DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Projektmanagement im Bauwesen in München (ID:11107304)

DTAD-ID:
11107304
Region:
80539 München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Projektmanagement im Bauwesen
CPV-Codes:
Projektmanagement im Bauwesen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Bei der zu vergebenden Leistung handelt es sich um: Projektsteuerungsleistungen der Projektstufen 1-5 nach § 205 AHO. Der Neubau des Max-Planck-Instituts für Physik (mit 3 theoretischen und 3...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
22.08.2015
Frist Angebotsabgabe:
21.09.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Max-Planck Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V. – Generalverwaltung – Bauabteilung
Hofgartenstraße 8
80539 München
Kontaktstelle: 00961_VOF_PHYS_PJS

Fax: +49 8921081344
E-Mail: bieterfragen@gv.mpg.de
http://www.mpg.de

 
Weitere Auskünfte erteilen:
Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V. – Generalverwaltung
Hofgartenstraße 8
80539 München
Kontaktstelle: Sachgebiet Vergabemanagement; 00961_VOF_PHYS_PJS
E-Mail: bieterfragen@gv.mpg.de

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:
Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V. – Generalverwaltung
Hofgartenstraße 8
80539 München
Kontaktstelle: Sachgebiet Vergabemanagement; 00961_VOF_PHYS_PJS

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen verschicken:
Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V. – Generalverwaltung
Hofgartenstraße 8
80539 München
Fax: +49 8921081344

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Leistungen der Projektsteuerung für den Neubau des Max-Planck-Instituts für Physik.
Bei der zu vergebenden Leistung handelt es sich um: Projektsteuerungsleistungen der Projektstufen 1-5 nach § 205 AHO.
Der Neubau des Max-Planck-Instituts für Physik (mit 3 theoretischen und 3 experimentellen Abteilungen im Institutsgebäude sowie zugehöriger Werkstatt) wird auf dem Forschungscampus in Garching mit folgenden Grundparametern realisiert:
— NF 1-6: ca. 9.000 m2 (genehmigter Flächenbedarf),
— hochinstallierte physikalisch-technische Labore, Mess- und Reinräume,
— Montagehalle und Werkstatt, aufgrund des Erschütterungsschutzes für die Labore baulich getrennt,
— Labore aufgrund des Erschütterungsschutzes auf extra massiven Bodenplatte, Versorgung mit Technik direkt aus darüber liegender Dachzentrale,
— sehr beengte Grundstücksverhältnisse, Nähe U-Bahn,
— Freianlagen mit Stellplätzen und Fahrradabstellplätzen.
Hinsichtlich der Projektsteuerung sind folgende Aspekte zu berücksichtigen:
— Termine: Das Institut muss aufgrund des nur bis 2019 geduldeten Brandschutzkonzeptes am Altstandort spätestens im ersten Halbjahr 2020 umgezogen werden,
— Projektsteuerungsleistungen für Neubau,
— komplexe öffentliche Bauaufgabe (insbesondere beengte Bauverhältnisse, straffer Terminrahmen, Großprojekt > 30. 000. 000 EUR KGR. 1-7),
— Leistungsbild Projektsteuerung nach § 205 AHO (alle Handlungsbereiche, Projektstufen 1-5).
Der Planungsbeginn ist für den 02.11.2015 vorgesehen (vgl. Ziffer II.3).
Siehe Ziffer II.1.5).

CPV-Codes: 71541000

Erfüllungsort:
Garching bei München.
Nuts-Code: DE21H

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
297041-2015

EU-Ted-Nr.:
2015/S 162-297041

Aktenzeichen:
00961_VOF_PHYS_PJS

Vergabeunterlagen:
Die Bewerbung ist in Papierform unter Einschluss der vom Auftraggeber vorgegebenen Bewerbungsunterlagen
zu erstellen. Diese sind von den Bewerbern von der Extranet-Seite https://extranet.mpg.de/sites/ausschreibungen/Bau/00961/default.aspx herunterzuladen und für den Teilnahmeantrag zu verwenden. Hierfür ist ein Benutzername und das zugehörige Passwort unter bieterfragen@gv.mpg.de anzufordern.
Hinsichtlich der geforderten Angaben zur technischen Leistungsfähigkeit (Ziffer III.2.3) sind die diesbezüglichen,
mit dem Teilnahmeantrag geforderten Angaben, Nachweise, Erklärungen und Unterlagen formlos und in
der in dieser Bekanntmachung vorgegebenen Reihenfolge, in Ergänzung zu den im Bewerbungsbogen
VOF abgeforderten Angaben, beizufügen. Die eingereichten Unterlagen werden nicht zurück geschickt. Die
Teilnahmeanträge sind in einem verschlossenen Umschlag und die äußerste Umverpackung mit der
Kennzeichnung: "Teilnahmeantrag MPI für Physik, Ref.Nr.: 00961_VOF_PHYS_PJS
bei der folgenden Empfängeranschrift (siehe auch unter I.1 "Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten
an"): einzureichen
Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.
00961_VOF_PHYS_PJS
Generalverwaltung
Sachgebiet Vergabemanagement
Hofgartenstraße 8
80539 München
Teilnahmeanträge/Bewerbungsunterlagen per Fax und/oder E-Mail werden nicht zugelassen.
Sollten sich aus Sicht des Bewerbers Nachfragen ergeben, sind diese ausschließlich schriftlich,
per E-Mail an das Bieterpostfach „bieterfragen@gv.mpg.de“ unter Angabe der Referenznummer
00961_VOF_PHYS_PJS zu richten. Die Fragen, die während des laufenden Verfahrens gestellt und
vom Auftraggeber beantwortet werden, sind stets aktuell unter https://extranet.mpg.de/sites/ausschreibungen/Bau/00961/default.aspx eingestellt.
Bewerber müssen eigenverantwortlich und regelmäßig die Informationen abrufen, d.
h. die Seite ist von allen Bewerbern bis unmittelbar vor Teilnahmeschluss zu prüfen und die dort gegebenen Informationen bei der Abgabe des Teilnahmeantrages zu berücksichtigen. Nachteile, die durch eine Nichtbeachtung der hier eingestellten Fragen und Antworten entstehen, gehen zu Lasten des Bewerbers.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
21.09.2015 - 12:00 Uhr

Ausführungsfrist:
Laufzeit in Monaten: 57 (ab Auftragsvergabe)

Bedingungen & Nachweise
Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Mit dem Teilnahmeantrag sind folgende Angaben, Nachweise, Erklärungen und Unterlagen einzureichen
(hinsichtlich Bewerbergemeinschaften siehe Ziffer III.1.3):
Ein vollständig ausgefüllter MPG-VOF Bewerbungsbogen inklusive Anlagen, ohne Querverweise auf etwaige Anlagen des Bewerbers, mit Unterschrift und Firmenstempel. (Formulare sind von den Bewerbern unter https://extranet.mpg.de/sites/ausschreibungen/Bau/00961/default.aspx herunterzuladen und für den Teilnahmeantrag zu verwenden. Hierfür ist ein Benutzername und das zugehörige Passwort unter bieterfragen@gv.mpg.de anzufordern). Fehlen geforderte Angaben, Unterlagen, Nachweise und Erklärungen ganz oder teilweise oder sind diese unvollständig oder entgegen den Vorgaben ausgefüllt, erfolgt eine einmalige Nachforderung unter Fristsetzung (6 Kalendertage), außer Angaben, Unterlagen, Nachweise und Erklärungen sind von der Nachforderung ausgenommen (siehe hierzu unter Ziffer IV.1.2. in dieser Bekanntmachung). Werden die fehlenden und nachgeforderten Angaben, Unterlagen, Nachweise und Erklärungen nicht fristgemäß nachgereicht, erfolgt der Ausschluss des Teilnahmeantrages.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Mit dem Teilnahmeantrag sind folgende Angaben, Nachweise, Erklärungen und Unterlagen einzureichen (hinsichtlich Bewerbergemeinschaften siehe Ziffer III.1.3):
Ein vollständig ausgefüllter MPG-VOF Bewerbungsbogen inklusive Anlagen, ohne Querverweise auf etwaige Anlagen des Bewerbers, mit Unterschrift und Firmenstempel. (Formulare sind von den Bewerbern unter https://extranet.mpg.de/sites/ausschreibungen/Bau/00961/default.aspx herunterzuladen und für den Teilnahmeantrag zu verwenden. Hierfür ist ein Benutzername und das zugehörige Passwort unter bieterfragen@gv.mpg.de anzufordern).
Fehlen geforderte Angaben, Unterlagen, Nachweise und Erklärungen ganz oder teilweise oder sind diese unvollständig oder entgegen den Vorgaben ausgefüllt, erfolgt eine einmalige Nachforderung unter Fristsetzung (6 Kalendertage), außer Angaben, Unterlagen, Nachweise und Erklärungen sind von der Nachforderung ausgenommen (siehe hierzu unter Ziffer IV.1.2. in dieser Bekanntmachung). Werden die fehlenden und nachgeforderten Angaben, Unterlagen, Nachweise und Erklärungen nicht fristgemäß nachgereicht, erfolgt der Ausschluss des Teilnahmeantrages.
Bei dem, im MPG-Bewerbungsbogen unter 2.3 anzugebenden Umsatz für mit dem Auftragsgegenstand vergleichbare Leistungen, ist der unten stehende Mindeststandard zu beachten. Diese Umsatzangaben, sind als Bewertungskriterium von der Nachforderung ausgenommen.
Fehlen die hier geforderten Angaben oder wird der unten angegebene Mindeststandard nicht erreicht, wird der Teilnahmeantrag ausgeschlossen.
Erklärung und Angaben zur bestehenden Berufshaftpflichtversicherung gem. § 5 (4) a) VOF:
Hinsichtlich der Berufshaftpflichtversicherung wird mit Unterzeichnung des Teilnahmeantrags (im Falle von Bewerbergemeinschaften der Bewerbergemeinschaftserklärung nach Ziffer III.1.3) erklärt, dass ein Versicherungsschutz mit den nachfolgend angegebenen Deckungssummen besteht bzw. im Auftragsfall rechtzeitig vor Vertragsdurchführung abgeschlossen bzw. angepasst wird: Personenschäden: Mind. 3. 000. 000 EUR, pro Jahr 2-fach maximiert (bei Projektversicherungen 1-fach). Sonstige Schäden (Sach- und Vermögensschäden): Mind. 1. 000. 000 EUR, pro Jahr 2-fach maximiert (bei Projektversicherungen 1-fach).
Vor Zuschlagserteilung ist dem Auftraggeber auf Anforderung eine aktuelle Versicherungsbestätigung (Kopie der entsprechenden Versicherungspolice(n)) vorzulegen.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Als Mindeststandard gilt ein durchschnittlicher jährlicher Netto- Geschäftsumsatz in Höhe von 600. 000 EUR für vergleichbare Leistungen (wie unter Ziffer II 1.5. beschrieben) in den letzten 5 Geschäftsjahren. (Bei Bewerbergemeinschaften gilt jeweils die Summe der Umsätze der Mitglieder).

Technische Leistungsfähigkeit
Mit dem Teilnahmeantrag sind folgende Angaben, Nachweise, Erklärungen und Unterlagen einzureichen (hinsichtlich Bewerbergemeinschaften siehe Ziffer III.1.3):
Ein vollständig ausgefüllter MPG-VOF Bewerbungsbogen inklusive Anlagen, ohne Querverweise auf etwaige Anlagen des Bewerbers, mit Unterschrift und Firmenstempel. (Formulare sind von den Bewerbern unter https://extranet.mpg.de/sites/ausschreibungen/Bau/00961/default.aspx herunterzuladen und für den Teilnahmeantrag zu verwenden. Hierfür ist ein Benutzername und das zugehörige Passwort unter bieterfragen@gv.mpg.de anzufordern).
Fehlen geforderte Angaben, Unterlagen, Nachweise und Erklärungen ganz oder teilweise oder sind diese unvollständig oder entgegen den Vorgaben ausgefüllt, erfolgt eine einmalige Nachforderung unter Fristsetzung (6 Kalendertage), außer Angaben, Unterlagen, Nachweise und Erklärungen sind von der Nachforderung ausgenommen (siehe hierzu unter Ziffer IV.1.2. in dieser Bekanntmachung). Werden die fehlenden und nachgeforderten Angaben, Unterlagen, Nachweise und Erklärungen nicht fristgemäß nachgereicht, erfolgt der Ausschluss des Teilnahmeantrages.
In Ergänzung zum MPG-Bewerbungsbogen, sind die nachfolgend geforderten Angaben bzw. Nachweise, Erklärungen und Unterlagen dem Teilnahmeantrag beizulegen:
a) Durchschnittliche Anzahl der Mitarbeiter (einschließlich Büroinhaber/n, ohne Praktikanten und Hilfskräfte) in den letzten drei Geschäftsjahren und heute gemäß § 5 (5) d) VOF (gemäß Ziffer 3.2 des Bewerbungsbogens).
b) Angaben zur Projektleitung und der stellvertretenden Projektleitung gemäß § 4 (3) VOF.
Benennung des für die Leistungserbringung verbindlich vorgesehenen Projektleiters und seines Stellvertreters jeweils unter Angabe der jeweiligen beruflichen Qualifikation/ Berufszulassung und Angabe persönlicher Referenzprojekte mit Beschreibung der jeweiligen Zuständigkeit und Angabe der jeweiligen Betriebszugehörigkeit (ergänzend zu Ziffer 3.3 des Bewerbungsbogens).
c) Darstellung der vorgesehenen Struktur des Projektteams, unter Angabe der Anzahl der vorgesehenen Personen, gegliedert nach Berufsgruppen und des jeweiligen Aufgabenbereichs (möglichst in Form eines Organigramms mit Texterläuterungen; die namentliche Benennung aller Projektmitglieder ist nicht vorausgesetzt (ergänzend zu Ziffer 3.3 des Bewerbungsbogens).
d) Beschreibung der Maßnahmen des Bewerbers zur Gewährleistung der Qualität seiner Dienstleistung.
[VOF §5 Abs.(5) f)] (ergänzend zu Ziffer 3.4 des Bewerbungsbogens).
e) Referenzen:
1. Büroreferenzen und 2. Referenzen der Leistungserbringer (Projektleiter und Stellvertreter).
Angabe von, zwischen 2007 bis 2015 abgeschlossenen und mit dem hier unter Ziffer II 1.5) dargestellten zu vergebenden Auftragsgegenstand vergleichbaren Referenzen.
Folgende Angaben sind dabei zu nennen:
— eine Kurzbeschreibung des Gebäudes/Projektes,
— Kurzbeschreibung der ausgeführten Tätigkeiten.
— Kurzbeschreibung des Bauvorhabens, für das die Tätigkeiten durchgeführt/ erbracht wurden/ werden. (Bauvolumen (BGF BRI), Komplexität des Bauvorhabens, privater oder öffentlicher Auftraggeber mit Name)
— Leistungszeitraum;
— erbrachte Leistungsphasen in Anlehnung an die AHO;
— Baukosten (netto) und auf den Bewerber entfallene Honorarsumme;
— verantwortlicher Projektleiter;
— bei noch laufenden Projekten: Angabe des Projektstandes;
— Ansprechpartner des jeweiligen Auftraggebers (Name, Adresse, Telefonnummer);
— Projektgröße nach NF 1-6.
Die nachstehenden Mindeststandards sind zu beachten.
Die vom Bewerber jeweils anzugeben beabsichtigten Referenzen sind im MPG-Bewerbungsbogen einzutragen und nach dortiger Maßgabe sowie Maßgaben dieser Bekanntmachung mit den entsprechenden Angaben/ Nachweisen/ Erklärungen/ Unterlagen zu ergänzen.
Sind die unter a) bis e) geforderten Angaben, Nachweise und Unterlagen im Teilnahmeantrag nicht enthalten, werden diese, da es sich um Bewertungskriterien handelt, von der Nachforderung ausgenommen (siehe Ziffer IV.1.2).

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Zu 1. Büroreferenzen:
Vorlage von 3 Referenzen die mit dem hier zu vergebenden Auftragsgegenstand vergleichbar sind.
Es werden nur Projektestufen bewertet, die im Zeitraum 2007-2015 erbracht wurden.
Zu 2. Referenzen der Leistungserbringer (Projektleiter und dessen Stellvertreter):
Vorlage von 3 Referenzen die mit dem hier zu vergebenden Auftragsgegenstand vergleichbar sind.
Es werden nur Projektestufen bewertet, die im Zeitraum 2007-2015 erbracht wurden.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
12.01.2016
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen