DTAD

Ausschreibung - Planung und Erstellung von Spielgeräten in Würzburg (ID:11186666)

Übersicht
DTAD-ID:
11186666
Region:
97074 Würzburg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb
Kategorien:
Spielplatzausrüstungen
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Planung und Erstellung von Spielgeräten Für die Landesgartenschau Würzburg 2018 soUen Sonderspielgeräte für den Bereich der als Spielweiten11 betitelten Spiellandschaft in den Terrassengärten...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
18.09.2015
Frist Angebotsabgabe:
01.10.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Landesgartenschau Würzburg 2018 GmbH, Sedanstraüe 23, 970S2 Würzburg, Telefon: 09 31/37 30 30, Fax: 09 31/37 30 05, E-Mail: bernd.rausch@lgs2013-wuerzburg.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Planung und Erstellung von Spielgeräten
Für die Landesgartenschau Würzburg 2018 soUen Sonderspielgeräte für den Bereich der als Spielweiten11 betitelten Spiellandschaft in den Terrassengärten der dauerhaften Grünanlage entwickelt und umgesetzt werden. Die Auftraggeberin erachtet es als zweckmäßig, ausgewählte Spielgeräte dieser Spiellandschaft zusammen mit der Bauausführung auch den Entwurf für die Leistung dem Wettbewerb zu unterstellen, um die technisch, wirtschaftlich und gestalterisch beste sowie funktionsgerechteste Losung der Bauaufgabe zu ermitteln.
Auf Basis der vorliegenden Konzeption zur Landesgartenschau Würzburg 2018 soll für ausgewählte Spielgeräte dieser Spiellandschaft ein Entwurf entwickelt werden. Außer dem Entwurf einschließlich eingehender Erläuterung und Darstellung ist von den Bietern ein Angebot für die Bauaufgabe einzureichen.
Planungs- und Bauaufgabe: Konzeption, Herstellung und Aufstellen von Spielgeräten zum Thema Fauna
und Flora des MuschelkalkmeeresJ<.

Erfüllungsort:
97074 Würzburg

Lose:
nein

Planungsleistungen:
Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistungen gefordert
werden: Zweck der baulichen Anlage Ausstattung von Spielplätzen
Zweck des Auftrags: Erstellung von Sonderspielgeräten zur Integration in geplante Spielplätze

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
Vergabenummer: LGS_WÜ_SPTEL_BR

Vergabeunterlagen:
Vergabeunterlagen werden auch elektronisch zur Vefü-gung gestellt.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Frist für den Eingang der Teilnahmeanträge: 1. Oktober 2015
Anschrift, an die die Anträge zu richten sind: Landesgartenschau Würzburg 2013 GmbH, Sedanstraüe 23, 97082 Würzburg
Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe spätestens am: 9. Oktober 2015

Ausführungsfrist:
Beginn der Ausführung: 4. Januar 2015
Fertigstellung oder Dauer der Leistungen:
I.September 2017
Weitere Fristen: 31. März 2016 (Fertigstellung der Detailplanung)

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Geforderte Sicherheiten:
Sicherheit für Mängelansprüche 3% der Abrechnungssumme brutto)
Sicherheit für Vertragserfüllung 5% der Auftragssum-me brutto) einschließlich der Nachträge

Zahlung:
Gemäß § 16 VOB/B

Geforderte Nachweise:
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauuntemehmen e. V. Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen. dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen. Nicht präqualihzierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt 124 ..Eigenerklärung zur Eignung vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachuntemehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Gelangt der Teilnahmeantrag in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der Eigenerklärung zur Eignung genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.
Referenznachweise für drei Referenzen mit den gemäß Formblatt Eigenerklärung zur Eignung geforderten Angaben sind bereits mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen. Ebenfalls mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen sind die geforderten Angaben zum Personaleinsatz in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren. Das Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) ist erhältlich unter
http://ww^^:innenministeriuni.bayeiTL.de/as^ets/stini/ buw/bauthemen/iiz5_\,ergabe_bauauftraege_formblatt _124_eigenerklaerung_20130503.pdf und liegt den Vergabeunterlagen bei. Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § G Abs. 3 Nr. 3 VOB/A zu machen:
Zu beachten!!! Vorlage von Referenzen (Kataloge etc.), Darstellung der Individualität der produzierten Spielgeräte, Vorlage von Beispielen zur Thematik Kreativität in der Umsetzung der Spielthemen, allgemeine Darstellung des erforderlichen Unterhaltungsaufwandes der anzubietenden Spielgeräte.
Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer einschließlich prozentuale Gewichtung: Präsentation des sich bewerbenden Unternehmens (20%), Leistungsfähigkeit des sich bewerbenden Unternehmens hinsichtlich der Herstellung von Sonderspielgeräten (20%)r Darstellung der prozesshaften Arbeitsweise 20%), Umgang mit der Holz Verwendung bei der Konstruktion von Spielgeräten (20%), Darstellung des LTmgangs mit der barrierefreien Nutzung von Spielgeräten 20%).

Besondere Bedingungen:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

Sonstiges
NachprüfungssteUe §21 VOB/A): Regierung von Unterfranken, Peterplatz 9r 97070 Würzburg

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen