DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Produktion von Fernsehsendungen in Mainz (ID:13579536)

DTAD-ID:
13579536
Region:
55127 Mainz
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen
CPV-Codes:
Produktion von Fernsehsendungen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Im Rahmen des FIFA World Cup 2018 in Russland, will das ZDF (Zweites Deutsches Fernsehen), nachfolgend Auftraggeber (AG) genannt, eine temporäre Datenanbindung zwischen dem International...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
23.11.2017
Frist Angebotsabgabe:
20.12.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
ZDF, Zweites Deutsches Fernsehen, Anstalt des öffentlichen Rechts
ZDF-Straße 1
Mainz
55127
Deutschland
Kontaktstelle(n): HA Rechtemanagement und Zentraleinkauf, Abt. Produktions-, Verwaltungs- und Baueinkauf
Telefon: +49 6131-70-14663
E-Mail: Team-Produktionseinkauf@zdf.de
Fax: +49 6131-70-14914
NUTS-Code: DE
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.zdf.de
ZDF, Zweites Deutsches Fernsehen, Anstalt des öffentlichen Rechts
ZDF-Straße 1
Mainz
55127
Deutschland
Kontaktstelle(n): HA Rechtemanagement und Zentraleinkauf, Abt. Produktions-, Verwaltungs- und Baueinkauf
Telefon: +49 6131-70-14663
E-Mail: Team-Produktionseinkauf@zdf.de
Fax: +49 6131-70-14914
NUTS-Code: DE
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.zdf.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Gestellung von temporären Datenanbindung/en im Rahmen des „FIFA World Cup 2018“ in Russland.
Im Rahmen des FIFA World Cup 2018 in Russland, will das ZDF (Zweites Deutsches Fernsehen), nachfolgend Auftraggeber (AG) genannt, eine temporäre Datenanbindung zwischen dem International Broadcast Center (IBC) in Moskau/ Russland, dem SWR (Südwest Rundfunk) in Baden-Baden ausschreiben.
Moskau IBC <> Baden-Baden SWR
2x 10 Gigabit/s Ethernet IPoDWDM (1+0)
Georedundant (kanten- und knotendisjunkte Wegeführung)
Anzahl Services: 2x (1+0)
(Schnittstelle: 10 Gigabit/s Ethernet)
Es handelt sich hierbei um eine Datenleitung, die für die Zuführung von Fernseh-, Audio- (Ton-) und Ethernet-Diensten im Rahmen der Live-Produktion und Live-Übertragung dieses Events genutzt werden soll.

CPV-Codes:
92221000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
468617-2017

EU-Ted-Nr.:
2017/S 225-468617

Aktenzeichen:
ZDF-254-OV-17-004

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
20.12.2017

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Der Bieter hat zum Nachweis seiner Eignung die der Ausschreibung beigefügten Formulare Eigenerklärung zum Mindestlohn, Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen und Maßnahmen zur Selbstreinigung gemäß § 42 Abs. 1 VgV i. V. m. §§ 123 – 125 GWB sowie das Formular Eigenerklärung zur Eignung ausgefüllt vorzulegen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Das ZDF behält sich vor Nachweise über die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit des Bieters gem. 45 VgV nachzufordern. Die sind:
Bestätigung über Gewerbeanmeldung, Handelsregisterauszug, Bankauskunft der Hausbank, Jahresumsatz.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Der Bieter hat Angaben über seine Erfahrungen in der Planung und Ausführung von vergleichbaren Aufträgen (ab einem Auftragswert in Höhe von 100 000 EUR) durch Darstellung von mindestens zwei Referenzen (Eigenerklärungen) aus laufenden oder abgeschlossenen Aufträgen der letzten 4 Jahre (2014, 2015, 2016, 2017) mit detaillierter Beschreibung des Auftragsinhalts und des Auftragsumfangs zu machen, die mit dem Ausschreibungsgegenstand bezogen auf die in der Leistungsbeschreibung umfassend beschriebenen Leistungserfordernisse vergleichbar sind. Für die angegebenen Referenzprojekte sind möglichst Ansprechpartner des Auftraggebers mit Kontaktdaten zu nennen. Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner technischen Leistungsfähigkeit auf Verlangen weitere Nachweise vorzulegen.

Sonstiges
Gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben

Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: http://www.vergabe.rib.de/Veroeffentlichungen.34.0.html?details=69687
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts

Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Rundfunkanstalt

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Beschreibung der Beschaffung:
Es handelt sich hierbei um eine Datenleitung, die für die Zuführung von Fernseh-, Audio- (Ton-) und Ethernet-Diensten im Rahmen der Live-Produktion und Live-Übertragung dieses Events genutzt werden soll.
Da es sich um eine zeitlich begrenzte Strecke handelt, die annähernd die komplette Übertragungsdauer senderelevant ist, wird besonders großen Wert auf eine kanten- und knotendisjunkte Wegeführung sowie eine nahezu 100%ige Verfügbarkeit der Anbindung gelegt, die unter anderem durch Monitoring und Support gewährleistet sein muss.

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 28.05.2018
Ende: 17.07.2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein


Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

Der Auftraggeber wird ab einer Auftragssumme von mehr als 30 000 EUR für den Bieter, der den Zuschlag erhalten soll, zur Bestätigung der Eigenerklärung zum Mindestlohn einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister beim Bundesamt für Justiz abfordern.

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2017/S 193-395983

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 20.12.2017
Ortszeit: 11:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 20.12.2017
Ortszeit: 11:00

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zusätzliche Angaben

1. Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich auf der externen Vergabeplattform http://www.vergabe.rib.de zum Download zur Verfügung gestellt: http://www.vergabe.rib.de/Veroeffentlichungen.34.0.html?details=69687
2. Bieterfragen können per Mail an Team-Produktionseinkauf@zdf.de – unter Bezugnahme auf das Aktenzeichen ZDF-254-OV-17-004 – bis zu der in den Bewerbungsbedingungen benannten Frist an die ausschreibende Stelle gerichtet werden.
3. Die Angebote sind schriftlich im verschlossenen Umschlag und mit ZDF-ID-Aufkleber gekennzeichnet auf dem Postweg oder direkt einzureichen. Das Angebot ist an der dafür vorgesehenen Stelle zu unterschreiben. Die Angebote sind im ZDF-Dienstgebäude Hochhaus, ZDF-Str. 1, 55127 Mainz, Raum U 111, abzugeben.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft
Stiftstr. 9
Mainz
55116
Deutschland
Telefon: +49 6131162234
E-Mail: vergabekammer.rlp@wvlw.rlp.de
Fax: +49 6131162113
Internet-Adresse: http://www.mwvlw.rlp.de

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Sollten Sie eine Rüge erheben, die der Auftraggeber zurückweist, muss ein auf die Rüge gestützter Nachprüfungsantrag spätestens am 15. Kalendertag nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer eingehen (§ 160 Abs. 3 S. 1Nr. 4 GWB). Vorsorglich wird auch auf die Fristen gemäß § 134 Abs. 1 und 2, § 135 Abs. 2 und § 160 Abs. 3 S. 1Nr. 1-3 GWB hingewiesen.

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 20.11.2017

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
07.10.2017
Verfahren zur Vor-Information
03.02.2018
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen