DTAD

Ausschreibung - Projektweiterentwicklung und Betreiber- und Investorenansprache zur Umnutzung der ehemaligen Grund- und Hauptschule in Daun (ID:8170896)

Auftragsdaten
Titel:
Projektweiterentwicklung und Betreiber- und Investorenansprache zur Umnutzung der ehemaligen Grund- und Hauptschule
DTAD-ID:
8170896
Region:
54550 Daun
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
18.04.2013
Frist Angebotsabgabe:
10.05.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Projektweiterentwicklung und Betreiber- und Investorenansprache zur Umnutzung der ehemaligen Grund- und Hauptschule
Kategorien:
Dienstleistungen im Bereich Bildung und Erziehung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

2 Allgemeine Ausschreibungsbedingungen

2.1 Gewähltes Vergabeverfahren

Öffentliche Ausschreibung (VOL/A)

2.2 Auftraggeber und Zuschlag erteilende Stelle

Verbandsgemeindeverwaltung Daun, Leopoldstr. 29, 54550 Daun

2.3 Ansprechpartner beim Auftraggeber

Manfred Hein, Leopoldstr. 29, 54550 Daun, Tel.: 06592/939-203, eMail: manfred.hein@vgv.

daun.de

2.4 Bestimmungen über die Ausführungsfrist

Der Zeitplan ist wie folgt vorgesehen:

17. April 2013 Veröffentlichung der Ausschreibung

10. Mai 2013 Ende der Angebotsfrist

13. Mai 2013 Eröffnungstermin um 11.15 Uhr

bis 29. Mai 2013 Auftragsvergabe

31. Juli 2013 Ende der Zuschlags- und Bindefrist

2.5 Abgabeformalien

Die Angebotsfrist endet am 10. Mai 2013 um 24.00 Uhr.

Das Angebot ist in schriftlicher Form und als Angebot gekennzeichnet einschließlich sämtlicher

Unterlagen in zweifacher Ausfertigung in doppeltem Umschlag mit jeweils rechtsverbindlicher

Unterschrift per Post oder Kurier bei der ausschreibenden Stelle einzureichen.

2.6 Projektlaufzeit

Mit der Leistungserbringung ist am 01.06..2013 zu beginnen. Spätestens abgeschlossen

soll das Projekt am 31.08.2013 sein.

2.7 Vergütung

Für die Erstellung des Angebotes wird keine Vergütung gewährt.

3. Leistungsbeschreibung

3.1 Leistungen

Nachfolgend werden die Leistungen dargestellt, die zu erbringen sind. Der für die einzelnen

Leistungen zu erwartende Aufwand und Kostenrahmen ist vom Anbieter zu kalkulieren und

für jedes Modul im Angebot auszuweisen.

Modul 1: Überprüfung und ggfs. Weiterentwicklung der im Ergebnisbericht

dargestellten Nutzungsoptionen

· Orts- und Standortanalyse durch Auswertung des Ergebnisberichtes und der Exposés

und eines Ortstermins mit Intensivbegehung;

· abschließende Klärung der Eckpunkte hinsichtlich Verwertungs- und Nutzungsvorstellungen;

· Konzeptideen für eine Umnutzung: Bewertung der in den Exposés dargestellten Umnutzungsmöglichkeiten

und evtl. weiterer identifizierter Nutzungen aus den Bereichen Freizeit,

Tourismus und/oder Gesundheit nach den Kriterien standörtliche Eignung, Investorenmarkt,

Marktchancen, Zielgruppen sowie Chancen und Risiken-Profil. Bei der Betrachtung

sind insbesondere auch die Möglichkeiten für eine gesundheitstouristische

Entwicklung zu beachten;

· Präsentation der Umnutzungsideen und nach Absprache mit dem Auftraggeber Festlegung

einer Prioritätenliste.

Modul 2: Anpassung und Detaillierung der Umnutzungskonzepte und der überschlägigen

Wirtschaftlichkeitsberechnungen

· Ausarbeitung der in Modul 1 festgelegten Nutzungskonzepte einschließlich Investitionskostenaufstellungen

und potenzieller Betreiberlisten;

· Zwischeninformation des Auftraggebers und Entscheidung über die weitere Ausarbeitung.

Festlegung der konzeptionellen Eckpunkte sowie der weiteren Vorgehensweise;

· Vertiefung und Anpassung der Wirtschaftlichkeitsberechnungen. Überschlägige Kostenund

Erlösrechnung sowie Eckpunkte Betriebskonzept unter Betreiber und Investorenblickwinkel

Modul 3: Investoren- und Betreiberkonzept sowie Vermarktungsplanung

· Vermarktungskonzept und Exposés: Erstellung bzw. Fortentwicklung eines Exposés pro

Nutzungskonzept und Entwicklung einer Vermarktungsstrategie.

· Investoren- / Betreiberliste: Erstellung einer qualifizierten Investoren- und Betreiberliste.

Darstellung und Bewertung der jeweiligen Anforderungen mit Blick auf die identifizierten

Nutzungskonzepte.

· Ergebnissicherung: Ergebnisbericht und Präsentation für den Auftraggeber

Modul 4: Betreiber- und Investorenansprache

· Vorbereitung der Ansprache von Betreibern und Investoren (Kalkulation: mind. 3 Ansprachen

je Nutzungskonzept).

· Vorbereitung und Begleitung des Auftraggebers zu den Investoren- und Betreibergesprächen.

Vorstellung des Projektes und der Nutzungskonzepte.

· Nachbetreuung dieser Gesprächspartner

· Ergebnissicherung: Ergebnisbericht und Präsentation für den Auftraggeber

4. Organisation/Projektsteuerung

Der Auftragnehmer übernimmt für sämtliche Vor-Ort-Termine (Workshops, Sitzungen pp.)

die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung (Entwurf des Einladungsschreibens, Planung

des Veranstaltungsverlaufs, Durchführung und Moderation, Bereitstellung des Moderationsmaterials,

Protokollierung der Veranstaltungen und Dokumentation der Ergebnisse).

Ebenfalls obliegt ihm die Anmietung entsprechender Räumlichkeiten und ggfs. Catering.

Durch den Auftraggeber wird der Versand der Einladungen übernommen und Mithilfe bei der

Buchung geeigneter Räumlichkeiten angeboten.

5. Weiteres Verfahren

5.1 Mit dem Angebot vorzulegenden Unterlagen, die zur

Beurteilung der Eignung des Bewerbers herangezogen werden können

· Nachweis der fristgerechten Abführung der Sozialabgaben,

· Nachweis der finanziellen und wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit,

· Referenzliste der Projekte, die mit den zu vergebenen Leistungen vergleichbar sind,

· Firmenprofil, Unternehmensdarstellung,

· Profil (einschl. Qualifikation und Berufserfahrung) der mit dem Projekt von Auftragnehmerseite

betrauten Personen.

5.2 Vergabeprüfstelle

Die Nachprüfstelle für Verstöße ist bei der Kreisverwaltung Vulkaneifel – Kommunalaufsicht

- , Mainzer Str. 25, 54550 Daun.

5.3 Besondere Hinweise

Änderungsvorschläge bzw. Nebenangebote sind ergänzend zugelassen. Die Angebote müssen

in Deutscher Sprache verfasst sein. Der Bewerber unterliegt mit der Abgabe seines Angebotes

auch den Bestimmungen über nicht berücksichtigte Angebote (§ 27 VOL/A)

Das Angebot ist in schriftlicher Form und als Angebot gekennzeichnet einschließlich sämtlicher

Unterlagen in zweifacher Ausfertigung in doppeltem Umschlag mit jeweils rechtsverbindlicher

Unterschrift per Post oder Kurier vor dem Eröffnungstermin bei der ausschreibenden

Stelle unter folgender Adresse einzureichen:

Verbandsgemeindeverwaltung Daun, Stichwort: Angebot Projektentwicklung Grund- und

Hauptschule Niederstadtfeld“, z.Hd. Manfred Hein, Leopoldstr. 29, 54550 Daun.

5.4 Bewertungskriterien

Die Bewertung der Angebote erfolgt auf der Grundlage einer Leistungs- und Kostenbewertung.

Den Zuschlag erhält das wirtschaftlichste Angebot!

Bewertungs-(Zuschlags-)kriterien

· Schlüssigkeit und Aufgabenverständnis [Gewichtung 50 %]

· Gesamteindruck [Gewichtung 20 %]

· Preis [Gewichtung 30 %]

Das Angebot gilt als nicht berücksichtigt, wenn bis zum Ablauf der Zuschlagsfrist kein Auftrag

erteilt wurde.

6. Kostenobergrenze

Eingehende Angebote dürfen die förderfähigen Gesamtkosten von maximal 30.000,00

EURO (Kostenobergrenze) nicht überschreiten, ansonsten wird von einer Zuschlagserteilung

abgesehen.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen