DTAD

Vergebener Auftrag - Prüfung der möglichen Varianten für den Personalübergang in München (ID:10654624)

Übersicht
DTAD-ID:
10654624
Region:
80333 München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe ohne Teilnahmewettbewerb
Kategorien:
Juristische Dienstleistungen, Rechtsberatung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Prüfung der möglichen Varianten für den Personalübergang das Klinikum Augsburg betreffend Kurzbeschreibung Es handelte sich im vorliegenden Fall um eine freiberufliche Leistung, für die die...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
21.04.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst
Postanschrift Salvatorstraße 2
80333 - München
Telefon-Nummer 08921862129
Telefax-Nummer 08921863129
E-Mail-Adresse vergabestelle@stmuk.bayern.de

Auftragnehmer:
Gleiss Lutz Hootz Hirsch PartmbB Rechtsanwälte, Steuerberater
Postanschrift Karl-Scharnagl-Ring 6
80539 München

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Prüfung der möglichen Varianten für den Personalübergang das Klinikum Augsburg betreffend
Kurzbeschreibung Es handelte sich im vorliegenden Fall um eine freiberufliche Leistung, für die die Vorgaben der VOL/A 1. Abschnitt gem. §1, 2. Spiegelstrich VOL/A nicht unmittelbar anwendbar waren. Aufgrund des Auftragswerts war auch die VOF nicht einschlägig. Der Auftrag wurde daher gem. Art. 7, 55 BayHO vergeben. In einem ersten Schritt war abstrakt aus arbeits- und öffentlich rechtlicher Sicht zu prüfen, wie eine Überführung des Klinikums Augsburg in staatliche Trägerschaft zu erfolgen hat, damit einerseits die arbeitsrechtlichen und tariflichen Rechte der Beschäftigten des Klinikums Augsburg gewahrt (Bestandsschutz), andererseits aber soweit wie rechtlich zulässig, eine Gleichbehandlung mit den Beschäftigten der bereits bestehenden bayerischen Universitätsklinika hergestellt wird und die Personalkosten für den Freistaat dabei so niedrig wie möglich gehalten werden. In einem zweiten Schritt waren konkret für jedes Modell die Auswirkungen auf die Arbeitsverträge, das anwendbare Tarifrecht und die Tarifbindung unter Berücksichtigung der bestehenden Arbeitsverträge und Dienstvereinbarungen zu untersuchen. In einem dritten Schritt waren die Vor- und Nachteile der jeweiligen Modelle für den Freistaat Bayern aufzuzeigen und ein Modell zu empfehlen sowie für dieses Modell der Weg der Umsetzung sowohl arbeits- als auch öffentlich rechtlich zu beschreiben.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe ohne Teilnahmewettbewerb

Dokumententyp:
Vergebener Auftrag

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Termine & Fristen
Ausführungsfrist:
Ausführung bis spätestens 20.02.2015

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen