DTAD

Ausschreibung - Pflasterrückbau und Deckenerneuerung auf der K 61 Kirburg Erneuerung von Ver- und Entsorgungsleitungen (Kanal) in Wied (ID:6443165)

Auftragsdaten
Titel:
Pflasterrückbau und Deckenerneuerung auf der K 61 Kirburg Erneuerung von Ver- und Entsorgungsleitungen (Kanal)
DTAD-ID:
6443165
Region:
57629 Wied
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
24.08.2011
Frist Angebotsabgabe:
27.09.2011
Zusätzliche Informationen
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Bezeichnung der Bauleistung:

K 61 OD Kirburg Pflasterrückbau

Bekanntmachung Ausschreibung

Bekanntmachungstext

(Der unter a) bis w) angegebene Text dient nur zur Erläuterung; er ist aus drucktechnischen Gründen in der Bekanntmachung nicht zu

wiederholen)

a) Name, Anschrift, Telefon-, Telefaxnummer sowie Emailadresse des Auftraggebers (Vergabestelle):

a) LandesBetrieb Mobilität Diez

Goethestraße 9

D-65582 Diez

Tel.: 06432 92006-0

Fax: 06432 92006-5999

Mail: LBM@lbm-diez.rlp.de

b) Gewähltes Vergabeverfahren:

b) Öffentliche Ausschreibung nach der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen - Teil A (VOB/A)

c) ggf. Auftragsvergabe auf elektronischem Wege und Verfahren der Ver- und Entschlüsselung:

c) - entfällt -

d) Art des Auftrages, der Gegenstand der Ausschreibung ist:

d) K 61 OD Kirburg - Pflasterrückbau

e) Ort der Ausführung:

e) 57629 Kirburg

f) Art und Umfang der Leistung, allgemeine Merkmale der baulichen Anlage:

f) Pflasterrückbau und Deckenerneuerung auf der K 61 Kirburg

Erneuerung von Ver- und Entsorgungsleitungen (Kanal)

g) Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrages, wenn auch Planungsleistungen gefordert werden:

g) - entfällt -

h) Falls die bauliche Anlage oder der Auftrag in mehrere Lose aufgeteilt ist, Art und Umfang der einzelnen Lose und Möglichkeit,

Angebote für ein, mehrere oder alle Lose einzureichen:

h) Los 1: Straßenbauarbeiten K 61 für den LBM Diez

Pflasterrückbau, Deckenerneuerung und Schadstellensanierung K 61 bei Kirburg.

ca. 900 m² Asphalt fräsen

ca. 670 m² vorh. Pflasterbelag aufnehmen u. entsorgen

ca. 1.000 m² Asphalttragschicht AC 32 TS herstellen

ca. 1.200 m² Asphaltbinder AC 16 BS herstellen

ca. 1.900 m² Aspahtdecke AC 11 DS

Los 2: Kanalbauarbeiten, VGW Bad Marienberg

ca. 90 m SW-Kanal DN 400 einschl. Schachtbauwerke und Hausanschlüsse

ca. 100 m RW-Kanal DN 200 einschl. Schachtbauwerke und Hausanschlüsse

ca. 510 m³ Rohrgrabenaushub Kl. 3-6 herstellen

ca. 520 to Basaltsplitt 0/32 liefern und einbauen

ca. 300 to Füllboden liefern und einbauen

Die Wertung erfolgt über die Gesamtangebotssumme. Es wird gemäß VOB, A § 25 demjenigen Bieter der Zuschlag

erteilt, der das insgesamt annehmbarste Angebot für alle 2 Lose abgegeben hat.

i) Zeitpunkt, bis zu dem die Bauleistungen beendet werden sollen oder Dauer des Bauleistungsauftrags; sofern möglich Zeitpunkt,

zu dem die Bauleistungen begonnen werden sollen:

i) Beginn der Maßnahme: Oktober 2011

Dauer: ca. 2 Monate

j) gegebenenfalls Angaben nach § 8 Abs. 2 Nr. 3 VOB/A zur Zulässigkeit von Nebenangeboten:

j) Nebenangebote sind nicht zugelassen

k) Name und Anschrift, Telefon- und Faxnummer, Email-Adresse der Stelle, bei der die Vergabeunterlagen und zusätzliche Unterlagen

angefordert und eingesehen werden können:

k) Los 1 :

LBM Diez ( Anschrift siehe unter a )

Ansprechpartner : Herr Alhäuser

Tel.-Durchwahl 5244

Los 2 :

Verbandsgemeinde Bad Marienberg

Kirburger Straße 4, 56470 Bad Marienberg

Ansprechpartner: Herr Daub

l) Gegebenenfalls Höhe und Bedingungen für die Zahlung des Betrags, der für die Unterlagen zu entrichten ist:

l) Selbstkosten für die Ausschreibungsunterlagen:

Los 1: Unterlagen : .................................................10,00 EUR

Los 2: Unterlagen: .................................................10,00 EUR

Gesamt: . .. . 20,00 EUR

Einzahlung an die Rheinland-Pfalz Bank Mainz,

BLZ 600 501 01, Konto-Nr. 7 401 507 624, müssen den Vermerk AUS14 K 61 Kirburg tragen.

Der Einzahlungsbeleg ist der Anforderung beizufügen. Barverkauf und Selbstabholung sowie andere Zahlungsarten sind

ausgeschlossen.

Das Entgeld wird nicht erstattet.

Die Vergabeunterlagen (nur in digitaler Form auf CD) werden erst nach Eingang des Nachweises der Einzahlung versandt.

m) Bei Teilnahmeantrag: Frist für den Eingang der Anträge auf Teilnahme, Anschrift, an die diese Anträge zu richten sind, Tag, an dem

die Aufforderungen zur Angebotsabgabe spätestens abgesandt werden:

m) Anforderungsfrist ist der 09.09.2011

n) Frist für den Eingang der Angebote:

n) Die Angebote können bis zum 27.09.2011, 10.00 Uhr eingereicht werden.

o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind, gegebenenfalls auch Anschrift, an die Angebote elektronisch zu übermitteln sind:

o) LBM Diez (Anschrift siehe unter a)).

p) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen:

p) Die Angebote müssen in deutscher Sprache abgefasst sein

q) Datum, Uhrzeit und Ort des Eröffnungstermins sowie Angabe, welche Personen bei der Eröffnung der Angebote anwesend sein

dürfen:

q) Datum: 27.09.2011, Uhrzeit 10.00 Uhr

Ort: Raum Nr. 64

Bieter und ihre Bevollmächtigten dürfen bei der Eröffnung der Angebote anwesend sein.

r) Gegebenenfalls geforderte Sicherheiten:

r) Los 1 :

Für Vertragserfüllung in Höhe von 5 v. H der Auftragssumme;

für Mängelansprüche in Höhe von 3 v. H der Abrechnungssumme

Los 2 :

Für Mängelansprüche in Höhe von 5 v. H der Abrechnungssumme

s) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen sie enthalten

sind:

s) Abschlagszahlungen und Schlusszahlung nach neuester VOB/B und ZVB/E-StB

t) Gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaf, nach der Auftragsvergabe haben muss:

t) Gesamtschuldnerisch haftende Arbeitsgemeinschaft mit bevollmächtigtem Vertreter

u) Verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters:

u) Der Bieter hat zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit auf Verlangen Angaben gemäß

§ 6 Abs. 3 VOB/A zu machen

v) Zuschlagsfrist:

v) Die Zuschlags- und Bindefrist endet am 10.11.2011.

w) Name und Anschrift der Stelle, an die sich der Bewerber oder Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen

Vergabebestimmungen wenden kann:

w) Allg. Fach- und Rechtsaufsicht, Nachprüfungsstelle:

Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz

Friedrich-Ebert-Ring 14-20

56068 Koblenz

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen