DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Rechencluster aus 20 Grafik-Workstations in Garching bei München (ID:13707674)

DTAD-ID:
13707674
Region:
85748 Garching bei München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Diverse Reparatur-, Wartungsdienste
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Rechencluster aus 20 Grafik-Workstations für den Betrieb von Multi-Display Anlagen inklusive Wartungskostenfür 3 Jahre
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
15.01.2018
Frist Angebotsabgabe:
12.02.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
DE-85748: Rechencluster aus 20 Grafik-Workstations
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
die Bezeichnung und die Anschrift
ausschreibende Stelle
Garching, Leibniz-Rechenzentrum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
Boltzmannstraße 1
85748 Garching b. München Telefon 089-35831-8783
Telefax
E-Mail v2c-info@lrz.de
der Stelle, an die die konventionellen Angebote zu richten sind:
Garching, Leibniz-Rechenzentrum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
Boltzmannstraße 1
85748 Garching b. München

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Kurzbeschreibung Visualisierungscluster
ausf. Beschreibungs Rechencluster aus 20 Grafik-Workstations für den Betrieb von Multi-Display Anlagen inklusive Wartungskostenfür 3 Jahre

Erfüllungsort:
Ort der Leistungserbringung: keine Angaben

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabenummer:
Aktenzeichen LRZ/VISCLUSTER-2018-01

Vergabeunterlagen:
die Form, in der Teilnahmeanträge oder Angebote einzureichen sind:
Elektronische Angebote sind zugelassen
Textform (§ 126b BGB) ist erlaubt
Digitale Signatur ist erlaubt
Mantelbogen per Post wird nicht unterstützt
Mantelbogen per Fax wird nicht unterstützt
die Bezeichnung und die Anschrift der Stelle, die die Vergabeunterlagen abgibt oder bei der sie eingesehen werden können:
Die Vergabeunterlagen stehen digital über die Deutsche eVergabe zur Verfügung.
Sie finden das Verfahren unter folgendem Link: http://tinyurl.com/yburzjvv

sofern verlangt, die Höhe der Kosten für Vervielfältigung der Vergabeunterlagen bei Öffentlichen Ausschreibungen:
Aktivierung der Ausschreibung
Sie haben die Möglichkeit, dieses Verfahren elektronisch zu bearbeiten, mit der Vergabestelle online zu kommunizieren und die Unterlagen zum Vergabeverfahren herunter zu laden. Die ausschreibende Stelle hat für dieses Verfahren die Lizenzgebühren übernommen, so dass der Projekt-Safe kostenfrei geöffnet werden kann und sämtliche Funktionen zur Verfügung stehen.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Angebotsfrist Die Frist endet am 12.02.2018 um 12:00:00 Uhr.

Bindefrist:
Bindefrist Diese Bekanntmachung enthält keine Angaben zur Bindefrist.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
die Höhe etwa geforderter Sicherheitsleistungen:
keine allgemeinen Angaben

Zahlung:
die wesentlichen Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind:
keine Angaben

Zuschlagskriterien:
die Angabe der Zuschlagskriterien, sofern diese nicht in den Vergabeunterlagen genannt werden:
Die Zuschlagskriterien wurden bei der Publikation nicht angegeben.

Geforderte Nachweise:
die mit dem Angebot oder dem Teilnahmeantrag vorzulegenden Unterlagen, die die Auftraggeber für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters verlangen:
Siehe Bewerbungs- und Vertragsbedingungen

Sonstiges
Name und Anschrift der Stelle, an die sich Bewerber oder Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen Vergabebestimmungen wenden kann:
keine Angaben
Die Vergabekammer leitet auf Antrag ein Nachprüfungsverfahren ein.
Gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB muss der Antrag auf Nachprüfung spätestens 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, eingegangen sein.
Sonstiges:
keine Angaben
Zeitpunkt der Publikation: 12.01.2018 - 10:00:00 Uhr
CPV-Code Bezeichnung
48822000-6 Computerserver

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen