DTAD

Ausschreibung - Rasterelektronenmikroskop in München (ID:11221137)

Übersicht
DTAD-ID:
11221137
Region:
81739 München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Mess-, Kontroll-, Prüf-, Navigationsinstrumente
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Ausschreibungsgegenstand: Ein Stück Rasterelektronenmikroskop zur Strukturkontrolle beidseitig polierter und strukturierter 6 und 8 Zoll Wafer sowie von Querschliffen.
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
01.10.2015
Frist Vergabeunterlagen:
09.10.2015
Frist Angebotsabgabe:
26.10.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Max-Planck-Institut für Physik (Werner-Heisenberg-Institut), Föhringer Ring 6,80805 München

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Ein Stück Rasterelektronenmikroskop zur Strukturkontrolle beidseitig polierter und strukturierter 6 und 8 Zoll Wafer sowie von Querschliffen.

Erfüllungsort:
Max-Planck-Institut, Halbleiterlabor / Gebäude 72, Siemensgelände Neuperlach, Otto-Hahn-Ring 6,81739 München Rückfragen in technischen Angelegenheiten sind zu richten an Herrn Schopper, Tel. 0 89/83 94 00-33 in kaufmännischen Angelegenheiten an den Einkauf, Frau Kotenko, Tel. 0 89/3 23 54-2 16/Fax: -4 60.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)

Vergabenummer:
AS15/10

Vergabeunterlagen:
Bezeichnung (Anschrift) der Stelle, welche die Vergabeunterlagen und das Anschreiben abgibt, sowie des Tages, bis zu dem sie bei ihr spätestens angefordert werden können:
Max-Planck-Institut f. Physik (Werner-Heisenberg-Institut), Föhringer Ring 6, D 80805 München; Erbitten ggf. Anforderung der Vergabeunterlagen bis spätestens 09. Oktober 2015, schriftlich vorliegend, per Fax 0 89/3 23 54-4 60 oder per Email an ausschreibung@mpp.mpg.de
Der Versand der Vergabeunterlagen an die Interessenten erfolgt am 12. Oktober 2015.

Termine & Fristen
Unterlagen:
09.10.2015

Angebotsfrist:
Ablauf der Angebotsfrist (§ 10): 23. Oktober, 12:00 Uhr, hier vorliegend Angebote sind im verschlossenen Umschlag mit dem deutlich sichtbaren Hinweis
Ausschreibung Nr. AS15/10 - Bitte nicht im Posteingang öffnen - an den Einkauf des Instituts, obige Anschrift, erbeten.
Öffnung der Angebote erfolgt voraus, am 26. Oktober 2015

Ausführungsfrist:
sofort

Bindefrist:
31. Dezember 2015

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zahlung:
Die wesentlichen Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind: Für Lieferung und Leistung gelten die Zusätzlichen Vertragsbedingungen der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V Im Falle der Zuschlagserteilung werden die allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen (VOL/B) Bestandteil des Vertrags. Soll eine Zahlung vor Lieferung der Ware erfolgen, ist dies nur gegen Gestellung einer Anzahlungsbürgschaft in entsprechender Höhe; die Bürgschaft muss selbstschuldnerisch, zeitlich unbefristet und unter Verzicht auf die Einreden der Anfechtung, Aufrechenbarkeit und der Vorausklage von einer deutschen oder europäischen Bank oder einem in der EU zugelassenen Kreditversicherer ausgestellt sein,

Geforderte Nachweise:
Die mit dem Angebot vorzulegenden Unterlagen (§ 8), die ggf. vom Auftraggeber für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers (§ 2) verlangt werden: Die Angebote müssen den im § 16 VOL/A festgelegten Inhalt, insbesondere rechtsverbindliche Unterschriften aufweisen. Nebenangebote sind zugelassen. Verspätet eingereichte Angebote können nicht berücksichtigt werden.

Sonstiges
Den besonderen Hinweis, dass der Bewerber mit der Abgabe seines Angebots auch den Bestimmungen über nicht berücksichtigte Angebote (§ 19) unterliegt:
Mit der Abgabe seines Angebots unterliegt der Bewerber den Bestimmungen über nicht zu berücksichtigende Angebot gem. § 19 VOL/A.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen