DTAD

Vergebener Auftrag - Post- und Fernmeldedienste in Mainz (ID:7875592)

Auftragsdaten
Titel:
Post- und Fernmeldedienste
DTAD-ID:
7875592
Region:
55118 Mainz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
16.01.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Auftragnehmer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Mobilfunk- und Festnetztelefonie. Das Land Rheinland-Pfalz, vertreten durch den Landesbetrieb Daten und Information schrieb folgende Leistungen aus: Los 1: Mobilfunk Carrier Leistungen (Land und Kommunen) Los 2: Festnetz Carrier Leistungen (Land) Los 3: Festnetz Carrier Leistungen (Kommunen). Die konkret zu beschaffenden Leistungen ergaben sich aus Teil B: Losspezifische Anforderungen Los 1/ Mobilfunk Land und Kommunen; Teil B: Losspezifische Anforderungen Los 2/Festnetz Land und Teil B: Losspezifische Anforderungen Los 3/Festnetz Kommunen. Der Landesbetrieb Daten und Information (LDI) führte das Vergabeverfahren durch und schloss als Auftraggeber mit der Zuschlagserteilung die Rahmenvereinbarungen betreffend Los 2. Vertragspartner der obsiegenden Bieters im Los 3 wurde die Gesellschaft für Kommunikation und Wissenstranfer mbh, Hindenburgplatz 3, 55118 Mainz (KommWis). Das Vergaverfahren wurde im Hinblick auf das Los 1 aufgehoben, die Leistung wurde zwischenzeitlich bereits neu ausgeschrieben. Das diesbezügliche Vergabeverfahren läuft derzeit.
Kategorien:
Post-, Kurierdienste
CPV-Codes:
Post- und Fernmeldedienste
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  13198-2013

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Lieferauftrag Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Landesbetrieb Daten und Information
Valenciaplatz 6
Zu Händen von: René Müller
55118 Mainz
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 6131605302
E-Mail: ausschreibungen@ldi.rlp.de
Fax: +49 6131605146
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.ldi.rlp.de
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags
Mobilfunk- und Festnetztelefonie.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Lieferauftrag NUTS-Code
II.1.3) Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem (DBS) Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Das Land Rheinland-Pfalz, vertreten durch den Landesbetrieb Daten und Information schrieb folgende Leistungen aus: Los 1: Mobilfunk Carrier Leistungen (Land und Kommunen) Los 2: Festnetz Carrier Leistungen (Land) Los 3: Festnetz Carrier Leistungen (Kommunen). Die konkret zu beschaffenden Leistungen ergaben sich aus Teil B: Losspezifische Anforderungen Los 1/ Mobilfunk Land und Kommunen; Teil B: Losspezifische Anforderungen Los 2/Festnetz Land und Teil B: Losspezifische Anforderungen Los 3/Festnetz Kommunen. Der Landesbetrieb Daten und Information (LDI) führte das Vergabeverfahren durch und schloss als Auftraggeber mit der Zuschlagserteilung die Rahmenvereinbarungen betreffend Los 2. Vertragspartner der obsiegenden Bieters im Los 3 wurde die Gesellschaft für Kommunikation und Wissenstranfer mbh, Hindenburgplatz 3, 55118 Mainz (KommWis). Das Vergaverfahren wurde im Hinblick auf das Los 1 aufgehoben, die Leistung wurde zwischenzeitlich bereits neu ausgeschrieben. Das diesbezügliche Vergabeverfahren läuft derzeit.
II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
64000000
II.1.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf 1. Qualität der angebotenen Leistung. Gewichtung 30 2. Preis. Gewichtung 70
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
420-011404
Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr: 2 - Bezeichnung: Festnetz Carrier Leistungen (Land)
V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
6.12.2012
V.2) Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der
Zuschlag erteilt wurde Vodafone D2 GmbH, Niederlassung Süd-West Ingersheimer Straße 10 70499 Stuttgart DEUTSCHLAND
V.5) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden: nein
Los-Nr: 3 - Bezeichnung: Festnetz Carrier Leistungen (Kommunen)
V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
6.12.2012
V.2) Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der
Zuschlag erteilt wurde Vodafone D2 GmbH, Niederlassung Süd-West Ingersheimer Straße 10 70499 Stuttgart DEUTSCHLAND
V.5) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden: nein
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung, Stiftstraße 55116 Mainz DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer.rlp@mwkel.de Telefon: +49 6131160 Internet-Adresse: www.mwkel.rlp.de/Vergabekammer Fax: +49 6131162113
VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Im Hinblick auf §§ 107 ff. GWB erteilt der Auftraggeber folgenden Hinweis: Zunächst wird ausdrücklich auf die Rechtsfolge des § 107 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB hingewiesen, wonach ein Nachprüfungsantrag unzulässig ist, wenn die Nachprüfung vom Bieter nicht innerhalb von 15 Tagen nach Zurückweisung einer Rüge durch den Auftraggeber beantragt wird. Der Auftraggeber weist ferner darauf hin, dass Rügen im Sinne des § 107 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 GWB unverzüglich, spätestens jedoch 14 Tage nach Erkennen des Verstoßes zu erheben sind.
VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt Vergabekammer Rheinland-Pfalz Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung, Stiftstraße 55116 Mainz E-Mail: vergabekammer.rlp@mwkel.de Telefon: +49 6131160 Internet-Adresse: www.mwkel.rlp.de/Vergabekammer Fax: +49 6131162113
VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11.1.2013
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen