DTAD

Vergebener Auftrag - Projektmanagement im Bauwesen in Wolfsburg (ID:10397247)

Übersicht
DTAD-ID:
10397247
Region:
38440 Wolfsburg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Verfahrensart:
Auftragsvergabe ohne vorherige Veröffentlichung der Vergabebekanntmachung
Kategorien:
Projektmanagement im Bauwesen
CPV-Codes:
Projektmanagement im Bauwesen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Projekt: Neubau Erweiterungsbau und Neustrukturierung Haus A, Berufsbildende Schulen 1 Wolfsburg. Auftrag: Projektsteuerungsleistungen gem. Schriftenreihe Nr. 9 „Projektmanagementleistungen in...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
31.01.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Stadt Wolfsburg – Ausschreibungsstelle
Porschestraße 49
38440 Wolfsburg
Frau Dübner
Telefon: +49 5361281766
Fax: +49 5361282057
E-Mail: ausschreibungsstelle@stadt.wolfsburg.de
http://www.wolfsburg.de

Auftragnehmer:
Vertragsnummer: 13-0262
agn Niederberghaus & Partner GmbH
Groner Allee 100
DE-49479 Ibbenbüren

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Projekt: Neubau Erweiterungsbau und Neustrukturierung Haus A, Berufsbildende Schulen 1 Wolfsburg. Auftrag: Projektsteuerungsleistungen gem. Schriftenreihe Nr. 9 „Projektmanagementleistungen in der Bau- und Immobilienwirtschaft“ der AHO-Fachkommission „Projektsteuerung/Projektmanagement“, Stand März 2009, Projektstufen 2 bis 5.
Siehe Ziff. II.1.1) sowie
Die Stadt Wolfsburg beabsichtigt, die im Sanierungsgebiet Handwerkerviertel in Wolfsburg gelegenen Berufsbildenden Schulen 1 zu modernisieren und neu zu strukturieren.
Der Altbau Haus A soll in Teilbereichen umgestaltet und anstelle des Verbindungsgangs A-B und der Caféteria soll ein Neubau errichtet werden. Schulhof und Eingangsbereich sollen neu gestaltet werden. Übergeordnetes Ziel ist die Schaffung einer qualitativ und funktional hochwertigen Schule und eine Aufwertung des Quartiers durch Schaffung von neu gestalteten Außenräumen. Im Jahr 2012 wurde ein interdisziplinärer Architektenwettbewerb für die bauliche Erweiterung und Außenraumgestaltung durchgeführt, dessen Ergebnis Grundlage der weiteren Planung bildet.
Der mit dem 1. Preis ausgezeichnete Wettbewerbsentwurf (Arch.: pbr Planungsbüro Rohling AG, Braunschweig, mit Kutner und Kahl, Landschaftsarchitekten, Hamburg) nimmt die Geschossigkeit des Altbaus auf und bildet eine klare einheitliche Raumkante zum neuen Vorplatz am Schachtweg. Die Obergeschosse beider Baukörper sollen möglichst mit beweglichen Sonnenschutzlamellen auf durchlaufenden Geschossbändern gestalterisch verbunden werden, das Erdgeschoss ist weitgehend transparent verglast. Der Eingangsbereich ist mehrgeschossig mit einer großzügigen Dachöffnung vorgesehen. Um den Luftraum herum ist die neue Vertikalerschließung der Schule angeordnet. An der Nahtstelle zwischen Schachtweg und Schulhof sind die wesentlichen Kommunikationsbereiche wie Forum, Caféteria, Internetcafé usw. der neuen Berufsschule geplant. Der Gebäudeteil B soll im 2. und 3. OG in Form eines Skywalks intern eingebunden werden. Der Erweiterungsneubau soll im Passivhausstandard errichtet werden.
Bei dem Haus A handelt es sich um ein 1960 errichtetes 5-geschossiges Gebäude mit einer BGF von rd. 3 600 m². Es handelt sich um eine Stahlbetonkonstruktionen, die Giebel- und die Innenwände sind in Kalksandstein, die Decken als Stahlkassettendecken ausgeführt worden. Die Dachkonstruktion ist eine Sparrenkonstruktion auf einer Stahlkassettendecke. Die Fassade ist eine Elastik-Profil-Konstruktion als vorgehängte Fassade. Die bestehenden Raumstrukturen des Bestandes werden in Teilen beibehalten, Eingriffe in die Tragstruktur sind nur in geringem Umfang erforderlich.
In der Überarbeitung des Wettbewerbsentwurfs soll die Wirtschaftlichkeit des Neubaus verbessert werden.
Die Beteiligung der Lehrer und Schüler am Planungsprozess soll in den auf den Wettbewerb folgenden Planungsphasen fortgeführt werden.
Folgender Energiestandard wird für die Baumaßnahmen verbindlich: Passivhausstandard (alternativ Energieeinsparverordnung (ENEV) 2009 minus 30 % ).
Ziel der Berufsfachschule ist es, Schülerinnen und Schüler in einen oder mehrere Berufe einzuführen und persönlich weiterzuentwickeln. Der Unterricht ist eingeteilt in einen allgemein bildenden Teil und einen berufsbezogenen Bereich (kaufmännische Ausbildungsberufe aus dem Bereich Handel, Bürodienstleistungen und IT-Dienstleistungen).
Die geplanten Baumaßnahmen zeichnen sich zusammenfassend wie folgt aus:
1. Gebäudetyp: Bildungsbau;
2. Art der Baumaßnahme: überwiegend Neubau;
3. Größenordnung: 6 600 m² BGF (davon ca. 3 600 m² BGF Neubau); Geschätzte Baukosten (Kostengruppe 200 bis 700 nach DIN 276): insg. ca. 10 900 000 EUR brutto.
Die vorgesehene Vergabe umfasst folgende Leistungen gem. § 205 Schriftenreihe Nr. 9 „Projektmanagementleistungen in der Bau- und Immobilienwirtschaft“ der AHO-Fachkommission „Projektsteuerung/ Projektmanagement“ (Stand März 2009).
— Handlungsfeld A (Organisation, Information, Koordination und Dokumentation): nahezu alle Grundleistungen Projektstufen 2 bis 5;
— Handlungsfeld B (Qualitäten und Quantitäten): nahezu alle Grundleistungen Projektstufen 2 bis 5;
— Handlungsfeld C (Kosten): alle Grundleistungen Projektstufen 2 bis 5;
— Handlungsfeld D (Termine, Kapazitäten und Logistik): nahezu alle Grundleistungen Projektstufen 2 bis 5;
— Handlungsfeld E (Verträge und Versicherungen): nahezu alle Grundleistungen Projektstufen 2 bis 5.
Optional sollen außerdem ausgewählte Besondere Leistungen vergeben werden: PS 5/Handlungsbereich A: Gesamthaftes Prüfen der Projektdokumentation der fachlich Beteiligten.
Eine losweise Vergabe ist nicht beabsichtigt.
Die Vergabe erfolgt stufenweise ohne Rechtsanspruch auf die Beauftragung aller Leistungsstufen.
Optionen: s. Ziff. II.2.2).
Zeitrahmen: 1. Beauftragung der Projektsteuerungsleistungen: voraussichtlich Oktober 2013;
2. Realisierung: der Baubeginn soll im Frühjahr 2015 erfolgen;
3. Fertigstellung: die Fertigstellung ist für Juni 2016 geplant, sodass das Gebäude zum Schuljahresbeginn 2016/17 (Anfang August 2016) in Nutzung gehen kann;
4. Projektabschluss: im Nachgang.

CPV-Codes: 71541000

Erfüllungsort:
Deutschland, Wolfsburg.
Nuts-Code: DE913

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Auftragsvergabe ohne vorherige Veröffentlichung der Vergabebekanntmachung

Dokumententyp:
Vergebener Auftrag

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
36588-2015

Aktenzeichen:
13-0262

Auftragswert:
64 974 EUR

Bedingungen & Nachweise
Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Sonstiges
Tag der Zuschlagsentscheidung: 10.01.2014
Anzahl der eingegangenen Angebote: 14

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
19.07.2013
Ausschreibung
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen