DTAD

Ausschreibung - Planungsleistungen im Bauwesen in Bremen (ID:4298281)

Auftragsdaten
Titel:
Planungsleistungen im Bauwesen
DTAD-ID:
4298281
Region:
28195 Bremen
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
09.09.2009
Frist Angebotsabgabe:
09.10.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Neubau der Autobahn A 281 Bauabschnitt BA 2/2; Streckenlänge ca. 2,2 km, innerstädtisch verkehrlich hoch belasteter und sensibler Bereich,schwieriger Baugrund; Weiterbau/Verlängerung der Hochstraße (Spannbeton) aus dem Bauabschnitt BA 2/1, 1 ?berf?hrungsbauwerk mit 2 Stahlbeton-Trogbauwerken, 8 Durchla?bauwerke, 8 Verkehrszeichenbr?cken, 14 L?rmschutzeinrichtungen in verschiedenen Ausführungen, - 3 Stützwände, passive Schutzeinrichtungen, Markierung, Beschilderung, 4 km Straßen- und Wegebau, Umbau 1 Knotenpunkt. örtliche Bauüberwachung: bei Ingenieurbauwerken und Verkehrsanlagen (einschließlich Ausstattungsgewerke) nach Anlage 2, Ziffer 2.8.8. zu ? 3 Absatz 3 HOAI. Objektplanung: Leistungen bei Ingenieurbauwerken nach ? 42 HOAI Leistungsphasen 6 und 7, anteilig 8, 9; Leistungen bei Verkehrsanlagen nach ? 46 HOAI Leistungsphasen anteilig 5, 6 und 7, anteilig 8, 9. Zusätzliche Leistungen (u. a. Planung von Verkehrszwischenzust?nden, Koordinierungsleistungen, Planprüfung- und -management, Teile Nachtragsmanagement).
Kategorien:
Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Planungsleistungen im Bauwesen
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  250153-2009

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Freie Hansestadt Bremen vertreten durch die GPV Bremer Gesellschaft für Projektmanagement im Verkehrswegebau mbH, Hanseatenhof 8, Kontakt GPV Bremen, z. Hd. von Herrn Riesel, D-28195 Bremen. Tel. +49 42133038-65. E-Mail: hriesel@gpv-bremen.de. Fax +49 42133038-77. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.gpv-bremen.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Sonstiges: Straßenbau. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Neubau der Autobahn A 281 Bauabschnitt BA 2/2. örtliche Bauüberwachung bei Ingenieurbauwerken und Verkehrsanlagen (einschließlich Ausstattungsgewerke) nach Anlage 2 Ziffer 2.8.8. zu ? 3 Absatz 3 HOAI. Objektplanung: Leistungen bei Ingenieurbauwerken nach ? 42 HOAI Leistungsphasen 6 und 7, anteilig 8, 9; Leistungen bei Verkehrsanlagen nach ? 46 HOAI Leistungsphasen anteilig 5, 6 und 7, anteilig 8, 9. Zusätzliche Leistungen (u. a. Planung von Verkehrszwischenzust?nden, Koordinierungsleistungen, Planprüfung und -management, Teile Nachtragsmanagement).
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 12. Hauptort der Dienstleistung: Bremen. NUTS-Code: DE501.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Neubau der Autobahn A 281 Bauabschnitt BA 2/2; Streckenlänge ca. 2,2 km, innerstädtisch verkehrlich hoch belasteter und sensibler Bereich,schwieriger Baugrund; Weiterbau/Verlängerung der Hochstraße (Spannbeton) aus dem Bauabschnitt BA 2/1, 1 ?berf?hrungsbauwerk mit 2 Stahlbeton-Trogbauwerken, 8 Durchla?bauwerke, 8 Verkehrszeichenbr?cken, 14 L?rmschutzeinrichtungen in verschiedenen Ausführungen, - 3 Stützwände, passive Schutzeinrichtungen, Markierung, Beschilderung, 4 km Straßen- und Wegebau, Umbau 1 Knotenpunkt. örtliche Bauüberwachung: bei Ingenieurbauwerken und Verkehrsanlagen (einschließlich Ausstattungsgewerke) nach Anlage 2, Ziffer 2.8.8. zu ? 3 Absatz 3 HOAI. Objektplanung: Leistungen bei Ingenieurbauwerken nach ? 42 HOAI Leistungsphasen 6 und 7, anteilig 8, 9; Leistungen bei Verkehrsanlagen nach ? 46 HOAI Leistungsphasen anteilig 5, 6 und 7, anteilig 8, 9. Zusätzliche Leistungen (u. a. Planung von Verkehrszwischenzust?nden, Koordinierungsleistungen, Planprüfung- und -management, Teile Nachtragsmanagement).
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
71320000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Anrechenbare Kosten ? Gesamt 43,00 Mio. EUR, Spannbetonbrücke mit getrennten Überbauten: 14 Mio. EUR, ?berf?hrungsbauwerk mit Trügen: 8,00 Mio. EUR, sonstige Bauwerke 8,00 Mio. EUR, Erd-, Straßenbau und Straßenausstattung 13,00 Mio. EUR.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Dauer in Monaten: 72 (ab Auftragsvergabe). ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Haftpflichtversicherung für Personen- und sonstige Schäden in Höhe von je 1,5 Mio. EUR Deckungssumme.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Abschlagszahlungen werden gemäß Projektfortschritt bis zu einer Höhe von 95 % der Auftragssumme ausgezahlt - siehe dazu ? 8 (1) AVB-ING 2006.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftende Arbeitsgemeinschaft mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1) Erklärung nach ? 7 (2) VOF über die Verbindungen zu anderen Unternehmen; 2) Erklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlu?gr?nden nach ? 11 (1) a)-g) sowie ? 11 (4) a)-d) VOF.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 3) Nachweise nach ? 12 (1) a) und c) VOF.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 4) Nachweise nach ? 13 (2) a) VOF; 5) Nachweise nach ? 13 (2) b) VOF; 6) Nachweise nach ? 13 (2) c) VOF; 7) Nachweise nach ? 13 (2) d) VOF; 8) Nachweise nach ? 13 (2) e) VOF; 9) Nachweise nach ? 13 (2) f) VOF; 10) Nachweise nach ? 13 (2) h) VOF. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: 11) Nachweis der besonderen Kompetenz/Erfahrung des Bewerbers (Büros) in der Erbringung von Leistungen für vergleichbare Objekte (Bauoberleitung/örtliche Bauüberwachung) entsprechend II.1.5) für Bundesfernstra?en-ma?nahmen (Verkehrsanlagen und Ingenieurbauwerke) in den letzten 3 Jahren unter Angabe entsprechender Referenzobjekte (Leistungszeitraum und -definition, Auftragssummen, Ansprechpartner); 12) Nachweis der Qualifikation der verantwortlichen Führungskraft (bevollmächtigter vertraglicher Ansprechpartner für den Auftraggeber) insbesondere deren persönliche Referenzen für vergleichbare Objekte in den letzten 5 Jahren unter Angabe entsprechender Referenzobjekte (Leistungszeitraum,- und -definition, Auftragssummen, Ansprechpartner); 13) Nachweis der Qualifikation der gemäß ? 7 (3) VOF anzugebenen Person(en) und Benennung dieser Personen (Bauoberleiter, Bau?berwacher Verkehrsanlagen und Bau?berwacher Verkehrsanlagen und Bau?berwacher Ingenieurbauwerke), die die Leistung tatsächlich erbringen, insbesondere deren persönliche Referenzen für vergleichbare Objekte (Bauoberleitung/örtliche Bauüberwachung für Bundesfernstra?enma?nahmen (Verkehrsanlagen und Ingenieurbauwerke)) in den letzten 5 Jahren unter Angabe entsprechender Referenzobjekte (Leistungszeitraum und -definition, Auftragssummen, Ansprechpartner); 14) Nachweis der Kompetenz des Bewerbers (Büros) in der Erbringung von Bau?berwachungsleistungen für L?rmschutzeinrichtungen (verschiedene Ausführungen (Varianten) und Materialien) und für Ausstattungsgewerke (z.B. Groß- und Kleinbeschilderung, Markierung, passive Schutzeinrichtungen,Verkehrszeichenbr?cken) in den letzten 3 Jahren für vergleichbare Objekte (Bundesfernstra?enma?nahmen).
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Ja. Ingenieure.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren. Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Mindestzahl: 3. Höchstzahl: 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Auswahl anhand der unter Ziffer III.2.1) bis III.2.3) genannten Kriterien.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Nein.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge:
9.10.2009 - 12:00.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote: Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Nein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
III.2) Teilnahmebedingungen: Für die geforderten Angaben, Nachweise und Erklärungen ist der vom Auftraggeber vorgefertigte Bewerbungsbogen zu verwenden, der als Download unter der Adresse www.gpv-bremen.de/gpv_downloads.html zur Verfügung gestellt wird. Die Nichtverwendung sowie die unvollständige Verwendung bzw. das unvollständige Ausf?llen des vorbereiteten Bewerbungsbogens kann zu einem Ausschluss aus dem Vergabeverfahren f?hren. Neben dem Bewerbungsbogen sind die unter Punkt III.2.1), III.2.2) und III.2.3.) der Bekanntmachung geforderten Erklärungen und Nachweise in der aufgeführten Reihenfolge vorzulegen. Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht und werden auch nicht berücksichtigt. Es gilt die aktuelle Ausgabe der VOF (2006).
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer beim Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa, Ansgaritorstra?e 2, D-28195 Bremen.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
28.8.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen