DTAD

Ausschreibung - Produktionsausrüstung für Rundfunk und Fernsehen in Bonn (ID:2883692)

Auftragsdaten
Titel:
Produktionsausrüstung für Rundfunk und Fernsehen
DTAD-ID:
2883692
Region:
53113 Bonn
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
12.07.2008
Frist Angebotsabgabe:
04.08.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Teil-/Regeneration von audio- und videotechnischen Komponenten des Fachzentrums Pl?b in Hamburg. Die Teil-/Regeneration der vorhandenen Komponenten/Subsysteme teilt sich in die Anteile 2008 und 2009 auf. Sie beinhaltet den Austausch bzw. die Modifizierung von audiovisuellen Komponenten, die im Jahre 2001/2002 installiert wurden. Ein weiterer Bestandteil ist die Anpassung/Teilerneuerung der vorhandenen Medien- und Ablaufsteuerung der Fa. GrassValley, sowie die erforderliche Neuverkabelung.
Kategorien:
Sendegeräte für Funk, Fernsehen
CPV-Codes:
Produktionsausrüstung für Rundfunk und Fernsehen
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  179678-2008

BEKANNTMACHUNG Lieferauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung (BWB), Ferdinand-Sauerbruch-Str. 1, z. Hd. von Herrn Vogt, D-56073 Koblenz. Tel. (49-261) 400 68 99. E-Mail: bwbu2.2@bwb.org. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.bwb.org. Weitere Auskünfte erteilen: Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung (BWB), Ferdinand-Sauerbruch-Str. 1, Kontakt U2.2, z. Hd. von Herrn Vogt, D-56073 Koblenz. Tel. (49-261) 400 68 99. E-Mail: bwbu2.2@bwb.org. Fax (49- 261) 400 78 80. URL: www.bwb.org. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung (BWB), Ferdinand-Sauerbruch-Str. 1, D-56073 Koblenz. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung (BWB), Ferdinand-Sauerbruch-Str. 1, Kontakt U2.2, z. Hd. von Herrn Vogt, D-56073 Koblenz. Tel. (49-261) 400 68 99. Fax (49-261) 400 78 80.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Agentur/Amt auf zentral- oder bundesstaatlicher Ebene. Verteidigung. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Teil-/Regeneration von audio- und videotechnischen Komponenten für das Fachzentrum inkl. Anpassung der Mediensteuerung und Erneuerung der Verkabelung.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Lieferung. Kauf. Hauptlieferort: Hamburg.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Teil-/Regeneration von audio- und videotechnischen Komponenten des Fachzentrums Pl?b in Hamburg. Die Teil-/Regeneration der vorhandenen Komponenten/Subsysteme teilt sich in die Anteile 2008 und 2009 auf. Sie beinhaltet den Austausch bzw. die Modifizierung von audiovisuellen Komponenten, die im Jahre 2001/2002 installiert wurden. Ein weiterer Bestandteil ist die Anpassung/Teilerneuerung der vorhandenen Medien- und Ablaufsteuerung der Fa. GrassValley, sowie die erforderliche Neuverkabelung.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
32211000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Gesch?tzter Wert ohne MwSt.: 347 TEuro/Anteil 2008 EUR.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Ende: 15.11.2008. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Handelsregisterauszug bzw. Nachweis der Eintragung im Berufsregister nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes, in dem das Unternehmen ansässig ist. Erklärung, dass keine Gründe vorliegen, welche die Zuverlässigkeit in Frage stellen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Bankerkl?rung. Gesamtumsatz leistungsbezogen. Erklärung, dass kein Konkurs- oder Vergleichsverfahren gegen das Unternehmen eingleitet wurde.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Lieferung von Nachweisen über die technische Leistungsfähigkeit des Unternehmens, insbesondere Vorlage von Referenzen über die Installation und Integration von vergleichbaren audiovisuellen Ausstattungen mit professioneller Projektion, Kameratechnik, Mediensteuerung, Videoserver und Kreuzschienen. Nachweis über die Lieferung/Realisierung einer Medien-/u, Ablaufsteuerung mit vergleichbaren Baugruppen.Verträge der letzten 3 Jahre mit öffentlichen Auftraggebern mit Angabe der Vertragsnummer.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Nichtoffenes Verfahren.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Mindestzahl: 5. Höchstzahl: 7 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Eingereichte Referenzen/Leistungsnachweise über die Realisierung vergleichbarer Projekte sowie der Nachweis über die Lieferung/Realisierung einer Medien-/u. Ablaufsteuerung mit vergleichbaren Baugruppen.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Nein.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
Q/UR2G/8A005/7A189.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der BeschreibungDie Unterlagen sind kostenpflichtig:
Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 4.8.2008 - 14:00. IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber: 22.8.2008.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung: Ende: 15.11.2008 für den Regenerationsanteil 2008.
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
nein.

III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
nein. Es gilt deutsches Recht.

VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN

VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Bundeskartellamt -Vergabestelle des Bundes-, Kaiser-Friedrich-Straße 16, D-53113 Bonn.

VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
2.7.2008.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen