DTAD

Ausschreibung - Planung und Bau einer Dreifeld-Sporthalle in Rosbach (ID:5506446)

Auftragsdaten
Titel:
Planung und Bau einer Dreifeld-Sporthalle
DTAD-ID:
5506446
Region:
61191 Rosbach
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
01.10.2010
Frist Angebotsabgabe:
30.11.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Architekturdienstleistungen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowie Tiefbauarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a)Auftraggeber (Vergabestelle):

Offizielle Bezeichnung:Magistrat der Stadt Rosbach v.d. Höhe

Straße:Homburger Str. 64

Stadt/Ort:61191 Rosbach v.d. Höhe

Land:Deutschland

Zu Hdn. von :Herr Bernhard Kais

Telefon:06003/822-0

Fax:06003/822-52

b)Art der Vergabe:Öffentliche Ausschreibung VOB/A

c)

d)Art des Auftrags:Planung und Bau einer Dreifeld-Sporthalle

e)Ausführungsort:Sportallee 1-5 (Sportzentrum Rodheim), 61191 Rosbach v. d.

Höhe / Stadtteil Rodheim

NUTS-Code : DE71E Wetteraukreis

f)Art und Umfang der Leistung:Die Stadt Rosbach v. d. Höhe beabsichtigt auf

einem städtischen Grundstück die Errichtung einer Dreifeld - Sporthalle. Das

Raumprogramm ermöglicht die Durchführung von Schul- und Vereinssport. Ein

Teilbereich der Sporthalle soll dem Verein SG - Rodheim als Clubheim dienen.

Hauptnutzer der Sporthalle sind somit die "Sportgemeinschaft Rodheim v. d. Höhe

e. V." und die benachbarte Erich-K?stner Schule.

Die Stadt Rosbach erwartet, dass der Auftragnehmer auf Basis einer funktionalen

Leistungsbeschreibung und eines bereits gefertigten Leitentwurfs alle

notwendigen weiteren Leistungen zur schlüsselfertigen Errichtung erbringt und

aus einer Hand anbietet. Zusätzlich werden auch die Wartungs- und

Inspektionsarbeiten der Technischen Geb?udeanlagen an den Auftragnehmer

übergeben. Der Auftragnehmer ist für die Genehmigungsf?higkeit verantwortlich

und hat die entsprechenden erforderlichen Planungen bzw. Nachweise zu erbringen.

Das schlüsselfertig zu errichtende Gebäude soll dem Auftraggeber ab dem 15.06.

2012 funktionsfähig zur Verfügung stehen. Der Auftragswert der

Herstellungskosten Planung und Bau wurde mit 4.310.000.-?(netto) ermittelt.

Produktschl?ssel (CPV):

45200000 Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowie Tiefbauarbeiten

45212000 Bauarbeiten für Gebäude, die der Freizeitgestaltung, dem Sport, der

Kultur, der Unterbringung und Verpflegung dienen

45212225 Bau von Sporthallen

71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros

und Prüfstellen

g)

h)Unterteilung in Lose:Nein

i)Ausführungsfrist:

Beginn : 31.01.2011

Ende : 15.06.2012

j)

k)Nähere Auskünfte erhältlich bei/Einsichtnahme in Verdingungsunterlagen:

Offizielle Bezeichnung:Pfaller Ingenieure GmbH & Co. KG

Straße:Pirckheimerstra?e 68

Stadt/Ort:90408 Nürnberg

Land:Deutschland

Zu Hdn. von :Herr Christian Lutz

Fax:0911/2398886-35

l)Kosten der Vergabeunterlagen:Die Ausschreibungsunterlagen liegen auf der

hessischen Ausschreibungsdatenbank und können elektronisch abgerufen bzw.

eingesehen werden.

n)Frist für den Eingang der Angebote: 30.11.2010 14:00 Uhr

o)Ort der Angebotsabgabe:

Offizielle Bezeichnung:Rathaus der Stadt Rosbach v. d. Höhe

Straße:Homburger Straße 64

Stadt/Ort:61191 Rosbach v. d. Höhe

Land:Deutschland

p)Das Angebot ist abzufassen in:Deutsch

q)Angebotseröffnung:30.11.2010 14:00 Uhr

Ort:Rathaus der Stadt Rosbach v.d. Höhe

(1. 0G.; Zi. 1.32)

Homburger Str. 64

61191 Rosbach

r)Sicherheitsleistungen:Vertragserf?llungs- und Gew?hrleistungsb?rgschaften

nach VOB, näheres regeln die Ausschreibungsunterlagen.

s)Zahlungsbedingungen:Der Auftraggeber leistet Abschlagszahlungen in Höhe des

Wertes der jeweils nachgewiesenen vertragsgem??en Leistung. Näheres regeln die

Ausschreibungsunterlagen.

t)Rechtsform von Bietergemeinschaften:Gesamtschuldnerisch haftend mit einem

bevollmächtigten federf?hrenden Vertreter.

u)Eignungsnachweise:A. Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie

Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- und Handelsregister

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen

zu ?berpr?fen:

Der Bieter hat mit dem Angebot folgende Nachweise und Erklärungen zur

Beurteilung seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit abzugeben.

Ist der Bieter eine Bietergemeinschaft, gilt die Abgabepflicht für jedes

einzelne Mitglied der Bietergemeinschaft. Für den Fall, dass der Bieter

einzelne Nachweise oder Erklärungen nicht oder nicht vollständig enthält,

erfolgt seitens des Auftraggebers unter Beachtung des

Gleichbehandlungsgrundsatzes an alle betroffenen Bieter eine einmalige

Aufforderung mit jeweils gleicher Fristsetzung, diese nachzureichen.

Wird/Werden die betreffende(n) Nachweise oder Erklärungen innerhalb dieser

Frist nicht nachgereicht, ist der zwingende Ausschluss die Folge.

Bitte folgende Reihenfolge und Nummerierung der Nachweise und Erklärungen

beibehalten:

1. Eigenerkl?rung, dass

(1) über das Vermögen des Bieters das Insolvenzverfahren nicht eröffnet, die

Eröffnung nicht beantragt und nicht ein Antrag mangels Masse abgelehnt worden

ist;

(2) das Unternehmen des Bieters sich nicht in Liquidation befindet;

(3) das Unternehmen des Bieters und die für dieses handelnden Personen nicht

nachweislich eine schwere Verfehlung begangen haben, die die Zuverlässigkeit

als Bieter in Frage stellt;

(4) der Bieter seine Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie

der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt hat;

(5) das Unternehmen des Bieters und die für dieses handelnden Personen im

Vergabeverfahren keine vorsätzlich unzutreffenden Erklärungen in Bezug auf die

Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit des Bieters abgegeben haben

oder abgeben werden;

(6) der Bieter bei der Berufsgenossenschaft angemeldet oder nicht zur Anmeldung

verpflichtet ist.

2. Eigendarstellung des Bieters (Firmenstruktur, Abteilungen, Organigramm).

3. Eigendarstellung der gesellschaftsrechtlichen Verbindungen und

Beteiligungsverhältnisse des Bieters.

4. Im Falle einer Bietergemeinschaft: Benennung von einem rechtsgesch?ftlichen

Vertretern sowie einem projektverantwortlichen Ansprechpartner der

Bietergemeinschaft.

Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 8 Nr. 3 VOB/A), die in Form anerkannter

Pr?qualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres

Erkl?rungsumfangs zulässig.

B. Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen

zu ?berpr?fen:

Der Bieter hat mit dem Angebot folgende Nachweise und Erklärungen zur

Beurteilung seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit abzugeben.

Ist der Bieter eine Bietergemeinschaft, gilt für die Abgabepflicht für jedes

einzelne Mitglied der Bietergemeinschaft. Für den Fall, dass der Bieter

einzelne Nachweise oder Erklärungen nicht oder nicht vollständig vorlegt,

erfolgt seitens des Auftraggebers unter Beachtung des

Gleichbehandlungsgrundsatzes an alle betroffenen Bieter eine einmalige

Aufforderung mit jeweils gleicher Fristsetzung, diese nachzureichen.

Wird/Werden die betreffende(n) Nachweise oder Erklärungen innerhalb dieser

Frist nicht nachgereicht, ist der zwingende Ausschluss die Folge.

Bitte folgende Reihenfolge und Nummerierung der Nachweise und Erklärungen

beibehalten:

5. Eigenerkl?rung zur Zahl der in den letzten drei abgeschlossenen

Gesch?ftsjahren durchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach

Berufsgruppen;

6. Eigenerkl?rung über den Gesamtumsatz des Bieters in den letzten drei

abgeschlossenen Gesch?ftsjahren;

7. Eigenerkl?rung über den Umsatz des Bieters in den letzten drei

abgeschlossenen Gesch?ftsjahren, soweit er Leistungen betrifft, die mit der zu

vergebenden Leistung vergleichbar sind;

8. Bankauskunft über den Bieter

C. Technische Leistungsfähigkeit

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen

zu ?berpr?fen:

Der Bieter hat folgende Nachweise und Erklärungen zur Beurteilung seiner

Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit abzugeben.

Für den Fall, dass der Bieter einzelne Nachweise oder Erklärungen nicht oder

nicht vollständig vorlegt, erfolgt seitens des Auftraggebers unter Beachtung

des Gleichbehandlungsgrundsatzes an alle betroffene Bieter eine einmalige

Aufforderung mit jeweils gleicher Fristsetzung, diese nachzureichen.

Wird/Werden die betreffende(n) Nachweise oder Erklärungen innerhalb einer Frist

nicht nachgereicht, ist der zwingende Ausschluss die Folge.

Bitte folgende Reihenfolge und Nummerierung der Nachweise und Erklärungen

beibehalten:

9. Darstellung von bis zu 3 vergleichbaren Referenzprojekten, unter

(1) Darstellung der Art der Realisierung, Planung und Bau bzw. schlüsselfertige

Erstellung

(2) Angabe des Namen und der Kontaktdaten des Auftraggebers

(3) Darstellung der erbrachten Objektplanungsleistungen (Name und Adresse des

verantwortlichen Planungsb?ros; Beschreibung der erbrachten Planungsleistungen;

Jahr der Leistungserbringung; Angabe der anrechenbaren Kosten);

(4) Darstellung der erbrachten Bauleistungen, Beschreibung der erbrachten

Bauleistungen, Jahr der Leistungserbringung, Angabe der Baukosten Kostengruppen

200 - 600 nach DIN 276, Bezifferung der Bruttogeschossfl?che.

Vergleichbar sind Referenzprojekte, wenn sie Planung und Bau von Sporthallen

beinhalten, an der der Bieter wesentliche Leistungen selbst erbracht hat. Die

Referenz stammt aus den letzten 8 abgeschlossenen Gesch?ftsjahren (in diesem

Zeitraum müssen die Bauerrichtungsleistungen abgeschlossen sein; es sind

mindestens 2 Referenzen anzugeben.)

Kosten Objektplanung: mindestens ? 200.000.- netto

Baukosten Kostengruppe 200 - 600 nach DIN 276: mindestens ? 2,5.- Mio. netto

Bruttogeschossfl?che: mindestens 2.000 m?

v)Zuschlags- und Bindefrist:28.01.2011

w)Sonstige Angaben/Nachprüfstelle:

Regierungspräsidium Darmstadt

Vergabekammer

Luisenplatz 2

64283 Darmstadt

nachr. HAD-Ref. : 3422/1

nachr. V-Nr/AKZ : 2010-SHR

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen