DTAD

Ausschreibung - Planungsleistungen im Bauwesen in Nürnberg (ID:10999088)

Übersicht
DTAD-ID:
10999088
Region:
90402 Nürnberg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Planungsleistungen im Bauwesen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Das Künstlerhaus in Nürnberg (eingetragenes Baudenkmal im Altstadt-Ensemble-Bereich) wurde in den Jahren 1906 bis 1910 erbaut. Es unterlag seitdem bis heute einer wechselvollen, die Stadt...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
25.07.2015
Frist Angebotsabgabe:
01.09.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Stadt Nürnberg, Hochbauamt, Bereich Technik
Marientorgraben 11
90402 Nürnberg
Kontaktstelle: Stadt Nürnberg, Hochbauamt, Bereich Technik
Herrn Fink
Telefon: +49 9112314302
Fax: +49 9112315620
E-Mail: stephan.fink@stadt.nuernberg.de
http://www.nuernberg.de

 
Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:
Stadt Nürnberg, Referat VI, Vergabemanagement (VMN)
Bauhof 9, Nebeneingang Erdgeschoss
90402 Nürnberg
Kontaktstelle: Kontaktstelle zur Einreichung der Teilnahmeanträge
Telefon: +49 9112314827
Fax: +49 9112314209
E-Mail: vmn@stadt.nuernberg.de

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen verschicken:
Stadt Nürnberg, Hochbauamt
Marientorgraben 11
90402 Nürnberg
Kontaktstelle: Kontaktstelle zur Anforderung von Ausschreibungsunterlagen
Herrn Detlev Merklein
Telefon: +49 9112314244
Fax: +49 9112317642
E-Mail: detlev.merklein@stadt.nuernberg.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Künstlerhaus, Generalsanierung 3. Bauabschnitt, Königstr. 93, 90402 Nürnberg.
Das Künstlerhaus in Nürnberg (eingetragenes Baudenkmal im Altstadt-Ensemble-Bereich) wurde in den Jahren 1906 bis 1910 erbaut. Es unterlag seitdem bis heute einer wechselvollen, die Stadt Nürnberg prägenden kulturpolitischen, gesellschaftlichen und städtebaulichen Entwicklung. Der Bauabschnitt 3 („Nördlicher Bauteil“) ist bisher nicht saniert worden. Er unterlag den Kriegseinwirkungen kaum. Die bauzeitliche Ausstattung ist teilweise erhalten.
Im Rahmen einer Generalsanierung sollen alle baurechtlichen, haustechnischen und sicherheitsrelevanten Mängel beseitigt, die verschiedenen Nutzungen neu geordnet, Transportwege, barrierefreie Zugänglichkeit und Ausstattung verbessert und insgesamt ein Gestaltungskonzept gefunden werden, das Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft einschließt.
Gegenstand des Auftrages sind die Ingenieurleistungen für die Technische Ausrüstung gem. HOAI.
Anlagengruppen: Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen, Wärmeversorgungsanlagen, Lufttechnische Anlagen, Starkstromanlagen, Fernmelde- und informationstechnische Anlagen, Förderanlagen, Nutzungsspezifische Anlagen, Gebäudeautomation.
Generalsanierung, ca 10.000 m2 BGF, ca. 41.000 m3 BRI
Gesamtkostenrahmen (DIN 276, KGr. 200-600): ca. EUR 15 Mio. brutto
Kostenrahmen der Technischen Ausrüstung: ca. EUR 4,7 Mio. brutto
Vergeben werden sollen die Leistungen der Technischen Ausrüstung (Anlagengruppen: Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen, Wärmeversorgungsanlagen, Lufttechnische Anlagen, Starkstromanlagen, Fernmelde- und informationstechnische Anlagen, Förderanlagen, Nutzungsspezifische Anlagen, Gebäudeautomation.) nach HOAI der Leistungsphasen 1 bis 9.
Es wird stufenweise beauftragt, zunächst Leistungsphasen 1 bis 2.
Die in II.3) genannte Vertragslaufzeit ist zunächst bezogen auf die Leistungsphasen 1 bis 2.

CPV-Codes: 71320000

Erfüllungsort:
90402 Nürnberg.
Nuts-Code: DE254

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
261891-2015

Vergabeunterlagen:
Die Bewerbung ist in einem verschlossenen Umschlag mit Verfahrensnennung bei der unter Anhang A. III genannten Adresse (Stadt Nürnberg, Referat VI, Vergabemanagement) einzureichen. Die geforderten Bewerbungsunterlagen sind gemäß dem unter III.2.1) genannten Bewerbungsbogen vollständig und in der vorgegebenen Gliederung einzureichen Der Bewerbungsbogen ist ausschließlich bei der im Anhang A.II genannten Kontaktstelle (Stadt Nürnberg, Hochbauamt, Herr Detlev Merklein) anzufordern und durch den Bewerber wo erforderlich auszufüllen. Unvollständige Bewerbungsunterlagen können von der Wertung ausgeschlossen werden. Die kompletten Bewerbungsunterlagen sollten 35 Seiten DIN A4 nicht überschreiten. Die Bewerbungsunterlagen verbleiben bei der ausschreibenden Stelle und werden nicht zurückgegeben.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
01.09.2015

Ausführungsfrist:
01.01.2016 - 30.11.2016

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung in Höhe von mindestens EUR 1,5 Mio. für Personenschäden und in Höhe von mindestens EUR 300.000 für sonstige Schäden. Mindestanforderung ist die Erklärung des Bieters, dass im Auftragsfall die vorgenannten Versicherungen abgeschlossen werden.
(siehe anzufordernde Bewerbungsunterlagen).

Zahlung:
Honorarordnung für Architekten und Ingenieure in der gültigen Fassung (HOAI).

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Im Auftragsfall ist eine Erklärung nach §1 des Verpflichtungsgesetzes abzugeben.
Gefordert werden Nachweise und Angaben nach §4 und §5 VOF sowie der Nachweis der Zertifizierung entsprechend DIN 14675, in Verbindung mit DIN EN 54 und VDE 0833 als Fachfirma.
Die Angaben sind auf einem Bewerbungsbogen zu machen, der bei der im Anhang A.II genannten Kontaktstelle (email: detlev.merklein@stadt.nuernberg.de) anzufordern ist. Die dort im einzelnen genannten Nachweise sind dem Bewerbungsbogen als Anlage beizufügen. Bewerbungen sind nur mit diesem anzufordernden Bewerbungsbogen möglich. Formlose Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.
Die Bildung von Bietergemeinschaften ist möglich. Die Bewerber müssen bereit sein, bei Auftragserteilung eine Arbeitsgemeinschaft zu bilden. Jedes Mitglied der Bewerbungsgemeinschaft hat die in den Teilnahmebedingungen geforderten Angaben und Unterlagen vorzulegen.
Der Bewerbungsbogen ist rechtsgültig zu unterzeichnen (Bei Bietergemeinschaften von jedem einzelnen Mitglied).

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Siehe III.2.1).

Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Siehe III.2.1).

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen