DTAD

Ausschreibung - Phosphate in Kassel (ID:2546556)

Auftragsdaten
Titel:
Phosphate
DTAD-ID:
2546556
Region:
34125 Kassel
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
02.04.2008
Frist Vergabeunterlagen:
09.05.2008
Frist Angebotsabgabe:
23.05.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
7 000 Kilo-Mol Phosphatf?llungsmittel als Natriumaluminat-, Eisen III Chlorid oder Eisen III Chloridsulfat-Lösung sowie Reinigung der F?llmittelanlage und 1 500 Kilo-Mol Phosphatf?llungsmittel als Eisen III Chlorid oder Eisen III Chloridsulfat-Lösung.
Kategorien:
Chemikalien, chemische Erzeugnisse
CPV-Codes:
Phosphate
Vergabe in Losen:
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  86677-2008

BEKANNTMACHUNG Lieferauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Kasseler Entw?sserungsbetrieb - Eigenbetrieb der Stadt -, Gartenstr. 90, D-34125 Kassel. Tel. (49) (0) 56 19 87-66 15. Fax (49) (0) 56 19 87-87 36 00. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: http://www.ks-keb.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: Stadt Kassel, Haupt- und Bürgeramt, Obere K?nigsstr. 8, z. Hd. von Frau Mansfeld, D-34117 Kassel. Tel. 056 17 87 22 35. E-Mail: uta.mansfeld@stadt-kassel.de. Fax 056 17 87 22 12. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Stadt Kassel, Haupt- und Bürgeramt, Obere K?nigsstr. 8, z. Hd. von Frau Mansfeld, D-34117 Kassel. Tel. 056 17 87 22 35. E-Mail: uta.mansfeld@stadt-kassel.de. Fax 056 17 87 22 12.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Phosphatf?llungsmittel:
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Lieferung. Kauf. Hauptlieferort: Gartenstr. 90, D-34125 Kassel. NUTS-Code: DE731.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
7 000 Kilo-Mol Phosphatf?llungsmittel als Natriumaluminat-, Eisen III Chlorid oder Eisen III Chloridsulfat-Lösung sowie Reinigung der F?llmittelanlage und 1 500 Kilo-Mol Phosphatf?llungsmittel als Eisen III Chlorid oder Eisen III Chloridsulfat-Lösung.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
24133220.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Ja. Sollten die Angebote wie folgt eingereicht werden: für alle Lose.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Gesch?tzter Wert ohne MwSt.: 400 000 EUR. ANGABEN ZU DEN LOSEN LOS-NR. 1 BEZEICHNUNG: Phosphatf?llungsmittel 1) KURZE BESCHREIBUNG: 7 000 Kilo-Mol Phosphatf?llungsmittel als Natriumaluminat-, Eisen III Chlorid oder Eisen III Chloridsulfat-Lösung sowie Reinigung der F?llmittelanlage. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 24133220. 3) MENGE ODER UMFANG: Gesch?tzter Wert ohne MwSt.: 330 000 EUR. LOS-NR. 2 BEZEICHNUNG: Phosphatf?llungsmittel 1) KURZE BESCHREIBUNG: 1 500 Kilo-Mol Phosphatf?llungsmittel als Eisen III Chlorid oder Eisen III Chloridsulfat-Lösung. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 24133220. 3) MENGE ODER UMFANG: Gesch?tzter Wert ohne MwSt.: 70 000 EUR. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Keine.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Zahlung im Rahmen der Verdingungsordnung für Leistungen (ausgenommen Bauleistungen - VOL/B).
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. Preis. Gewichtung: 2. Qualität. Gewichtung: 3. Zuverlässigkeit.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
2008/2305.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der BeschreibungSchlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen:
9.5.2008 - 12:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Preis: 5 EUR. Zahlungsbedingungen und -weise: Die Ausschreibungsunterlagen werden unter Zahlung der Vergütung an die Stadt Kassel, Konto-Nr.: 011 099, bei der Kasseler Sparkasse (BLZ 520 503 53) übersandt. Als Verwendungszweck ist anzugeben "Phosphatf?llungsmittel, Debitoren-Nr. 5500034". Die Ausschreibungsunterlagen können auch gegen Barzahlung der Vergütung in der Beschaffungsstelle im Rathaus, Zimmer H 202, abgeholt werden. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 23.5.2008 - 10:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 4.7.2008. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Der Bewerber unterliegt mit der Abgabe eines Angebotes den Bestimmungen über nicht berücksichtigte Angebote (? 27 a VOL/A). Zust?ndig für das Nachprüfungsverfahren ist die Vergabekammer beim Regierungspräsidium Darmstadt. Wir weisen darauf hin, dass sich zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen Vergabebestimmungen dorthin gewandt werden kann. nachr. HAD-Ref. : 125/267 nachr. V-Nr/AKZ : 2008/2305.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Dienstgebäude:Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten:Luisenplatz 2, D-64283 Darmstadt. Fax 061 51-12 58 16 (normale Dienstzeiten); 061 51-12 68 34 (00:00 bis 24:00 Uhr).
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Dienstgebäude:Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten:Luisenplatz 2, D-64283 Darmstadt. Fax 0615 1-12 58 16 (normale Dienstzeiten); 061 51-12 68 34 (00:00 bis 24:00 Uhr).
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
1.4.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen