DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Pflasterarbeiten in Bremen (ID:14156730)


DTAD-ID:
14156730
Region:
28195 Bremen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Beton-, Stahlbetonarbeiten, Bitumen, Asphalt, Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Straßenunterhaltungskatalog 2018/2019 - Asphalt-, Beton- und Pflasterarbeiten
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
18.06.2018
Frist Vergabeunterlagen:
22.06.2018
Frist Angebotsabgabe:
26.06.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Sondervermögen Infrastruktur der Stadtgemeinde Bremen, Amt für Straßen und Verkehr, Herdentorsteinweg 49/50, PLZ: 28195, Ort: Bremen, Land: Deutschland, Telefonnummer: +49 421-3619780, Faxnummer: +49 421-361-9738, eMail: office@asv.bremen.de.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Straßenunterhaltungskatalog 2018/2019, Erhaltungsbezirk 9. Umfang der Leistung: Asphalt-, Beton- und Pflasterarbeiten. Kleinunterhaltungsmaßnahmen im Erhaltungsbezirk 9 (Bremen Nord).
Zweck der baulichen Anlage: Wiederherstellung der Verkehrssicherheit und Gebrauchstauglichkeit. Zweck des Auftrags: Erhaltungskatalog 2018/ 2019 zum Abruf von Kleinunterhaltungsmaßnahmen.

Erfüllungsort:
Bremen

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
Aktenzeichen: 180205

Vergabeunterlagen:
Name und Anschrift, Telefon- und Faxnummer, Email-Adresse der Stelle, bei der die Vergabeunterlagen und zusätzliche Unterlagen angefordert und eingesehen werden können: Anforderung bis (bei VOB jedoch bis Eröffnungstermin möglich): 22.06.2018,10:00. Bei: siehe unter a). Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein.
Anschrift, an die die Angebote zu richten sind, gegebenenfalls auch Anschrift, an die Angebote elektronisch zu übermitteln sind: siehe unter a).

Termine & Fristen
Unterlagen:
22.06.2018

Angebotsfrist:
Frist für den Eingang der Angebote: Ende der Angebotsfrist (Datum, Uhrzeit): 26.06.2018, 14:50.
Datum, Uhrzeit und Ort des Eröffnungstermins sowie Angabe, welche Personen bei der Eröffnung der Angebote anwesend sein dürfen: 26.06.2018, 14:50, Ort: Sondervermögen Infrastruktur der Stadtgemeinde Bremen, Amt für Straßen und Verkehr, Herdentorsteinweg 49/50, 28195 Bremen, Zimmer: E 534. Personen, die bei der Eröffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Bieter und deren bevollmächtigte Vertreter.

Ausführungsfrist:
Zeitpunkt, bis zu dem die Bauleistungen beendet werden sollen oder Dauer des Bauleistungsauftrags; sofern möglich Zeitpunkt, zu dem die
Bauleistungen begonnen werden sollen: Monate: 16, Beginn: 01.08.2018, Ende: 31.10.2019.

Bindefrist:
Bindefrist: 31.07.2018.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
gegebenenfalls geforderte Sicherheiten: Sicherheit für Vertragserfüllung in Höhe von 5 v. H. der Auftragssumme; Sicherheit für Mängelansprüche in Höhe von 3 v. H. der Abrechnungssumme.

Geforderte Nachweise:
Verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung des Bieters: Angaben zur Situation des Bauunternehmers und zur Beurteilung der Erfüllung von wirtschaftlichen und technischen Mindestanforderungen: Der Bieter hat zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit auf Verlangen Angaben gemäß Paragr. 6 Abs. 3 VOB/A zu machen.

Besondere Bedingungen:
gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaft nach der Auftragsvergabe haben muss: Gesamtschuldnerisch haftende Arbeitsgemeinschaft mit bevollmächtigtem Vertreter.

Sonstiges
Name und Anschrift der Stelle, an die sich der Bewerber oder Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen Vergabebestimmungen wenden kann: Nachprüfung behaupteter Verstöße. Allg. Fach-/Rechtsaufsicht (Paragr. 21 VOB/A): Name: Nachprüfungsstelle der Freien Hansestadt Bremen, Senator für Umwelt Bau und Verkehr, Contrescar-pe 72, PLZ: 28195, Ort: Bremen, Fax +49 421-496-2487.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD