DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Prüfung und Wartung von RWA-Anlagen in Friedberg (ID:13414624)


DTAD-ID:
13414624
Region:
61169 Friedberg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Tests, Inspektionen, Analysen, Kontroll-, Überwachungsleistungen, Bauarbeiten für Kraftwerke, Bergbau-, Produktionsanlagen, Gebäude der Öl-, Gasindustrie, Diverse Reparatur-, Wartungsdienste, Elektrische, elektronische Ausrüstung, Elektroinstallationsarbeiten
CPV-Codes:
Brandmeldesysteme , Reparatur und Wartung von Anlagen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Art und Umfang der Leistung: Prüfung und Wartung von RWA-Anlagen in Einrichtungen des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen im südhessischen Raum in den Jahren 2018/2019 Die Prüfung / Wartung...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
25.09.2017
Frist Angebotsabgabe:
23.10.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
DE-61169: Prüfung und Wartung von RWA-Anlagen
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Auftraggeber (Vergabestelle):
Offizielle Bezeichnung:LWV Hessen Zentrale Vergabestelle
Straße:Ständeplatz 6-10
Stadt/Ort:34117 Kassel
Land:Deutschland (DE)
Zu Hdn. von :Bernd Schmidt
Telefon:0561/1004-2569
Fax:0561/1004-2645
E-Mail:zvs@lwv-hessen.de
digitale Adresse(URL): http://www.lwv-hessen.de
Angebotseröffnung: 23.10.2017 10:30 Uhr
Ort: Raum 220, Ständeplatz 2, 34117 Kassel
Bei der Öffnung des Angebots dürfen anwesend sein: Bieter oder deren
Bevollmächtigten

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Art des Auftrags: Prüfung und Wartung von RWA-Anlagen in
Einrichtungen des
Landeswohlfahrtsverbandes Hessen im südhessischen Raum in den Jahren
2018/2019
Art und Umfang der Leistung: Prüfung und Wartung von RWA-Anlagen
in
Einrichtungen des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen im südhessischen
Raum in den
Jahren 2018/2019
Die Prüfung / Wartung RWA-Anlagen soll an folgenden Standorten
erfolgen:
1) Johannes-Vatter-Schule, Homburger Straße 20, 61169 Friedberg (11
Gebäude)
2) Johann-Peter-Schäfer-Schule, Johann-Peter-Schäfer-Straße 1, 61169
Friedberg (7
Gebäude),
3) Schule-am-Sommerhoffpark, Gutleutstraße 295-301, 60327 Frankfurt am
Main (3
Gebäude)
4) Freiherr-von-Schütz-Schule, Frankfurter Str. 15-19, 65520 Bad
Camberg ( 7 Gebäude),
5) Feldbergschule, Großer Feldbergweg 4, 65510 Idstein (1 Gebäude),
6) Max-Kirmsse-Schule, Kirmsseweg 10-12, 65510 Idstein (5 Gebäude),
7) Regionalverwaltung Darmstadt, Steubenplatz 16, 64293 Darmstadt (1
Gebäude),
8) Regionalverwaltung Wiesbaden, Frankfurter Str. 44, 65189 Wiesbaden
(1 Gebäude)
Produktschlüssel (CPV):
31625100 Brandmeldesysteme
42521000 Rauchabzugsvorrichtungen
45259000 Reparatur und Wartung von Anlagen
45311200 Elektroinstallationsarbeiten
50710000 Reparatur und Wartung von elektrischen und mechanischen
Einrichtungen in
Gebäuden
50711000 Reparatur und Wartung von elektrischen Einrichtungen in
Gebäuden
50712000 Reparatur und Wartung von mechanischen Einrichtungen in
Gebäuden
Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags:
Prüfung und
Wartung von RWA-Anlagen in Einrichtungen des Landeswohlfahrtsverbandes
Hessen im
südhessischen Raum

Erfüllungsort:
Ausführungsort: Verschiedene, Verschiedene im südhessischen Raum
NUTS-Code : DE711 Darmstadt, Kreisfreie Stadt; DE712 Frankfurt am Main,
Kreisfreie
Stadt; DE714 Wiesbaden, Kreisfreie Stadt; DE71D Rheingau-Taunus-Kreis;
DE71E
Wetteraukreis; DE723 Limburg-Weilburg
Ort der Angebotsabgabe:
siehe unter

a)

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabenummer:
HAD-Referenz-Nr.: 60/2637
Vergabenummer/Aktenzeichen: 2017-250

Vergabeunterlagen:
Auftragsvergabe auf elektronischem Weg und Verfahren der Ver- und
Entschlüsselung:
(x) Vergabeunterlagen werden nur elektronisch zur Verfügung gestellt
(x) kein elektronisches Vergabeverfahren
Anforderung der Vergabeunterlagen / Nähere Auskünfte erhältlich
bei/Einsichtnahme in Verdingungsunterlagen:
siehe unter

a)

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Frist für den Eingang der Angebote: 23.10.2017 10:30 Uhr

Das Angebot ist abzufassen in: Deutsch

Ausführungsfrist:
31.12.2019

Bindefrist:
Zuschlags- und Bindefrist: 17.11.2017

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Sicherheitsleistungen: Sicherheit für die Vertragserfüllung ist in
Höhe von 5% der
Auftragssumme zu leisten, sofern die Auftragssumme mindestend 250.000,-
EUR ohne
Umsatzsteuer beträgt,

Zahlung:
Zahlungsbedingungen: Zahlungen erfolgen gem. § 16 VOB/B

Zuschlagskriterien:
Zuschlagskriterien
Preis

Geforderte Nachweise:
Eignungsnachweise: Präqualifizierte Unternehmen haben mit
Angebotsabgabe die
entsprechende Urkunde bzw. Bestätigung mit vorzulegen.
Nicht präqualifizierte Bieter haben mit Angebotsabgabe folgende
Nachweise mit
vorzulegen (siehe auch Nr. 8.1 des Formblattes 212
"Bewerbungsbedingungen"):
- Bescheinigung in Steuersachen vom zuständigen Finanzamt (am Tag des
Ablaufs der
Angebotsfrist darf die Bescheinigung nicht älter als 12 Monate sein,
keine
Freistellungsbescheinigung)
- Qualifizierte Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft
mit Angabe
Lohnsummen
- Unbedenklichkeitsbescheinigungen der Krankenkassen (KK, bei dem der
überwiegende
Teil der eingeplanten Mitarbeiter versichert ist, am Tag der Ablaufs
der Angebotsfrist
muss die Bescheinigung noch gültig sein)
- aktuelle Gewerbeanmeldung
- aktueller Handelsregisterauszug
- drei aussagekräftige Referenzen (siehe hierzu auch den
Ausschreibungsunterlagen
beigefügtes Formblatt 299 "Referenzen")
Die vorgelegten Nachweise müssen aktuell und gültig sein.
Folgende Nachweise/Unterlagen sind ebenfalls mit Angebotsabgabe
vorzulegen:
- Angaben zur Preisermittlung entsprechend Formblatt 221 oder 222
Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6a VOB/A/1, § 13 Abs. 1, 2 HVTG),
die in Form
anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, werden
zugelassen und
anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den
geforderten
Eignungsnachweisen entsprechen.

Besondere Bedingungen:
Ausführungsfrist:
Beginn: 01.01.2018
Ende: 31.12.2019

gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaft nach der
Auftragsvergabe
haben muss:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigten Vertreter,

Sonstiges
Nachprüfstelle:
Nachprüfstelle:
- RP Gießen, VOB-Stelle, Landgraf-Philipp-Platz 1-7, 35390 Gießen
- RP Darmstadt, Dezernat III 31.4 - VOB-Stelle, Wilhelminenstr. 1-3,
64283 Darmstadt
Sonstige Angaben:
Sämtliche Kommunikation hat in deutscher Sprache zu erfolgen.
nachr. HAD-Ref.: 60/2637
nachr. V-Nr/AKZ : 2017-250

Weitere Anforderungen nach dem Hessischen Vergabe- und
Tariftreuegesetz:
Abgabe einer Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt,
auch für Nach-
und Verleihunternehmen.
Vertragsstrafe wegen schuldhaften Verstosses gegen eine sich aus der
Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt ergebenden
Verpflichtung wird
vereinbart: Nein

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen