DTAD

Vergebener Auftrag - Planungsleistungen im Bauwesen in Ingelheim am Rhein (ID:3772429)

Auftragsdaten
Titel:
Planungsleistungen im Bauwesen
DTAD-ID:
3772429
Region:
55218 Ingelheim am Rhein
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
25.04.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Auftragnehmer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Die Realschule Plus wird zukünftig die Schulformen Hauptschule, Realschule und Regionale Schule ersetzen. Die Realschule Plus f?hrt zur Qualifikation der Berufsreife, die zum Eintritt in berufsbezogene Bildungsg?nge berechtigt, ferner zum qualifizierten Sekundarabschluss I, der zum Eintritt in berufsbezogene und auch in studienbezogene Bildungsg?nge berechtigt. Im konkreten Fall ist geplant, ab dem Schuljahr 2009/2010 die Sch?ler der jetzigen Realschule und Hauptschule Ingelheim als Realschule Plus in kooperativer Form zusammenzuführen. Die Realschule Plus mit Dreifeldsporthalle wird als Ganztagsschule in Angebotsform geführt. Da die derzeitigen Raumverhältnisse der bestehenden Schulgebäude für steigende Sch?lerzahlen und für die Zusammenführung der Schulformen nicht ausgelegt sind, ist der Baubeginn des Neubaus kurzfristig im Sommer 2009 geplant. Das umzusetzende Raumprogramm enthält insgesamt ca. 6 300 m? Nutzfläche (NF), davon für den Allgemeinen Unterrichtsbereich ca. 2 280 m? (36 Räume), für den Fachunterrichtsbereich ca. 1 689 m? (33 Räume), für den Informationsbereich ca. 120 m? (1 Raum), für den Aufenthaltsbereich ca. 512 m? (4 Räume), für den Lehrer- und Verwaltungsbereich ca. 429 m? (18 Räume), für die Ganztagesbetreuung ca. 140 m? NF (2 Räume), für die Mensa mit K?che ca. 425 m? (10 Räume) und ca. 700 m? für WC-Anlagen, Lager- und Technikr?ume sowie für sonstige Nebenräume. Zusätzlich sind Erweiterungsfl?chen für die Option Fachoberschule (FOS) von ca. 507 m? (9 Räume) einzuplanen. Ferner ist eine mögliche Erweiterungsfl?che für Allgemeine Unterrichtsräume von ca. 520 m? NF (8 Räume) im Architekturkonzept vorgesehen. Die Dreifeldsporthalle enthält insgesamt ca. 1 800 m? Nutzfläche, davon ca. 1 230 m? für Hallenfläche mit Tribüne, ca. 240 m? für Umkleide und Sanit?rr?ume, ca. 180 m? für Ger?ter?ume, ca. 50 m? für WC-Anlagen und ca. 100 m? für sonstige Fl?chen. Eine Mehrzwecknutzung der Halle muss möglich sein. Der Auftrag, hier insbesondere die Planungen, müssen nach dem CAFM-Pflichtenheft der Kreisverwaltung Mainz-Bingen durchgeführt werden.
Kategorien:
Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Planungsleistungen im Bauwesen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  114927-2009

BEKANNTMACHUNG ÜBER VERGEBENE AUFTRÄGE Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Kreisverwaltung Mainz-Bingen, Georg-Rückert-Str.11, z. Hd. von Frau Irina K?th-Hirsch, Herrn Hans-Peter Haas, D-55218 Ingelheim am Rhein. Tel. +49 61327872200 / 61327872201. E-Mail: koeth-hirsch.irina@mainz-bingen.de, haas.hans-peter@mainz-bingen.de. Fax +49 61327872299. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.mainz-bingen.de.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Allgemeine Öffentliche Verwaltung. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Tragwerksplanung für den Neubau der Realschule Plus Ingelheim mit Dreifeldsporthalle, 5-zügig im Ganztagesbetrieb (GTS) in Angebotsform mit der Möglichkeit der Erweiterung zur Einrichtung einer Fachoberschule (FOS).
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 12. Hauptort der Dienstleistung: 55218 Ingelheim. NUTS-Code DEB3J.
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Die Realschule Plus wird zukünftig die Schulformen Hauptschule, Realschule und Regionale Schule ersetzen. Die Realschule Plus f?hrt zur Qualifikation der Berufsreife, die zum Eintritt in berufsbezogene Bildungsg?nge berechtigt, ferner zum qualifizierten Sekundarabschluss I, der zum Eintritt in berufsbezogene und auch in studienbezogene Bildungsg?nge berechtigt. Im konkreten Fall ist geplant, ab dem Schuljahr 2009/2010 die Sch?ler der jetzigen Realschule und Hauptschule Ingelheim als Realschule Plus in kooperativer Form zusammenzuführen. Die Realschule Plus mit Dreifeldsporthalle wird als Ganztagsschule in Angebotsform geführt. Da die derzeitigen Raumverhältnisse der bestehenden Schulgebäude für steigende Sch?lerzahlen und für die Zusammenführung der Schulformen nicht ausgelegt sind, ist der Baubeginn des Neubaus kurzfristig im Sommer 2009 geplant. Das umzusetzende Raumprogramm enthält insgesamt ca. 6 300 m? Nutzfläche (NF), davon für den Allgemeinen Unterrichtsbereich ca. 2 280 m? (36 Räume), für den Fachunterrichtsbereich ca. 1 689 m? (33 Räume), für den Informationsbereich ca. 120 m? (1 Raum), für den Aufenthaltsbereich ca. 512 m? (4 Räume), für den Lehrer- und Verwaltungsbereich ca. 429 m? (18 Räume), für die Ganztagesbetreuung ca. 140 m? NF (2 Räume), für die Mensa mit K?che ca. 425 m? (10 Räume) und ca. 700 m? für WC-Anlagen, Lager- und Technikr?ume sowie für sonstige Nebenräume. Zusätzlich sind Erweiterungsfl?chen für die Option Fachoberschule (FOS) von ca. 507 m? (9 Räume) einzuplanen. Ferner ist eine mögliche Erweiterungsfl?che für Allgemeine Unterrichtsräume von ca. 520 m? NF (8 Räume) im Architekturkonzept vorgesehen. Die Dreifeldsporthalle enthält insgesamt ca. 1 800 m? Nutzfläche, davon ca. 1 230 m? für Hallenfläche mit Tribüne, ca. 240 m? für Umkleide und Sanit?rr?ume, ca. 180 m? für Ger?ter?ume, ca. 50 m? für WC-Anlagen und ca. 100 m? für sonstige Fl?chen. Eine Mehrzwecknutzung der Halle muss möglich sein. Der Auftrag, hier insbesondere die Planungen, müssen nach dem CAFM-Pflichtenheft der Kreisverwaltung Mainz-Bingen durchgeführt werden.
II.1.5) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
71320000.
II.1.6) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.2) ENDGÜLTIGER GESAMTWERT DES AUFTRAGS
II.2.1) Endgültiger Gesamtwert des Auftrags:
Wert: 251 000 EUR. ohne MwSt. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf folgende Kriterien: 1. Personelle Besetzung im Auftragsfall für das konkrete Projekt mit Bennenung von Projektleiter, Bauleiter, deren Stellvertreter sowie Mitarbeiter und deren Qualifikationen, bezogen auf die einzelnen Leistungsphasen. Gewichtung: 35 %. 2. Honorar für Tragwerksplanung LP 1-6 im Rahmen der HOAI (Details zur Honorarzone und zu der erwarteten Form des Angebotes sind unter VI.3.) Sonstige Informationen beschrieben). Gewichtung: 15 %. 3. Honorar für Tragwerksplanung LP 7-8 als besondere Leistung (volles Leistungsbild). Gewichtung: 10 %. 4. Nebenkosten gemäß ?7 HOAI als Pauschale. Gewichtung: 10 %. 5. Projektorganisation für den Auftragsfall, dargestellt an einem vergleichbaren Projekt für die Planungs- und Ausführungsphase. Gewichtung: 30 %.
IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
VOF-Verfahren Tragwerksplanung-Realschule Plus Ingelheim.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein. ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE
V.1) TAG DER AUFTRAGSVERGABE:
27.3.2009.
V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:
28.
V.3) NAME UND ANSCHRIFT DES WIRTSCHAFTSTEILNEHMERS, AN DEN DER AUFTRAG VERGEBEN WURDE:
Arbeitsgemeinschaft Grebner Ingenieure GmbH - IBC Consult GmbH, Ludwigsburger Str. 2a, D-55122 Mainz. E-Mail: info@grebner-ingenieure.de. Tel. +49 6131932790. Fax +49 61319327950.
V.4) ANGABEN ZUM AUFTRAGSWERT Ursprünglich veranschlagter Gesamtauftragswert:
Wert: 251 000 EUR. Ohne MwSt.
V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN:
Nein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN:
VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer Rheinland-Pfalz, Stiftstr. 9, D-55116 Mainz.
VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Vergabekammer Rheinland-Pfalz, Stiftstr. 9, D-55116 Mainz.
VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
23.4.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen