960341)

Übersicht
DTAD-ID:
11960341
Region:
38102 Braunschweig
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Veranstaltungsdienste, Event Management, Dienstleistungen in den Bereichen Erholung, Kultur, Sport
CPV-Codes:
Museumsausstellungen , Organisation von Kulturveranstaltungen , Organisation von Messen und Ausstellungen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Erarbeitung eines Grobkonzeptes für die Umgestaltung des künftigen Ausstellungs- und Erlebnishauses (ehemals Haus der Natur) der Niedersächsischen Landesforsten und des Nationalparks Harz in Bad...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
31.05.2016
Frist Angebotsabgabe:
27.06.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Niedersächsische Landesforsten (NLF), Betriebsleitung
Husarenstraße 75
38102 Braunschweig
Herrn Jens Stengert
Telefon: +49 5311298-225
Fax: +49 5311298-55
E-Mail: jens.stengert@nfl.niedersachsen.de
http://www.landesforsten.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Erarbeitung eines Grobkonzeptes (1. Phase) für die Umgestaltung des künftigen Ausstellungs- und Erlebnishauses (ehemals Haus der Natur) der Niedersächsischen Landesforsten und des Nationalparks Harz in Bad Harzburg.
Erarbeitung eines Grobkonzeptes für die Umgestaltung des künftigen Ausstellungs- und Erlebnishauses (ehemals Haus der Natur) der Niedersächsischen Landesforsten und des Nationalparks Harz in Bad Harzburg. Das Grobkonzept soll Grundlage sein für ein umsetzungsreifes Feinkonzept und dessen Realisierung (2. Phase – wird in einer späteren Ausschreibung veröffentlicht) und soll u. a. folgende Inhalte umfassen: – Zielgruppenorientierte Vorschläge für die inhaltliche Ausgestaltung der Ausstellung unter Einbeziehung der zu enthaltenen Elemente der bestehenden Ausstellung – Zielgruppenorientierte Vorschläge für die Präsentation/technische Umsetzung der Ausstellungsinhalte – Zielgruppenorientierte Vorschläge für eine Gesamtangebotspalette des Hauses – Raumkonzept für die Ausstellung und alle weiteren Angebote des Hauses incl. kritischer Betrachtung der bisherigen Raumnutzungen/Raumanordnungen – Vorschläge für ein einheitliches Erscheinungsbild (Haus, Mitarbeiter/-innen, Publikationen, Internet, Flyer etc.) auf der Grundlage des CDs der NLF (Naturtalente) und Integration des NLP (Nationale Naturlandschaften) -Vorschläge zur Neubenennung des Hauses -Vorschläge für eine werbewirksame und an der inhaltlichen Zielsetzung des Hauses orientierten Außengestaltung -Vorschläge für eine effektive Besucherlenkung zum Haus unter Berücksichtigung der Umgebungssituation (Verkehrsströme, andere touristische Angebote, NLP- und NLF-Flächen etc.) -Kostenkalkulation für die Umsetzung -Vorschläge für die Vernetzung des Hauses mit Partnern zur Optimierung von Bekanntheitsgrad, Besucherzahlen und inhaltlichen Angeboten.

CPV-Codes: 79952100, 79956000, 92521100

Erfüllungsort:
Bad Harzburg.
Nuts-Code: DE916

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
184768-2016

Aktenzeichen:
Konzept HdN 1/2016

Vergabeunterlagen:
Die Teilnahmeunterlagen sind im verschlossenen Umschlag, unter Angabe der Vergabenummer: 01/2016 MDK, wie folgt zu kennzeichnen: Teilnahmeunterlagen. Bitte nicht öffnen! Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: siehe Pkt. III.1.2) und III.1.3) der Bekanntmachung.

Auftragswert:
200 000 EUR

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
27.06.2016 - 15:00 Uhr

Ausführungsfrist:
30.08.2016 - 31.12.2016

Bindefrist:
29.08.2016

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
09.08.2016 - 9:00

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Keine.

Zahlung:
VOL/B.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Der Auftraggeber wird für den Bieter, mit dem der Vertrag geschlossen werden soll, einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister (§ 105 Gewerbeordnung) beim Bundeszentralregister anfordern, um seine Zuverlässigkeit zu überprüfen. Wird eine entsprechende Bescheinigung vom Herkunftsland eines ausländischen Bieters nicht oder nicht in vollem Umfang ausgestellt, kann sie durch eine eidesstattliche oder förmliche Erklärung des ausländischen Bieters ersetzt werden. -Gewerbeanmeldung und ggf. die Gewerbeummeldung in Kopie oder Steuernummer oder vergleichbare Nachweise nach den Rechtsvorschriften des jeweiligen Landes, in dem der Bieter ansässig ist -Eigenerklärung darüber, dass sich das Unternehmen nicht in Insolvenz bzw. Liquidation befindet -Angabe der durchschnittlichen Beschäftigtenzahlen für die drei letzten abgeschlossenen Geschäftsjahre, aufgeschlüsselt nach festen Mitarbeitern (Vollzeitstellen) und freien Mitarbeitern sowie nach Tätigkeitsfeld und Qualifikation (Wichtung 30 %).

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Möglicherweise geforderte Mindeststandards: – gültiger Nachweis einer branchenüblichen Berufshaftpflichtversicherung (Kopie des Teils der Police, aus dem sich die versicherten Risiken sowie die entsprechenden Deckungssummen ergeben) – Angaben zum Gesamtumsatz des Unternehmens der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre (Wichtung 10 %) – Umsatz der Dienstleistungen, der mit der ausgeschriebenen Leistung vergleichbar ist der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre (Wichtung 10 %).

Technische Leistungsfähigkeit
— Kurzdarstellung des Unternehmens mit Beschreibung des Leistungsspektrums in frei gewählter Form – Vorlage einer Referenzliste über mindestens 3 erbrachte Leistungen in den letzten 5 Jahren, die mit der ausgeschriebenen Leistung vergleichbar sind. (Wichtung 10 %). Die Liste hat folgende Angaben jeweils zu enthalten: a) Name und Adresse des Auftraggebers und Benennung eines Ansprechpartners mit Kontaktdaten b) Bezeichnung des Referenzprojektes c) Leistungszeitraum d)Beschreibung der Leistungen. Hieraus muss ersichtlich werden, dass es sich bei dem Referenzprojekt um ein mit den ausgeschriebenen Leistungsanforderungen vergleichbare Dienstleistung handelt e) Umfang der Leistungen (Größe, Funktionen, Auftragswert, Personalstärke) – Beschreibung der Projektorganisation (Wichtung 10 %) – Erklärung zur kurzfristigen Erreichbarkeit bei Abstimmungsfragen (Wichtung 10 %) – Nachweis besonderer Kenntnisse im Zusammenhang mit der ausgeschriebenen Leistung (Wichtung 20 %).

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
10.09.2016
Vergebener Auftrag
08.06.2016
Ergänzungsmeldung
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen