DTAD

Ausschreibung - Organisation von Kulturveranstaltungen in Wiesbaden (ID:4313765)

Auftragsdaten
Titel:
Organisation von Kulturveranstaltungen
DTAD-ID:
4313765
Region:
65189 Wiesbaden
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
12.09.2009
Frist Vergabeunterlagen:
12.10.2009
Frist Angebotsabgabe:
15.10.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Vorbereitung, Organisation und Durchführung von eDIT 13. Filmmaker?s Festival in Frankfurt/Main Ende September 2010. I. Aufgabe: Vorbereitung, Organisation und Durchführung des Kongresses/Festivals eDIT 13. Filmmaker?s Festival - Art and Science of the Moving Image in Frankfurt am Main Ende September 2010 im Auftrag der HA Hessen Agentur GmbH und der Tr?ger (Land Hessen, Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien - LPR Hessen, Stadt Frankfurt). II. Um was es bei der eDIT geht: eDIT The Filmmaker's Festival ist ein Kongress mit kleinem Festival (Screenings von aktuellen Vorpremieren, Screenings von "Best-of-Festivals"-Programmen) zur Filmproduktion im digitalen Zeitalter. EDIT The Filmmaker's Festival ist eine internationale Veranstaltung, die sämtliche Gewerke filmischen Schaffens einbezieht und sich dabei insbesondere auf die Bereiche Postproduction und VFX fokussiert. Analog zum Siegeszug der digitalen Technik in allen Bereichen der Filmproduktion hat eDIT The Filmmaker's Festival sich aus einer Spezialistenkonferenz für Computeranimation und Digitale Effekte zum allseits anerkannten Festival für alle Bereiche des Filmschaffens im digitalen Zeitalter entwickelt. Workshops, Präsentationen und Panels behandeln an 2,5 Tagen (2 Tage Kongress und ein halber Tag Screenings) die Innovation des Filmemachens. Internationale Referenten erläutern und präsentieren die Produktion der aufw?ndigsten Hollywood-Filme und anderer Spitzen-Produktionen für Kino, Werbung und TV. Networking, Feierlichkeiten und Side-Events ergänzen das Programm zum umfassenden Festival. Ziel des Filmmaker's Festival ist es, zu zeigen, wie eine gute Geschichte in bewegten Bildern interessant und spannend erzählt werden kann. Dementsprechend dient eDIT The Filmmaker's Festival dazu, den Austausch unter Filmschaffenden über die neuesten und besten Ideen und Tricks beim Filmemachen auf höchstem Niveau zu fördern. Alle Teilnehmer - vom Studenten bis zum Oscarpreistr?ger - sollen neue Anregungen und Inspirationen vom Festivalbesuch mitnehmen. III. Veranstalter, Tr?ger, Partner: eDIT The Filmmaker's Festival steht unter der Schirmherrschaft der Hessischen Ministerin für Wissenschaft und Kunst Eva Kähne-H?rmann und ist eine Veranstaltung des Landes Hessen (vertreten durch das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst), der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) und der Stadt Frankfurt am Main (vertreten durch die Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH). EDIT The Filmmaker's Festival kooperiert dabei seit 2007 mit den internationalen Verb?nden A.C.E. (American Cinema Editors - Filmschnitt) und IMAGO (europäischer Kameraverband). Co-Director des Festivals ist Tom Atkin (siehe unten). Ein Fachbeirat berät die Tr?ger und die Hessen Agentur. Vertragspartner für die Bieter, ausschreibende Stelle und vom Land Hessen mit der Abwicklung des Projekts eDIT The Filmmaker's Festival betraut ist folgende Einrichtung: HA Hessen Agentur GmbH. Abraham-Lincoln-Straße 38-42. 65189 Wiesbaden Tel.: +49 611774-81. Fax: +49 611774-8620. IV. Sideevents, zusätzliche Bausteine des Festivals (die wichtigsten, inkl. Los 1 und Los 2): a) Er?ffnungsgala: Die Gala ist das Aushängeschild des Festivals. Neben dem zentralen Element Öffentlichkeitsarbeit ist sie die Bühne für Politik, Tr?ger und Sponsoren, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Er?ffnunsgala wird von rund 800 geladenen Gästen aus Kultur, Wirtschaft und Politik besucht, sie ist gesellschaftlicher Höhepunkt des Festivals. Auch das außergewöhnliche Kulturprogramm hebt die Er?ffnungsgala unter den Events im Medienherbst deutlich hervor. Hier werden herausragende Filmschaffende mit Festival Honors geehrt. Die Auszeichnung nimmt der Ministerpräsident Hessens vor. Festival Honors erhalten Persönlichkeiten, die sich besonders um das Filmemachen verdient gemacht haben. Ziel der Gala ist es daher, eine glamour?se Eröffnung des Filmmaker's Festival zu schaffen, die den Trägern (insbesondere der Politik) als Aushängeschild dient. Dabei sollte beachtet werden, dass die Gala gleichzeitig auch auf das einstimmen sollte, was in den nächsten beiden Tagen folgt bzw. dass die Gala auch dazu dienen sollte, denjenigen Gästen das Filmmaker's Festival erklären, die zum ersten Mal mit der Veranstaltung in Kontakt kommen. Aufgrund der herausragenden Bedeutung der Gala wird dieser Baustein als separates Los ausgeschrieben. Für die Gala steht ein Budget in Höhe von insgesamt bis zu 77 000 EUR brutto zur Verfügung. b) Screenings: Die Filmmaker's Screenings für die filminteressierte Öffentlichkeit (Cineasten in der Region) zeigen ausgezeichnete Filme, die sonst nicht oder so nicht zu sehen sind. Neben aktuellen Highlights und beachtenswerten Klassikern, die von Filmemachern vorgestellt und meist eingeleitet werden, besteht das Programm vor allem aus einer Art "Best-of-Festival": Kompilationen und Langfilme, die bei internationalen Festivals mit Erfolg liefen, werden hier gezeigt. Es ist daher ein Programm herausragender und ausgezeichneter Filme renommierter Festivals zu konzipieren. Die Filmmaker's Screenings laufen am Eröffnungstag ganztags und dann überwiegend in den Abendsessions des Festivals. Für akkreditierte Festivalbesucher sind alle Screenings frei zugänglich. Einzeltickets für die Screenings können aber zusätzlich direkt an der Kasse der Festivalkinos erworben werden. Ziel der Screenings ist es, mittels dieser eine größere Öffentliche Wirkung und breitenwirksame Angebote zu erreichen. Aufgrund der herausragenden Bedeutung der Screenings wird dieser Baustein als separates Los ausgeschrieben. Für die Screenings steht ein Budget in Höhe von insgesamt bis zu 50 000 EUR brutto zur Verfügung. c) Festival-Honors: Die Festival Honors sind ein zentrales Marketing- und PR-Instrument des Festivals. Sie werden jedes Jahr an 1-2 Filmschaffende im Rahmen der Er?ffnungsgala vergeben, die sich besonders um das Filmemachen verdient gemacht haben. Hinzu kommt der Ehrenpreis des europäischen Kameraverbands IMAGO. d) Festival-Party: Die Festival-Party liegt abends in der Mitte des Festivals. Sie dient verschiedenen Anforderungen: Networking, Unterhaltung, Entspannung. e) eDIT: eDucation: eDIT: eDucation ist die Nachwuchsveranstaltung von eDIT The Filmmaker's Festival. Bis zu 900 junge Menschen besuchen das dreitägige Programm mit Workshops und Präsentationen zu Arbeit und Karriere in der Film- und Medienbranche. Das Recruitement-Panel vermittelt Kontakte zwischen Talenten und ansässigen Unternehmen. f) eDward: eDward ist der internationale Nachwuchsfilmwettbewerb von eDIT The Filmmaker's Festival. Eine hochkar?tige internationale Jury wählt den besten 30-Sekunden-Film zu einem vorgegebenen Thema. Teilnehmen dürfen Filmemacher bis 30 Jahre. Der eDward wird im Rahmen der Er?ffnungsgala verliehen. Im Einzelnen sind daher die Aufgaben der Festivalleitung u. a. (die detaillierte Festlegung erfolgt in den Verdingungsunterlagen) die folgenden: I. Das Festival/Der Kongress 1) Gesamte Organisationsvorbereitung ? Planung der Gesamtorganisation, ? Detaillierte Zeitplanung, ? Budgetplanung, ? Teilnehmerverwaltung, ? Steuerung des Mitarbeitereinsatzes, ? Festivaldurchf?hrung/Logistik, ? Organisation während des Festivals, ? Nachbereitung des Kongresses/des Festivals (Abschlussbericht, ausführliche Auswertung der Teilnehmerzahlen, vorläufige Endabrechnung, ausführliche Endabrechnung unter Vorlage sämtlicher Belege). 2) Erstellung eines inhaltlichen Gesamtkonzeptes für das Festival/den Kongress 3) Erarbeitung des kompletten Programms inkl. der Präsentation international herausragender Arbeiten der Filmproduktion (wesentliches Element des Festivals/des Kongresses) 4) Vertragsverhandlungen mit den internationalen Kooperationspartnern 5) Konzeptionelle und programmatische Abstimmung mit den internationalen Partnern 6) Besprechungstermine mit den internationalen Partnern 7) Akquisition aller Referenten insbesondere namhafter VIPs 8) Betreuung der Referenten auf dem Festival 9) Reiseorganisation für die Referenten 10) Konzeption, Organisation und Durchführung von PR- und Pressearbeit (inkl. der Vorbereitung, Organisation und Durchführung einer Pressekonferenz im Vorfeld der eDIT) 11) Crew-Catering, Übernachtung, An- und Abreise, Transport Fremdpersonal 12) Organisation und Übernahme des Caterings für Referenten 13) Entwicklung der Werbekonzeption 14) Mediaplanung 15) Übernahme der Kosten der Anzeigenschaltungen 16) Organisation und Durchführung von Medienkooperationen 17) Gestaltung von Werbetexten und Entw?rfen von Anzeigen 18) Planung, Organisation und Durchführung von nationalen und internationalen Marketingmaßnahmen 19) Durchführung europaweiter Mailings 20) Durchführung von Ausschreibungen und Ideenwettbewerben (z.B. für Grafik etc.) 21) Produktion der Werbemittel (Grafik und Druck) 22) Produktion eines Banners (Gro?banner, das am Veranstaltungsort auf das Festival aufmerksam macht) oder einer anderen gleichartigen Aktion rund um das Veranstaltungsgel?nde 23) Audiovisuelle Dokumentation (Produktion von professionellem Bewegtbildmaterial vom Festival zur Dokumentation für spätere Marketingaktionen, wie z. B. für eine zukünftige DVD) 24) Recherche und Vertragsverhandlungen mit der Location 25) Anmietung einer geeigneten Location 26) Bereitstellung Fremdpersonal 27) Präsentationstechnik für Bühne, Plenum und Workshopr?ume inkl. High-End-Beamern, DVD-Playern, Beta SP-Playern PAL und NTSC (die Technik muss mit dem High-End-Charakter der eDIT mithalten können) 28) Simultan-Synchronisation (Deutsch-Englisch/Englisch-Deutsch) 29) Ausstattung und Organisation des Ausstellungs- und Kommunikationsbereichs 30) Zweisprachiges (Deutsch und Englisch) Internet-Marketing (Website, E-Mail-Newsletter, Internet-Caf? während des Kongresses, Online-Banner für Partner etc.) 31) Betreuung der internationalen Kooperationspartner während des Festivals 32) Übernahme der Medienarbeit für die internationalen Kooperationen 33) Reiseorganisation für die Partner (separates Reisekosten-Budget, s. u.) 34) Übernahme der Abrechnung der Reisekosten für die Partner (separates Reisekosten-Budget, s. u.) inkl. der Vorlage einer kompletten Endabrechnung mit sämtlichen Belegen) 35) Übernahme des Honorarvertrags von Co-Director Tom Atkin 36) Steuerung und Koordination sämtlicher Subunternehmen/Unterauftragnehmer und Absprache mit den Ausf?hrenden von Los 1 und Los 2 II. Sideevents (ohne Los 1 und Los 2 - diese werden im Anhang beschrieben) 1) Festival Honors ? Projektleitung, ? Konzeption, praktische Planung sowie die Akquise geeigneter Kandidaten, ? Leitung und Durchführung der Verleihung im Rahmen der Er?ffnungsgala inkl. Produktion entsprechender Ehrungstrailer, ? Reiseorganisation, Verwaltung und Kontrolle des Reiseetats der Geehrten. 2) eDIT: eDucation ? Erarbeitung des kompletten Programms, Akquisition aller Referenten, ? Durchführung und Organisation, ? Öffentlichkeitsarbeit und Marketing (inkl. Flyer, Programmheft etc.). 3) eDward - The Young Filmmaker?s Award ? Projektleitung inkl. Konzeption des Wettbewerbsthemas, ? Projektassistenz, ? Kontinuierliche Öffentlichkeitsarbeit, ? Anschreiben von europäischen Lehrenden und Ausbildungsinstitutionen, ? Gestaltung und Produktion der eDward-Plakate, ? Produktion eines eDward-Trailers für die Preisverleihung während der Gala, ? Übernahme der Reise- und Hotelkosten für bis zu sieben Finalisten, der Kosten der Vorjurysitzung, der Bürokosten, der Preisgelder in Höhe von 4.000 Euro, der Produktion der Skulptur/Trophäe. 4) Präsentation in Brüssel (Präsentation der eDIT für die Repräsentanten des politischen und administrativen Europas, für Lobbyisten und für die in Brüssel ansässige Filmwirtschaft in der Hessischen Landesvertretung) ? Planung und Abstimmung, ? Veranstaltungsmanagement, ? Präsentation, ? Öffentlichkeitsarbeit. 5) Referentenempfang (kleiner Empfang mit Abendessen für die internationalen Referenten, die Ehrengäste und die Partner des Festivals am Vorabend der Gala) ? Vorbereitung, Organisation und Durchführung. 6) Festival-Party / - Empfang (Party für die Festivalteilnehmer in ungezwungener Atmosphäre mit Schwerpunkt auf Networking) ? Planung und Durchführung der Party, ? Organisation des Caterings und der Bewirtung, ? Übernahme sämtlicher weiterer Kosten (Kosten für DJ, GEMA, Security, Catering für VIPs). Erläuterungen: Tom Atkin: Für den Bereich des internationalen Marketings und Networkings für das Festival ist der Gründer und ehemalige Executive Director der Visual Effects Society (VES), Herr Tom Atkin mit der internationalen Kontaktpflege und der Durchführung von Marketingmaßnahmen im Ausland zu beauftragen. Das Gehalt von Tom Atkin ist Bestandteil des Gesamtbudgets, die Beauftragung erfolgt durch die Festivalleitung. Separates Reisekostenbudget: Für Flüge, Hotelkosten, Transfers für Abstimmungsgespr?che in den USA, für Reisekosten zur Erstellung des Programms, für Reisekosten für Mitglieder der internationalen Kooperationspartner sowie für ausländische Referenten steht ein zusätzliches Budget auf Seiten der Hessen Agentur zur Verfügung. Dieses beläuft sich auf ca. 100 000 EUR/Jahr.
Kategorien:
Veranstaltungsdienste, Event Management
CPV-Codes:
Organisation von Festivals , Organisation von Kulturveranstaltungen , Organisation von Parties , Veranstaltung von Seminaren
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  254206-2009

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
HA Hessen Agentur GmbH, Abraham-Lincoln-Straße 38-42, z. Hd. von Herrn Christoph Hahn, D-65189 Wiesbaden. Tel. +49 611774-8475. E-Mail: Christoph.Hahn@hessen-agentur.de. Fax +49 611774-58475. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Sonstiges: Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landes Hessen. Wirtschaft und Finanzen. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Ja. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Vorbereitung, Organisation und Durchführung des Kongresses/Festivals eDIT 13. Filmmaker?s Festival 2010 in Frankfurt am Main Ende September 2010.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 26. Hauptort der Dienstleistung: Frankfurt am Main. NUTS-Code: DE712.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Vorbereitung, Organisation und Durchführung von eDIT 13. Filmmaker?s Festival in Frankfurt/Main Ende September 2010. I. Aufgabe: Vorbereitung, Organisation und Durchführung des Kongresses/Festivals eDIT 13. Filmmaker?s Festival - Art and Science of the Moving Image in Frankfurt am Main Ende September 2010 im Auftrag der HA Hessen Agentur GmbH und der Tr?ger (Land Hessen, Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien - LPR Hessen, Stadt Frankfurt). II. Um was es bei der eDIT geht: eDIT The Filmmaker's Festival ist ein Kongress mit kleinem Festival (Screenings von aktuellen Vorpremieren, Screenings von "Best-of-Festivals"-Programmen) zur Filmproduktion im digitalen Zeitalter. EDIT The Filmmaker's Festival ist eine internationale Veranstaltung, die sämtliche Gewerke filmischen Schaffens einbezieht und sich dabei insbesondere auf die Bereiche Postproduction und VFX fokussiert. Analog zum Siegeszug der digitalen Technik in allen Bereichen der Filmproduktion hat eDIT The Filmmaker's Festival sich aus einer Spezialistenkonferenz für Computeranimation und Digitale Effekte zum allseits anerkannten Festival für alle Bereiche des Filmschaffens im digitalen Zeitalter entwickelt. Workshops, Präsentationen und Panels behandeln an 2,5 Tagen (2 Tage Kongress und ein halber Tag Screenings) die Innovation des Filmemachens. Internationale Referenten erläutern und präsentieren die Produktion der aufw?ndigsten Hollywood-Filme und anderer Spitzen-Produktionen für Kino, Werbung und TV. Networking, Feierlichkeiten und Side-Events ergänzen das Programm zum umfassenden Festival. Ziel des Filmmaker's Festival ist es, zu zeigen, wie eine gute Geschichte in bewegten Bildern interessant und spannend erzählt werden kann. Dementsprechend dient eDIT The Filmmaker's Festival dazu, den Austausch unter Filmschaffenden über die neuesten und besten Ideen und Tricks beim Filmemachen auf höchstem Niveau zu fördern. Alle Teilnehmer - vom Studenten bis zum Oscarpreistr?ger - sollen neue Anregungen und Inspirationen vom Festivalbesuch mitnehmen. III. Veranstalter, Tr?ger, Partner: eDIT The Filmmaker's Festival steht unter der Schirmherrschaft der Hessischen Ministerin für Wissenschaft und Kunst Eva Kähne-H?rmann und ist eine Veranstaltung des Landes Hessen (vertreten durch das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst), der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) und der Stadt Frankfurt am Main (vertreten durch die Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH). EDIT The Filmmaker's Festival kooperiert dabei seit 2007 mit den internationalen Verb?nden A.C.E. (American Cinema Editors - Filmschnitt) und IMAGO (europäischer Kameraverband). Co-Director des Festivals ist Tom Atkin (siehe unten). Ein Fachbeirat berät die Tr?ger und die Hessen Agentur. Vertragspartner für die Bieter, ausschreibende Stelle und vom Land Hessen mit der Abwicklung des Projekts eDIT The Filmmaker's Festival betraut ist folgende Einrichtung: HA Hessen Agentur GmbH. Abraham-Lincoln-Straße 38-42. 65189 Wiesbaden Tel.: +49 611774-81. Fax: +49 611774-8620. IV. Sideevents, zusätzliche Bausteine des Festivals (die wichtigsten, inkl. Los 1 und Los 2): a) Er?ffnungsgala: Die Gala ist das Aushängeschild des Festivals. Neben dem zentralen Element Öffentlichkeitsarbeit ist sie die Bühne für Politik, Tr?ger und Sponsoren, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Er?ffnunsgala wird von rund 800 geladenen Gästen aus Kultur, Wirtschaft und Politik besucht, sie ist gesellschaftlicher Höhepunkt des Festivals. Auch das außergewöhnliche Kulturprogramm hebt die Er?ffnungsgala unter den Events im Medienherbst deutlich hervor. Hier werden herausragende Filmschaffende mit Festival Honors geehrt. Die Auszeichnung nimmt der Ministerpräsident Hessens vor. Festival Honors erhalten Persönlichkeiten, die sich besonders um das Filmemachen verdient gemacht haben. Ziel der Gala ist es daher, eine glamour?se Eröffnung des Filmmaker's Festival zu schaffen, die den Trägern (insbesondere der Politik) als Aushängeschild dient. Dabei sollte beachtet werden, dass die Gala gleichzeitig auch auf das einstimmen sollte, was in den nächsten beiden Tagen folgt bzw. dass die Gala auch dazu dienen sollte, denjenigen Gästen das Filmmaker's Festival erklären, die zum ersten Mal mit der Veranstaltung in Kontakt kommen. Aufgrund der herausragenden Bedeutung der Gala wird dieser Baustein als separates Los ausgeschrieben. Für die Gala steht ein Budget in Höhe von insgesamt bis zu 77 000 EUR brutto zur Verfügung. b) Screenings: Die Filmmaker's Screenings für die filminteressierte Öffentlichkeit (Cineasten in der Region) zeigen ausgezeichnete Filme, die sonst nicht oder so nicht zu sehen sind. Neben aktuellen Highlights und beachtenswerten Klassikern, die von Filmemachern vorgestellt und meist eingeleitet werden, besteht das Programm vor allem aus einer Art "Best-of-Festival": Kompilationen und Langfilme, die bei internationalen Festivals mit Erfolg liefen, werden hier gezeigt. Es ist daher ein Programm herausragender und ausgezeichneter Filme renommierter Festivals zu konzipieren. Die Filmmaker's Screenings laufen am Eröffnungstag ganztags und dann überwiegend in den Abendsessions des Festivals. Für akkreditierte Festivalbesucher sind alle Screenings frei zugänglich. Einzeltickets für die Screenings können aber zusätzlich direkt an der Kasse der Festivalkinos erworben werden. Ziel der Screenings ist es, mittels dieser eine größere Öffentliche Wirkung und breitenwirksame Angebote zu erreichen. Aufgrund der herausragenden Bedeutung der Screenings wird dieser Baustein als separates Los ausgeschrieben. Für die Screenings steht ein Budget in Höhe von insgesamt bis zu 50 000 EUR brutto zur Verfügung. c) Festival-Honors: Die Festival Honors sind ein zentrales Marketing- und PR-Instrument des Festivals. Sie werden jedes Jahr an 1-2 Filmschaffende im Rahmen der Er?ffnungsgala vergeben, die sich besonders um das Filmemachen verdient gemacht haben. Hinzu kommt der Ehrenpreis des europäischen Kameraverbands IMAGO. d) Festival-Party: Die Festival-Party liegt abends in der Mitte des Festivals. Sie dient verschiedenen Anforderungen: Networking, Unterhaltung, Entspannung. e) eDIT: eDucation: eDIT: eDucation ist die Nachwuchsveranstaltung von eDIT The Filmmaker's Festival. Bis zu 900 junge Menschen besuchen das dreitägige Programm mit Workshops und Präsentationen zu Arbeit und Karriere in der Film- und Medienbranche. Das Recruitement-Panel vermittelt Kontakte zwischen Talenten und ansässigen Unternehmen. f) eDward: eDward ist der internationale Nachwuchsfilmwettbewerb von eDIT The Filmmaker's Festival. Eine hochkar?tige internationale Jury wählt den besten 30-Sekunden-Film zu einem vorgegebenen Thema. Teilnehmen dürfen Filmemacher bis 30 Jahre. Der eDward wird im Rahmen der Er?ffnungsgala verliehen. Im Einzelnen sind daher die Aufgaben der Festivalleitung u. a. (die detaillierte Festlegung erfolgt in den Verdingungsunterlagen) die folgenden: I. Das Festival/Der Kongress 1) Gesamte Organisationsvorbereitung ? Planung der Gesamtorganisation, ? Detaillierte Zeitplanung, ? Budgetplanung, ? Teilnehmerverwaltung, ? Steuerung des Mitarbeitereinsatzes, ? Festivaldurchf?hrung/Logistik, ? Organisation während des Festivals, ? Nachbereitung des Kongresses/des Festivals (Abschlussbericht, ausführliche Auswertung der Teilnehmerzahlen, vorläufige Endabrechnung, ausführliche Endabrechnung unter Vorlage sämtlicher Belege). 2) Erstellung eines inhaltlichen Gesamtkonzeptes für das Festival/den Kongress 3) Erarbeitung des kompletten Programms inkl. der Präsentation international herausragender Arbeiten der Filmproduktion (wesentliches Element des Festivals/des Kongresses) 4) Vertragsverhandlungen mit den internationalen Kooperationspartnern 5) Konzeptionelle und programmatische Abstimmung mit den internationalen Partnern 6) Besprechungstermine mit den internationalen Partnern 7) Akquisition aller Referenten insbesondere namhafter VIPs 8) Betreuung der Referenten auf dem Festival 9) Reiseorganisation für die Referenten 10) Konzeption, Organisation und Durchführung von PR- und Pressearbeit (inkl. der Vorbereitung, Organisation und Durchführung einer Pressekonferenz im Vorfeld der eDIT) 11) Crew-Catering, Übernachtung, An- und Abreise, Transport Fremdpersonal 12) Organisation und Übernahme des Caterings für Referenten 13) Entwicklung der Werbekonzeption 14) Mediaplanung 15) Übernahme der Kosten der Anzeigenschaltungen 16) Organisation und Durchführung von Medienkooperationen 17) Gestaltung von Werbetexten und Entw?rfen von Anzeigen 18) Planung, Organisation und Durchführung von nationalen und internationalen Marketingmaßnahmen 19) Durchführung europaweiter Mailings 20) Durchführung von Ausschreibungen und Ideenwettbewerben (z.B. für Grafik etc.) 21) Produktion der Werbemittel (Grafik und Druck) 22) Produktion eines Banners (Gro?banner, das am Veranstaltungsort auf das Festival aufmerksam macht) oder einer anderen gleichartigen Aktion rund um das Veranstaltungsgel?nde 23) Audiovisuelle Dokumentation (Produktion von professionellem Bewegtbildmaterial vom Festival zur Dokumentation für spätere Marketingaktionen, wie z. B. für eine zukünftige DVD) 24) Recherche und Vertragsverhandlungen mit der Location 25) Anmietung einer geeigneten Location 26) Bereitstellung Fremdpersonal 27) Präsentationstechnik für Bühne, Plenum und Workshopr?ume inkl. High-End-Beamern, DVD-Playern, Beta SP-Playern PAL und NTSC (die Technik muss mit dem High-End-Charakter der eDIT mithalten können) 28) Simultan-Synchronisation (Deutsch-Englisch/Englisch-Deutsch) 29) Ausstattung und Organisation des Ausstellungs- und Kommunikationsbereichs 30) Zweisprachiges (Deutsch und Englisch) Internet-Marketing (Website, E-Mail-Newsletter, Internet-Caf? während des Kongresses, Online-Banner für Partner etc.) 31) Betreuung der internationalen Kooperationspartner während des Festivals 32) Übernahme der Medienarbeit für die internationalen Kooperationen 33) Reiseorganisation für die Partner (separates Reisekosten-Budget, s. u.) 34) Übernahme der Abrechnung der Reisekosten für die Partner (separates Reisekosten-Budget, s. u.) inkl. der Vorlage einer kompletten Endabrechnung mit sämtlichen Belegen) 35) Übernahme des Honorarvertrags von Co-Director Tom Atkin 36) Steuerung und Koordination sämtlicher Subunternehmen/Unterauftragnehmer und Absprache mit den Ausf?hrenden von Los 1 und Los 2 II. Sideevents (ohne Los 1 und Los 2 - diese werden im Anhang beschrieben) 1) Festival Honors ? Projektleitung, ? Konzeption, praktische Planung sowie die Akquise geeigneter Kandidaten, ? Leitung und Durchführung der Verleihung im Rahmen der Er?ffnungsgala inkl. Produktion entsprechender Ehrungstrailer, ? Reiseorganisation, Verwaltung und Kontrolle des Reiseetats der Geehrten. 2) eDIT: eDucation ? Erarbeitung des kompletten Programms, Akquisition aller Referenten, ? Durchführung und Organisation, ? Öffentlichkeitsarbeit und Marketing (inkl. Flyer, Programmheft etc.). 3) eDward - The Young Filmmaker?s Award ? Projektleitung inkl. Konzeption des Wettbewerbsthemas, ? Projektassistenz, ? Kontinuierliche Öffentlichkeitsarbeit, ? Anschreiben von europäischen Lehrenden und Ausbildungsinstitutionen, ? Gestaltung und Produktion der eDward-Plakate, ? Produktion eines eDward-Trailers für die Preisverleihung während der Gala, ? Übernahme der Reise- und Hotelkosten für bis zu sieben Finalisten, der Kosten der Vorjurysitzung, der Bürokosten, der Preisgelder in Höhe von 4.000 Euro, der Produktion der Skulptur/Trophäe. 4) Präsentation in Brüssel (Präsentation der eDIT für die Repräsentanten des politischen und administrativen Europas, für Lobbyisten und für die in Brüssel ansässige Filmwirtschaft in der Hessischen Landesvertretung) ? Planung und Abstimmung, ? Veranstaltungsmanagement, ? Präsentation, ? Öffentlichkeitsarbeit. 5) Referentenempfang (kleiner Empfang mit Abendessen für die internationalen Referenten, die Ehrengäste und die Partner des Festivals am Vorabend der Gala) ? Vorbereitung, Organisation und Durchführung. 6) Festival-Party / - Empfang (Party für die Festivalteilnehmer in ungezwungener Atmosphäre mit Schwerpunkt auf Networking) ? Planung und Durchführung der Party, ? Organisation des Caterings und der Bewirtung, ? Übernahme sämtlicher weiterer Kosten (Kosten für DJ, GEMA, Security, Catering für VIPs). Erläuterungen: Tom Atkin: Für den Bereich des internationalen Marketings und Networkings für das Festival ist der Gründer und ehemalige Executive Director der Visual Effects Society (VES), Herr Tom Atkin mit der internationalen Kontaktpflege und der Durchführung von Marketingmaßnahmen im Ausland zu beauftragen. Das Gehalt von Tom Atkin ist Bestandteil des Gesamtbudgets, die Beauftragung erfolgt durch die Festivalleitung. Separates Reisekostenbudget: Für Flüge, Hotelkosten, Transfers für Abstimmungsgespr?che in den USA, für Reisekosten zur Erstellung des Programms, für Reisekosten für Mitglieder der internationalen Kooperationspartner sowie für ausländische Referenten steht ein zusätzliches Budget auf Seiten der Hessen Agentur zur Verfügung. Dieses beläuft sich auf ca. 100 000 EUR/Jahr.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
79952100, 79951000, 79953000, 79954000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Ja. Sollten die Angebote wie folgt eingereicht werden: für ein oder mehrere Lose.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Gesch?tzter Wert ohne MwSt.: Spanne von 545 000 bis 645 000 EUR.
II.2.2) Optionen:
Ja. Beschreibung der Optionen: Laufzeit betr?gt ein Jahr mit der Option für den Auftraggeber, diese jährlich zu verlängern bis zu 5 Jahre. Gesch?tzter Jahreswert (bis zu 645.000,00 Euro netto für Agenturhonorar und Sachkosten) darf sich in diesen Folgejahren nur ?ndern, wenn sich Unterbudgets ?ndern, die vom Auftragnehmer nicht zu beeinflussen sind (z.B. die Miete der Location etc.). Zahl der möglichen Verlängerungen: 4.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.1.2010. Ende: 31.12.2010. ANGABEN ZU DEN LOSEN LOS-NR. 1 BEZEICHNUNG: Er?ffnungsgala 1) KURZE BESCHREIBUNG: Die Gala ist das Aushängeschild des Festivals. Neben dem zentralen Element Öffentlichkeitsarbeit ist sie die Bühne für Politik, Tr?ger und Sponsoren, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Er?ffnunsgala wird von rund 800 geladenen Gästen aus Kultur, Wirtschaft und Politik besucht, sie ist gesellschaftlicher Höhepunkt des Festivals. Auch das außergewöhnliche Kulturprogramm hebt die Er?ffnungsgala unter den Events im Medienherbst deutlich hervor. Hier werden herausragende Filmschaffende mit Festival Honors geehrt. Die Auszeichnung nimmt der Ministerpräsident Hessens vor. Festival Honors erhalten Persönlichkeiten, die sich besonders um das Filmemachen verdient gemacht haben. Ziel der Gala ist es daher, eine glamour?se Eröffnung des Filmmaker's Festival zu schaffen, die den Trägern (insbesondere der Politik) als Aushängeschild dient. Dabei sollte beachtet werden, dass die Gala gleichzeitig auch auf das einstimmen sollte, was in den nächsten beiden Tagen folgt bzw. dass die Gala auch dazu dienen sollte, denjenigen Gästen das Filmmaker's Festival erklären, die zum ersten Mal mit der Veranstaltung in Kontakt kommen. Die Auswahl der im Rahmen der Gala zu verleihenden Festival Honors (inkl. Spezialpreise wie z.B. dem IMAGO-Tribute) sowie der eDward-Preisträger erfolgt durch die Organisatoren des Gesamtfestivals. Vom Ausrichter der Gala wird erwartet, dass er dies in enger Absprache mit den Organisatoren des Gesamtfestivals erledigt. Aufgrund der herausragenden Bedeutung der Gala wird dieser Baustein als separates Los ausgeschrieben. Für die Gala steht ein Budget in Höhe von insgesamt bis zu 77.000 Euro brutto zur Verfügung. Beschreibung der Aufgaben/Leistungen: ? Vorbereitung, Organisation und Durchführung, ? Künstlerische Planung, ? Akquise und Übernahme des Honorars einer geeigneten Moderation, ? Organisation und Durchführung von VIP-Einladungsmailings, Anmelde-Verwaltung, ? Technische und räumliche Planung, ? Bereitstellung zusätzlichen Personals, ? Organisation und Übernahme des Caterings für die Gala-Besucher (Getränke, Fingerfood), ? Verwaltung und Kontrolle der Cateringkosten, ? Akquise von Künstlern für das Rahmenprogramm bzw. für die musikalische Live-Performance, traditionell zum Thema "Film & Musik", Übernahme, Verwaltung und Kontrolle der K?nstlerhonorare, ? Erstellung, Koordination und Abstimmung von Redeentw?rfen der Redebeitr?ge der Vertreter der Tr?ger, ? Enge Abstimmung der Maßnahmen mit den Organisatoren des Gesamtfestivals. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 79954000, 79952100. 3) MENGE ODER UMFANG: Gesch?tzter Wert ohne MwSt.: Spanne von 50 000 bis 64 706 EUR. 4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES AUFTRAGS: Beginn: 1.1.2010. Ende: 31.12.2010. 5) WEITERE ANGABEN ZU DEN LOSEN: Die Bieter können sich entweder auf den Gesamtauftrag (inkl. Los 1 und Los 2) bewerben, auf Los 1 und Los 2, oder nur auf Los 1 oder Los 2. Die Bieter müssen in der Interessensbekundung deutlich angeben, für was sie sich bewerben (Gesamtauftrag, Los 1 und Los 2, Los 1, Los 2). Der Auftraggeber behält es sich vor, den Gesamtauftrag (inkl. Los 1 und Los 2) an einen Bieter zu vergeben. LOS-NR. 2 BEZEICHNUNG: Screenings 1) KURZE BESCHREIBUNG: Die Filmmaker's Screenings für die filminteressierte Öffentlichkeit (Cineasten in der Region) zeigen ausgezeichnete Filme, die sonst nicht oder so nicht zu sehen sind. Neben aktuellen Highlights und beachtenswerten Klassikern, die von Filmemachern vorgestellt und meist eingeleitet werden, besteht das Programm vor allem aus einer Art "Best-of-Festival": Kompilationen und Langfilme, die bei internationalen Festivals mit Erfolg liefen, werden hier gezeigt. Es ist daher ein Programm herausragender und ausgezeichneter Filme renommierter Festivals zu konzipieren. Die Filmmaker's Screenings laufen am Eröffnungstag ganztags und dann überwiegend in den Abendsessions des Festivals. Für akkreditierte Festivalbesucher sind alle Screenings frei zugänglich. Einzeltickets für die Screenings können aber zusätzlich direkt an der Kasse der Festivalkinos erworben werden. Ziel der Screenings ist es, mittels dieser eine größere Öffentliche Wirkung und breitenwirksame Angebote zu erreichen. Vom Ausrichter der Screenings wir erwartet, dass er dies in enger Absprache mit den Organisatoren des Gesamtfestivals erledigt (vor allem bzgl. der Programmerstellung und des Corporate Layouts). Aufgrund der herausragenden Bedeutung der Screenings wird dieser Baustein als separates Los ausgeschrieben. Für die Screenings steht ein Budget in Höhe von insgesamt bis zu 50.000 Euro brutto zur Verfügung. Beschreibung des Auftrags/der Leistungen: ? Konzeption des Programms, ? Identifikation geeigneter Partnerfestivals und Verhandlung der Programmkooperationen, ? Organisation der Filmbestellung, ? Organisation und Durchführung der unterschiedlichen Screenings, ? Übernahme der Filmbeschaffung, ? Werbemaßnahmen zur Bewerbung als Publikumsfestival (Plakate, Programmhefte, Anzeigen etc.), ? Bereitstellung zusätzlichen Personals, ? Enge Abstimmung mit der Organisatoren des Gesamtfestivals. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 79953000, 79952100. 3) MENGE ODER UMFANG: Gesch?tzter Wert ohne MwSt.: Spanne von 35 000 bis 42 017 EUR. 4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES AUFTRAGS: Beginn: 1.1.2010. Ende: 31.12.2010. 5) WEITERE ANGABEN ZU DEN LOSEN: Die Bieter können sich entweder auf den Gesamtauftrag (inkl. Los 1 und Los 2) bewerben, auf Los 1 und Los 2, oder nur auf Los 1 oder Los 2. Die Bieter müssen in der Interessensbekundung deutlich angeben, für was sie sich bewerben (Gesamtauftrag, Los 1 und Los 2, Los 1, Los 2). Der Auftraggeber behält es sich vor, den Gesamtauftrag (inkl. Los 1 und Los 2) an einen Bieter zu vergeben. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Kopie der Versicherungsbestätigung einer Berufshaftpflichtversicherung oder einer Betriebshaftpflichtversicherung sowie eine Eigenerkl?rung, dass die Versicherung zum Erkl?rungszeitpunkt noch besteht.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Zahlung entsprechend den Vorgaben der VOL/B und den ergänzenden Angaben der Verdingungsunterlagen.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 7 Nr. 4 VOL/A), die in Form anerkannter Pr?qualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig. Ohne Pr?qualifikationsnachweise gilt: ? Nachweis, dass der Bieter sein Gewerbe ordnungsgemäß angemeldet hat und im Handelsregister und im Berufsregister des Firmensitzes angemeldet ist. Hierzu wird benötigt: a) Einfache Kopie der Gewerbeanmeldung (für zertifizierte Gewerke) b) Einfache Kopie des Handelsregisterauszugs (wenn keine Eintragung erforderlich ist, muss eine entsprechende Eigenerkl?rung vorgelegt werden) c) Eintragung in das Berufsregister des Firmensitzes (Handwerksrolle oder Industrie- und Handelskammer) bzw. eine entsprechende Eigenerkl?rung, wenn keine Eintragung erforderlich ist ? Eigenerkl?rung über die Förderung der Erstausbildung durch das Unternehmen nach dem hessischen Vergabegesetz, ? Tariftreueerkl?rung als Eigenerkl?rung nach dem hessischen Vergabegesetz.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 7 Nr. 4 VOL/A), die in Form anerkannter Pr?qualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig. Ohne Pr?qualifikationsnachweise gilt: ? Eigenerkl?rung des Bieters, dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben ordnungsgemäß erfüllt ist, ? Eigenerkl?rung des Bieters, dass die Verpflichtung zur Zahlung der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung (ohne Berufsgenossenschaft) und den Sozialkassen ordnungsgemäß erfüllt ist, soweit der Bieter der Pflicht zur Beitragszahlung unterfallen (in diesem Fall kann eine Kopie der Freistellungsbescheinigung den Unterlagen hinzugefügt werden), ? Einfache Kopie der Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft, die die Erfüllung der Verpflichtung zur Zahlung der Beiträge an die Berufsgenossenschaft bestätigt, ? Eigenerkl?rung über den Gesamtumsatz des Unternehmers innerhalb der letzten drei abgeschlossenen Gesch?ftsjahre (zumindest den Gesamtumsatz des letzten Jahres, sofern das Unternehmen noch nicht lange besteht).
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 7 Nr. 4 VOL/A), die in Form anerkannter Pr?qualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig. Ohne Pr?qualifikationsnachweise gilt: ? Angaben über die auftragsgem??e Ausführung von im eigenen Betrieb erbrachten Leistungen in den letzten drei abgeschlossenen Gesch?ftsjahren für vergleichbare Aufträge/Leistungen mittels einer Eigenerkl?rung mit mind. drei Referenzen zu vergleichbaren Aufträgen/Leistungen unter Angabe von Auftragsvolumen, Ausf?hrungszeiten, Kontaktperson inkl. Anschrift und Telefonnummer (mindestens eine Referenz, sofern das Unternehmen noch nicht lange besteht), ? Eigenerkl?rung zur Zahl der Beschäftigten nach T?tigkeitsgruppen zum Erkl?rungszeitpunkt. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Erfahrungen im Bereich Veranstaltungsmanagement im Kultur-, Film- und Entertainmentbereich, Erfahrungen im Bereich PR- und Pressearbeit.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren. Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Zahl der Wirtschaftsteilnehmer 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: 1) Vollständigkeit der unter
Abschnitt III angegebenen vorzulegenden Unterlagen und Angaben. 2) Liegen alle Unterlagen vollständig vor: Bewertung der technischen Leistungsfähigkeit (Selbstdarstellung und Referenzprojekte). Bewertet wird dabei nach:
a) Art der bisher durchgeführten Veranstaltungen b) Qualitative Anmutung der bisher durchgeführten Veranstaltungen c) Anzahl der bisher durchgeführten vergleichbaren Aufträge.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Nein.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
eDIT2010.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 12.10.2009 - 12:00. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 15.10.2009 - 12:00. IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber: 22.10.2009.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Zusätzliche Angaben zu II.3): Vertragslaufzeit 12 Monate mit jährlicher Verl?ngerungsoption (bis zu insgesamt 5 Jahre). Zusätzliche Angaben zu II.1.8): Die Bieter können sich entweder auf den Gesamtauftrag (inkl. Los 1 und Los 2) bewerben, auf Los 1 und Los 2, oder nur auf Los 1 oder Los 2. Die Bieter müssen in der Interessensbekundung/dem Teilnahmeantrag deutlich angeben, für was sie sich bewerben (Gesamtauftrag, Los 1 und Los 2, Los 1, Los 2). Der Auftraggeber behält es sich vor, den Gesamtauftrag (inkl. Los 1 und Los 2) an einen Bieter zu vergeben. Nachr. HAD-Ref. : 2285/14. Nachr. V-Nr/AKZ : eDIT2010.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2, D-64283 Darmstadt. Fax +49 6151125816 (normale Dienstzeiten) / 6151126834 (00:00 bis 24:00 Uhr).
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
7.9.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen