DTAD

Ausschreibung - Pilotierung des Dokumentenmanagementsystems "FAVORIT" in Koblenz (ID:2559780)

Auftragsdaten
Titel:
Pilotierung des Dokumentenmanagementsystems "FAVORIT"
DTAD-ID:
2559780
Region:
56073 Koblenz
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
07.04.2008
Frist Angebotsabgabe:
21.04.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Software, Softwareprogrammierung, -beratung
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Teilnahmewettbewerb

Pilotierung des Dokumentenmanagementsystems "FAVORIT" auf der Basis des

Software-Produktes DOCUMENTUM im BMVg

Geplante Vertragsform: Werkvertrag

Geplante Vertragslaufzeit: 01.09.2008 - 31.05.2009.

Bedingungen für den Auftrag

Der Auftraggeber behält sich vor, in der Aufforderung zur

Angebotsabgabe und in den Verhandlungen Kautionen und Sicherheiten zu

verlangen.

Abschlagszahlungen (Meilensteinplan) sind vorgesehen.

Die Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben

werden kann, ist eine gesamtschuldnerisch haftende Arbeitsgemeinschaft

mit bevollmächtigten Vertretern.

Teilnahmebedingungen

1. Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen

hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der

Auflagen zu überprüfen:

Handelsregisterauszug (beglaubigte Kopie).

2. Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der

Auflagen zu überprüfen:

Erklärungen, Nachweise gemäß §§ 7, 7a VOL/A, insbesondere Nachweis der

Leistungsfähigkeit der Bewerber

a. Bankerklärung zur finanziellen und wirtschaftlichen

Leistungsfähigkeit des Unternehmens bzw. bei Bietergemeinschaft:

der jeweiligen Mitglieder der Bietergemeinschaft (Original)

b. Erklärung des Unternehmens, dass es sich nicht in einem

Insolvenzverfahren befindet und keine Umstände vorliegen, welche

seine Zuverlässigkeit in Frage stellen können

c. Eigenerklärung, dass das Unternehmen/die Bietergemeinschaft

seiner/ihrer Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben

sowie Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß

nachgekommen sind.

Die Nachweise sind bis zum Ablauf der Frist für das Teilnahmeverfahren

zwingend vorzulegen. Soweit sie dem Auftraggeber bereits vorliegen oder

in den letzten drei Jahren Vertragsbeziehungen bestanden, genügt ein

entsprechender Hinweis und die Angabe der Bearbeitungsnummer (nicht

älter als sechs Monate).

3. Technische Leistungsfähigkeit

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der

Auflagen zu überprüfen (geforderte Mindeststandards):

Zur Beurteilung der Eignung und (technischen) Leistungsfähigkeit des

Bieters bzw. der jeweiligen Mitglieder einer Bietergemeinschaft sind

nachvollziehbare Referenzen / Nachweise der aktuellen fundierten

Kenntnisse und praktischen Erfahrungen mit dem Produkt FAVORIT

vorzulegen.

Der Bieter sollte mit Hilfe geeigneter Planungsübersichten belegen,

dass er über die personellen Ressourcen verfügt, um die Leistungen

hinsichtlich des geforderten Umfangs in den vorgegebenen Zeiten zu

erbringen und anhand der Vitae des für das Projekt vorgesehenen

Personals nachweisen, dass er über Personal verfügt, welches durch Aus-

und Weiterbildung und / oder Berufserfahrung in der Lage ist, die

Pilotierungsaufgaben zu erfüllen.

Wenn vorhanden Nachweis der Zertifizierung nach ISO 9001

Mögliche Einbindung von Unterauftragnehmern (UAN) bzw. Kooperation mit

Partnern (auch des Auftraggebers)

Soweit der Bewerber eine Einbindung bzw. Kooperation beabsichtigt, soll

er dies in seinem Teilnahmeantrag klar und eindeutig darstellen. Das

spätere Angebot muss eine klare Aus- und Zusage zur Zusammenarbeit des

Bieters mit Unterauftragnehmern bzw. Partnern enthalten.

Verfahren

1. Verfahrensart

Beschränkte Ausschreibung;

Bewerber sind noch nicht ausgewählt.

2. Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur

Angebotsabgabe aufgefordert werden

Geplante Zahl der Wirtschaftsteilnehmer:

Möglichst mindestens 3 und höchstens 10

Sollten mehr als 10 Teilnahmeanträge geeigneter Bewerber festgestellt

werden, so werden mittels Losverfahren - unter Ausschluss der

Öffentlichkeit - die Bewerber ermittelt, die zur Angebotsabgabe

aufgefordert werden.

3. Zuschlag

Den Zuschlag erhält das wirtschaftlich günstigste Angebot nach den

Kriterien, die in der Aufforderung zur Angebotsabgabe aufgeführt sind.

4. Empfänger der Teilnahmeanträge

Bundesamt für Informationsmanagement

und Informationstechnik der Bundeswehr (IT-AmtBw)

Bereich B1

Ferdinand-Sauerbruch-Straße 1

56073 Koblenz

Ansprechpartner für Rückfragen: Herr Vieweg, Tel.: 0261 / 400 4775

5. Schlusstermin für den Eingang der Teilnahmeanträge

Tag: 21.04.2008 Uhrzeit: 14:00 Uhr.

Y/IB1H/8A339/20001

3/3

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen