DTAD

Ausschreibung - Projektmanagement im Bauwesen in Dillenburg (ID:4887657)

Auftragsdaten
Titel:
Projektmanagement im Bauwesen
DTAD-ID:
4887657
Region:
35683 Dillenburg
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
24.03.2010
Frist Vergabeunterlagen:
26.04.2010
Frist Angebotsabgabe:
30.04.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Ja
Kategorien:
Projektmanagement im Bauwesen
CPV-Codes:
Projektmanagement im Bauwesen
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  86596-2010

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N) Stadt Dillenburg, - Der Magistrat - Bahnhofsplatz 1 z. H. Herrn Klaus Weiß 35683 Dillenburg DEUTSCHLAND Tel. +49 2771896-242 E-Mail:
k.weiss@dillenburg.de Fax +49 2771896-9242 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers http://www.dillenburg.de Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN) Regional- oder Lokalbehörde Allgemeine Öffentliche Verwaltung Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber Nein
ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber Projektsteuerung bei der Entwicklung des Gewerbe- und Industriegebietes am ehemaligen Güterbahnhof.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung Dienstleistungsauftrag Dienstleistungskategorie:
Nr. 12 Hauptort der Dienstleistung 35683 Dillenburg. NUTS-Code DE722
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens Projektsteuerung bei der Entwicklung des Gewerbe- und Industriegebietes am ehemaligen Güterbahnhof mit Koordinierung aller notwendigen Maßnahmen vom Grunderwerb bis zur Bauleitplanung, der Fachplanungen sowie der Ausführung der Erschließung und Abwicklung der Förderung.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV) 71541000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja
II.1.8) Aufteilung in Lose Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang ohne MwSt. Spanne von 200 000 bis 350 000 EUR
II.2.2) Optionen Ja Beschreibung der Optionen:
Es handelt sich um ein Projekt mit öffentlichen Mitteln, welches bis zu einem im Bewilligungsbescheid genannten Zeitraum abgerechnet sein muss. Wesentliche Aufgabe des Projektsteueres ist dabei Planungs- und Bauabl?ufe zu koordinieren und den Auftraggeber in regelmäßigen Abständen (weniger als 3 Monate) über den Verfahrensstand zu informieren. Sobald erkennbar wird, dass vorgegebene Fristen nicht gehalten und damit das Projekt nicht rechtzeitig gemäß Zuwendungsbescheid zum Abschluss gebracht werden kann, besteht jederzeit die K?ndigungsoption. Es erfolgt der Hinweis, dass die ggf. weitere Beauftragung ohne ein weiteres Vergabeverfahren geschieht und auf die jeweilige Weiterbeauftragung kein Anspruch besteht.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG Beginn:
1.6.2010. Ende: 30.6.2013 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten Mit dem Teilnahmeantrag ist der Nachweis einer aktuellen, höchstens ein Jahr alten, Berufshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens je 1 000 000 EUR für Personen- und 1 000 000 EUR sonstige Schäden:
Sachschäden und Vermögensschäden je Schadensereignis durch Vorlage entsprechender Kopien des Versicherungsscheines beizubringen.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Nein.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird Bei Bewerbergemeinschaften ist eine von allen Mitgliedern der Bewerbergemeinschaft unterschriebene Erklärung vorzulegen, dass die Mitglieder der Bewerbergemeinschaft gesamtschuldnerisch haften. Darüber hinaus muss ein bevollmächtigter federf?hrender Vertreter benannt werden.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung Ja Die örtliche Präsenz des Projektleiters oder seines Stellvertreters in Dillenburg während der Planungs- und Bauzeit ist bei Bedarf sicherzustellen und in der Bewerbung darzulegen.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen:
Folgende aktuellen Nachweise/Erklärungen werden gefordert und deren Fehlen f?hrt zum zwingenden Ausschluss der Bewerbung: 1: Erklärung über die etwaige wirtschaftliche Verknüpfung mit Unternehmen bzw. ob und auf welche Art der Bewerber auf den Auftrag bezogen mit anderen Unternehmen zusammen arbeitet; 2: Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die die Leistung tatsächlich erbringen; 3: Erklärung, dass Ausschlusskriterien nach ? 11 (1) a bis f und g der VOF nicht vorliegen; 4: Erklärung, dass Ausschlusskriterien nach ? 11 (4) a bis e der VOF nicht zutreffen; 5: Handelsregisterauszug.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen:
Erklärung über: 1. den Gesamtumsatz (netto) und 2. den Umsatz (netto) für entsprechende Projektsteuerungsleistungen, jeweils in den letzten 3 Jahren.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen:
Folgende Angaben und Erklärungen sind zu machen und folgende Nachweise beizufügen: 1. Name, Vorname, Berufsausbildung, Berufsjahre nach Hochschul- oder Fachhochschulausbildung, Bachelor; Master oder vergleichbare Abschlüsse sowie eine Kopie des jeweiligen Zeugnisses oder der entsprechenden Urkunde der vorgesehenen Projektmitarbeiter: ? einem Projektleiter, ? einem stellvertretenden Projektleiter, ? einem Projektmitarbeiter; 2. Gesamtzahl der angestellten Mitarbeiter und der Leitung des Büros/Unternehmens in den letzten 3 Jahren, Aufgeteilt nach Ingenieuren sowie nach sonstigen Mitarbeitern; 3. Vorstellung von max. 5 Referenzprojekten der letzen 5 Jahre mit Angaben zum Auftraggeber mit Adresse, Ansprechpartner und dessen Telefonnummer, zur Projektsteuerung bei der Entwicklung von Gewerbegebieten nach Möglichkeit mit Erfahrungen in der Konversion von Bahnfl?chen und im Umgang mit oder der Abwicklung von Fördermitteln; 4. Firmenorganigramm.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge Nein
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten Nein
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen Ja
ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart Verhandlungsverfahren Bewerber sind bereits ausgewählt worden Nein
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden geplante Mindestzahl 3 Höchstzahl 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:
Qualität der Referenzprojekte, Erfahrung mit kommunalen Maßnahmen, Erfahrungen mit geförderten Maßnahmen.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Nein
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien Wirtschaftlich günstigstes Angebot die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber 52-3-W
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags Nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen 26.4.2010 - 15:
00 IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge 30.4.2010 - 12:00 IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Ja geben Sie an, um welche Vorhaben und/oder Programme es sich handelt Förderung aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 2007-2013 und Mitteln des Hessischen Konversionsprogrammes.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN Es wird darauf hingewiesen, dass das Projekt teilweise durch die o. g. F?rderprogramme bezuschusst wird. Somit ist der Durchf?hrungszeitraum befristet. Die Bewerberunterlagen sind in einem fest verschlossenen Umschlag und deutlich mit der Aufschrift "VOF-Vergabeverfahren Projektsteuerung G?terbahnhofsgel?nde" gekennzeichnet bei der Stadt Dillenburg, Ressort für Bauen und Liegenschaften, Bahnhofsplatz 1, 35683 Dillenburg, DEUTSCHLAND einzureichen. Ein Verweis auf frühere Bewerbungen ist nicht zulässig. Nachr. HAD-Ref.:
1255/102. Nachr. V-Nr/AKZ: 52-3-W.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt Dienstgebäude:
Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND Fax +49 6151125816 (normale Dienstzeiten) / 6151126834 (00:00 bis 24:00 Uhr)
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
19.3.2010
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen