DTAD

Ausschreibung - Palliativstation mit 8 Betten / Umbau einer bestehenden Pflegestation in Dernbach (ID:4312161)

Auftragsdaten
Titel:
Palliativstation mit 8 Betten / Umbau einer bestehenden Pflegestation
DTAD-ID:
4312161
Region:
56428 Dernbach
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
11.09.2009
Frist Vergabeunterlagen:
30.09.2009
Frist Angebotsabgabe:
20.10.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Planer:
Planer:
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Art und Umfang der Leistungen Gewerk Das Bauvorhaben besteht aus einer Umbaumaßnahme mit einer gesamt-BGF von rund 1000 qm 1. Fliesenarbeiten ca. 530 qm Wand- und Bodenfliesen Schutzgebühr: 30,- EUR 2. Estricharbeiten ca. 220 qm Estrich Schutzgebühr: 25,- EUR 3. Metallbauarbeiten Brandschutzt?ranlagen, ca. 7 Anlagen Schutzgebühr: 25,- EUR 4. Zargen und Innentüren ca. 40 Stück Schutzgebühr: 25,- EUR 5. Innenwandputz überwiegend in Kleinflächen Schutzgebühr: 20,- EUR 6. Bodenbelagsarbeiten ca. 530 qm Schutzgebühr: 30,- EUR 7. Malerarbeiten ca. 2000 qm Anstrichfl?che Schutzgebühr: 30,- EUR
Kategorien:
Estricharbeiten, Metall-, Stahlbauarbeiten, Sonstige Möbel, Einrichtung, Anstrich-, Verglasungsarbeiten, Fliesenarbeiten, Bodenverlege-, Bodenbelagsarbeiten, Einbau von Türen, Fenstern, Zubehör, Putzarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Öffentliche Ausschreibung gemäß VOB/A

a) Auftraggeber:

Maria Hilf RLP gGmbH

c/o Herz-Jesu Krankenhaus Dernbach

Südring 8

56428 Dernbach

b) Art der Vergabe:

Öffentliche Ausschreibung

c) Art der Ausführung:

Ausführung von Bauleistungen

d) Ort der Ausführung:

Herz-Jesu Krankenhaus Dernbach,

Südring 8, 56428 Dernbach

e) Projekt-Bauvorhaben:

Palliativstation mit 8 Betten / Umbau

einer bestehenden Pflegestation

Art und Umfang der Leistungen

Gewerk

Das Bauvorhaben besteht aus einer Umbaumaßnahme

mit einer gesamt-BGF

von rund 1000 qm

1. Fliesenarbeiten

ca. 530 qm Wand- und Bodenfliesen

Schutzgebühr: 30,- EUR

2. Estricharbeiten

ca. 220 qm Estrich

Schutzgebühr: 25,- EUR

3. Metallbauarbeiten

Brandschutzt?ranlagen,

ca. 7 Anlagen

Schutzgebühr: 25,- EUR

4. Zargen und Innentüren

ca. 40 Stück

Schutzgebühr: 25,- EUR

5. Innenwandputz

überwiegend in Kleinflächen

Schutzgebühr: 20,- EUR

6. Bodenbelagsarbeiten

ca. 530 qm

Schutzgebühr: 30,- EUR

7. Malerarbeiten

ca. 2000 qm Anstrichfl?che

Schutzgebühr: 30,- EUR

f) Aufteilung in Lose:

nein

g) entfällt

h) Die Arbeiten sind ohne Beeinträchtigung

des laufenden Betriebs in der Zeit von

Herbst 2009 bis Ende 2010 abzuschließen

(in 2 Bauphasen)

i) Anforderungen der Unterlagen bei:

dem unter v) erwähnten Baubetreuer

j) Termin zur Anforderung der Unterlagen:

30. September 2009

Der schriftlichen Anforderung ist der

Einzahlungsbeleg beizufügen.

Die Schutzgebühr ist auf das Konto des

Baubetreuers bei der Mainzer Volksbank,

Konto-Nr. 713 878 031 (BLZ 551 900 00)

einzuzahlen. Scheck- und Barzahlung

sind ausgeschlossen. In der Schutzgebühr

ist die Mehrwertsteuer enthalten. Eine

Rückerstattung der Kosten erfolgt in keinem

Fall. Aus postalischen Gründen ist

unbedingt Postleitzahl, Bestimmungsort,

Straße und Haus-Nr. anzugeben.

Der Versand der Unterlagen erfolgt voraussichtlich

ab 5. Oktober 2009.

k) Ende der Angebotsfrist:

Siehe Verdingungsunterlagen

l) Angebote sind zu richten an:

Siehe Verdingungsunterlagen

m) Das Angebot ist abzufassen in:

Deutsch

n) Zur Eröffnung der Angebote sind nur

Bieter und deren Bevollmächtigte zugelassen.

o) Angebotseröffnung (Ort, Datum,

Uhrzeit):

gemäß Verdingungsunterlagen (Submission

voraussichtlich 20. Oktober 2009)

p) Geforderte Sicherheiten:

Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe

von 5 v.H. der Auftragssumme einschl.

der Nachträge;

Gewährleistungsbürgschaft in Höhe

von 5 v.H. der Abrechnungssumme

q) Wesentliche Zahlungsbedingungen:

Zahlungen erfolgen nach ? 16 VOB/B

r) Bietergemeinschaften:

Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem

Vertreter

s) Geforderte Eignungsnachweise (Mindestbedingungen):

- Nachweis gemäß VOB/A ? 8 Nr. 3(1)

Buchstabe a - f - (siehe Vergabeunterlagen)

- Bescheinigung der Berufsgenossenschaft

- Bieter, die nicht ihren Sitz in der Bundesrepublik

Deutschland haben, haben

eine Bescheinigung des für sie zuständigen

Versicherungstr?gers vorzulegen.

t) Die Bindefrist endet am:

siehe Verdingungsunterlagen / ca. 15. Dezember

2009

u) Änderungsvorschläge und Nebenangebote

sind nicht zulässig

v) Auskünfte zum Inhalt erteilt:

Schumacher Baubetreuungsgesellschaft

mbH

Berberichstra?e 23

55246 Mainz-Kostheim

Telefon: 0 61 34 / 2 47 08

Architekturb?ro

Sander Hofrichter

Kapellengasse 11

67071 Ludwigshafen

Telefon: 06 21 / 58 63 20

PAV Ingenieure

Ingenieurgesellschaft mbH

Merchinger Straße 7 a

66663 Merzig

Telefon: 0 68 61 / 93 98 60

Ingenieure

PAV & Partner GmbH

Am Trimmelter Hof 152

54296 Trier

Telefon: 06 51 / 91 03 20

w) Vergabeprüfstelle:

Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion

Willy-Brandt-Platz 3

54290 Trier

Dernbach, den 4. September 2009

Maria Hilf RLP gGmbH

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen