DTAD

Ausschreibung - Radwegneubau in Osnabrück (ID:11102766)

Übersicht
DTAD-ID:
11102766
Region:
49080 Osnabrück
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Bitumen, Asphalt, Kies, Sand, Schotter, Aggregate, Naturstein-Baustoffe, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
6. 000 m3 Oberbodenarbeiten. 5. 500 m3 Bodenarbeiten 1.500 m3 Frostschutzschichtherstellen 1550m3 SchottertragSchichtherstellen. 8. 250 m2 bituminöse Radwegbefestig ung herstellen. 13. 000 m2...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
21.08.2015
Frist Angebotsabgabe:
17.09.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Mercatorstraße 11; 49080 Osnabrück
Telefon.:.0541 / 503-700 Fax : 0541 / 503-779
E-Mail: poststelle-Os@nlstbv.niedersachsen.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Radwegneubau.- zwischen Bakum und Vestrup..(L837 - Abschnitt 150 -JtWesterbakumer Straße")
Radweaneubau.zwischen Lusche und Kreisqrenze (L843 - Abschnitt 35 - „Essener Straße"
)
6. 000 m3 Oberbodenarbeiten.
5. 500 m3 Bodenarbeiten
1.500 m3 Frostschutzschichtherstellen
1550m3 SchottertragSchichtherstellen.
8. 250 m2 bituminöse Radwegbefestig ung herstellen.
13. 000 m2 bituminöse Fahrbahnsanierung durchführen
Baufeldfreimachung
Radwegneubau zur Fühmng des Radverkehrs entlang der Landesstraße

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
754330 L.837 .sowie .L843.- Neybay. Radwege
150218

Vergabeunterlagen:
Name und Anschrift, Telefon- und Faxnummer, Email-Adresse der Stelle, bei der die Vergabeunterlagen und zusätzliehe Unterlagen angefordert und eingesehen werden können:
NiedersächsischeLandesbehördefürStraßenbauund Verkehr
Mercatorstr. 11, 49080 Osnabrück
Teleforu 0541503-700 Fax : 0541 / 503-779
E-Mail poststelle-0s@nlstbv.niedersachsen.de

Gegebenenfalls Höhe und Bedingungen fürdie Zahlung des Betrags, der fürdie Unterlagen zu entrichten ist:
Höhedes EntgeltesfürdieVergabeunterlagen : 96, 00
Vergabestelle : NLStBV- GeschäftsbereichOsnabrück
Bank : Nord LB Hannover - Bankleitzahl 250 500 00 - Konto. Nr. 106022577
Verwendungszweck : L837 RW - Kassenzeichen : 8545000733664
Das Entgeltwird nichterstattet
Die Vergabeunterlagen werden erst nach Eingang des Nachweises der Einzahlung versandt, jedoch nicht vor dem 01. 09. 2015.
Überweisung - kein Scheck

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Frist für den EingangderAngebote:.
17. 09. 2015 um 10:00 Uhr (Submission)

Anschrift, an die die Angebote zu richten sind, gegebenenfalls auch Anschrift, an die Angebote elektronisch zu übermitfein sind:
Niedersächsisch eLandesbehörde für Straßenbauund Verkehr- GeschäftsbereichOsnabrück
Mercatorstraße 11
49080Osnabrück

Datum, Uhrzeit und Ort des Emftnungstermins sowie Angabe, welche Personen bei der Eröffnung der Angebote anwesend sein dürfen:
Eröffnungstermin (Submission) am 17.09. 2015 um 10:00 Uhrim Zimmer 35
FolgendePersonendürfenanwesendsein : Bieterund ihreBevollmächtigte

Ausführungsfrist:
Zeitpunkt, biszudemdie Bauleistungen beendetwerdensollenoderDauerdesBauleistungsauftrags; sofern möglich
Zeitpunkt, zu dem die Bauleistungen begonnen werden sollen:
Beginn der Arbeiten : 09. 11.2015-EndederArbeiten : 30. 04., 2016
bis Ende Dezember 2015 sind die Vorarbeiten (Baumfällungen Baufeldfreimachung) abzuschließen
bis Ende Februar2016 sind die Oberbodenarbeitenabzuschließen

Bindefrist:
16. 10.2015

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Sicherheit fürVertragserfüIIung in Höhe von 5 v. H. der Auftragssumme
SicherheitfürMängelbürgschaftin Höhevon 3 v. H.derAbrechnungssumme
GemäßVOB/Bund ZVB/E-StB

Zahlung:
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise aufdie maßgeblichen Vorschriften, indenen sie enthalten sind;
Abschlagszahlungen und Schlusszahlung nach VOB/B und ZVB/E-StB

Geforderte Nachweise:
VerlangteNachweisefürdieBeurteilung der EignungdesBewerbersoderBieters:
FürUnternehmen mit mindestens 20 Mitarbeitern (Teil- oderVollzeit) sind gemäߧ 11 NTVergG soziale Kriterien zu beachten. DerBieter hatmit dem Angebot zu erklären, dasserim Rahmen derLeistungserbringung schwerbehinderte Mensehen und/oder Auszubildende und/oder Langzeitarbeitslose beschäftigt und/oder die Chancengleichheit und Gleichstellungvon Frauenund Männernim Beruffördertund/odersichantariflichen Umlageverfahren zurSicherungderberuflichen
Erstausbildung oder an Ausbildungsverbünden beteiligt (Eigenerklärung zu § 11 NTVergG). Der Auftraggeber ist berechtigt,
die Einhaltung der erklärten sozialen Anforderungen in geeigneter Weise zu kontrollieren. Als Nachweis sind vom Auftragnehmeraufgesondertes Verlangen desAuftraggebers Bescheinigungen derjeweils zuständigen Stellen vorzulegen bzw.
darzulegen, wie sie die Chancengleichheit von Frauen und Männern im Beruffördern.
Der Bieter hatzum Nachweisseiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuveriässigkeit aufVerlangen Angaben gemäߧ6
Abs. 3 VOB/A zu machen.
Urkalkulation derBieter und Kalkulation derNachunternehmer, Benennung der Nachuntemehmer, Benennung des VverantwortlichenfürSichemngsarbeitenanArbeitsstellen (MVAS), ggf.verbindliche Benennung desEntsorgungsbetriebesfür
Abfälle jeglicher Art, Eigenerklärung gem. §4, §5, §11 NTVerG des Bieters und der Nachuntemehmer (Erklärung gern §4
und §5)
(weiteres siehe Vergabeunteriagen)

Besondere Bedingungen:
Nach§ 4 Abs. 1 und 2 sowie § 5 Abs. 1 des Niedersächsischen Gesetzes zurSicherung von Tariftreue undWettbewerb bei
der Vergabe öffentlicher Aufträge (NTVergG) vom 31. 10. 2013 (Nds. GVBI. Nr. 20/2013, 07. 1 1. 2013) ist den Arbeitnehmerinnen
und Arbeitnehmern fürdieAusführung derLeistung, die innerhalb desGebietes derBundesrepublik Deutschland erbracht
wird, ein Mindestentgelti. S. d.AEntGfürden Bereich:
Baugewerbe (siehewww. bmas. de/DE/Themen/Arbeitsrecht/Entsenduna-von-Arbeitnehmern/inhaiültmi) oder,sollte keineinschlägiger
Mindestlohn bestehen oder dieser fürdie Beschäftigten ungünstiger sein, ein Mindestentgelt von 8, 50brutto pro Stunde
zu zahlen. Entsprechende Eigenerklärungen zu § 4 Abs. 1 bzw. § 5 Abs. 1 sind vom Bieter mit dem Angebot und ggf. von
den Nachunternehmen aufgesondertesVerlangenderVergabestellevorzulegen. DerAuftraggeberistberechtigt,"dieEinhaltung der Erklärungen hinsichtlich der Mindestentgelte in geeigneter Weise zu kontrollieren.
Gegebenenfalls Rechtsform, diedie Bietergemeinschaf, nachderAuftragsvergabe haben muss:
Gesamtschuldnerisch haftendeArbeitsgemeinschaftmitbevollmächtigtem Vertreter

Sonstiges
Name und Anschrift der Stelle, an die sich der Bewerber oder Bietar zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen
Vergabebestimmungen wenden kann:
NiedersächsischeLandesbehördefürStraßenbauundVerkehr- Nachprüfungsstelte
GöttingerChaussee76 A, 30453 Hannover

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen