DTAD

Ausschreibung - Post- und Kurierdienste in München (ID:10809366)

Übersicht
DTAD-ID:
10809366
Region:
80339 München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Kategorien:
Versand-, Mailingdienste, Adressen, Post-, Kurierdienste
CPV-Codes:
Briefpostdienste , Post- und Kurierdienste , Postdienste im Zusammenhang mit Zeitungen und Zeitschriften , Postdienste , Postversand , Postzustellung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Kurzbeschreibung:
Auftragsgegenstand ist die Erbringung von Briefdienstleistungen. Briefdienstleistung im Sinne dieses Vergabeverfahrens ist die Beförderung und Zustellung von Briefsendungen bis 1 000 g auf der...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
03.06.2015
Frist Angebotsabgabe:
07.07.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern
Ganghoferstraße 33
80339 München
Kontaktstelle: Beiten Burkhardt Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Frau Laura Maier
Fax: +49 89350652100
E-Mail: laura.maier@bblaw.com
https://www.muenchen.ihk.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Postdienstleistungen.
Auftragsgegenstand ist die Erbringung von Briefdienstleistungen. Briefdienstleistung im Sinne dieses Vergabeverfahrens ist die Beförderung und Zustellung von Briefsendungen bis 1 000 g auf der Grundlage der Vorgaben der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Bundesnetzagentur) gemäß § 5 Abs. 1 und § 6 PostG sowie ihre Abholung als zusätzliche Dienstleistung.
Sendungsmenge pro Jahr (Schätzung): 194.192.

CPV-Codes: 64100000, 64110000, 64111000, 64112000, 64121100, 79571000

Erfüllungsort:
München und Oberbayern.
Nuts-Code: DE21
Nuts-Code: DE
Nuts-Code: DE2

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: Zustellbereich/Leitbereich 80-81

Kurze Beschreibung
Auftragsgegenstand ist die Erbringung von Briefdienstleistungen. Briefdienstleistung im Sinne dieses Vergabeverfahrens ist die Beförderung und Zustellung von Briefsendungen bis 1 000 g auf der Grundlage der Vorgaben der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Bundesnetzagentur) gemäß § 5 Abs. 1 und § 6 PostG sowie ihre Abholung als zusätzliche Dienstleistung.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
64100000

Menge oder Umfang
Sendungsmenge pro Jahr (Schätzung): 194.192.

Zusätzliche Angaben zu den Losen
1. Die Abholung erfolgt bei den folgenden Adressen:— IHK für München und Oberbayern, Balanstraße 55-59, 81541 München;— IHK Akademie, Orleansstraße 10-12, 81669 München;— IHK für München und Oberbayern, Max-Joseph-Straße 2, 80333 München (optional ab 2018).2. Die aufgeführten Mengenangaben beruhen auf stichprobenartigen Erhebungen aus dem Jahr 2013. Sie sind daher nicht verbindlich. Ein Anspruch auf ein verpflichtendes Auftragsvolumen (Mindest-/Maximalmenge) ist daraus nicht abzuleiten.
1. Die Abholung erfolgt bei den folgenden Adressen:— IHK für München und Oberbayern, Balanstraße 55-59, 81541 München;— IHK Akademie, Orleansstraße 10-12, 81669 München;— IHK für München und Oberbayern, Max-Joseph-Straße 2, 80333 München (optional ab 2018).2. Die aufgeführten Mengenangaben beruhen auf stichprobenartigen Erhebungen aus dem Jahr 2013. Sie sind daher nicht verbindlich. Ein Anspruch auf ein verpflichtendes Auftragsvolumen (Mindest-/Maximalmenge) ist daraus nicht abzuleiten.
1. Die Abholung erfolgt bei den folgenden Adressen:— IHK für München und Oberbayern, Balanstraße 55-59, 81541 München;— IHK Akademie, Orleansstraße 10-12, 81669 München;— IHK für München und Oberbayern, Max-Joseph-Straße 2, 80333 München (optional ab 2018).2. Die aufgeführten Mengenangaben beruhen auf stichprobenartigen Erhebungen aus dem Jahr 2013. Sie sind daher nicht verbindlich. Ein Anspruch auf ein verpflichtendes Auftragsvolumen (Mindest-/Maximalmenge) ist daraus nicht abzuleiten.
1. Die Abholung erfolgt bei den folgenden Adressen:— IHK für München und Oberbayern, Balanstraße 55-59, 81541 München;— IHK Akademie, Orleansstraße 10-12, 81669 München;— IHK für München und Oberbayern, Max-Joseph-Straße 2, 80333 München (optional ab 2018).2. Die aufgeführten Mengenangaben beruhen auf stichprobenartigen Erhebungen aus dem Jahr 2013. Sie sind daher nicht verbindlich. Ein Anspruch auf ein verpflichtendes Auftragsvolumen (Mindest-/Maximalmenge) ist daraus nicht abzuleiten.
1. Die Abholung erfolgt bei den folgenden Adressen:— IHK für München und Oberbayern, Balanstraße 55-59, 81541 München;— IHK Akademie, Orleansstraße 10-12, 81669 München;— IHK für München und Oberbayern, Max-Joseph-Straße 2, 80333 München (optional ab 2018).2. Die aufgeführten Mengenangaben beruhen auf stichprobenartigen Erhebungen aus dem Jahr 2013. Sie sind daher nicht verbindlich. Ein Anspruch auf ein verpflichtendes Auftragsvolumen (Mindest-/Maximalmenge) ist daraus nicht abzuleiten.

Los-Nr: 2
Bezeichnung: Zustellbereich/Leitbereich Deutschland (ohne 80-81)

Kurze Beschreibung
Auftragsgegenstand ist die Erbringung von Briefdienstleistungen. Briefdienstleistung im Sinne dieses Vergabeverfahrens ist die Beförderung und Zustellung von Briefsendungen bis 1 000 g auf der Grundlage der Vorgaben der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Bundesnetzagentur) gemäß § 5 Abs. 1 und § 6 PostG sowie ihre Abholung als zusätzliche Dienstleistung.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
64100000

Menge oder Umfang
Sendungsmenge pro Jahr (Schätzung): 375 392.

Zusätzliche Angaben zu den Losen
1. Die Abholung erfolgt bei den folgenden Adressen:— IHK für München und Oberbayern, Balanstraße 55-59, 81541 München;— IHK Akademie, Orleansstraße 10-12, 81669 München;— IHK für München und Oberbayern, Max-Joseph-Straße 2, 80333 München (optional ab 2018).2. Die aufgeführten Mengenangaben beruhen auf stichprobenartigen Erhebungen aus dem Jahr 2013. Sie sind daher nicht verbindlich. Ein Anspruch auf ein verpflichtendes Auftragsvolumen (Mindest-/Maximalmenge) ist daraus nicht abzuleiten.
1. Die Abholung erfolgt bei den folgenden Adressen:— IHK für München und Oberbayern, Balanstraße 55-59, 81541 München;— IHK Akademie, Orleansstraße 10-12, 81669 München;— IHK für München und Oberbayern, Max-Joseph-Straße 2, 80333 München (optional ab 2018).2. Die aufgeführten Mengenangaben beruhen auf stichprobenartigen Erhebungen aus dem Jahr 2013. Sie sind daher nicht verbindlich. Ein Anspruch auf ein verpflichtendes Auftragsvolumen (Mindest-/Maximalmenge) ist daraus nicht abzuleiten.
1. Die Abholung erfolgt bei den folgenden Adressen:— IHK für München und Oberbayern, Balanstraße 55-59, 81541 München;— IHK Akademie, Orleansstraße 10-12, 81669 München;— IHK für München und Oberbayern, Max-Joseph-Straße 2, 80333 München (optional ab 2018).2. Die aufgeführten Mengenangaben beruhen auf stichprobenartigen Erhebungen aus dem Jahr 2013. Sie sind daher nicht verbindlich. Ein Anspruch auf ein verpflichtendes Auftragsvolumen (Mindest-/Maximalmenge) ist daraus nicht abzuleiten.
1. Die Abholung erfolgt bei den folgenden Adressen:— IHK für München und Oberbayern, Balanstraße 55-59, 81541 München;— IHK Akademie, Orleansstraße 10-12, 81669 München;— IHK für München und Oberbayern, Max-Joseph-Straße 2, 80333 München (optional ab 2018).2. Die aufgeführten Mengenangaben beruhen auf stichprobenartigen Erhebungen aus dem Jahr 2013. Sie sind daher nicht verbindlich. Ein Anspruch auf ein verpflichtendes Auftragsvolumen (Mindest-/Maximalmenge) ist daraus nicht abzuleiten.
1. Die Abholung erfolgt bei den folgenden Adressen:— IHK für München und Oberbayern, Balanstraße 55-59, 81541 München;— IHK Akademie, Orleansstraße 10-12, 81669 München;— IHK für München und Oberbayern, Max-Joseph-Straße 2, 80333 München (optional ab 2018).2. Die aufgeführten Mengenangaben beruhen auf stichprobenartigen Erhebungen aus dem Jahr 2013. Sie sind daher nicht verbindlich. Ein Anspruch auf ein verpflichtendes Auftragsvolumen (Mindest-/Maximalmenge) ist daraus nicht abzuleiten.

Verfahren & Unterlagen
Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
191184-2015

Aktenzeichen:
2014-V072

Vergabeunterlagen:
1. Bei der unter I.1) genannten Kontaktstelle können die Vergabeunterlagen schriftlich, per Fax oder E-Mail angefordert werden, die auch die für die Erstellung des Angebots vorgesehenen Formblätter enthält. Die Vergabeunterlagen werden allen interessierten Unternehmen auf Anforderung kostenfrei zur Verfügung gestellt.
2. Ist die Bildung einer Bietergemeinschaft beabsichtigt, so hat die Bietergemeinschaft einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen, der das Angebotsschreiben unterschreibt und im weiteren Verfahren Ansprechpartner der Bietergemeinschaft für den Auftraggeber ist. Zusätzlich füllt die Bietergemeinschaft das Formblatt „Erklärung bei Bietergemeinschaft“ aus (Formblatt L 234), in dem auch der bevollmächtigte Vertreter benannt wird. Die Zuverlässigkeit und die finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit müssen für jedes Unternehmen, das Mitglied einer Bietergemeinschaft ist, individuell nachgewiesen werden. Für die übrigen Eignungskriterien kommt es auf die Bietergemeinschaft insgesamt an.
3. Ein Unternehmen kann sich, auch als Mitglied einer Bietergemeinschaft zum Nachweis seiner Leistungsfähigkeit und Fachkunde der Fähigkeiten anderer Unternehmen (Nachunternehmer) bedienen, ungeachtet des rechtlichen Charakters der zwischen ihm und diesen Unternehmen bestehenden Verbindungen. Der Bieter bzw. die Bietergemeinschaft haben hierzu entsprechende Angaben zu machen.
4. Jeder Nachunternehmer, auf dessen Eignung sich der Bieter oder das Mitglied einer Bietergemeinschaft bezieht, muss seine Eignung nach den Vorgaben dieser Bekanntmachung nachweisen, soweit sich der Bieter auf seine Leistungsfähigkeit und Fachkunde beruft. Die Zuverlässigkeit der Nachunternehmer ist in jedem Fall nachzuweisen. Das Formblatt L 124 ist für den Nachunternehmer ausgefüllt und eigenhändig unterzeichnet einzureichen. Der Nachweis dafür, dass dem Bieter oder dem Mitglied der Bietergemeinschaft die für die Auftragsausführung insoweit erforderlichen Mittel von dem Nachunternehmer zur Verfügung gestellt werden (§ 7 EG Abs. 9 VOL/A), ist ebenfalls mit dem Angebot zu erbringen. Die Formblätter L 235 und L 236 sind auszufüllen.
Hinweis: Sofern nach dem Angebot vorgesehen ist, die Deutsche Post AG für die Erbringung der auftragsgegenständlichen Leistungen einzusetzen, müssen für die Deutsche Post AG keine gesonderten Eignungsnachweise und auch keine Verpflichtungserklärung nach § 7 EG Abs. 9 VOL/A vorgelegt werden. Die AGB Der Deutschen Post AG werden in diesem Fall akzeptiert.
5. Fragen oder Hinweise können nur in deutscher Sprache und ausschließlich per E-Mail oder per Fax an die unter Ziffer I.1) genannte Kontaktstelle gerichtet werden. Soweit für die Erstellung der Angebote relevant, werden Antworten auf Fragen oder Hinweise per E-Mail auch an alle anderen Unternehmen versandt. Die Versendung erfolgt an die bei Anforderung der Vergabeunterlagen angegebene E-Mail-Adresse. Damit sichergestellt ist, dass erbetene zusätzliche Informationen auch die anderen Unternehmen noch rechtzeitig erreichen, müssen die Rückfragen oder Hinweise bis spätestens 26.6.2015 eingehen.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
07.07.2015 - 13:00 Uhr

Ausführungsfrist:
Laufzeit in Monaten: 36 (ab Auftragsvergabe)

Bindefrist:
17.08.2015

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
07.07.2015 - 13:15

Bedingungen & Nachweise
Zahlung:
Es wird auf die Besonderen Vertragsbedingungen verwiesen, die Bestandteil der Vergabeunterlagen sind.

Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
1. Lizenz nach § 5 PostG, in Kopie.
2. Nachweis über die Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes, in dem der Bieter ansässig ist, in Kopie, nicht älter als 3 Monate zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe. Sofern eine Eintragung gesetzlich nicht vorgeschrieben ist, genügt eine Eigenerklärung über etwaige wirtschaftliche Verknüpfungen mit anderen Unternehmen (Beteiligungsverhältnisse, Konzernstrukturen).
3. Entgeltgenehmigung nach §§ 19, 34 PostG für die genehmigungspflichtigen Bestandteile der angebotenen Leistung, in Kopie.
4. Eigenerklärung über das Nichtvorliegen der in § 6 EG Abs. 4 und 6 VOL/A genannten Tatbestände.
Hinweis:
Die geforderten Nachweise können, sofern zutreffend, auch durch Eintragung in ein Präqualifikationsverzeichnis oder in gleichwertige Verzeichnisse anderer Mitgliedstaaten erbracht werden.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
1. Erklärung über den Umsatz des Unternehmens, bezogen auf die letzten 3 abgeschlossene Geschäftsjahre, sofern er Leistungen betrifft, die mit den zu vergebenden Leistungen vergleichbar sind (keine Mindestanforderung).
2. Nachweis einer Haftpflichtversicherung für Schäden aus beruflichen/betrieblichen Tätigkeiten, die mit den zu vergebenden Leistungen vergleichbar sind.
Hinweis:
Die geforderten Nachweise können, sofern zutreffend, auch durch Eintragung in ein Präqualifikationsverzeichnis oder in gleichwertige Verzeichnisse anderer Mitgliedstaaten erbracht werden.

Technische Leistungsfähigkeit
1. Angaben über die Ausführung von Leistungen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, die nach Art und Umfang mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind.
2. Erklärung, aus der das jährliche Mittel der vom Bieter in den letzten 3 Jahren vor Ablauf der Angebotsfrist Beschäftigten und die Anzahl seiner Führungskräfte ersichtlich ist.
3. Beschreibung der technischen Ausrüstung, Ausstattung und Geräte.
4. Nachweis eines Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001 oder andere gleichwertige Nachweise über Qualitätssicherungsmaßnahmen.
Hinweis:
Die geforderten Nachweise können, sofern zutreffend, auch durch Eintragung in ein Präqualifikationsverzeichnis oder in gleichwertige Verzeichnisse anderer Mitgliedstaaten erbracht werden.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
21.03.2015
Verfahren zur Vor-Information
22.08.2015
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen