DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Prozessgestaltung und Erstellung von Klimaschutzteilkonzept in Eschweiler (ID:13541252)

DTAD-ID:
13541252
Region:
52249 Eschweiler
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Prozessgestaltung und Erstellung von integriertem Klimaschutzteilkonzept im Bereich Mobilität
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
10.11.2017
Frist Angebotsabgabe:
06.12.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
DE-52249: Prozessgestaltung und Erstellung von Klimaschutzteilkonzept
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Stadt Eschweiler
Postanschrift
Johannes-Rau-Platz 1, 52249 Eschweiler
Telefon-Nummer 0240371280
Telefax-Nummer 0240371694
E-Mail-Adresse vergabestelle@eschweiler.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Prozessgestaltung und Erstellung von "Eschweilers integriertem
Klimaschutzteilkonzept im Bereich Mobilität (ESKLIMO)"

Erfüllungsort:
Stadtgebiet Eschweiler, 52249 Eschweiler

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabenummer:
Vergabe-Nr.: 01/61/66/2017
Bekanntmachungs-ID: CXQ1YYNY4YD

Vergabeunterlagen:
Bezeichung der Stelle, die die Vergabeunterlagen und die
Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes abgibt
Elektronische Adresse, unter der die Vergabeunterlagen abgerufen
werden können:
Vergabemarktplatz des Landes NRW : www.evergabe.nrw.de

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Bezeichnung der Stelle, bei der die Angebote einzureichen
sind
wie Ziffer 2
Form der Angebote
Zugelassen ist: die Abgabe
der Angebote in Schriftform.
Ablauf der Angebotsfrist 06.12.2017 23:59 Uhr.

Ausführungsfrist:
Aufgrund von Förderbedingungen ist die Projektlaufzeit von 12 Monaten nach Möglichkeit exakt einzuhalten.
Verschiebungen im Prozessverlauf nach vorne oder hinten können nicht ausgeschlossen werden.
Der Auftrag ist beendet, wenn alle der in den Vergabeunterlagen beschriebenen Leistungen erbracht sind.
Dauer: 12 Monate ab Auftragsvergabe.

Bindefrist:
Ablauf der Bindefrist 02.02.2018 23:59 Uhr.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
siehe Vergabeunterlagen.

Zahlung:
siehe Vergabeunterlagen.

Zuschlagskriterien:
Wertungsmethode: Wirtschaftlich günstigstes Angebot
gemäß nachfolgender Kriterien.
Angaben zur ausgewählten
Wertungsmethode:Hinweise zur Wertung:
a) Der Zuschlag wird auf das wirtschaftlichste Angebot
erteilt. Die Ermittlung des wirtschaftlichsten Angebotes
erfolgt nach den angegebenen Zuschlagskriterien.
Es können nur Angebote berücksichtigt werden, die
nicht aus formalem Gründen auszuschließen waren, die
von geeigneten Bietern abgegeben wurden und deren
Preise nicht in offenbarem Missverhältnis zur Leistung
stehen.
b) Die Bewertung wird anhand der angegebenen
Kriterien vorgenommen.
Jeder Bieter erhält je nach Erfüllungsgrad für jedes
Zuschlagskriterium Punkte von 0 bis 5.
- 0 Punkte: Keine verwertbaren Aussagen, insgesamt
ungenügend
- 1 Punkt: Angaben weisen erhebliche Lücken und/oder
Ungereimtheiten auf bzw. lassen erhebliche Schwächen
bei der Leistung erwarten oder sind erheblich
schlechter als in anderen Angeboten; insgesamt mangelhaft
- 2 Punkte: Angaben weisen Lücken und/oder
Ungereimtheiten auf bzw. lassen Schwächen bei der
Leistung erwarten oder sind deutlich schlechter als in
anderen Angeboten; insgesamt ausrechend
- 3 Punkte: Durchschnittliche Angaben, die einzelne
Lücken und/oder Ungereimtheiten aufweisen können
und eine durchschnittliche Leistung erwarten lassen;
insgesamt befriedigend
- 4 Punkte: Strukturierte und nachvollziehbare
Angaben, die eine gute Arbeit erwarten lassen;
insgesamt gut
- 5 Punkte: Gut strukturierte Angaben, weit
überdurchschnittliche Ausführungen, die eine
besonders gute Leistung erwarten lassen; insgesamt
sehr gut
Die Bewertung der Referenzen und der Qualifikation
des Personals wird anhand der Kriterien fachliche
Ausbildung/Qualifikation, einschlägige Berufserfahrung
(Wissenschaft, Praxisbezug) und Dauer, Fort- und
Weiterbildung sowie bisher durchgeführte vergleichbare
Projekte/Veröffentlichungen vorgenommen. Jeder
Bieter erhält für dieses Zuschlagskriterium ebenfalls 0
bis 5 Punkte.
Die Punkte werden dann mit der Gewichtung des
Zuschlagskriteriums multipliziert; das Ergebnis ergibt
die Werte L1 bis L5, aufsummiert Lges.
Die preisliche Bewertung erfolgt auf Grundlage der
folgenden Formel:
Niedrigster Preis / jeweiligen Angebotspreis x 5.
Der Zuschlag wird auf das Angebot mit dem höchsten
Wert Lges erteilt.
1 Moderation und Gestaltung des Prozesses 25 (0 bis 5 Punkte)
2 Konzepterstellung 30 (0 bis 5 Punkte)
3 Zeitplan und Meilensteine 5 (0 bis 5 Punkte)
4 Referenzen und Qualifikation Personal 10 (0 bis 5 Punkte)
5 Wirtschaftlichkeit und Preis 30 (0 bis 5 Punkte)

Geforderte Nachweise:
Mit dem Angebot vorzulegenden Unterlagen zur Beurteilung der
Eignung
Bedingung an die Auftragsausführung:
- Zeitplan und Meilensteine
- Referenzen und Qualifikation Personal
- siehe auch Vergabeunterlagen
Nachweis über die persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers:
siehe Vergabeunterlagen
Nachweis über die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
siehe Vergabeunterlagen
Nachweis über die technische Leistungsfähigkeit:
siehe Vergabeunterlagen.

Besondere Bedingungen:
Bestbieterprinzip nach dem Tariftreue- und Vergabegessetz NRW
(TVgG NRW)
Die nach dem TVgG NRW erforderlichen Nachweise und Erklärungen müssen
nach Aufforderung des Auftraggebers innerhalb einer von ihm
festzulegenden Frist (3 bis 5 Werktage) vorgelegt
werden. Nähere Informationen sind in den Vergabeunterlagen enthalten.
Berücksichtigung von Werkstätten für behinderte Menschen und
Blindenwerkstätten
Sofern das Angebot einer anerkannten Werkstätte für behinderte Menschen
oder einer anerkannten
Blindenwerkstätte oder diesen Einrichtungen vergleichbare Einrichtungen
(nachfolgend bevorzugte Bieter)
ebenso wirtschaftlich wie das ansonsten wirtschaftlichste Angebot eines
insofern nicht bevorzugten Bieters ist,
so wird dem bevorzugten Bieter der Zuschlag erteilt. Bei der
Beurteilung der Wirtschaftlichkeit der Angebote
wird der von den bevorzugten Bietern angebotene Preis mit einem
Abschlag von 15 von Hundert berücksichtigt.
Voraussetzung für die Berücksichtigung des Abschlags ist, dass die
Herstellung der angebotenen Lieferungen
zu einem wesentlichen Teil durch die bevorzugten Bieter erfolgt. Dies
ist insbesondere dann der Fall, wenn die
Wertschöpfung durch ihre Beschäftigten mehr als 10 % des Nettowerts der
zugekauften Waren beträgt.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen