DTAD

Ausschreibung - Personenbeförderung mit Omnibussen in Augsburg (ID:10404955)

Übersicht
DTAD-ID:
10404955
Region:
86150 Augsburg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Personen-, Schülerbeförderung
CPV-Codes:
Öffentlicher Verkehr (Straße)
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Personenbeförderung mit Omnibussen nach dem PBefG, Vergabe der AVV-Regionalbuslinien 706 Süd, 707 Süd, 720, 721, 722, 723, 734, 735, 782, Rufbus 709 als Linienbündel „Stauden 01“ und...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
04.02.2015
Frist Angebotsabgabe:
23.04.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Augsburger
Verkehrs-und Tarifverbund GmbH
Prinzregentenstraße 2
Zu Händen von: Charlotte Steinbacher
86150 Augsburg
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 82134377117
E-Mail: vergabeverfahren@avv-augsburg.de
Fax: +49 82134377107

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Öffentlicher Dienstleistungsauftrag ab 1.1.2016: Personenbeförderung mit
Omnibussen nach dem PBefG, Vergabe der AVV-Regionalbuslinien 706 Süd, 707
Süd, 720, 721, 722, 723, 734, 735, 782, Rufbus 709 als Linienbündel
„Stauden 01“ und Gesamtleistung im Sinne des § 8 a Abs. 2 S. 4 PBefG.
Dienstleistungskategorie Nr T-05: Busverkehr (innerstädtisch/regional) Vom

— ca. 616 385 Nwkm/Fahrplanjahr;
— ca. 11 Low-Entry, Niederflur- oder Niederflurüberlandbusse 12-13 m;
— ca. 2 Gelenkbusse.

Erfüllungsort:
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Stadt
Augsburg, Landkreis Augsburg.
NUTS-Code DE271,DE276

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
38943-2015

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
23.4.2015

Ausführungsfrist:
Beginn: 1.1.2016
Laufzeit in Monaten: 7 (ab Auftragsvergabe)

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Geforderte Nachweise:
Informationen über ausschließliche Rechte:
Ausschließliche Rechte werden eingeräumt: ja
Das ausschließliche Recht schützt die gegenständliche Leistungen vor
Linienverkehren im Sinne der §§ 42, 43 PBefG, die das Fahrgastpotenzial
dieser Leistungen nicht nur unerheblich beeinträchtigen, soweit sie vom
Auftraggeber nicht selbst veranlasst werden.
III.1.6) Sonstige besondere Bedingungen:
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: ja
Die Bieter bzw. Mitglieder einer Bietergemeinschaft müssen ähnliche
Leistungen bereits mit Erfolg erbracht haben.
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen:
Angaben zu Inhabern, Gesellschaftern und zur Führung der Geschäfte
bestellte Personen des Bieters bzw. der Mitglieder einer
Bietergemeinschaft.
Etwaig geforderte Mindestbedingung(en):
III.2.2) Technische Anforderungen
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen:
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten: Ja
Verweis auf die einschlägige Rechts-/Verwaltungsvorschrift:
Personenbeförderungsgesetz (PBefG); Verordnung über den Betrieb von
Kraftfahrunternehmen im Personenverkehr (BOKraft).
Etwaig geforderte Mindestbedingung(en):
III.3) Qualitätsziele für Dienstleistungsaufträge
Beschreibung:
Information und Fahrkarten:
Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit:
Zugausfälle:
Prämien und Sanktionen:
Sauberkeit des Fahrzeugmaterials und der Bahnhofseinrichtungen:
Befragung zur Kundenzufriedenheit:
Beschwerdebearbeitung:
Betreuung von Personen mit eingeschränkter Mobilität:
Sonstige: Die ausreichende Verkehrsbedienung i. S. d. § 8 Abs. 3 PBefG
wird durch die Liniensteckbriefe definiert: siehe
http://avv-augsburg.de/ausschreibungen
Die Fahrzeuge müssen den gesetzlichen Anforderungen und den
Qualitätsstandards und Umweltstandards des Linienbündel „Stauden 01“
entsprechen. Siehe: www.avv-augsburg.de/ausschreibungen

Sonstiges
Standardformular für Bekanntmachungen gemäß Artikel 7.2 der Verordnung
1370/2007, die innerhalb eines Jahres vor dem Beginn des
Ausschreibungsverfahrens oder der direkten Auftragsvergabe im Supplement
zum Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht werden müssen.
Verordnung 2007/1370


Vergabe von Unteraufträgen ist beabsichtigt: ja
Wert oder Anteil des Auftrags, der an Dritte vergeben werden soll:
Mindestanteil: 0(%) Höchstanteil: 30(%) des Auftragswerts.
Kurze Beschreibung des Wertes/Anteils des Auftrags, der an
Unterauftragnehmer vergeben werden soll: Der Einsatz von Sub-Unternehmern
ist zulässig, muss dem Auftraggeber jedoch im Voraus schriftlich
mitgeteilt werden und darf einen Anteil von 30 % der Leistung nicht
überschreiten.


Vorabbekanntmachung nach Art. 7 Absatz 2 der Verordnung 1370/2007 i. V. m.
§ 8 a Abs. 2 PBefG für die Durchführung eines offenen Verfahrens gemäß § 3
EG Abs. 1 VOL/A. Die Stadt Augsburg und der Landkreis Augsburg
beabsichtigen als zuständige Aufgabenträger, vertreten durch die
Augsburger Verkehrsverbund GmbH, Prinzregentenstraße 2, 86150 Augsburg,
die Verkehrsleistungen der AVV-Regionalbuslinien 706 Süd, 707 Süd, 720,
721, 722, 723, 734, 735, 782, Rufbus 709 mit Wirkung zum 1.1.2016 bis zum
31.7.2016 im Rahmen eines Vergabeverfahrens europaweit auszuschreiben.
Hinweise:
Aufgrund eines Nachprüfungsverfahrens und eines Beschlusses der
Vergabekammer Südbayern muss dieser Verkehr bereits zum 1.1.2016
europaweit ausgeschrieben werden. Die Jahresfrist gemäß Art. 7 Abs. 2 der
EU-Verordnung (EG) Nr.1370/2007 kann daher nicht eingehalten werden.
Wir bitten zu beachten, dass die in Ziffer IV.3.3) gemachte Angabe des
Schlusstermins für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge nur der
Formularvorgabe geschuldet ist. Die Angabe des Schlusstermins für den
Eingang der Angebote muss nicht im Rahmen der Vorabbekanntmachung
erfolgen. Das in Ziffer IV.3.3) genannte Datum ist daher bedeutungslos.
Der gültige Schlusstermin für den Eingang von Angeboten wird mit
Einleitung des Vergabeverfahrens (Vergabebekanntmachung) im Jahr 2015
bekanntgegeben.
Gemäß § 12 Abs. 6 S. 1, § 8 a Abs. 2 S.2 PBefG ist ein Antrag auf
Erteilung einer Genehmigung für einen eigenwirtschaftlichen Verkehr mit
Kraftfahrzeugen im Linienverkehr spätestens 3 Monate nach dieser
Vorabbekanntmachung bei der Regierung von Schwaben zu stellen.
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
30.1.2015

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
21.03.2015
Ausschreibung
25.08.2015
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen