DTAD

Ausschreibung - Postzustellung in Darmstadt (ID:2664674)

Auftragsdaten
Titel:
Postzustellung
DTAD-ID:
2664674
Region:
64283 Darmstadt
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
09.05.2008
Frist Vergabeunterlagen:
18.06.2008
Frist Angebotsabgabe:
24.06.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Postzustellungsauftr?ge (schriftlich)für die Gerichte und Staatsanwaltschaften des Landes Hessen.
Kategorien:
Post-, Kurierdienste
CPV-Codes:
Postzustellung
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  122530-2008

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
HCC -Hessisches Competence Center für Neue Verwaltungssteuerung Außenstelle der Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main, Rheingaustra?e 186, z. Hd. von Jörg Golosch, D-65203 Wiesbaden. Tel. 06 11/69 39-0. E-Mail: beschaffung@hcc.hessen.de. Fax 06 11/69 39-400. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: http://www.vergabe.hessen.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen. Allgemeine Öffentliche Verwaltung. Sonstiges: Hessisches Ministerium der Justiz. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Ja. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Postzustellungsauftr?ge (schriftlich).
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 4. Hauptort der Dienstleistung: Hessisches Ministerium der Justiz(einschl. Justizpr?fungsamt), Luisenstra?e 13, 65185 Wiesbaden. NUTS-Code: DE7.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Postzustellungsauftr?ge (schriftlich)für die Gerichte und Staatsanwaltschaften des Landes Hessen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
64121100.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Ja. Sollten die Angebote wie folgt eingereicht werden: für ein oder mehrere Lose.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Gegenstand des Vertrags ist die Ausführung der förmlichen Zustellungen mittels schriftlichen Postzustellungsauftrags für die Gerichte (auch der Fachgerichtsbarkeiten) und Staatsanwaltschaften des Landes Hessen, aufgeteilt in Los 1 Nord bwz. Los 2 Süd, im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland für den Zeitraum von einem Jahr ab dem 1. Oktober 2008. Der Vertrag kann dreimal durch schriftliche Erklärung des Auftraggebers, die bis zum 30. Juni des jeweiligen Kalenderjahres dem Auftragnehmer zugehen muss, jeweils um 12 Monate verlängert werden. Der Auftragsgegenstand erfasst ein Gesamtvolumen von voraussichtlich 960.000 schriftlichen Postzustellungsauftr?gen im Jahr. Er verteilt sich auf derzeit 87 Abholstellen der Gerichte und Staatsanwaltschaften in ganz Hessen. Während der Vertragsdauer können sich aufgrund Organisationsentscheidungen Änderungen hinsichtlich der Zahl und Lage der Abholstellen ergeben, die der Auftraggeber dem Auftragnehmer mit einem Vorlauf von 4 Wochen mitteilt. Abweichungen im Bereich der Abholstellen f?hren nicht zu Preisanpassungen. Bei den n?hrungsweisen Angaben zum Gesamtvolumen handelt es sich um eine unverbindliche Mengenangabe aus den Erhebungen des Jahres 2007, die infolge eines unterschiedlich Verfahrensanfalls erheblichen Schwankungen sowohl im Gesamtvolumen als auch in den Tagesmengen unterliegen kann. Mengenabweichungen f?hren nicht zu Preisanpassungen. Ein Anspruch auf Entgegennahme bestimmter Mindest- oder H?chstmengen besteht nicht. Gesch?tzter Wert ohne MwSt.: 2 732 500,00 EUR.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.10.2008. Ende: 30.9.2009. ANGABEN ZU DEN LOSEN LOS-NR. 1 BEZEICHNUNG: PZA Hessen Nord 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 64121100. 3) MENGE ODER UMFANG: 57 Abholstellen mit einem Jahresvolumen von 400.000 PZA im Jahr. Gesch?tzter Wert ohne MwSt.: EUR. LOS-NR. 2 BEZEICHNUNG: PZA Hessen Süd 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 64121100. 3) MENGE ODER UMFANG: 30 Abholstellen mit einem Jahresvolumen von 560.000 PZA im Jahr. Gesch?tzter Wert ohne MwSt.: EUR. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Zahlungen erfolgen nach ? 17 VOL/B.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? Erklärung über Vergabesperren.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? Handelsregisterauszug; ? Eigenerkl?rung über den Umsatz, ? Nachweis einer bestehenden Betriebshaftpflichversicherung, ? Bankerkl?rung oder Auskunft der Creditreform.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? Lizenz zur gewerbsmäßigen Beförderung von Briefsendungen, ? eine Liste der wesentlichen in den letzten drei Jahren erbrachten Leistungen mit folgenden Angaben: Art der Leistung (vergleichbar mit der Leistung/den Leistungen, die Gegenstand dieses Vergabeverfahrens sind), Menge (vergleichbar mit der/den Mengen, die Gegenstand dieses Vergabeverfahrens sind), Rechnungswert, Leistungszeit, Öffentlicher und/oder privater Auftraggeber mit Benennung von Ansprechpartner und Telefon-Nummer, ? Bericht über Betriebsablauf, ? Darstellung der Organisationsstruktur, ? Benennung der vorhandenen Qualit?tssicherungsma?nahmen, ? Darstellung der geplanten Reaktions- und Beseitigungsma?nahmen, ? Darstellung der Einrichtung und Organisation Niederlegungsstellen, ? Darstellung Niederlegungsverfahren, ? Darstellung der Strategie mit Versandspitzen, -Darstellung der Qualifikation der Mitarbeiter.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
A0437-2008-0084.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der BeschreibungSchlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen:
18.6.2008 - 00:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Preis: 5,00 EUR. Zahlungsbedingungen und -weise: Banküberweisung an: Hessisches Competence Center Kto. 1000546, Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) (BLZ 500 500 00). Zahlbar per Überweisung an angegebene Bankverbindung. Als Verwendungszweck ist anzugeben: A0437-2008-0084. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 24.6.2008 - 12:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 25.8.2008.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Ort: Entfällt. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Nein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt Wilhelminenstraße 1-3 64283 Darmstadt.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
2.5.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen