DTAD

Ausschreibung - Polizeifahrzeuge in Bremen (ID:2908092)

Auftragsdaten
Titel:
Polizeifahrzeuge
DTAD-ID:
2908092
Region:
28201 Bremen
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
19.07.2008
Frist Vergabeunterlagen:
16.08.2008
Frist Angebotsabgabe:
07.09.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Lieferung von 24 Streifenwagen "Einsatzdienst" für die Polizei Bremen, Bremen.
Kategorien:
PKW, Sonstige Kraftfahrzeuge, Anhänger, Fahrzeugteile
CPV-Codes:
Polizeifahrzeuge
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja.
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  186129-2008

BEKANNTMACHUNG Lieferauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Polizei Bremen, Fachdirektion Logistik - Beschaffungsstelle, Niedersachsendamm 78-80, z. Hd. von Frau Kühle, D-28201 Bremen. Tel. (49-421) 36 11 22 26. E-Mail: silke.kuehle @polizei.bremen.de. Fax (49-421) 36 11 20 09. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Einrichtung des öffentlichen Rechts. Öffentliche Sicherheit und Ordnung. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Lieferung von 24 Streifenwagen "Einsatzdienst" für die Polizei Bremen, Bremen.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Lieferung. Kauf. Hauptlieferort: Bremen.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Lieferung von 24 Streifenwagen "Einsatzdienst" für die Polizei Bremen, Bremen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
34114200.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Lieferung von 24 Streifenwagen "Einsatzdienst" für die Polizei Bremen, Bremen.
II.2.2) Optionen:
Ja. Beschreibung der Optionen: Zusätzliche Liefermenge in Höhe von 10 %.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.10.2008. Ende: 30.10.2009. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Siehe Besondere Vertragsbedingungen in den Verdingungsunterlagen i.V. m. den Zus?tzlichen. Vertragsbedingungen des Auftraggeber (AG).
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Erklärungen des Bewerbers darüber, dass die in ? 7 Nr.5 und ?7a Nr. 2 VOL/A genannten Ausschlusskriterien auf ihn nicht zutreffen. Als ausreichende Nachweise zu ? 7 Nr.5 Buchstaben a) und b) sowie ? 7a Nr. 2 werden akzeptiert z.B. ein Auszug aus dem Bundeszentralregister oder - in Ermangelung eines solchen - eine gleichwertige Urkunde einer Gerichts- oder Verwaltungsbehörde des Ursprungs- oder Herkunftslandes des Unternehmens, aus der hervorgeht, dass sich das Unternehmen nicht in einer solchen Lage befindet. Wenn eine Urkunde oder Bescheinigung vom Herkunftsland nicht ausgestellt oder nicht vollständig alle vorgesehenen F?lle erwähnt, kann dies durch eine eidesstattliche Erklärung oder eine förmliche Erklärung vor einer Gerichts- oder Verwaltungsbehörde, einem Notar oder einer dafür qualifizierten Berufsorganisation des Herkunftslandes ersetzt werden. Zu ? 7 Nr.5 Buchstabe d) wird akzeptiert z.B. eine von der zuständigen Behörde des betreffenden Mitgliedstaates ausgestellte Bescheinigung. Auf weitere unter ? 7a Nr.3 (4) VOL/A aufgezeigte Möglichkeiten zum ausreichenden Nachweis wird hingewiesen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Bankausk?nfte zur finanziellen und wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit des Unternehmens gem. ?7a Nr. 3 VOL/A Erklärungen über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie den Umsatz bezüglich der Herstellung von Dienstpistolen für die Polizei, jeweils bezogen auf die letzten drei Gesch?ftsjahre einschließlich entsprechender Referenzen über bereits ausgeführte diesbezügliche Lieferaufträge unter Angabe der Rechnungswerte und Leistungszeiten (wenn möglich).
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
Kfz 1/2008.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der BeschreibungSchlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen:
16.8.2008. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Preis: EUR. Zahlungsbedingungen und -weise: Die Verdingungsunterlagen werden nur versandt, wenn der Nachweis über die Einzahlung vorliegt. (Nur Überweisung, keine Verrechnungsschecks). Das eingezahlte Entgeld wird nicht erstattet. Zahlungen auf folgendes Konto bei der Deutschen Bundesbank, Filiale Kiel,Bankleitzahl 210 000 00, Kontonummer: 21001505, Zahlungsgrund (bitte unbedingt angeben): Kassenzeichen und das Aktenzeichen IV LPA 2537. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 7.9.2008. IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber: 8.7.2008.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. IV.3.7) Bindefrist des Angebots: Bis: 28.10.2008.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Nein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
IV.1.1) Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer für das Land Bremen beim Senator für Bauund Umwelt, Referat 81, Ansgaritorstr. 2, D-28195 Bremen. Tel. (49-421) 36 10. Fax (49-421) 361 20 50. Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren: Vergabekammer für das Land Bremen beim Senator für Bauund Umwelt, Referat 81, Ansgaritorstr. 2, D-28195 Bremen. Tel. (49-421) 36 10. Fax (49-421) 361 20 50.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Vergabekammer für das Land Bremen beim Senator für Bauund Umwelt, Referat 81, Ansgaritorstr. 2, D-28195 Bremen. Tel. (49-421) 36 10. Fax (49-421) 361 20 50.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
8.7.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen