DTAD

Ausschreibung - Pflasterplatten in Regensburg (ID:10726193)

Übersicht
DTAD-ID:
10726193
Region:
93047 Regensburg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Kategorien:
Beton-, Stahlbetonarbeiten, Sonstige Baustoffe, Zubehör
CPV-Codes:
Betonerzeugnisse , Pflasterplatten , Pflastersteine , Straßenbaumaterialien
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Kurzbeschreibung:
15 E 032 – Rahmenvertrag mit Verlängerungsoption für Los 1: Lieferung von Betonformsteinen nach TL Pflaster-StB und Los 2: Lieferung von Stahlbetonfertigteilschächten DIN 1045...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
08.05.2015
Frist Vergabeunterlagen:
09.06.2015
Frist Angebotsabgabe:
23.06.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Stadt Regensburg, Vergabeamt
D.-Martin-Luther-Str. 3, 4. Stock
93047 Regensburg
Kontaktstelle: Vergabeamt

Telefon: +49 9415075629
Fax: +49 9415074629
E-Mail: vergabestelle@regensburg.de
www.regensburg.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
15 E 032 - Rahmenvertrag mit Verlängerungsoption für Los 1: Lieferung von Betonformsteinen nach TL Pflaster-StB und Los 2: Lieferung von Stahlbetonfertigteilschächten DIN 1045 (Kabelzugschächte).
15 E 032 – Rahmenvertrag mit Verlängerungsoption für
Los 1: Lieferung von Betonformsteinen nach TL Pflaster-StB und
Los 2: Lieferung von Stahlbetonfertigteilschächten DIN 1045 (Kabelzugschächte)
Los 1: (Jahresmenge):
Lieferung von ca. 10 000 m² Betonformsteinen 25/25/8 cm.
Lieferung von ca. 4 000 Stck. Rinnenplatten aus Beton 30 x 30 cm.
Lieferung von ca. 1 600 m Tiefbordsteine.
Abruf in Teilmengen, jedoch in vollen Lastzügen.
Los 2: (Jahresmenge):
Lieferung von Kabelschächten, Schachtabdeckungen (ca. 150 Stck.) und Zwischenrahmen in verschiedenen Größen.
Geschätzte Mengen für jeweils 1 Jahr.
Siehe II.1.5).

CPV-Codes: 44113120, 44113130, 44114200, 44113000

Erfüllungsort:
Div. Bauhöfe und Baustellen im Stadtgebiet der Stadt Regensburg.
Nuts-Code: DE232

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: Los 1: Rahmenvertrag für die Lieferung von Betonformsteinen nach TL Pflaster StB

Kurze Beschreibung
Sh. II.1.5).

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
44113120

Menge oder Umfang
Siehe II.1.5).

Los-Nr: 2
Bezeichnung: Los 2: Rahmenvertrag für die Lieferung von Stahlbetonfertigteilschächten DIN 1045 (Kabelzugschächten) in verschiedenen Größen

Kurze Beschreibung
Siehe II.1.5).

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
44113120

Menge oder Umfang
Siehe II.1.5).

Verfahren & Unterlagen
Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)

Org. Dok.-Nr:
159812-2015

Aktenzeichen:
15 E 032 – Rahmenvertrag für Los 1: Lieferung von Betonformsteinen nach TL Pflaster-StB und Los 2: Lieferung von Stahlbetonfertigteilschächten DIN 1045 (Kabelzugschächte)

Vergabeunterlagen:
Preis: 10 EUR
Verrechnungsscheck oder auf Rechnung ausschließlich unter Angabe der Vergabenummer 15 E 032 an die unter I.1) genannten Adresse. Eine Rückerstattung der Gebühr nach Aufforderung der Ausschreibungsunterlagen ist nicht möglich.
Anforderung/Abholung und Ausgabe der Vergabeunterlagen:
Zur Bewerbung sind die von der Stadt Regensburg, Vergabeamt erstellten Vergabeunterlagen anzufordern und bei der Einreichung des Angebots zwingend zu verwenden, diese können ab 11.5.2015 bei der
unter Ziffer I.1) genannten Stelle angefordert werden.
Alle geforderten Angaben müssen vom Bieter vollständig ausgefüllt werden. Liegen die Angaben nicht vollständig vor, werden die Vergabeunterlagen des Vergabeamtes nicht verwendet, abgeändert oder fehlt die Unterschrift an der vorgesehenen Stelle, wird der Bieter vom Verfahren ausgeschlossen.
Wir behalten uns die Nachforderung von Unterlagen und Erklärungen vor.
Die Bewerber sind verpflichtet, mögliche Unklarheiten bzw. Widersprüche in den Vergabeunterlagen sofort nach Bekanntwerden durch Anfragen beim Vergabeamt einer Klärung zuzuführen. Geschieht dies nicht, ist ein Einwand unklarer oder missverständlicher Vergabeunterlagen in einem Nachprüfungsantrag ausgeschlossen.
Falls Bieterfragen, Auskünfte oder Einwände notwendig werden, sind diese unverzüglich bis spätestens 16.6.2015, 12:00 Uhr beim Vergabeamt per Fax oder E-Mail zustellen.

Termine & Fristen
Unterlagen:
09.06.2015

Angebotsfrist:
23.06.2015 - 23:59 Uhr

Ausführungsfrist:
31.08.2016

Bindefrist:
15.08.2015

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Gemäß den Vorschriften der VOL/B und den Vergabeunterlagen.

Zahlung:
Nach den vertraglichen Vereinbarung unter Beachtung der Vorschriften der VOL/B.

Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
Eigenerklärungen durch Unterschrift auf dem Angebotsvordruck:
Ich/Wir erkläre(n), dass:
1) ich/wir keine Vereinbarungen mit anderen Bietern getroffen habe/-n und keine Verhaltensweisen, die eine Einschränkung oder Verfälschung des Wettbewerbs bezwecken oder bewirken, aufeinander abgestimmt habe/n (§ 1 GWB). Diese Erklärung gilt auch für Handlungen von Personen, die von mir/uns beauftragt oder für mich/uns tätig sind,
2) ich/wir nachweislich keine schwere Verfehlung begangen habe/-n, die meine/unsere Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt,
3) ich/wir im Vergabeverfahren keine unzutreffenden Erklärungen in Bezug auf meine/unsere Eignung abgegeben habe/-n,
4) weder der Bieter noch dessen nach Satzung oder nach Gesetz Vertretungsberechtigter
— nach § 23 des Arbeitnehmerentsendegesetzes (AEntG) mit einer Geldbuße von wenigstens 2 500 EUR;
— nach § 18 des Mindestarbeitsbedingungsgesetzes (MiArbG) mit einer Geldbuße von wenigstens 2 500 EUR (bis 15.8.2014);
— nach § 21 des Mindestlohngesetzes (MiLoG) mit einer Geldbuße von wenigstens 2 500 EUR;
— nach § 98 c Aufenthaltsgesetz -AufenthG- i. V. m. § 404 Abs. 2 Nr. 3 des Dritten Buches Sozialgesetzbuch mit einer Geldbuße von wenigstens 2 500 EUR;
— nach § 98 c Aufenthaltsgesetz -AufenthG- i. V. m. den §§ 10, 10 a oder 11 des Schwarzarbeiterbekämpfungsgesetzes zu einer Freiheitsstrafe von mehr als 3 Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen rechtskräftig belegt bzw. verurteilt worden ist. Den Einsatz von Nachunternehmern machen wir davon abhängig, dass diese gegenüber ihrem jeweiligen Hauptauftragnehmer eine gleichartige Erklärung abgeben und
5) Ausschlussgründe nach § 6 Abs. 4 EG VOL/A liegen nicht vor.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Eigenerklärungen durch Unterschrift auf dem Angebotsvordruck:
Ich/Wir erkläre(n), dass
1) über mein/unser Vermögen kein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist oder der Antrag mangels Masse abgelehnt wurde,
2) ich/wir mich/uns nicht in Liquidation befinde/-n und
3) ich/wir meine/unsere Verpflichtung zur Zahlung der Steuern und
Abgaben sowie den Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt habe/n.

Technische Leistungsfähigkeit
Es sind folgende Unterlagen mit dem Angebot einzureichen:
Von einem unabhängigen Prüfinstitut erstelltes Prüfzeugnis über die Einhaltung der beschriebenen Qualitätsanforderungen
Grundsätzlich gelten die Anforderungen der DIN EN 1338, für die Pflastersteine gelten darüber hinaus folgende Anforderungen:
— Witterungswiderstand: Massenverlust < = 0,2 kg/ m²;
— Festigkeit/Spaltzugfestigkeit: Min. Einzelwert > = 4,0 N/mm²; min. Mittelwert > = 4,5 N/mm², jede Bruchlast > = 500 N/mm²;
— Abriebwiderstand Kennzeichnung I: <=19 mm (Referenzverfahren) od. < = 15 cm³/ 50 cm³ (Böhme Test);
— Ausgefülltes Formblatt über Preisab-/ oder Aufschlag für Lieferzeiträume 2016-2017 und 2017-2018 für Pflastersteine aus Beton, (25/25 cm, 8 cm)
Folgende Unterlagen sind auf ausdrückliches Verlangen innerhalb 6 Kalendertagen einzureichen:
— Nachweis über den Eintrag in ein Berufs- und Handelsregister nach Maßgabe der Rechtsvorschrift des Landes, in dem der Bieter ansässig ist.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
02.10.2015
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen