DTAD

Ausschreibung - Planung und Bau eines Feuerwehrhauses in Isernhagen (ID:11935291)

Übersicht
DTAD-ID:
11935291
Region:
30916 Isernhagen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Kategorien:
Sanitär-,Klempnerarbeiten, Installation von Heizungs-, Lüftungs-, Klimaanlagen
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Planung und Bau eines Feuerwehrhauses. den Neubau eines Feuerwehrhauses zu vergeben. Gegenstand dieser Bekanntmachung ist die Planung und der Bau für den Neubau auf Basis einer funktionalen...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
24.05.2016
Frist Angebotsabgabe:
16.06.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Gemeinde lsernhagen, Herr Götze, Bothfelder Str. 29, 30916 Isernhagen, Tel.: 0511/6153-270, Fax 0511/6153-495, eMail: Joost.Goetze@lsernhagen.de.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Planung und Bau eines Feuerwehrhauses. Die Gemeinde lsernhagen beabsichtigt, den Neubau eines Feuerwehrhauses zu vergeben. Gegenstand dieser Bekanntmachung ist die Planung und der Bau für den Neubau auf Basis einer funktionalen Leistungsbeschreibung. Die zu realisierende Brutto-Grundfläche der Gebäude beträgt aktuell insgesamt ca. 1.500 qm. Zum Leistungsumfang gehören neben der Planung und Errichtung auch die Herstellung der Außenanlagen sowie die Bauzwischenfinanzierung. Beginn der Bauleistung Anfang 2017.

Erfüllungsort:
Isernhagen

Lose:
nein

Planungsleistungen:
ja Feuerwehrhaus.

Nebenangebote:
zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabeunterlagen:
Kein elektronisches Vergabeverfahren.
Gemeinde lsernhagen, Herr Götze, Bothfelder Str. 29, 30916 Isernhagen, Tel.: 0511/6153-270, Fax 0511/6153-495, eMail: Joost.Goetze@lsernhagen.de.
Die Unterlagen sind kostenfrei.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
16.06.2016/10:00 Uhr
28.07.2016.

Ausführungsfrist:
Dauer der Leistung: ca. 12 Monate.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Gemäß Vergabeunterlagen.

Zahlung:
Die Zahlung erfolgtnach Abnahmeder Bauleistung. Die Kosten für die Bauzwischenfinanzierung gehen in die Berechnungsgrundlage für die Vergütung des Auftragnehmers ein. Die Bauzwischenfinanzierung ist auf die Bonität des Auftragnehmers abzustellen.
q)Rechtsform der Bietergemeinschaften: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter, dessen Bevollmächtigung von allen Mitgliedern der Bietergemeinschaftzu bestätigen ist. Bietergemeinschaften haben mit ihrem Teilnahmeantrag eine von allen Teilnehmern unterschriebene rechtsverbindliche Erklärung abzugeben mitfolgenden Inhalten:- Benennung der Mitglieder mit leistungsbezogener Aufteilung der Projektaufgaben- Erklärung zum bevollmächtig-tenVertreter der Bietergemeinschaft- Erklärung zur gesamtschuldnerischen Haftung der Bieterge-meinschaft.
r)Teilnahmebedingungen: Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs-oder HandelsregisterZur Erhöhung der Übersichtlichkeit und zurVermeidung von Fehlern sind die zurVerfügung gestellten Formblätter zu verwenden. Diese sind vom Bewerber auszufül-len, mit den geforderten Anlagen zu versehen und zu unterschreiben. Die Formblät-ter können unter der unter

angegebenen Adresse angefordert werden

Zuschlagskriterien:
Das wirtschaftlich günstigste Angebot gern. der Kriterien, die in den Vergabeunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind.

Geforderte Nachweise:
Geforderte Nachweise können in Kopie eingereichtwerden. Der Auftraggeber kann die Nachreichung des Originals verlangen. Mehrfachbewerbungen einzelner Unternehmen mit verschiedenen Partnern sind nichtzugelassen und werden nicht berücksichtigt. In den Unterlagen zum Teilnahmewettbewerb sind außer diesen weitere Unterlagen und Erklärungen definiert, die mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen sind. Für den Bewerber (Mitglieder einer Bietergemeinschaft haben jeweils einzeln die folgenden Nachweise zu erbringen): - Eigenerklärung zu den Haftungs-und Eigentumsverhältnisse und gewerberechtliche Voraussetzungen z.B. Eintragung in das Handelsregister - Eigenerklärung zum Nachweis der Berufs- und Betriebshaftpflichtversicherung, - Eigenerklärung des Bewerbers, dass er in den letzten 2 Jahren nicht gem. Paragr. 21 Schwarzarbeit-erbekämpfungsgesetz odergem. Paragr.5 Arbeitnehmerentsendegesetz mit einer Freiheitsstrafe von mehr als 3 Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder einer Geldbuße von mehr als 2.500,- Euro belegtworden ist, - Eigenerklärung, dass kein Ausschlussgrund i.S. von Paragr.6a, Nr.2, 5. Bis 9.V0B/Avorliegt, Für die Planer(jeweils Objekt- und Gebäudetechnikplaner): -Nachweisder Berufs- und Betriebshaftpflichtversicherung, nicht ä Iter als 6 Monate- Nachweis der Qualifikation des Architekten und der Fachplanergem. Paragr. 75 VgV, Fürdas Bauunternehmen: - Eigenerklärung zur Eintragung in das Berufsregister oder das Registerder Industrie- und Handelskammer,- Eigenerklärung zum Nachweisder Betriebshaftpflichtversicherung, - Eigenerklärung zur Berufsgenossenschaft, - Eigenerklärung, dass er in den letzten 2 Jahren nicht gem. Paragr.21 Schvvarzarbeiterbekämpfungsgesetz oder gem. Paragr.5 Arbeitnehmerentsendegesetz mit einer Freiheits-strafe von mehr als 3 Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder einer Geldbußevon mehrals 2.500,- Euro belegtworden ist, - Eigenerklärung,dass kein Ausschlussgrund i.S. von Paragr.6a, Nr.2, 5. Bis 9. VOB/Avorliegt Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit. Fürden Bewerber(Mitgliedereiner Bietergemeinschaft haben jeweils ein-zeln die folgenden Nachweise (Eigenerklärungen) zu erbringen): - Eigenerklärung über den Gesamtumsatz des Bewerbers für die letzten drei Geschäftsjahre(2013-2015). - Eigenerklärung über den spezifischen Umsatz des Bewerbers für die letzten drei Geschäftsjahre (2013-2015), soweit sie Leistungen betreffen, die mitderzu vergebenden Leistung vergleichbarsind. Fürden Objektplaner: -Referenzen zu Planungsleistungen im Bereich Objektplanung für Gebäude und Innenräume (mindestens 112is-tungsphase 3 bis 5 der HOAlerbracht und abgeschlossen)beim Neubau vergleichbarerObjektb mit Zeitpunktder Erbringung der Planungsleistungen in den letzten elf Jahren (2005-2016) jeweils mit Angaben zum Projekt, der Projektstruktur, dem Anteil des Planers am Gesamtprojekt(inhaltlich, wirtschaftlich), Benennung desAuftraggebers und seines Ansprechpartners sowie Benennung des Auftragswertes; Die Anzahl der Referenzen wird auf 5 beschränkt. Bei Angabe von mehr Referenz-projekten werden jeweils nur die ersten 5 gewertet. Projekte dürfen mehrfach genannt werden, wenn sie unterschiedliche Aufgabenbereiche abdecken. Für den Gebäudetechnikplaner: - Referenzen zu Planungsleistungen im Bereich Fachplanung TechnischeAusrüstungfürGebäude(mindestens Leistungsphase 3 bis 5 der HOAlerbracht und abgeschlossen) beim Neubau vergleichbarer Objekte mitZeitpunkt der Erbringung der Planungsleistungen in den letzten elf Jahren (2005-2016) jeweils mitAngaben zum Projekt, der Projektstruktur, dem Anteil des Planers am Gesamtprojekt(inhaltlich, wirtschaftlich), Benennung des Auftraggebers und seines Ansprechpartnerssowie Benennung des Auftragswertes; Die Anzahl der Referenzen wird auf 3, jeweils für die Leistungsbereiche -Heizung / Lüftung /Sanitär (HLS)- und -Elektro-, beschränkt. Bei Angabe von mehr Referenzprojekten werden jeweils nur die ersten 3 gewertet. Projekte dürfen mehrfach genannt werden, wenn sie unterschiedliche Aufgabenbereiche abdecken. Für das Bauunternehmen: - Referenzen über die Erbringung von Bauleistungen beim schlüsselfertigem Neubau von Gebäudenmitvergleichbarem technischen Schwierigkeitsgrad und Bauvolumen mitZeitpunktder Fertigstellung in den letzten elf Jahren (2005-2016), jeweils mitAngaben zum Projekt, der Projektstruktur, dem Anteil des Bauunter-nehmersam Gesamtprojekt(inhald ich, wirtschaftlich), Benennung des Auftraggebers und seines Ansprechpartners sowie Benennung des Auftragswertes. Die Anzahl der Referenzen wird auf 5 beschränkt. Bei Angabe von mehr Referenzprojekten werden nur die ersten 5 gewertet. Projekte dürfen mehrfach genanntwerden, wenn sie unterschiedliche Aufgabenbereiche abdecken. Technische Leistungsfähigkeit. Für den Bewerber sowie die Planungsunternehmen und das Bauunternehmen: - Die Zahl der im Jahre 2015 beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Berufsgrugpen Facharbeiter und Ingenieure/ Architekten/ Bauleiter/ Baumanager; - Die für die Leitung und Aufsichtdes Projektes vorgesehene Person mit Darstellung der Qualifikation - Eigenerklärung zur technischen Ausstattung.
s)Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsab-gebe bzw. Teilnahme aufgefordertwerden: Mindestanzahl: 3. Höchstzahl: 6. Die von den Bewerbern gemachten Angaben zu den unter

genannten Kriterien werden folgendermaßen bewertet: Auswahlkriterium Umsatz mit 10 Punkten. Auswahlkriterium Referenzen Objektplanung mit 35 Punkten. Auswahlkriterium Referenzen gebäudetechnische Planung mit 15 Punkten. Auswahlkriterium Referenzen Bau mit 30 Punkten. Auswahlkriterium Technische Leistungsfähigkeit mit 10 Punkten.

Besondere Bedingungen:
Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe des Verfahrens: ja.

Sonstiges
1. Angebote, die eine Beauftragung von Architekturbüros oder Bauunternehmen beinhalten, die nicht in den Bewerbungsunterlagen des Bewerbers aufgeführt worden sind, sind nicht zugelassen und werden nicht berücksichtigt. Dieses gilt auch für Angebote von Bietergemeinschaften, die erst nach Aufforderung zur Angebotsabgabe aus aufgeforderten Unternehmen gegründetworden sind. Rügen sind ausschließlich an den untera)genannten Auftraggeber zu richten. 2. Mehrfachbewerbungen von Bewerbern, Bauunternehmen, Architekten und Fachplanern sind nichtzugelassen und führen zum Ausschluss der Bewerbungen, an denen sich dai entsprechende Unternehmen beteiligt hat. 3. Jeder aufgeforderte Bieter, der ein der Ausschreibung entsprechendes Angebot mit den geforderten Unterlagenfristgerecht eingereicht hat, erhält fürdie Bearbeitung der Angebote eine Entschädigung in Höhe von 6.000,- Euro.Allen Teilnehmern, die nach Aufforderung des Auftraggebers ihre Angebote überarbeiten, aber letztlich nicht den Zuschlag erhalten, wird für jede vom Auftraggeber geforderte Überarbeitung der Angebote eine Entschädigung in Höhe von 9.000,- Euro gezahlt. Dieser Betrag enthält die gesetzliche Mehrwertsteuer. Der Auftragnehmer erhältkeine Entschädigung. Für Nebenangebote wird ebenfalls keine Entschädigung gezahlt.
Nachprüfungsstelle (Paragr. 21 VOB/A):

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen