DTAD

Ausschreibung - Rechnungslegung und -prüfung in Bremen (ID:10586453)

Übersicht
DTAD-ID:
10586453
Region:
28211 Bremen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Kategorien:
Sekretariatsdienste und ähnliche Leistungen, Buchhaltung, Lohnabrechnung, Wirtschaftsprüfung
CPV-Codes:
Rechnungslegung und -prüfung , Rechnungsstellung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Auswertung, Abrechnung und Forderungseinzug von privatärztlichen, wahlärztlichen stationären und ambulanten Selbstzahlerleistungen inkluvise der Durchführung des Schriftverkehrs sowie fachliche...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
28.03.2015
Frist Angebotsabgabe:
04.05.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Gesundheit Nord gGmbH Klinikverbund Bremen, vertreten durch den Geschäftsbereich Einkauf & Logistik – Zentral-Einkauf
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen
Ivonne Arndt
E-Mail: ivonne.arndt@gesundheitnord.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Durchführung der Privatliquidation mit Aktenauswertung, Abrechnung und Forderungsmanagement für die Gesundheit Nord gGmbH Klinikverbund Bremen.
Auswertung, Abrechnung und Forderungseinzug von privatärztlichen, wahlärztlichen stationären und ambulanten
Selbstzahlerleistungen inkluvise der Durchführung des Schriftverkehrs sowie fachliche Begleitung der gerichtlichen
Durchsetzung der Forderungen einschließlich der Beauftragung anwaltlicher Vertretung vor den Gerichten.
Auswertung, Abrechnung und Forderungseinzung von privatärztlichen, wahlärztlichen stationären und ambulanten Selbstzahlerleistungen inkluvise der Durchführung des Schriftverkehrs sowie fachliche Begleitung der gerichtlichen Durchsetzung der Forderungen einschließlich der Beauftragung anwaltlicher Vertretung vor den Gerichten.
-Abrechnungsvolumen ca. 10,4 Mio. Euro/p.a.-.

CPV-Codes: 79210000, 79999200

Erfüllungsort:
Bundesrepublik Deutschland, in den Räumlichkeiten des Auftragnehmers.
Nuts-Code: DE501

Verfahren & Unterlagen
Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
108943-2015

Aktenzeichen:
Arndt02/2015 -Privatliquidation-

Vergabeunterlagen:
Fragen zur Ausschreibung und den Verdingungsunterlagen sind ausschließlich schriftlich, vorzugsweise per
E-Mail an die Vergabestelle zu richten. Die Fragen der Bewerber werden beantwortet und in anonymisierter
Form allen Bewerbern zur Verfügung gestellt. Sie sind spätestens 6 Werktage vor Ablauf der Angebotsfrist
einzureichen, damit gewährleistet ist, dass die Fragen im Interesse der Bewerber rechtzeitig bearbeitet und
berücksichtigt werden können.
Für den Teilnahmeantrag sind die von der Vergabestelle vorgegebenen Formblätter/Bewerbungsformular
zwingend zu verwenden. Sie sind bei der Vergabestelle (Ziff. I.1) per E-Mail anzufordern.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
04.05.2015 - 12:00 Uhr

Ausführungsfrist:
Laufzeit in Monaten: 48 (ab Auftragsvergabe)

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Zur Absicherung der dem Auftraggeber zustehenden Ansprüche auf ordnungs- und termingemäße Vertragserfüllung wird die Stellung einer Vertragserfüllungsbürgschaft mit einem Bürgschaftsvolumen von 1.000.000,00 Euro vereinbart.

Zahlung:
Zahlungen erfolgen auf Basis prüffähiger Rechnungen. Die Rechnungsstellung erfolgt monatlich auf der Basis
der mit einzureichenden monatlichen Abrechnungen nach Kliniken/Fachabteilungen getrennt. Eine Verrechnung
mit Zahlungseingängen aus der privat- und wahlärztlichen Abrechnung ist ausgeschlossen. Die Begleichung
erfolgt innerhalb von 30 Tagen auf einem vom Auftragnehmer zu benennden Konto.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Mit dem Teilnahmeantrag sind alle nachfolgend genannten Erklärungen und Nachweise einzureichen. Eine Bewerbung um die Teilnahme am Nicht offenen Vergabeverfahren (Teilnahmeantrag) ist mittels des vom Auftraggeber vorgegebenen Bewerbungsformulars nebst den dazühörigen Anlagen möglich. Die Unterlagen für den Teilnahmewettbewerb können bei unter Ziff. I.1) genannten Kontaktstellen ausschließlich per eMail angefordert werden. Der Teilnahmeantrag ist bei der Vergabestelle schriftlich und mit rechtsverbindlicher Unterschrift an den entsprechend gekennzeichteten Stellen einzureichen. Dabei ist der Teilnahmeantrag in einem verschlossenem Umschlag mit dem dafür in dem Bewerbungsformular vorgesehenen Adressetikett zu versehen und einzureichen. Für den Auftrag kommen nur Bieter in Betracht, die den Nachweis führen, dass sie qualitativ und quantitativ in der Lage sind, den Auftrag in der genannten Größenordnung unter Einhaltung aller gesetzlichen Anforderungen erfolgreich durchzuführen.
Der Teilnahmeantrag muss mit den erforderlichen Referenzen und Leistungsnachweisen sowie einer Firmeneigenauskunft/ -darstellung einreicht werden.
1. Unternehmensdarstellung (Büro/Unternehmen, Anschrift, Land, Rechtsform, Büroinhaber/bevollm. Vertreter bei jur. Person, Telefon, Fax, eMail, Ansprechpartner/in).

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
1. Eigenerklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach § 6 Abs. 4 EG VOL/A
2. Nachweis des zuständigen Finanzamtes über die ordnungsgemäße Zahlung von Steuern und Abgaben (nicht älter als 1 Jahr).
3. Nachweis der für die Arbeitnehmer zuständigen Krankenkassen bzw. der Bundesknappschaft über die
ordnungsgemäße Abführung von Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung (nicht älter als 1 Jahr).
4. Nachweis der zuständigen Berufsgenossenschaft (BG) über die ordnungsgemäße Zahlung der Beiträge zur gesetzlichen Unfallversicherung (nicht älter als 1 Jahr).
5. Nachweis, dass eine branchenübliche Haftpflichtversicherung für Personen- und/oder Sachschäden sowie eine
Betriebs- und Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung zur Abdeckung sämtlicher Schäden, die unter diesem
Auftrag entstehen können, vorliegt. Die Versicherungspolice ist in Kopie vorzulegen.
6. Auszug aus dem Handelsregister oder vergleichbarem Register des Landes, in dem der Bieter seinen Sitz hat (nicht älter als 3 Monate).
7. Erklärung, dass keine fakultativen Ausschlussgründe gemäß § 6 Abs. 6 EG VOL/A vorliegen.
8. Erklärung über den Gesamtumsatz des Bieters sowie über den Umsatz, der mit Privatliquidationen in den letzten drei (3) Geschäftsjahren (2011, 2012, 2013) erwirtschaftet wurde.

Technische Leistungsfähigkeit
1. Erklärung, dass der Bieter in 2013 Privatliquidationen mit einem Honorarvolumen größer/gleich 25.000.000.00 Euro
(25 Mio.) netto abgewickelt hat.
2. Eigenerklärung des Bietes, dass dieser in der Lage ist, Aktenauswertungen nach Anforderung durch den
Auftraggeber im eigenen Betrieb durchzuführen.
3. Eigenerklärung des Bieters, dass dieser eigenes qualifiziertes Personal einsetzt. Die Qualifikation des Personals ist auf gesonderte Anforderung der Vergabestelle durch Vorlage entsprechender Zeugnisse nachzuweisen. Beabsichtigt der Bieter, für einzelne Leistungsbereiche Nachunternehmen einzusetzen, sind die hiervon betroffenen Leistungsbereiche bereits bei Abgabe des Teilnahmeantrages zu benennen. Auf Anforderung der Vergabestelle sind die Nachunternehmer zu benennen, von diesen unterzeichnete Verpflichtungserklärungen vorzulegen sowie die Qualifikation des einzusetzenden Personals durch Zeugnisse nachzuweisen.
4. Mit dem Teilnahmeantrag ist eine Eigenerklärung vorzulegen, dass bei ausländischen Patienten der anfallende Schriftverkehr sowie die rechnungsbegründenden Unterlagen in englischer Sprache gefertigt werden können.
5. Mit dem Teilnahmeantrag hat der Bieter eine Eigenerklärung vorzulegen, die sicherstellt, dass dessen Mitarbeiter oder die der Nachunternehmer, die für die Leistungserbringung eingesetzt werden sollen, die deutsche Sprache in Wort und Schrift fehlerfrei beherrschen.
6. Mit dem Teilnahmeantrag, benennt der Bieter die von ihm mit der Durchsetzung der Forderungen zu betrauende Rechtsanwaltssozietät. Auf gesonderte Anforderung durch die Vergabestelle ist die Fachkunde der Rechtsanwaltssozietät durch Vorlage einer Eigenerklärung des Rechtsanwalt/der Rechtsanwältin zu führen, dass dieser/diese zum Führen der Bezeichnung "Fachanwalt/Fachanwältin für Medizinrecht" berechtigt ist.
7. Mit dem Teilnahmeantrag ist eine Eigenklärung des Bieters vorzulegen, dass dieser in der Lage ist, eine Patientenakte bei Bedarf innerhalb von zwölf (12) Stunden zu liefern, bezogen auf die üblichen Geschäftszeiten von 7.00 Uhr bis 17.00 Uhr, werktags. Ferner hat der Bieter zu erklären, dass die Patientenakten das Staatsgebiet der Bundesrepublik Deutschland nicht verlassen.
8. Rechtsverbindlich unterzeichnete Erklärung des Bieters, dass dieser verpflichtet ist, an seine Beschäftigten, abgesehen von Auszubildenden, bei der Ausführung der Leistungen mindestens ein Entgelt in Höhe des zum Zeitpunkt der Auftragserteilung jeweils geltenden Mindestlohns des Bremischen Gesetzes zur Sicherung von Tariftreue, Sozialstandards und Wettbewerb bei öffentlichen Auftragsvergabe (Tariftreue- und Vergabegesetz) pro Stunde zu bezahlen.
9. Mit dem Teilnahmeantrag hat der Bieter eine Liste (Referenzen) der in den letzten drei (3) Jahren
(2011,2012,2013) erstellten Privatliquidationen mit Angabe des Honorarvolumens, der Leistungszeit, der
Bezeichnung der jeweiligen Institution sowie den Ansprechpartner vorzulegen. Aus dieser Liste muss sich zwingend
ergeben, dass Verträge mit'mindestens drei (3) Krankenhäusern mit einer Bettenzahl von jeweils 500 oder höher
bestanden/bestehen. Die Vergabestelle wird schon jetzt vom Bieter ermächtigt, etwaig für erforderlich gehaltene
Erkundigungen bei den so benannten Ansprechpartnern einzuholen. In der Referenzliste hat der Bieter ferner für
mindestens 20 der aufgeführten medizinischen Fachbereiche jeweils eine Referenz für die Abrechnungsbereiche
stationär und ambulant ergeben.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
07.05.2016
Vergebener Auftrag
21.04.2015
Ergänzungsmeldung
02.05.2015
Ergänzungsmeldung
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen