DTAD

Ausschreibung - Planungs- und Überwachungsleistungen gem. Paragr. 33 HOAI in Waldeck (ID:5094065)

Auftragsdaten
Titel:
Planungs- und Überwachungsleistungen gem. Paragr. 33 HOAI
DTAD-ID:
5094065
Region:
34513 Waldeck
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
08.05.2010
Frist Vergabeunterlagen:
27.05.2010
Frist Angebotsabgabe:
07.06.2010
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Architekturdienstleistungen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n): Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband

Frankenberg e.V.

Auestr. 25, 35066, Frankenberg / Eder, Deutschland.

Kontaktstelle (n):

Bearbeiter: Herr Peter, Tel.: 06451-722710, Fax 06451/4894, eMail:

c.peter@drk-frankenberg.de, Internet-Adresse (n), Hauptadresse des

Auftraggebers (URL): www.drk-frankenberg.de.

Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen

Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschl. Unterlagen

für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind

erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen

Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen

I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers und Haupttätigkeit (en) Sonstiges: DRK

Sozialwesen.

Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher

Auftraggeber: Nein.

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1) Beschreibung

II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber Planungs- und

Überwachungsleistungen gem. Paragr. 33 HOAI für den Neubau des

Seniorenzentrums in Waldeck (Sachsenhausen)

II.1.2) Art des Auftrags sowie.

Ort der Ausführung, Lieferung bzw.

Dienstleistung

(c) Dienstleistung Dienstleistungskategorie: 12

Haupt.

ort der Dienstleistung Auf der R?dde, 34513 Waldeck (Sachsenhausen)

NUTS-Code: DE736 Waldeck-Frankenberg

II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung Öffentlicher Auftrag

II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung

II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens

Architektenleistungen gem. Paragr. 33 HOAI Leistungsphasen 1-9 für den Neubau

eines Seniorenzentrums in Waldeck mit einem umbauten Raum von ca. 14.000 cbm.

Geplant sind ca. 60 Dauerpflegepl?tze (Einzelzimmer in 4 Pflegegruppen, 2

Demenzhausgemeinschaften, 1 Tagespflegestation mit 8 Plätzen, 1

Altentagesstätte, 8 betreute Wohnungen).

II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV)

Hauptgegenstand: 71200000 Dienstleistungen von Architekturbüros Erg?nzende

Gegenstände:

II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): Ja.

II.1.8) Aufteilung in Lose: Nein.

II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.

II.2) Menge oder Umfang des Auftrags

II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang (einschl. aller Lose und Optionen)

Architektenleistungen gem. Paragr. 33 HOAI Leistungsphasen 1-9 für den Neubau

eines Seniorenzentrums in Waldeck mit einem umbauten Raum von ca. 14.000 cbm

II.2.2) Optionen: Nein.

II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung; Beginn: 1.

Okt. 2010. Ende: 1. Mai 2012

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische

Informationen

III.1) Bedingungen für den Auftrag

III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten: Berufshaftpflichtversicherung

mit Deckungssummen von mindestens 2.000.000,- Euro für Personensch?den und

300.000,- Euro für sonstige Schäden.

Der maximale Versicherungsschutz muss jeweils das 2-fache der vorgenannten

Beträge umfassen. Bei Versicherungsvertr?gen mit Pauschalsummen ist eine

Erklärung des Versicherers erforderlich, die beide Schadenskategorien im

Auftragsfall parallel abdeckt. Den vorgenannten Regelungen entsprechende

Erklärungen eines Mitgliedsstaates des europ. Wirtschaftsraumes sind ebenfalls

zulässig.

III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf

die maßgeblichen Vorschriften HOAI

III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird

Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

Mehrfachbeteiligungen einzelner Mitglieder von Bietergemeinschaften sind nicht

zulässig und werden ausgeschlossen.

III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung: Ja.

Darlegung der besonderen Bedingungen

Zur Teilnahme am Verhandlungsverfahren muss jeder Bewerber einen

Bewerbungsbogen ausf?llen und mit entsprechenden Anlagen einreichen.

Dieser Bewerbungsbogen wird auf Anforderung zugeschickt.

Der vollständig ausgefüllte Bewerberbogen ist mit den geforderten Nachweisen

fristgerecht einzureichen.

Die Adresse zur Einreichung ist unter I.1 genannt. Zu verwenden ist ein

verschlossener Umschlag versehen mit Aufkleber gem. den Unterlagen die mit dem

Bewerberbogen versand werden.

III.2) Teilnahmebedingungen

III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen

hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister

Erklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgr?nden (Paragr. 11 VOF/),

Angabe über wirtschaftliche Verknüpfungen. Ist der Bewerber eine juristische

Person, zu deren satzungsgem??en Geschäftszweck die dem Projekt entsprechenden

Leistungen gehören, ist diese teilnahmeberechtigt, wenn belegt wird, dass

einer der Gesellschafter oder der bevollmächtigte Vertreter der juristischen

Person die an die natürliche Person gestellten Anforderungen erfüllt. Nachweis

der Bauvorlageberechtigung. Auswärtige Bewerber können die Nachweise gem.

Richtlinie 2005/36/EG erbringen.

III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

Nachweis der wirtschaftl. und finanziellen Leistungsfähigkeit gem. Paragr. 12

VOF/. Angaben zum Projektleiter und weiteren Bearbeitern. Umsatzangaben der

letzten 3 Jahre (ggfs. nach Niederlassung getrennt soweit als Bewerber

agierend). Gesamtumsatz und Umsatz in Bezug auf den Gegenstand der zu

beauftragenden Leistungen; Bei Bewerbergemeinschaften je Bewerber.

Beruflicher Werdegang, Zusatzqualifikationen der Projektbearbeiter, Anzahl der

Ingenieure und sonstigen Mitarbeiter des Bewerbers, mit Angaben zur Dauer der

Betriebszugehörigkeit, zu Berufsjahren, zu erbrachten Leistungen, zu

vergleichbaren Leistungen.

III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit

Nachweise der fachlichen Eignung gem. Paragr. 13 VOF/. Angaben zu

Projektmitarbeitern, Qualifikationen, Zusatzqualifikationen, vergleichbare

Referenzobjekte mit technischen, terminlichen und kostenm??igen

Projektangaben. Referenzobjekte mit Angaben zu Bearbeitungszeitraum,

Vergleichbarkeit, Projektdokumentation mit Bildern, Angaben zur Gr??e, Angabe

zum Bearbeitungsumfang, Angabe zu Kosten (gem. DIN 276 Kostengruppe 300 und

400 netto), Baubeschreibung, Geb?udecharakteristik, Auftraggeber, Zeichnungen

(Verkleinerte Zeichnungen).

III.2.4) Vorbehaltene Aufträge: Nein.

III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsauftr?ge

III.3.1) Die Dienstleistungserbringung ist einem besonderen Berufsstand

vorbehalten: Ja.

Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die entsprechend den Regelungen

ihres Herkunftslandes berechtigt sind die Berufsbezeichnung Architekt oder

Ingenieur zu f?hren, in Verbindung mit der Bauvorlageberechtigung. Ist in dem

Herkunftsland die Berufsbezeichnung nicht geregelt, so erfüllt die fachliche

Voraussetzung, wer über ein Diplom, Prüfzeugnis oder sonstigen

Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie 85/384EWG

oder 89/48/EWG gewährleistet ist.

Teilnahmeberechtigt sind juristische Personen, zu deren satzungsgem??en Zweck

die hier ausgeschriebenen Leistungen gehören, sofern einer der Gesellschafter

oder der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person und der

verantwortliche Projektmitarbeiter die an die natürliche Person gestellten

Anforderungen erfüllt.

Teilnahmeberechtigt sind Bewerbergemeinschaften, die mindestens mit einem

Mitglied die o.g. Bedingungen erfüllen.

III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche

Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden

Dienstleistung verantwortlich sein sollen: Ja.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1) Verfahrensart

IV.1.1) Verfahrensart Verhandlungsverfahren

Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.

IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur

Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Mindestens 3 / H?chstens 6

Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Vollständigkeit des Bewerberbogens, Angaben zu Ausschlusskriterien (Paragr. 11

VOF/), Angabe zu wirtschaftlicher Verknüpfung (Paragr. 7 VOF/), Angaben zu

wirtschaftlicher und finanzieller Leistungsfähigkeit (Paragr. 12 VOF/), Angabe

zu fachlicher Eignung (Paragr. 13 VOF/), jeweils gem. Bekanntmachung.

Die Reihenfolge der Auswahlkriterien spiegelt nicht deren Bedeutung wieder.

IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der

Verhandlung bzw. des Dialogs

Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser

Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden

Angebote: Ja.

IV.2) Zuschlagskriterien

IV.2.1) Zuschlagskriterien Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die

Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung

zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum

wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind

IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt: Nein.

IV.3) Verwaltungsinformationen

IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber SZ Waldeck VOF/

IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags: Nein.

IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und

ergänzender Unterlagen bzw. der Beschreibung (bei einem wettbewerblichen

Dialog)

Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen

Tag: 27. Mai 2010 Uhrzeit: 12: 00

IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge 7.

Juni 2010 Uhrzeit 15: 00

IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur

Teilnahme an ausgewählte BewerberTag:

IV.3.6) Sprache (n), in der (denen) Angebote oder Anträge auf Teilnahme

verfasst werden können Deutsch (DE)

Abschnitt VI: Zusätzliche Informationen

VI.1) Dauerauftrag: Nein.

VI.2) Auftrag in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus

Gemeinschaftsmitteln finanziert wird: Nein.

VI.3) Sonstige Informationen.

Die Bewerbungsunterlagen können persönlich abgegeben werden.

Die Bewerberb?gen sind vollständig auszufüllen im Original zu unterschreiben

und bei der Stelle gem. I.1) einzureichen. Es besteht kein Anspruch auf

Rücksendung der eingereichten Unterlagen.

Die Nichtanwendung des Bewerberbogens oder fehlende Unterschriften f?hren zum

Ausschluss.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen